Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018, 21:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 18. Aug 2011, 22:44 
Hans-Joerg hat geschrieben:
Du willst Gott weiter als deinen Vater und Schöpfer betrachten , Ihn Lieben und Ehren wie es Ihm gebührt und immer im rechten Licht von ihm sprechen ? Du willst keine unreinen Gedanken in deine Liebe zum Vater dulden und vor Ihm niederknien um Ihm deine Ergebenheit zu zeigen ? Dann , ist das was folgt eventuell nichts für dich. Was folgt wirst du evenutell niemals annehmen und als Sünde wider dem Vater auslegen. Wenn du bereit bist dein Gottesbild zu ändern und für neues offen bist lies diesen Artikel. Es steht dir frei. Ich will niemanden vor den Kopf stoßen.



Gott Lieben wie einen ganz menschlichen Liebespartner ? Darf man das ? Gehören die Gefühle für den Lebenspartner nicht die schönsten die man überhaupt erleben kann ? Sollte man Gott die schönsten Gefühle die man empfinden kann nicht zukommen lassen ? Glauben wir wirklich das Gott so einer Liebe nicht fähig ist oder sie nicht begreifen könnte ? In meinen Vorstellungen sind Gott und ich ein Liebespaar.




www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 18. Aug 2011, 23:33 
Beitrag von Hans-Jörg
Gott Lieben wie einen ganz menschlichen Liebespartner ? Darf man das ? Gehören die Gefühle für den Lebenspartner nicht die schönsten die man überhaupt erleben kann ? Sollte man Gott die schönsten Gefühle die man empfinden kann nicht zukommen lassen ? Glauben wir wirklich das Gott so einer Liebe nicht fähig ist oder sie nicht begreifen könnte ? In meinen Vorstellungen sind Gott und ich ein Liebespaar.

Für mich ist Verliebtheit
eine Schwärmerei, die vergeht.
Gott ist für mich eine unbekannte Größe !
... und nicht vergleichbar mit
zwischenmenschlichen Liebesbeziehungen.

Was mich persönlich betrifft, ist Jesus für
mich die Liebe schlechthin, aber eher platonischer Art.
Jesus ist als Mensch für mich faßbar und erfahrbar
und durch ihn kann ich mich Gott annähern,
was ich aber nicht wie die Liebe unter Paaren verstehe
bzw. auffasse.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 06:59 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Gott zu achten und ehren, zu loben und preisen,
den Nächsten zu lieben, sogar die Feinde zu lieben,
das ist für mich das Christentum.

Aber Gott zu lieben aus ganzem Herzen und mit ganzer Seele,
mit aller Leidenschaft und mit allen Sinnen,
das ist für mich der Islam.

Als ich damit anfing, konnte ich so viel Liebe spüren,
nicht nur die Liebe, die ich Gott entgegenbrachte, sondern vor allem,
Liebe die zu mir kam und sie erfüllte mich und machte mich so glücklich.
Ein wahnsinnig schönes Gefühl.
Ich habe mich in dieses riesige Energiefeld der Liebe Allahs
und seiner Gläubigen eingeklinkt.
Diese intensive Liebe zu Gott und zu allen Menschen
habe ich früher nie kennengelernt
und ich möchte sie nicht mehr missen.
Mich Gott in dieser Liebe hinzugeben,
das ist es, was zu mir und zu meinem Wesen passt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 08:43 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
@ Jade
Das Leidenschaftslose hat viel mit unserer Kultur zu tun. Wenn man mal erlebt hat, wie ein Jude Gott verehrt, dann ist da ein sehr großer Unterschied zu uns.

Mir persönlich ist die Anbetung in Geist und Wahrheit wichtig. Für mich ist das ein Zeitpunkt, indem ich zur Ruhe komme und mich auf das Gebet konzentriere.

hokusai hat geschrieben:
Für mich ist Verliebtheit
eine Schwärmerei, die vergeht.
Gott ist für mich eine unbekannte Größe !
... und nicht vergleichbar mit
zwischenmenschlichen Liebesbeziehungen.


Verliebtheit vielleicht schon. Aber eine gesunde Gottesliebe ist viel Wert und laut Bibel sollen wir die erste Liebe nicht verlieren. Genau diese Liebe soll bleiben.
Denn Gott liebt uns auch, so schlecht unsere Vergangenheit auch sein mag. Ich sehe das, wie eine sehr persönliche Beziehung. Man kann Ehrfürchtig sein und trotzdem mit Gott reden, wie mit einem Freund.

Meiner Erfahrung nach ist die Liebe Gottes in Jesus Christus zu finden. Ich habe erlebe sie als sehr tiefgreifend, gnädig - gleichzeitig uneuphorisch und friedlich. Doch Worte reichen oft für Gefühle nicht. :D

Hans-Joerg hat geschrieben:
In meinen Vorstellungen sind Gott und ich ein Liebespaar.


Das finde ich interessant. In der Bibel beschreibt Jesus sich als den Bräutigam und seine Jüngerschaft als die Braut. Da wird die Beziehung zwischen Mensch und Gott auch als Hochzeit und Ehe gesehen. Das hat natürlich nichts mit Geschlechtligkeit zu tun. :D
Eine Beziehung bietet Gott ja auch an, so dass wir ihn Vater nennen können oder Jesus einen Freund.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 11:45 
Jade hat geschrieben:
Gott zu achten und ehren, zu loben und preisen,
den Nächsten zu lieben, sogar die Feinde zu lieben,
das ist für mich das Christentum.

Aber Gott zu lieben aus ganzem Herzen und mit ganzer Seele,
mit aller Leidenschaft und mit allen Sinnen,
das ist für mich der Islam.

Als ich damit anfing, konnte ich so viel Liebe spüren,
nicht nur die Liebe, die ich Gott entgegenbrachte, sondern vor allem,
Liebe die zu mir kam und sie erfüllte mich und machte mich so glücklich.
Ein wahnsinnig schönes Gefühl.
Ich habe mich in dieses riesige Energiefeld der Liebe Allahs
und seiner Gläubigen eingeklinkt.
Diese intensive Liebe zu Gott und zu allen Menschen
habe ich früher nie kennengelernt
und ich möchte sie nicht mehr missen.
Mich Gott in dieser Liebe hinzugeben,
das ist es, was zu mir und zu meinem Wesen passt.



Beim Sufimeister Rumi klingt diese Liebe wunderbar an
- es ist sehr schwer, sich dahinein zu versenken -
bzw. dies zu erfassen und zu begreifen.
Es ist die vollkommene Ekstase der allumfassenden Liebe !


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 12:23 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
hokusai hat geschrieben:
Beim Sufimeister Rumi klingt diese Liebe wunderbar an
- es ist sehr schwer, sich dahinein zu versenken -
bzw. dies zu erfassen und zu begreifen.


Ist nicht so schwer.
Rumi's Gedichte regen zum Nachdenken an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 12:29 
Jade hat geschrieben:
hokusai hat geschrieben:
Beim Sufimeister Rumi klingt diese Liebe wunderbar an
- es ist sehr schwer, sich dahinein zu versenken -
bzw. dies zu erfassen und zu begreifen.


Ist nicht so schwer.
Rumi's Gedichte regen zum Nachdenken an.


Ich habe sie alle,
leider nutzt mir das Denken nicht viel
- erleben möchte ich das mal ! -


:blume


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 13:02 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Hokusai, da gibt's nur einen Weg - du musst meinen Weg gehen, der ist aber sehr schwer.

Und ich darf nicht missionieren. Bitte nicht als Missionieren verstehen.

Auf das Denken kommt es nicht so sehr an - sondern auf das Fühlen, auf dein Herz.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 15:50 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
Entschuldigung... ich bin manchmal spitzfindig!

hokusai hat geschrieben:
Es ist die vollkommene Ekstase der allumfassenden Liebe !


Hier liegt nämlich ein rapider Unterschied zu Gott vor, wie er in der Bibel beschrieben wird. Der zeichnet sich nicht durch Ekstase aus, sondern durch Nüchternheit im Geist.
Drogen, Trance, Ekstase, unnatürliches Atmen, Manipulation des Geistes... so macht man Geisterfahrung im Okkultismus...

Die Liebe und der Frieden, die durch Jesus Christus und den Heiligen Geist gegeben werden, sind absolut uneuphorisch und friedlich, trotzdem sehr tief und wunderschön. Ich bezeichne sie als "echt".
Euphorische Gefühle durch z.B. Drogen indiziert sind meistens falsch und spontan.

Nicht falsch verstehen: Möchte niemandem Vorwerfen, dass er falsche Gefühle hätte. Aber ekstatische Erlebnisse kommen durch körpereigene Drogen. Im gesunden und normalen Zustand hat man solche Erlebnisse nicht. Man sollte diese Körperschutzfunktionen nicht als spirituelle Droge mißbrauchen.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 16:03 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Echte Drogen würde ich nie nehmen.

Trance und Ekstase gefallen mir.
Das ist eine Reise in unser Innerstes und dort kann man Gott finden.
Körpereigene Drogen sind natürlich.
Nein, das ist kein Missbrauch, denn das alles ist in uns und wir bringen
es zur Entfaltung und verbinden uns mit Gott. Das ist was Heiliges.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 18:35 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
Jade hat geschrieben:
Trance und Ekstase gefallen mir.
Das ist eine Reise in unser Innerstes und dort kann man Gott finden.
Körpereigene Drogen sind natürlich.
Nein, das ist kein Missbrauch, denn das alles ist in uns und wir bringen
es zur Entfaltung und verbinden uns mit Gott. Das ist was Heiliges.


Nein! Trance und Ekstase gehören sind nicht heilig. Sie führen auch nicht zu Gott.
Auch ein Buddhist wird erklären können, dass Meditation nichts mit Gott zu tun hat.

Echte Drogen sind auch natürlich. Doch für die körpereigenen muss erst einmal eine besondere Situation oder ein Notstand eintreten. Um diese Zustände absichtlich zu erreichen, müssen wir unseren Körper manipulieren,
Beim ekstatischen Trommeln oder Tanzen z.B. wird weder ein Atem noch ein Herzrythmus angepeilt.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 18:39 
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Zuletzt geändert von Hans-Joerg am 19. Aug 2011, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 18:41 
Offline
Glaubende
Glaubende
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 2281
Wohnort: Stralsund, Hafen
Geschlecht: weiblich
Hans-Joerg, kannst du mir besser erklären, was du mit deinem Video aussagen möchtest? In diesem Zusammenhang hier? Ist mir irgendwie nicht so klar.......

_________________

Für diejenigen, die an Gott glauben,
ist keine Erklärung notwendig,
für diejenigen, die nicht an Gott glauben,
ist keine Erklärung möglich.
Franz Werfel (1890-1945)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 18:44 
Ich denk mal du meinst das von Queen. Das soll eigentlich nur dem ganzen eine gute Stimmung geben. Und man kann dabei an seine Liebe zu Gott denken wenn man mag :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verliebt in Gott
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 18:54 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Elias hat geschrieben:
Nein! Trance und Ekstase gehören sind nicht heilig. Sie führen auch nicht zu Gott.

Ich glaub, du kannst das, was ich meine, gar nicht beurteilen, weil du es selbst nie gemacht hast.
Ein Außenstehender hat da nicht den richtigen Einblick.
Es gibt verschiedene Methoden die helfen Gott zu erfahren. Wenn es hilft, ist es doch gut so.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker