Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018, 14:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt von Alexander Gottwald
BeitragVerfasst: 11. Jan 2012, 03:53 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Geschlecht: nicht angegeben
hokusai hat geschrieben:

Doch der Mensch hat das Vorderhin, den Verstand, hochgezüchtet und dünkt
sich nun, der allein Wissende und Herrschende zu sein.
Welch ein Irrtum.

LG


Da fühl ich mich wieder missverstanden.
Ich hab doch nicht gesagt dass es zweifelsohne keinen Gott/Schöpfer gibt. Man darf auch aber auch nicht ausser acht lassen, dass es ohne gegangen wäre.
Das ist für mich Verstand nutzen: Wenn man etwas nicht weiss, behält man alle Optionen im Auge. Klar entscheidet man sich schon für eine Richtung, da hast du wieder recht.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt von Alexander Gottwald
BeitragVerfasst: 11. Jan 2012, 07:51 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Da geb ich Braen schon recht ;) Das ist eine logische und durchaus tolerante Ansicht - wenn man etwas weder Beweisen noch Widerlegen kann, muss man annehmen, dass es wahr sein könnte aber zugleich bedenken, dass es auch falsch sein könnte. Offen bleiben.

Wenn ich mir jetzt aber Ansehe wie extrem! Komplex das Universum ist und wie nur die minimalste Änderung der Konstanten dafür gesorgt hätte, dass wir nicht existieren würden und man sich das Zusammenspiel der grössten Teile (Sonnensysteme, Galayien) ansieht und vergleicht mit dem Spiel der kleinsten Teilchen (und da herrscht scheinbares Chaos) und wie gerade dadurch Sinn und Leben entsteht st für mich die Frage nach Gott beantwortet. Denn dasss so etwas durch "Zufall" entsteht ist so wahrscheinlich als wenn eine Person ein Leben lang bei jeder Ziehung im Lotto den 6er trifft...es ist in der Theorie nicht völlig ausschliessbar aber in der Praxis kann man sagen - das ist unmöglich.

Und in der hermetischen Lehre gilt die Welt der Materie sehr viel, denn durch die Gesetzmässigkeit im Universum können wir auf die Gesetze höherer Welten und auf Gott schliessen. Es ist die einzig wirklich greifbare Möglichkeit sich ein Bild von höheren Welten zu machen. Man müsste sich nur mal die Astrologie ansehen - der Einfluss der Gestirne ist nachweisbar und eindeutig vorhanden...nur WARUM...ja das kann man mit den momentanen wissenschaftlichen Möglichkeiten nicht beantworten.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt von Alexander Gottwald
BeitragVerfasst: 11. Jan 2012, 10:20 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Geschlecht: nicht angegeben
Estar hat geschrieben:
Da geb ich Braen schon recht ;) Das ist eine logische und durchaus tolerante Ansicht - wenn man etwas weder Beweisen noch Widerlegen kann, muss man annehmen, dass es wahr sein könnte aber zugleich bedenken, dass es auch falsch sein könnte. Offen bleiben.


Eben ....wie Schrödingers Katze: Sie lebt und ist tot.

Estar hat geschrieben:
Wenn ich mir jetzt aber Ansehe wie extrem! Komplex das Universum ist und wie nur die minimalste Änderung der Konstanten dafür gesorgt hätte, dass wir nicht existieren würden und man sich das Zusammenspiel der grössten Teile (Sonnensysteme, Galayien) ansieht und vergleicht mit dem Spiel der kleinsten Teilchen (und da herrscht scheinbares Chaos) und wie gerade dadurch Sinn und Leben entsteht st für mich die Frage nach Gott beantwortet. Denn dasss so etwas durch "Zufall" entsteht ist so wahrscheinlich als wenn eine Person ein Leben lang bei jeder Ziehung im Lotto den 6er trifft...es ist in der Theorie nicht völlig ausschliessbar aber in der Praxis kann man sagen - das ist unmöglich.


Genau. Das ist ein gutes Beispiel für die Richtung die man einschlägt. Ich sehe ein entropisches System dass einen kleinen Satz einfacher Regeln hatte als es entstand. Die komplexeren Regeln haben sich von selbst entwickelt, was ganz normal in einem solchen System ist, und die daher nicht unumstösslich sind. Wenn man an die "Viele-Welten"-Theorie glaubt, hat tatsächlich immer irgendwo im Multiversum eins den 6er gezogen, ebenso wie immer irgendwo noch völlig andere 6er gezogen werden. Die Annahme der Unendlichkeit gibt das zwingend vor.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt von Alexander Gottwald
BeitragVerfasst: 11. Jan 2012, 11:42 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Sehr schön gekontert - ja auf die Unendlichkeit bezogen würde nicht nur ein Einzelnes sondern sogar unendlich viele Multiversen im Verhältnis von sagen wir mal 1 zu 8 Trilliarden so etwas schaffen - auf die Unendlichkeit bezogen ist das aber immer noch unendlich viel und das gerade wir in so einem Multivesum gelandet sind wäre nichtmal Zufall sondern Logik da nur in einem solchen Universum so ein Leben entstehen kann. Und du hast auch recht, dass viele Konstanten erst später entstanden sind. Dennoch - das ist die eingeschlagene Richtung - halte ich das für so unglaublich unwahrscheinlich, dass ich doch eher mit der intelligenter Schöpfer Variante gehe. Da finde ich es wahrscheinlicher, dass eine Intelligenz dahinter steckt als der Zufall - Möglich ist natürlich Beides aber wenn alles nur Zufall wäre würde das mein Weltbild vernichtend treffen ^^ Und da mir persönlich in meinem Leben der Glaube an einen Sinn und einen Schöpfer sehr hilft gehe ich mit der Variante die mir persönlichen nutzen bringt. Denn die Idee, das alles sowieso nur Unfug und Zufall ist, würde die Bedeutungslosigkeit der Existenz derart unterstreichen, dass ich im Leben keinen Sinn mehr sähe ausser evtl. Spass haben und das wär mir zu wenig

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt von Alexander Gottwald
BeitragVerfasst: 11. Jan 2012, 12:30 
Estar hat geschrieben:
Sehr schön gekontert - ja auf die Unendlichkeit bezogen würde nicht nur ein Einzelnes sondern sogar unendlich viele Multiversen im Verhältnis von sagen wir mal 1 zu 8 Trilliarden so etwas schaffen - auf die Unendlichkeit bezogen ist das aber immer noch unendlich viel und das gerade wir in so einem Multivesum gelandet sind wäre nichtmal Zufall sondern Logik da nur in einem solchen Universum so ein Leben entstehen kann. Und du hast auch recht, dass viele Konstanten erst später entstanden sind. Dennoch - das ist die eingeschlagene Richtung - halte ich das für so unglaublich unwahrscheinlich, dass ich doch eher mit der intelligenter Schöpfer Variante gehe. Da finde ich es wahrscheinlicher, dass eine Intelligenz dahinter steckt als der Zufall - Möglich ist natürlich Beides aber wenn alles nur Zufall wäre würde das mein Weltbild vernichtend treffen ^^ Und da mir persönlich in meinem Leben der Glaube an einen Sinn und einen Schöpfer sehr hilft gehe ich mit der Variante die mir persönlichen nutzen bringt. Denn die Idee, das alles sowieso nur Unfug und Zufall ist, würde die Bedeutungslosigkeit der Existenz derart unterstreichen, dass ich im Leben keinen Sinn mehr sähe ausser evtl. Spass haben und das wär mir zu wenig


Mir geht es ganz genau So, lieber Estar !
Die Vollkommenheit des Schöpfers muß nur ge-sehen und gehört
werden, doch der Mensch ist blind und taub. Geht achtlos daran
vorbei; zerlegt alles in seine Einzelteile (Physik). Weiter wird er
auch nicht kommen, der Mensch, nutzt er nicht das Geistige.


:wink

PS:
empfehle zu diesem Thema das
Buch: "Das sensible Chaos" von
Theodor Schwenk


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt von Alexander Gottwald
BeitragVerfasst: 11. Jan 2012, 12:58 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
"Wer will was Lebendigs erkennen und beschreiben,
Sucht erst den Geist herauszutreiben,
Dann hat er die Teile in seiner hand,
Fehlt, leider! nur das geistige Band"
- Faust

Ich hab drüber nachgedacht und verstehe die Religionen nun besser. Die Erkennnits ist jene, dass ich an meinem Glauben an Gott selbst dann festhalten würde wenn einwandfrei belegt wäre, dass doch alles Zufall ist. Der Grund ist simpel - wenn ich glaube,d as alles nur Zufall ist wird das Leben für mich derart sinnfrei, hoffnungslos und unbedeutend, dass ich am weiteren Leben keine Freude und keine Lust mehr hätte und eher in den Freitod ginge als den Mist länger mitzumachen. In dem Falle ist also der Glaube ein Anker und eine Hilfe auf dem Wege der mir ganz praktische Fähigkeiten erschliesst - magsiche wenn man so will - und mir hilft.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker