Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018, 15:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 19:21 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
http://www.achtung-lichtarbeit.de/

Hier ist eine Liste nur einiger ehemaliger Lichtarbeiter, Esoteriker, usw., die damit alle keinen guten Kurs gefahren sind. Als sie den wahren Jesus Christus kennen lernten, veränderte sich ihr Leben.

Gibt es vielleicht geistige Mächte in der Welt mit denen man nicht leichtfertig experimentieren sollte?

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 19:43 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Interessanter Link!

Als Erstes oben steht der "Kurs in Wundern".
Da geb ich dir mal ausnahmsweise recht. :mrgreen:
Ich finde auch, dass dieser Kurs gefährlich sein kann und manche Leute den Boden unter den Füßen verlieren und abheben. Aber auch nicht alle.

Ansonsten sind auf der Liste viele Esoteriker aufgelistet, die es nicht geschafft haben, die irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht haben und wieder ausgestiegen sind. Das gibt's natürlich. Viele Leute hören wieder auf damit, weil es für sie nicht mehr passt, .....

Es gibt aber auch welche, die es schaffen und die glücklich und zufrieden sind und die viel erreichen. Die Menschen sind eben verschieden, die einen zieht es zu dem, den anderen zu jenem. Ich meine aber nicht, dass deswegen alle Esoterik, Magie und Mystik schlecht ist.

Viele Leute fangen auch mit einem Sport an und hören dann wieder auf und sagen, dass dieser Sport für sie schlecht war und es hat sie nicht mehr gefreut und ihnen nicht gut getan. Das ist eben individuell von Mensch zu Mensch verschieden. Deswegen ist die Sportart nicht für alle schlecht. Und bei der Esoterik,... ist es genauso. Was für einen schlecht ist, kann für den anderen gut sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 19:59 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 323
Geschlecht: nicht angegeben
Übel wird es auch, wenn es auf die kommerzielle Schiene geht.
Dion Fortune warnte immer davor, mit Okkultismus Geld zu verdienen.

Tja, aber die Gier überwiegt nunmal.
Das zeigt wieder einmal, wie wichtig die Charakterveredelung ist.

Gruß,
K.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 21:08 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hatte diesen Link auch schon einmal gepostet...aber um zu zeigen wie unsinnig es wird wenn man zu Extremen tendiert. Jemand der bedingungslos an alles glaubt was über Licht - und Energiearbeit erzählt wird ist genauso von der Kette gerollt wie diejenigen die ins gegenteilige Extrem fallen. Da brauch man nur einige Beispiele rausziehen:

"Ich möchte nun gerne aufzeigen, dass wirkliche physische Außerirdische nicht existieren, sondern dass der Mensch das einzige intelligente Lebewesen im gesamten Weltraum ist. Ich möchte aber auch aufzeigen, dass "Ufos" durchaus existieren. Nur sind es keine physischen Ufos, und es sind auch keine Transportmittel für irgendwelche nicht-weltlichen Lebensformen, egal ob nun materiell oder geistig, sondern das Ufo-Phänomen beruht auf dämonischem Einfluss und ist nichts anderes als ein Täuschungsmanöver."

So steht es da auf dieser Seite. Jeder der noch halbwegs im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte sein mag muss hier schon lachen. Vor allem da im nachfolgenden Text nichts aufgezeigt sondern extreme christliche Propaganda herausgeholt wird.
Schön und gut wenn da jemand glaubt seine Mitmenschen erretten zu müssen, aber mehr in der Hand als seine Gegenfraktion hat er auch nicht.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 19. Aug 2011, 22:20 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Alle Extreme haben einen an der Waffel in meinen Augen. Wenn man die Fähigkeit verliert ernsthaft über etwas nachzudenken und in Frage zu stellen hat man sich verrannt.

Natürlich kann Esoterik gefährlich sein. Jede ernsthafte Loge warnt eindringlich vor den Gefahren. Wer zum Beispiel schon eine psychische Erkrankung hat oder Neigungen in der Richtung sollte die Finger weg lassen da Magie alle Seiten stärker zur Geltung bringt auch die unerwünschten.
Wer hastet verrennt sich meist total inD ingen denen er nicht gewachsen ist und es ist mehr als einer durch "dämonische Hand" gestorben oder im Irrenhaus gelandet weil er sich selbst überschätzt hat. Magie IST gefährlich - wenn man nicht weiss wie mand amit umgeht. Sie kann ein umso grösserer Segen sein wenn man vorsichtig ist. Strom kann auch viele ganz wunderbare Dinge machen - und wer meint mein Lampe wechseln die Sicherung nicht rausmachen zu müssen merkt auch schnell dass Unvorsichtigkeit tödlich sein kann

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 20. Aug 2011, 13:35 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
Helios hat geschrieben:
Langsam wist Du echt immer "seltsamer"....ich weiß ja nicht was mit Dir passiert ist, aber es muß echt HEFTIG gewesen sein....

Man erkennt Dich überhaupt nicht wieder.


Das ist weder positiv noch negativ gemeint, sondern lediglich eine Feststellung.


Ne, ich find es immer gut, wenn jemand sagt, was er denkt. Dann muss ich da wohl einmal darauf antworten: Ich habe in einem anderen Forum meine Klappe zu weit aufgerissen und bin verflucht worden. Da hat nichts mehr geholfen, außer das Gebet zu Jesus. Der kann dich von einer Sekunde auf die andere davon befreien. Man muss ihn nur bitten.
Ich denke heute dahin nicht mit Scheu zurück, aber als ich es damals erlebt habe, fand ich es nicht so witzig.
Doch meine Überzeugung mache ich nicht an diesem einmaligen Ereignis fest, Sondern es gibt etliche Dinge und Erlebnisse, die mich von einem lebendigen Gott überzeugen. Mein Leben hat sich seit dem schon sehr geändert.
Als ich die Bibel anfing zu lesen, da kannte ich die ganzen Verschwörungstheorien, Zeitgeist-Filme und New-Age-Lehren bereits, und merkte, dass ich jetzt endlich die Wahrheit las.

Jade hat geschrieben:
Ansonsten sind auf der Liste viele Esoteriker aufgelistet, die es nicht geschafft haben, die irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht haben und wieder ausgestiegen sind. Das gibt's natürlich. Viele Leute hören wieder auf damit, weil es für sie nicht mehr passt, .....


Schafft auch nicht jeder. Doch sind diese Leute alle Schwächlinge oder zu unreif für die höheren Ebenen? Was sind das für Praktiken, die so gefährlich für einen Menschen werden können? Selbst ein Schamane aus einer Stammesreligion weiß, dass es bei einer Astralreise passieren kann, dass er nicht zurückkehrt und stirbt. Heute machen das ungelernte Jugendliche....

David Tenzin hier ist eine angeblich 14. Reinkarnation gewesen. Er wurde von anderen Mönchen angebetet:
http://www.lichtarbeit-verführung.de/bericht24.html


Braen hat geschrieben:
So steht es da auf dieser Seite. Jeder der noch halbwegs im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte sein mag muss hier schon lachen


Bei Ufo-Geschichten ist es immer ganz schwer sich zu äußern. Es ist einfach ein Bereich, der nicht erklärbar ist. Da fand ich einen Christen schon besser, der auch darauf angesprochen wurde und gesagt hat: "Ich habe beschloßen, dass ich es nicht weiß."
Doch viele Leute hoffen heute auf die Außerirdischen von den Plejaden, die uns vor den "Annunaki" retten sollen, die die wahren Illuminatien sind. Die "Annunaki" sind auch Außerirdische, die die Bibel verändert haben...
Es gibt sogar viele, die diese Aliens channeln, wenn es dort einen echten Kontakt gibt, dann schiebe ich es auch ganz klar auf Dämonen.
Das Resultat ist doch, dass die leute denken, dass Gottesvertrauen ein Gefängnis wäre und lieber auf die Lichtwesen von den Plejaden hoffen.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 20. Aug 2011, 13:43 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Geschlecht: nicht angegeben
Elias hat geschrieben:

Braen hat geschrieben:
So steht es da auf dieser Seite. Jeder der noch halbwegs im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte sein mag muss hier schon lachen


Bei Ufo-Geschichten ist es immer ganz schwer sich zu äußern. Es ist einfach ein Bereich, der nicht erklärbar ist. .


Das ist ja nicht nur in der Ufo-Sache so, sondern auf der ganzen Seite. Von vorne bis hinten...wenn der Verfasser genug Zeit hat wird er irgendwann den Holzkohlgrill als Werk Satans bezeichnen.

Elias hat geschrieben:
Das Resultat ist doch, dass die leute denken, dass Gottesvertrauen ein Gefängnis wäre und lieber auf die Lichtwesen von den Plejaden hoffen.


Womit beide Seiten gleich gut bedient werden.....wer beim channeln Antworten erhält ist ohnehin schon kritisch zu betrachten...., findest du das nicht erstaunlich, dass so viele es als Gefängnis empfinden ? Ich meine , klar die gehen direkt ins nächste Gefängnis des selbstgebauten Universums der Fantasie, aber die Parallelen zum herkömmlichen Glauben sind schon riesengross.

Wer nicht lernt seinen Verstand zu nutzen wird immer zwischen beiden Gefängnissen hin- und herspringen.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 22. Aug 2011, 21:52 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
Braen hat geschrieben:
Wer nicht lernt seinen Verstand zu nutzen wird immer zwischen beiden Gefängnissen hin- und herspringen.


Jetzt setzt du deinen Rationalismus in die Mitte, stellst Glauben und Esoterik an die Seite, und machst letztendlich den Verstand zum Weg.
Ich bin dagegen ihn auszuschalten, aber das ist nicht alles. Damit meine ich nicht nur die Emotionale, sondern auch die persönliche Erfahrung. Was hilft dir dein Verstand, wenn du erlebt hast, dass es das Übernatürliche gibt, was uns die Wissenschaft nicht erklären kann.
Deshalb stellt sich nun die Frage, was ist die Quelle der Kräfte, die hier wirken?

Ich stelle die These auf: Es gibt keine unpersönlichen Kräfte, wie das Qi, sondern hinter einer Kraftwirkung (im spirituellen/magischen Bereich) steckt immer eine Wesenheit, ob man sich dessen bewusst ist oder nicht.

Es gibt keine fließende Energie, die angezapft wird wie Strom, sondern nur Geisteswesen, die es eingeben. Auch, wenn das Opfer denkt, dass es selbst diese Kräfte in sich gewirkt hat.
Ist es nicht spannend zu wissen, woher diese Energien stammen?

Hier liegt der Unterschied zum Glauben und der Magie. Der Gläubige bildet sich nicht ein, die Geisteswelt eigenmächtig kontrollieren zu können, sondern bittet bloß Gott und lässt IHN machen. Der Gläubige ist nicht der jenige der eingreift, sondern er legt sein Vertrauen in Gott.
Das befreit auch vor gefährlichem Schicksalsdenken und erdachten karmischen Verstrickungen.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 22. Aug 2011, 23:08 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 07.2011
Beiträge: 66
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: männlich
Ich zitiere etwas aus dem Bericht "Babaji - der Guru des Satans"

Zitat:
Im Tempel des Gurus angelangt, machte ich verwirrende Erfahrungen. Nachdem ich ihn leider angebetet
hatte, verlangten Priester von mir, dass ich einem Götterbild Weihrauch opfern sollte. Ich tat dies, war aber verwirrt, weil ich aus der Bibel wusste, dass Gott es verbietet, Götzen aus Holz und Stein anzubeten. Weitere Verwirrung entstand durch die Aussage, dass ich durch Yoga mein »Karma« verbessern würde (kurz gesagt eine Art Werkgerechtigkeit). Ich glaubte, dass ich durch das Kreuz Jesu bereits erlöst sei, warum also etwas für meine Erlösung tun? Schließlich sollte ich »Shiva als Gott und mich selbst als Shiva« erkennen. Auch das irritierte mich


Was soll man dazu sagen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2011, 04:12 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Ich würde erst gar nicht freiwillig in den Tempel des Gurus des Satans gehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2011, 06:45 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Zitat:
Der Gläubige bildet sich nicht ein, die Geisteswelt eigenmächtig kontrollieren zu können, sondern bittet bloß Gott und lässt IHN machen. Der Gläubige ist nicht der jenige der eingreift, sondern er legt sein Vertrauen in Gott.

Also der Gläubige setzt sich ins Auto, gibt Gas und lässt Gott lenken? Das endet garantiert in einem bösen Unfall. Oder man setzt sich auf den Beifahrersitz und lässt fahren - dann kommt man gar nicht vorwärts. Ich glaube nicht, dass Gott uns all das gegeben hat was wir haben, damit er dann alles machen darf ;)

Zitat:
Was soll man dazu sagen?

Dass der Schreiber einen an der Waffel hat. Es wurde offensichtlich mit indischen Systemen gearbeitet und das hat mi Satan nichts zu suchen. Im Rahmen von echtem Yoga (nicht dieses Sportgehampel des Westens) ists auch nicht ungewöhnlich indische Gottheiten anzubeten. Zumal Shiva keine wirkliche entsprechung zu Satan ist. Shiva ist mehr so eine Art Gerechtigkeitsgott und Vollstrecker. Ärger mit Shiva gibts nur wenn du böse bist - die Christen sind da mit ihrer Verdammnislehre schlimmer. Bei en Indern kriegst wenigstens noch ne Chance

Da kann ich auch sagen
Zitat:
"Ich ging in das eiskalte Steingebäude. Dämonenfratzen starrten mich an....ein Guru ganz in Schwarz forderte mich auf einen toten Mann der mit Blut überströmt an der Wand hing anzubeten und bot mir dann an einen Kelch an, umd das Blut des toten Mannes zu trinken. Er zündete zu Füssen des Leichnams Weihrauch an und prophezeite mir ewige Verdammnis und Höllenqualen wenn ich nicht genau tun würde was in dem schwarzen Buch steht.
Dann erhoben sich die anderen Leute wie Zombies und sangen ein dumpfes Lied während steinerne Götzen von den Wänden zusahen. Dämonenfratzen an den Säulen des Gebäudes schienen zu lächeln als ich das Blut trank...und dann zwangen mich die Kannibalen den Leib des Toten zu verzehren. Heidnische Symbole zierten den Raum und mir schien als würde ein dämonisches Lachen den Raum erfüllen, als ich in den Leib des Toten biss
Ich war von Abscheu erfüllt und fragte mich, weshalb hier so viele Götter und Dämonen am selben Ort hausten. Die Menschen sagten, wenn ich mich an das schwarze Buch halte würde ich nach meinem Tode als Zombie wiederauferstehen. Ein ewiger Fluch schien ihnen wünschenswert. Es verwirrte mich, dass sie den EINEN anbeten wollen aber hunterte Statuen und Halbgötter aufstellten und ein Toter ihr einer Gott sein sollte. Dabei weiss doch jeder, dass der EINE unerreichbar ist und Jupiter was dagegen hat wenn man andere Götter anbetet. Dennoch sind wir in Rom tolerant und lassen jedem seinen glauben"

- ein christlicher Gottesdienst aus Sicht eines Römers

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2011, 09:49 
Offline
Schülerin
Schülerin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 69
Geschlecht: weiblich
gut gekontert :)

_________________
Nun aber bleiben: Glaube, Hoffnung und Liebe. Diese Drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2011, 11:26 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Fällt mir grade erst auf:
Zitat:
verlangten Priester von mir, dass ich einem Götterbild Weihrauch opfern sollte. Ich tat dies, war aber verwirrt, weil ich aus der Bibel wusste, dass Gott es verbietet, Götzen aus Holz und Stein anzubeten

In jeder Kirche gibts Kreuze, einen Jesus, Heiligenstatuen....alles Götzen aus Holz und Stein
Zitat:
Ich glaubte, dass ich durch das Kreuz Jesu bereits erlöst sei, warum also etwas für meine Erlösung tun?


auf gut Deutsch "Ich darf tun und lassen was ich will, ist ja wurst bin sowieso schon erlöst ätsch" - ob das der Richter nach mehrfacher Vergewaltigung, Alkohol und Raubüberfällen auch so sieht?^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2011, 11:33 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 87
Geschlecht: nicht angegeben
Ich kenne diese Seite. Ihr kennt die Gesetze. Das Pendel schwingt immer von einem extrem ins andere. In der Tat wurden die Bericht von Lichtarbeitern geschrieben, weisen Lichtarbeiter doch immer einen extremistischen "Touch" auf.. Fanatisch nach Licht und Liebe wollen Sie alles ausrotten was nur annähernd "böse" sein könnte. Und so verwundert es wohl nicht, dass genau diese Kirchenfanatiker vermutlich auch mal fanatische Lichtarbeiter waren.

New Age ist in der Tat gefährlich. Vieles im New Age entsprechen Programmen des Mind Control, weisen Züge von MK Ultra auf, ich beziehe mich jetzt zb mal auf Melchizedek mit der Blume des Lebens, eindeutig ein Mind Control Opfer welches die Massen auf einen falschen Weg lenkt..

Ich kann jedem ernsthaft Suchenden empfehlen, die Werke Bardons und das Kybalion zu seinen Standardwerken zu machen. Wer sich Lichtarbeiter nennt arbeitet zwar im Innern, jedoch nicht um das Böse im Innern zu bekämpfen, sondern im Aussen...

Abgesehen ist für viele Katholikenspinner alles was auch nur annährend an etwas unverständliches ranreicht, gleich eine Gnade von Gott oder Teufelswerk. Natürlich entscheidet immer derjenige selbst, um was es sich hierbei nun handelt. Die Entscheidung wird er aufgrund absolut unwissender dogmatischer und gefärhlicher Glaubenssätze fällen, die nix mit der Realität an sich zu tun haben.

Gruss

Michele


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Age und Lichtarbeit... gefährlich?
BeitragVerfasst: 23. Aug 2011, 11:36 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 87
Geschlecht: nicht angegeben
Estar hat geschrieben:
Fällt mir grade erst auf:
Zitat:
verlangten Priester von mir, dass ich einem Götterbild Weihrauch opfern sollte. Ich tat dies, war aber verwirrt, weil ich aus der Bibel wusste, dass Gott es verbietet, Götzen aus Holz und Stein anzubeten

In jeder Kirche gibts Kreuze, einen Jesus, Heiligenstatuen....alles Götzen aus Holz und Stein
Zitat:
Ich glaubte, dass ich durch das Kreuz Jesu bereits erlöst sei, warum also etwas für meine Erlösung tun?


auf gut Deutsch "Ich darf tun und lassen was ich will, ist ja wurst bin sowieso schon erlöst ätsch" - ob das der Richter nach mehrfacher Vergewaltigung, Alkohol und Raubüberfällen auch so sieht?^^


Der Pfad der Kirche ist der Pfad des Dunklen Herrschers Ariman.. die Kirche ist nicht die Kirche des Lebens, sondern des Verderbens und des Todes. Wärs nicht so, stünden über den Altären Blumen, anstatt Gebeine der Heiligen...

Die Kirche ist ein einziger riesiger Götzenkult, Marienstatuen, Heiligsprechungen, Nekromantie, da ist alles drin, da ist Voodoo nicht mehr weit.. aber hey,ihr respektive wir Europäer sind ja anders net? Wir würden sowas nieeee tun.. ;)

Die Hohepriester lenken die Schafe schlafen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker