Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018, 15:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 17. Dez 2012, 17:36 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Nun der Ton macht die Musik und der ist gerade nicht angebracht. Ob es dir passt oder nicht du bist hier Gast und nicht ich.

Wenn du jemanden Besuchen gehst, sagst ja auch erstmal Hallo und maulst nicht gleich darum.

Ich find es ehrlich sehr daneben, wenn Menschen meinen sie könntenspirituell oder magisch irgendwas erklären wenn sie nicht mal in der lage sind einfachste Regeln einzuhalten. So wie du hier reinkamst brauchst dich nicht zu wundern das du erstmal gegen eine Mauer rennst! Wir haben hier eingie user die wirklich nett sind, auch mal ihre meinung sagen, aber sowas wie eine Nettiquette einhalten können dabei.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 17. Dez 2012, 20:43 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Tetragrammaton Dein Ton ist echt daneben,aber wie mir dein Username sagt bist du Hermetic Fan und scheinbar sehr Bardon vernart was nicht falsch ist. Doch wenn du so ausuferst wie jetzt, wird du dem Werk Bardon wirklich nicht gerecht. Ich weiß das er ein guter Magier war. Nur ist sein Buch das nicht ,weil es von einer fanatischen Schülerin geschrieben ist. Die Übungen selbst mögen gut sein und von Ihm aber die ganze Philosophie und Kultdenken um Ihn entstand wegen seiner Schülerin die das Buch nicht objektiv schrieb. Das sagte übrigens Bardon selbst über sie. Einfach mal Nachforschen.

Ich bin übrigens kein Bardonist habe mein eigenes System das ich erfolgreich mache seit Jahren. Aber in jedem System gibts ähnlichkeiten und Gedankenstille ist nun mal etwas Grundlegendes,der User Orion der meiner meinung ehrlich eine Praktik beginnen möchte sucht hier Rat und Wir alle ob Estar oder ich versuchen Ihm dabei zu helfen.

Deshalb schrieb ich auch das er Teil 2 nicht machen soll bis er Teil eins (Gedankenstille ) kann.
Ob Bardonist oder nicht ich weiß wie Bardon die Übungen gemeind hat. Und Estar hat folge richtig geschrieben das im Buch selber immer wieder steht der Leser möge über das geschriebene meditieren.

Ich würde dir raten wie Silvia es dir schrieb den Seelenspiegel durch zu gehen. Weil bei dir etwas nicht stimmt. Kann man von der emotionalen Art wie du schreibst raus lesen.

Ich Rate dir auch mal dich Vorzustellen und auch Silvia nicht so anzugehen wie du es Tatest, weil ich sonst in Zukunft drauf verzichte mit dir zu Schreiben ,wenn du nicht mal vor den Forumsmoderatoren respekt hast.

Silvia ist eine liebe Person und dein verhalten inakzeptabel, wir hatten schon viel ärger hier im Forum und vor mir auch schon. Die User hier mögen sich gegenseitig und zeigen Respekt. Wenn du vernüftig dich hier einlebst kannst du z.b den tollen Humor von Brean hier genießen.

Estar,Silvia und Brean sind Stamm user und menschen die ich mag deshalb lege ich auch auf respekt Ihnen gegenüber Wert.

Nimms nicht böse denke Nur einfach mal drüber nach.

LG Freund

@Silvia Finde ich toll wie du es dargelegt hast und es freud mich immer sehr ,das du zwischen den Zeilen lesen kannst :)


@Estar ich weiß wie du es meinst ich meine nur Orion ist mit Teil eins nicht fertig.^^ Ich will ja immer Menschen die bemüht sind helfen deshalb erinnere ich Ihn einfach mal dran Gedankenstille zu meistern.

Evtl kann er dann auch erfolgreich Bardon weiter machen.

LG euch allen und besinnliches Weihnachten euer Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 17. Dez 2012, 21:55 
Offline
Wissende
Wissende

Registriert: 10.2012
Beiträge: 33
Geschlecht: weiblich
Freund hat geschrieben:
@Orion Es geht nicht um die Gedankenbeherschung sondern um den Moment zu erleben.

Das eine ist zwang das andere gleiten.

Zwei Sachen die dir helfen :

1.) Zu erst musst du dir der Zeit bewusst werden, Sie wird nicht in sekunden oder Minuten gemessen das Leben mießt sie in Momenten.

Um einen Moment zu erleben lege deine Hand auf den oberen Bereich des Bauches nahe dem Sonnenzentrum.

Atme ein und aus und spüre es konzentriere dich nur darauf wiederhole es so oft du magst am Tag ,wichtig ist versuche 20 sekunden nur dies zu tun nichts anders denke auch nur an das bleib bei der Sache.

Spüre wie die Macht (Lebenskraft) in dir fließt.

Wenn du das geschaft hast kommt die eigentliche Übung:
2.)
Achtsamkeit ist das was Gedankenkonzentration ist;

Nimm dir in der Woche mindestens einen Tag und machen einen Haushalts putz. Bleibe mit den Gedanken bei der Sache denke ,wenn du putz an das Putzen bis es dir leicht fällt und du es gerne tust ,erlebe diesen Moment.


Um mal wieder auf das Hauptthema zurückzukommen:
Freund, ich finde deine ergänzende Sicht zur den ersten Übungen Bardons interessant und schön in die Praxis intergriert. Bei mir springen die Gedanken manchmal beim stillen Sitzen eher wie ein Pingpongball durch die Gegend! :mrgreen: Mit Achsamkeit putzen wird hart, aber hört sich sinnvoll an. Vielen Dank für deine Ergänzungen zu den Übungen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 07:02 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
So dann Senfe ich auch dazu ;)

Zitat:
Meines Erachtens sind die Vorgaben Bardons nicht im Geringsten konfus

Jap und meines und manch an derer Leute erachtens sind sie es. Spätestens wenn du beim Astralreisen ankommst wirst du nach Bardon scheitern müssen, denn so wie es da steht geht es nunmal nicht. Da heissts dann wirklich nachdenken. Ich hatte meinen Durchbruch bei dem Thema erst als ich mir Stejnars Hilfe holte.

Zitat:
Es gibt nichts zu verteidigen aber auch nichts zu verurteilen.

Ja warum streitet ihr Beide denn dann?^^ Wenn es nix zu verteidigen gibt hättest dir den Beitrag auch sparen können. Aber es war dir scheinbar ein Bedürfnis es zu verteidigen also gab es da doch was

Zitat:
Lass den Seelenspiegel mal meine Sorge sein, den interessiert es nämlich herzlich wenig was normalerweise ist.

Das ist aber ein grober Fehler. Seinen Mitmenschen gegenüber sei man STETS freundlich und nachsichtig...Bardons Büchlein so um Seite 70 herum je nach Ausgabe als Einstieg in den praktischen Teil.
Gerade der Seelenspiegel sollte deine Eigenschaften in ALLEN Situationen aufzeichen und du solltest daran arbeiten. Und wenn du innere Grösse beweisen willst wär ne Entschuldigung angebracht. Wenn dud as nicht kannst wirst du auch nie über dich hinauswachsen und bei Bardon ewig hängen bleiben ohne Fortschritt. Denn Üben ist eben nur die halbe Miete, und Bardon sagte im Fragen an Meister Arion selbst dass die Übungen ersetzt und weggelassen werden können. Die Charakterschulung jedoch nicht und nirgends hast du bessere Chancen dazu als im zwischenmenschlichen Bereich.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 09:08 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 12.2012
Beiträge: 133
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Silvia, Freund, Estar & Co.
Silvia hat geschrieben:
Nun der Ton macht die Musik und der ist gerade nicht angebracht. Ob es dir passt oder nicht du bist hier Gast und nicht ich. Wenn du jemanden Besuchen gehst, sagst ja auch erstmal Hallo und maulst nicht gleich darum. Ich find es ehrlich sehr daneben, wenn Menschen meinen sie könntenspirituell oder magisch irgendwas erklären wenn sie nicht mal in der lage sind einfachste Regeln einzuhalten. So wie du hier reinkamst brauchst dich nicht zu wundern das du erstmal gegen eine Mauer rennst! Wir haben hier eingie user die wirklich nett sind, auch mal ihre meinung sagen, aber sowas wie eine Nettiquette einhalten können dabei.

Wie ich hier rüberkomme, kannst Du empfinden wie Du möchtest. Falls Du meine Art als unangebracht empfindest, ignoriere mich einfach. Beleidigt ist, wer sich beleidigt fühlt.
Freund hat geschrieben:
@Tetragrammaton. Doch wenn du so ausuferst wie jetzt, wird du dem Werk Bardon wirklich nicht gerecht. Ich weiß das er ein guter Magier war. Nur ist sein Buch das nicht ,weil es von einer fanatischen Schülerin geschrieben ist. Die Übungen selbst mögen gut sein und von Ihm aber die ganze Philosophie und Kultdenken um Ihn entstand wegen seiner Schülerin die das Buch nicht objektiv schrieb. Das sagte übrigens Bardon selbst über sie. Einfach mal Nachforschen.


Was Du von Bardons Büchern hälst ist mir vollkommen egal. Das bzgl. Schülerin, ist meiner Meinung nach kompletter Unsinn.

Freund hat geschrieben:
Ich bin übrigens kein Bardonist habe mein eigenes System das ich erfolgreich mache seit Jahren. Aber in jedem System gibts ähnlichkeiten und Gedankenstille ist nun mal etwas Grundlegendes,der User Orion der meiner meinung ehrlich eine Praktik beginnen möchte sucht hier Rat und Wir alle ob Estar oder ich versuchen Ihm dabei zu helfen.

Deshalb schrieb ich auch das er Teil 2 nicht machen soll bis er Teil eins (Gedankenstille ) kann.
Ob Bardonist oder nicht ich weiß wie Bardon die Übungen gemeind hat. Und Estar hat folge richtig geschrieben das im Buch selber immer wieder steht der Leser möge über das geschriebene meditieren.

Ich würde dir raten wie Silvia es dir schrieb den Seelenspiegel durch zu gehen. Weil bei dir etwas nicht stimmt. Kann man von der emotionalen Art wie du schreibst raus lesen. .


Meinen Seelenspiegel werde ich dann durch gehen, wenn Du Deinen durchgegangen bist ;)

Freund hat geschrieben:
Ich Rate dir auch mal dich Vorzustellen und auch Silvia nicht so anzugehen wie du es Tatest, weil ich sonst in Zukunft drauf verzichte mit dir zu Schreiben ,wenn du nicht mal vor den Forumsmoderatoren respekt hast.

Silvia ist eine liebe Person und dein verhalten inakzeptabel, wir hatten schon viel ärger hier im Forum und vor mir auch schon. Die User hier mögen sich gegenseitig und zeigen Respekt. Wenn du vernüftig dich hier einlebst kannst du z.b den tollen Humor von Brean hier genießen.

Estar,Silvia und Brean sind Stamm user und menschen die ich mag deshalb lege ich auch auf respekt Ihnen gegenüber Wert.
Nimms nicht böse denke Nur einfach mal drüber nach.


Mein Respekt sei Euch gewährt, jedoch werde ich es mir nicht nehmen lassen, mich so zu äussern, wie ich es für angebracht halte.

LG

Tetragrammaton


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 09:27 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 12.2012
Beiträge: 133
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Estar :)

Estar hat geschrieben:
Jap und meines und manch an derer Leute erachtens sind sie es. Spätestens wenn du beim Astralreisen ankommst wirst du nach Bardon scheitern müssen, denn so wie es da steht geht es nunmal nicht. Da heissts dann wirklich nachdenken. Ich hatte meinen Durchbruch bei dem Thema erst als ich mir Stejnars Hilfe holte.

Warum nimmst Du an, dass weil Du an Bardons Vorgaben gescheitert bist, andere auch zwingend daran scheitern ?
Estar hat geschrieben:
Ja warum streitet ihr Beide denn dann?^^ Wenn es nix zu verteidigen gibt hättest dir den Beitrag auch sparen können. Aber es war dir scheinbar ein Bedürfnis es zu verteidigen also gab es da doch was.

Wenn Du das so sehen möchtest, dann gilt das für Dich auch so.
Estar hat geschrieben:
Das ist aber ein grober Fehler. Seinen Mitmenschen gegenüber sei man STETS freundlich und nachsichtig...Bardons Büchlein so um Seite 70 herum je nach Ausgabe als Einstieg in den praktischen Teil. .

Estar, mein Seelenspiegel ist ganz allein meine Sache. Ich bin der einzige, der das Recht hat, diesen zu beurteilen und das auch kann.

Estar hat geschrieben:
Gerade der Seelenspiegel sollte deine Eigenschaften in ALLEN Situationen aufzeichen und du solltest daran arbeiten. Und wenn du innere Grösse beweisen willst wär ne Entschuldigung angebracht. Wenn dud as nicht kannst wirst du auch nie über dich hinauswachsen und bei Bardon ewig hängen bleiben ohne Fortschritt. Denn Üben ist eben nur die halbe Miete, und Bardon sagte im Fragen an Meister Arion selbst dass die Übungen ersetzt und weggelassen werden können. Die Charakterschulung jedoch nicht und nirgends hast du bessere Chancen dazu als im zwischenmenschlichen Bereich.

Da gibt es nichts zu beweisen. Dass Du Dich so um meinen Fortschritt sorgst, ist lieb von Dir. Ich kann Dir aber getrost versichern, dass Du dass meine Sorge lassen darfst ;)
Bezüglich dem weglassen bestimmter Übungen musst Du etwas falsch verstanden haben.
LG
Tetragrammaton


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 09:32 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Geschlecht: nicht angegeben
Tetragrammaton hat geschrieben:
Mein Respekt sei Euch gewährt......


Reicht ein Kniefall als Dankeschön oder solls eine rituelle Opferung sein ? Wir hätten grad Schafe frisch reinbekommen.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 09:41 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 12.2012
Beiträge: 133
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Brean,

Braen hat geschrieben:
Tetragrammaton hat geschrieben:
Mein Respekt sei Euch gewährt......


Reicht ein Kniefall als Dankeschön oder solls eine rituelle Opferung sein ? Wir hätten grad Schafe frisch reinbekommen.


Ich hoffe Du meinst damit, dass Du mich auf einen Döner einlädst ? ;)

LG

TG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 10:40 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Zitat:
Das bzgl. Schülerin, ist meiner Meinung nach kompletter Unsinn.

Da reichen 5 Minuten Recherche. Sei es im Frabato, in Nachrufen, im Fragen an Meister Arion oder in Intervies mit Leuten die Bardon kannten (etwa Lumir) in allen ist eines deutlich - die Bücher (WWA, PDME, SZWK) sind eben NICHT von Franz Bardon geschrieben worden sondern von Frau Otti Votavova Bardons Sekretärin. Bardon hat nur Tonbänder besprochen mit wichtigen Eckdaten. Otti hat das Ganze dann überarbeitet und zu Buchtexten zusammengefügt und wer nochmal 5 Minuten recherchiert findet heraus, dass der Bauer Verlag und auch der Rüggeberg Verlag nochmal kräftig mit dem Editierstift drübergegangen sind um, wie sie SELBST begründen, den Stoff besser verständlich zu machen und besser verkaufen zu können. Die Bücher sind also derbst und mehrfach überarbeitet worden und Bardon hatte aufgrund seines Todes gar keine Möglichkeit mehr die Bücher zu prüfen bevor sie in den Druck gelangt sind. Die sind quasi ohne Bardons Absegnung auf den Markt gekommen.

Zitat:
Meinen Seelenspiegel werde ich dann durch gehen, wenn Du Deinen durchgegangen bist

Mit der Einstellung kommst aber nie weiter ;) Ich finde es faszinierend wie du Bardons Grundregeln einfach mal so komplett ignorierst.

Zitat:
Warum nimmst Du an, dass weil Du an Bardons Vorgaben gescheitert bist, andere auch zwingend daran scheitern ?

Weil ich hunderte! Bardonschüler kenne und davon haben 23 Bardon bis zu besagter Stufe auch durchgearbeitet und ALLE sind beim Astralreisen gescheitert. Während mit Stejnars Hilfe selbst Leute fast ohne vorherige Schulung erfolgreiche Astralreisen erreicht haben und ich selbst gleich beim 1. Versuch den Durchbruch hatte. Ähnliches berichten auch Andere.
Abgesehen davon behaupte ich allerdings zurecht magisch einiges auf dem Kasten zu haben - eine Evokation fiel mir schon früher nicht sonderlich schwer und einige Kunststücke aus Bardons 10er Stufe bekomm ich auch hin. Aber auch rein von der Logik der Gesetze her KANN es nach Bardons Anleitung gar nicht klappen. Wenn ich dir eine Anleitung gebe wie du einen Motor bauen sollst und erwarte dass du einen Kuchen backst kommst mit der Anleitung auch nicht zum Ziel. Bardon gibt im Buch eine wunderbare Konzentrationsübung an die für Mentalreisen gut und schön ist aber für Astralreisen völlig unbrauchbar wird.

Zitat:
Estar, mein Seelenspiegel ist ganz allein meine Sache. Ich bin der einzige, der das Recht hat, diesen zu beurteilen und das auch kann.

Schon richtig. Aber wir sehen hier deutlich Verhalten an dem du arbeiten solltest wenn du so gewissenhaft dabei bist wie du vorgibst ;) Betrachte es als Hilfestellung.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 10:50 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Tetragrammaton Normalerweise ist inflationäres zwinkern Online ne Art von zickerrei ist genauso ein unbeschriebenes Gesetz wie Schreien und groß Buchstaben. :D

Aber spaß bei Seite ich Arbeite lieber mit Persona und Schatten von Jung, als Seelenspiegel von Bardon zu benutzten, ist genauer. Und selbstverständlich muss ich noch einiges tun in dem Bereich und mich stets selber prüfen. Diese Arbeit ist nie zu ende ,denn in uns allen lauert immer das kleine Ego das einfach mal ich nenne es Spielen will :D


Lg Freund


@sandelholz Um dann wieder zurück zum Thema zu kommen ,es freut mich das es dir gefällt.

Die Zen- Mönche haben diese Art der äußeren Meditation perfektioniert und da alle Wege nach Rom führen konnte ich aus Bardon mit ein wenig Achtsamkeit das raus lesen was er vom Schüler wollte.

Deshalb schadet es nicht bestimmte Übungen bei andern Richtungen zu schauen. Wie Estar das z.b mit der Astralreise sehr gut erkannt hat und gemacht hat.



@Braen
Zitat:
Reicht ein Kniefall als Dankeschön oder solls eine rituelle Opferung sein ? Wir hätten grad Schafe frisch reinbekommen.


Vielen Dank dafür dein heimlicher Humor Fan /pfeif



LG euch allen Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 11:21 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 12.2012
Beiträge: 133
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Estar,
Estar hat geschrieben:
Da reichen 5 Minuten Recherche. Sei es im Frabato, in Nachrufen, im Fragen an Meister Arion oder in Intervies mit Leuten die Bardon kannten (etwa Lumir) in allen ist eines deutlich - die Bücher (WWA, PDME, SZWK) sind eben NICHT von Franz Bardon geschrieben worden sondern von Frau Otti Votavova Bardons Sekretärin. Bardon hat nur Tonbänder besprochen mit wichtigen Eckdaten. Otti hat das Ganze dann überarbeitet und zu Buchtexten zusammengefügt und wer nochmal 5 Minuten recherchiert findet heraus, dass der Bauer Verlag und auch der Rüggeberg Verlag nochmal kräftig mit dem Editierstift drübergegangen sind um, wie sie SELBST begründen, den Stoff besser verständlich zu machen und besser verkaufen zu können. Die Bücher sind also derbst und mehrfach überarbeitet worden und Bardon hatte aufgrund seines Todes gar keine Möglichkeit mehr die Bücher zu prüfen bevor sie in den Druck gelangt sind. Die sind quasi ohne Bardons Absegnung auf den Markt gekommen. .

Estar, so ein Käse. Bardon hat die Bücher komplett auf Band diktiert und Frau Votavova hat sie abgetippt. Das einzige was von Votavova stammt, ist das Vorwort.
Estar hat geschrieben:
Weil ich hunderte! Bardonschüler kenne und davon haben 23 Bardon bis zu besagter Stufe auch durchgearbeitet und ALLE sind beim Astralreisen gescheitert. Während mit Stejnars Hilfe selbst Leute fast ohne vorherige Schulung erfolgreiche Astralreisen erreicht haben und ich selbst gleich beim 1. Versuch den Durchbruch hatte. Ähnliches berichten auch Andere.
Abgesehen davon behaupte ich allerdings zurecht magisch einiges auf dem Kasten zu haben - eine Evokation fiel mir schon früher nicht sonderlich schwer und einige Kunststücke aus Bardons 10er Stufe bekomm ich auch hin. Aber auch rein von der Logik der Gesetze her KANN es nach Bardons Anleitung gar nicht klappen. Wenn ich dir eine Anleitung gebe wie du einen Motor bauen sollst und erwarte dass du einen Kuchen backst kommst mit der Anleitung auch nicht zum Ziel. Bardon gibt im Buch eine wunderbare Konzentrationsübung an die für Mentalreisen gut und schön ist aber für Astralreisen völlig unbrauchbar wird. .

Ich dachte mir schon, dass Du das irgendwo gehört oder gelesen hast. Dass ich zurecht magisch einiges auf dem Kasten habe, möchte ich von mir nicht behaupten. Nur eines kann ich versichern, dass ich völlig zuversichtlich darüber bin, was das Buch „Der Weg zum wahren Adepten“ betrifft.
LG
TG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 11:31 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Tetragrammaton Kannst du bitte was zum Thema schreiben oder mit Estar wo anders diskutieren, wenn er es noch wünscht.

@Estar An deiner Stelle würde ich mir deine wertvolle Zeit aber sparen, weil das führt zu nichts außer deine Verschwendete Zeit. Wir wissen beide was für eine Art Bardon- Schüler das hier ist. Alles von Bardon ist heilig nichts anders gilt ,das ist eine Art Ersatz Religion und hat mit dem Weg der Magie und Selbsterkenntnis nichts mehr zu tun.

Versuche mal mit Erfolg einem fundamentalisten der katholischen Religion oder des Islam zu sagen die Bibel oder der Koran sind überarbeitet und nicht mehr Original.

Wenn du das schafst kannst du es hier versuchen und außerdem backe ich dir einen Kuchen im Schottenrock für diesen Erfolg ^^



LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 11:36 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Eben da wirds diskutieren unsinnig. Du warst dabei als Bardon die Bänder besprochen hat und weisst genau was drauf war. Bardons eigener Sohn weiss natürlich gar nix. Und wenn eine Sekretärin abtippt verändert sie den Wortlaut oder Sinn natürlich überhaupt nicht sie ist ja eine Maschiene und kein Mensch. Und ein Verlag würde NIE auch nur einen Buchstaben im Skript verändern...und dass sowohl die Verlage als auch Votavova zugegeben haben, absichtlich Veränderungen vorgenommen zu haben ist dir wohl entgangen ;) nd die unbeabsichtigten Fehler sind viel zahlreicher ^^ Ist halt was von Stille Post. Auch Votavova hört einen Satz, ihr Hirn interpretiert ihn, sie tippt ihre Interpretation nieder selbst wenn sie versucht möglichst genau den Wortlaut beizubehalten. Dann käme aber noch hinzu dass es einige Übersetzungsfehler geben dürfte denn soweit mir Bekannt hat Bardon nicht auf Deutsch gesprochen und otti nicht auf Deutsch geschrieben sondern in ihrer Muttersprache. Die Übersetzung ins Deutsche kam wieder von einer anderen Person und auch der englsiche WWA unterscheidet sich vom Deutschen - muss er ja.
Wir haben im Übersetzer also nochmal eine person die ZWANGSLÄUFIG den SINN verändern MUSS weil eine 1:1 Übersetzung meist sauschwer zu lesen ist und noch schwerer zu verstehen.
Du bist auf dem Holzweg "You are on the wooden path" - klassisches beispiel einer wörtlichen Übersetzng, Korrekt übersetzt, aber der Sinn geht völlig verloren. Sagt man "You are wrong" bleibt der Sinn erhalten aber der Satz ist ein komplett Anderer. Und dass der Sinn erhalten bleiben kann verlangt vom Übersetzer, dass er wirklich haargenau versteht was der Autor meint und das ist quasi unmöglich.
Und die Problematik der Wortwahl ist da nichtmal angeschnitten. Weisst du warum Magie im Christentum so verteufelt wird? Weil Übersetzer in den hebräischen Wörtern für Magie und Zauberei keinen Unterschied sahen und es willkürlich mal so mal so wiedergaben. Dabei ist MAGIE in der Bibel eine heilige Sache, Zauberei dagegen verdorben. Aber das findest du in vielen Bibeln zum Einheitsbrei verunstaltet und das Ergebnis ist dann Hexenverbrennung. Wegen einer unbeabsichtigten Falschübersetzung. Bravo

Wenn du die Briefsammlung von Bardon liest siehst du auch schnell, dass Bardon auf die Übungen eher geringen Wert legt. Er nennt selbst ca. 20 Dinge die man anstatt der Übungen machen kann und viele davon gehen im normalen Alltag. Was auch ein Stejnar sagt zum bsp. Und auch ich finde, dass man gerade im zwischenmenschlichen bereich weit mehr lernen und schneller wachsen kann als wenn man im Kloster täglich 10 Stunden übt...denn in der Abgeschiedenheit übst du eben nur. Schneller lernen tust du aber durch die Anwendung und die hast du im normalen zwischenmenschlichen Alltag

Zitat:
Wenn du das schafst kannst du es hier versuchen und außerdem backe ich dir einen Kuchen im Schottenrock für diesen Erfolg

Zeige mir einen festen / sturen Punkt(Mensch) und ich hebe sein Weltbild aus den angeln...ich hab da schon oft disktutiert. Meist verlief es dann darauf hinaus dass der Fundamentalist sein Weltbild mit nicht überprüfbaren rein spekulativen Annahmen untermauerte und eine weitere Diskussion unmöglich wurde.
Aber ich habs schon geschafft einen Zeugen Jehovas zu überreden sich mal an Bardon zu versuchen und dass Magie gar nicht böse oder schlecht ist sondern mehr ein Übersetzungsproblem der Bibel darstellt. Ich denke das reicht für den Kuchen aber deine Hose darfst anbehalten ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 11:45 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Estar Ok für den Zeugen Jehovas backe ich dir einen Kuchen und bringe es euch ,wenn ich mal zu Besuch komme gerne. Bin auf meine Backkünste stolz habe ja als Bäcker und Konditor gearbeitet. :D Du hast mich echt auf eine Idee gebracht bei euch mal in der Gegent vorbei zu kommen irgentwann nächstes Jahr. Wird sicher sehr angenehm. Hoffe Ihr habt da Lust würde mich freuen :hopp :D

Nur ich will dir damit sagen überzeugen wirst du Ihn nicht . Die Diskussion geht dann immer weiter. Ohne Sinn wie du es selber schon schriebst :

Zitat:
Eben da wirds diskutieren unsinnig.



LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beginn mit der Praxis
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012, 11:56 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Natürlich freu ich mich wenn du vorbeikommen magst :blume

Zitat:
Eben da wirds diskutieren unsinnig.

Genau. Und was für ein Magier wär ich wenn ich nichtmal Sinn für Unsinn hätte :mrgreen:

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker