Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Nov 2018, 21:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 10:36 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Da gebe ich dir in mehreren Punkten recht. Im Grunde gabs immer die machthungrigen Eingeweihten welche dann die übrigen bekämpft haben.

Aus Sicht des Schwarzmagiers ist es nur logisch eine religiöse Institution zu gründen, wie bei der offiziellen Kirche passiert - 1. hat man viele Leute die man kontrollieren kann und damit einsatzbereite "truppen" während man selber komplett untertauchen kann. Mal ehrlich, wenn die Kardinäle in Alltagskleidung durch die Stadt spazieren - wer würde die denn erkennen? Ich bin nichtmal sicher ob ich den Ratzinger ohne sein Papstoutfit erkennen würde ^^

Dann hat man durch die Anhänger finanzielle Mittel, Schutz...dann gilt es nur noch die Eingeweihten umzubringen die nicht mit dir am gleichen Strang ziehen wollen, denn Effektiv gesehen sind sie die einzige Gefahr für dein "Imperium"

Ein Eingeweihter kann nur von einem solchen erkannt und gestopt werden. Und genaun darum sind alle Esoteriker die natürlichen Feinde der mächtigen einflsusreichen Esoteriker.

Hitler hat in den KZs ja nicht nur Juden und Behinderte umbringen lassen sondern ganz oben auf der Liste Esoteriker die nicht für ihn arbeiten wollten. Bardon war einer der wenigen Magier seiner Zeit die Hitler überlebt haben. Die meisten anderen okkultisten in Deutschland wurden hingerichtet. Wurde auch offiziell Verboten sich damit zu beschäftigen während Hitler zeitgleich ein Ministerium für okkultes gründete und dem heiligen Gral nachjagte...

In der westlichen Welt hat sich inzwischen verunglimpfung als wirksamere methode denn nur töten herausgestellt. Mach einen Esoteriker und seine Lehre lächerlich, dann findet er keinen einzigen Anhänger und ganz allein kann der, wenn er nciht grade ein Vollkommener ist, nichts ausrichten. Bringe ihn um und seine lehre wird sich verbreiten wie ein Lauffeuer und viele Anhänger finden die fanatisch über den Tod des meisters hinaus der lehre folgen und sie noch gefährlicher machen als sie eigentlich war. Seine Feinde umzubringen ist hierzulande eine Verzweiflungstat die dem gegner Futter gibt - fälsche Beweise und bring de Kerl wegen Kinderschändung ins Gefängnis, dann will keiner mehr hören was er zu sagen hat und die Anhänger die er hatte werden sich angewidert von ihm abwenden.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 11:26 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 06.2011
Beiträge: 234
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Gut, die Medienkontrolle ist wichtig, siehe unseren P2-er Berlusconi, und mit Medienschelte ist heute jedes Projekt kippbar. Ein erst kürzlich erfolgtes Projekt war der angebliche Fund von Judenfeindlichen Daten auf Rechnern der Partei Die Linke, ich habe mich die ganze Zeit über gefragt wann dergleichen passieren würde. Doch nun weichen wir ab.

Der Punkt ist, Schutz ist wichtig und legitim, jedoch sind in unserer Gesellschaft einige Dinge so arg am Schieflaufen das der Druck ständig da ist, somit auch ständig gegen Esoteriker angewandt werden kann.

Wichtig erscheint mir auch ein Bewußtsein dessen das niemand missioniert werden darf, wohin und wofür auch immer. Angebote, z.B. im Internet sind nett, aber die Freiheit des Menschen ist wichtig, sobald wir des anderen Freiheit einschänken sind wir auf dem Pfad der Überhöhung. Und das sage ich als ausgewiesener Hierarchieakzeptierer.

In der Politik käuft es eben so, jeder hat eine Leiche im Keller, somit ist der normale Durchschnittspolitiker erpressbar. Ohne Leiche keine Politische Karriere.

MI


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 11:37 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
In unseren breiten hat man sich den Sündenbock Esoteriker aber selber verbaut. Wenn heute die Merkel kommt "Die Esoteriker sind an der Wirtschaftskriese schuld" - also ehrlich wer würde die denn für voll nehmen oder ne Hetzjagd starten? Die würde ausgelacht weil sie das auch nur in Erwägung zieht.

Oder "Schwarzmagier Schuld an Schweinegrippe" - das hätt vor 500 jahren noch geholfen aber heute? In unserer aufgeklärten Welt glaubt das doch keiner mehr selbst wenns stimmen und nachgewiesen würde. Allein die Möglichkeit ist doch absurd für die Menschen hier.

Um leib und Leben müssen die Esos hierzulande nicht fürchten, jedenfalls nicht bis ein neuer Hitler kommt. Derzeit ist ja Toleranz hier weit verbreitet, so dass die Esos die gutmütigen Geisteskranken von Nebenan sind - bescheuert aber harmlos. Gegen die zu hetzen wird schwierig - weil sie in der masse keiner für voll nimmt. Und umso besser sind die echten Magier geschützt die politisch aktiv sind - weil sich keiner dafür interessiert und keiner glaubt, so eine hohe Persönlichkeit könnte sich für so einen Aberglauben interessieren und sind damit aller Verdächtigung freigesprochen.

Sicher, kein hoher Politiker wirds in den medien rausbrüllen, dass er in einer Loge ist, aber es gibt einige die es nicht bestreiten - und wenns einer zugibt interessierts keinen.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 11:49 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 123
Geschlecht: männlich
Ihr habt recht, und das schlimme daran ist das es in der heutigen Zeit kaum besser geworden ist, im Gegenteil noch viel schlimmer. Die Beeinflussung der "armen Dummen" wird heute so geschickt und Maßlos betrieben das es kaum einem auffällt und als Realität empfunden wird, ich bin wirklich kein Verschwörungstheoretiker, doch muten mich so Manche Sachen seltsam an und lassen mich Nachdenken

_________________
Man muss nicht Suchen, man wird gefunden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 13:31 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Das beste Gefängnis ist jenes, dessen Mauern man nicht sieht - nach dem Motto wird auch regiert. Mit Angst und Panikmache werden Mauern errichtet die wir willkommen heissen. Die Masse lässt sich zusammentreiben und einsperren weil sie meint dann sicher zu sein. Und anstatt dass die wirklichen Probleme gezeigt werden, werden kleine Mücken zu Weltuntergangszenarien aufgepumpt damit keiner mehr sieht wo es wirklich Probleme gibt.

Mit Talkshows, billiger Comedy und hirnlosen Soaps wird verblödet, das Erziehungssystem aht es geschafft dass TROTZ 9 jahren Schulbesuch Analphabeten die Schule verlassen die ihre eigene Muttersprache kaum sprechen geschweige denn schreiben können...und das damit keiner merkt wie die Gesellschaft und der Staat insbesondere total versumpfen.

Momentan sind ja die Hartzler an allem Schuld - Scheiss Arbeitslose, die kosten dem Staat ein vermögen - ein Vermögen das der Staat während der wütende Bürger auf die Arbeitslosens chimpft, aus dessen tasche ieht mit allerlei Sondersteuern und ehe der Schimpfer sich versieht wird seine Stelle wegrationalisiert und er kist selber einer von denen die er eben noch beschimpfte. Und bei manchen Ämtern wird der Hartler so lange klein gehalten bis seine Ambitionen tot sind und er gar nicht mehr will.
Und der Staat hält an einer HartzIV Reform fest die keines ihrer Ziele erreicht hat sondern alles schlimmer machte wie vorher - und das nach 10 Jahren und ohne eine Aussicht auf Besserung. Und während alles auf die hartzler schimpft was die Kosten, merkt keiner dass der Staat ein tausendfaches dieser Summe eifnach so für Banken raushaut die das lustig verzocken. Die hartzler können wenigstens vom Geld leben die Banken verfeuern das ja bei Spekulationen für nix.

Tja und die Steuerzahler lassen sich mit Angst vor Terror und Krankheit auch wunderbarschröpfen...und um der kriese zu entgehen werden alle getrieben ihr gespartes unter die Leute zu bringen und sich Neuwagen zu kaufen...dann gehts der Wirtschaft gut aber den Leuten schlecht, denn dann haben die ihre private Finanzkriese.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 18:28 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 06.2011
Beiträge: 234
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Langsam wird es politisch.

Ich vermute weniger Absicht hinter den Dingen, also keine Verschwörung, obwohl vieles darauf hindeutet, sondern unfähigkeit. Demokratie funktioniert nunmal nicht anders, alle wollen auf ein paar Jahre gewählt werden um hinterher auf gutdotierten Aufsichtsratsposten zu landen. Es wäre schon viel gewonnen wenn pro Einzelmensch nicht mehr als 1000 Euro gespendet werden dürfte für die Parteien, oder das absurde Parteispendensystem ganz abgeschaft würde. Auch gehören Spenden der Industrie abgeschafft. Und wenn wir schon mal dabei sind, das alberne Gesezt zur 5%Regel das die FDP seinerzeit eingeführt hatte um Konkurrenz klein zu halten, gehört auch abgeschafft. Jede Partei die genug Stimmen hat um einen Abgeordneten zu stellen, gehört dieser Abgeordnete zugebilligt. Und seine es die Violetten.

Wichtiger für uns, Verantwortungsübernahme. Ich sehe es ja hier, selbst im Dorf ist es so das ohne Seilschaft, ohne Verwobensein mit dem Machtklüngel die guten Ideen versickern.

Doch wer hat soviel Zeit, Arbeit, Berufung und dann auch noch Stammtischrunden mit politischem Geplauder?

Estar, dem Evola seinen kleinen Artikel zum okkulten Krieg gelesen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 18:47 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Geschlecht: nicht angegeben
Miplus hat geschrieben:
Jede Partei die genug Stimmen hat um einen Abgeordneten zu stellen, gehört dieser Abgeordnete zugebilligt. Und seine es die Violetten.


Aber ist man dann noch in irgendeiner Form beschlussfähig ? Dann hab ich ja schlussendlich einen verworrenen Haufen aller möglichen und unmöglichen Orientierungen die zu gar keiner Einigung mehr kommen.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 20:00 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Wir weichen gerade vom Thema ab ^^ das ist egtl n eigenes Wert unter politisches.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie bekehrt man Wicca-Hexen?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2011, 20:31 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 06.2011
Beiträge: 234
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Klar ist man dann beschlußfähig, angenommen oder abgelehnt.

Mi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker