Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Jul 2018, 01:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gegen die Ordnung. Eine bittere Erkenntnis
BeitragVerfasst: 1. Okt 2014, 10:38 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 269
Geschlecht: männlich
Die härte gegen sich selbst muss natürlich im Einklang mit dem stehen was man erreichen will. Von zu schneller absoluter härte sofort gegen sich selbst mag ich aber abraten. Sicher man schafft auf einmal eine ganze Menge man muss aber darauf achten sich nicht all zu schnell zu überlasten. Sich zu überwinden etwas zu tun oder eine Sache zu lassen ist wie das trainieren eines Muskels.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gegen die Ordnung. Eine bittere Erkenntnis
BeitragVerfasst: 1. Okt 2014, 10:42 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Hans-Joerg hat geschrieben:
Die härte gegen sich selbst muss natürlich im Einklang mit dem stehen was man erreichen will.


Das ist nicht das was ich meinte.
Das Idealbild das ich habe (z.B. Supermodel) muss noch lange nicht mit dem Idealbild meines inneren Willens übereinstimmen (z.B. aufrechter Mensch)

Edit möchte es nochmal genauer erklären:
Viele Menschen fragen nach dem Sinn des Lebens oder nach ihrer "Berufung". Sie gehen zu Gurus, zu Beratern und Psychologen. Letztlich kann die Antwort aber nicht von aussen kommen. Was sie suchen ist die Bestätigung vom inneren Willen. Das unbestimmte aber sichere Gefühl genau hier, genau jetzt am richtigen Platz zu sein und genau das zu tun für das sie in diese Welt gekommen sind.
Manche versuchen das über die üblichen Gesellschafts-Idealbilder zu erreichen. Je nach Geschlecht der Supermann oder die Superfrau in irgendeiner Varianz zu sein. Vielleicht geht es eine Weile gut, aber irgendwann brechen sie zusammen weil sie es nicht sind. Sie verkleiden sich nur, schlüpfen in diese Rolle und verlieren sich selbst.
In sich hineinzusehen das wagen nur wenige. Viele fürchten sich vor dem bösen hinterhältigen dunklen Tier dass da angeblich ist, vor vergrabenen Verletzungen und generell dem Unbekannten. Genau dort ist aber der große Schatz vergraben.
Ihr mögt denken, da schwingt die große Reden über den generellen Lebenssinn, dabei geht es uns doch nur um ein paar kleine Alltagsgewohnheiten.
Naja, wer nicht im kleinen beginnt kann das große nicht erreichen.
Auch um das Matterhorn zu erklimmen sollte man sich vorher besser die Schnürsenkel binden.

Nehmt den inneren Willen mit ins Boot - auch schon bei ganz alltäglichem.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gegen die Ordnung. Eine bittere Erkenntnis
BeitragVerfasst: 1. Okt 2014, 11:03 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Deswegen finde ich die Meditation so wichtig!
Man braucht einen tieferen Zugang zu sich selbst.

Naudhiz ich stimme Deinen Worten gänzlich zu! Es gibt mehrere Impulse in einem.
Und man sollte gut acht geben, welchen man folgt.
Sind es körperliche Wünsche, denen man nachjagt? Fremde Wünsche, Idealbilder, die uns vermittelt wurden
und die wir nicht wirklich wollen, sondern nur, um in fremden Augen besser da zustehen?
Sind es psychische Wunden der Vergangenheit, die da gestillt werden wollen?

Setzt man nauf das Verderbliche (und dessen Wünsche), wird man sterben.
Setzt man auf das Unverwesliche und dessen Erfüllung, so wird man ewig leben.
Meine Meinung.

Aber die Impulse zu hören und unterscheiden zu lernen ... das ist doch eine Kunst!

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gegen die Ordnung. Eine bittere Erkenntnis
BeitragVerfasst: 1. Okt 2014, 11:09 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Saladin hat geschrieben:
Aber die Impulse zu hören und unterscheiden zu lernen ... das ist doch eine Kunst!


Aber kein Grund sich deswegen davor zu scheuen :)
Da fällt mir "der Weg des Bogens" von Paulo Coelho ein, darin steht sinngemäß: Mach dich auf den Weg, tu dein möglichstes, dann kommt dir dein Ziel entgegen.
Wenn dein inneres spürt, dass du wirklich ehrlich mit ihm zusammenarbeiten möchtest, dann wird es dir entgegen kommen.

Es ist wie eine Partnerschaft die man sich erarbeitet. Eine Partnerschaft mit einem alten, weisen, mächtigen Kind.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gegen die Ordnung. Eine bittere Erkenntnis
BeitragVerfasst: 1. Okt 2014, 13:26 
Offline
Novizin
Novizin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 169
Geschlecht: weiblich
Naudhiz hat geschrieben:
Eine Partnerschaft mit einem alten, weisen, mächtigen Kind.

Echt schöne Umschreibung des Unterbewusstseins! Oft benimmt es sich aber auch teuflisch frech.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gegen die Ordnung. Eine bittere Erkenntnis
BeitragVerfasst: 1. Okt 2014, 13:48 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Ja, in der Tat, frech gegen den glorreichen König und Herrscher des Bewusstseins dem der ganze Rest zu huldigen hat, unantastbar in seinem Glanz und Glorie...

das Ego...

(oh... wait...) ;)

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gegen die Ordnung. Eine bittere Erkenntnis
BeitragVerfasst: 1. Okt 2014, 15:02 
Offline
Novizin
Novizin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 169
Geschlecht: weiblich
HAHA!

Das Ego ist noch ne andere Geschichte :)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker