Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Jul 2018, 00:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 158 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 3. Mär 2011, 22:50 
Offline
Weise Frau
Weise Frau

Registriert: 08.2010
Beiträge: 539
Geschlecht: weiblich
:thx Asret..

So ist das.. Wie Du hier geschrieben hast "Das Ziel ist aber immer näher an die Perfektion heranzuwachsen. Es muss kein Mensch einen Fehler 2 mal machen. Und wenn mana lle Fehler durchhat und sie kein 2. mal macht ist man perfekt."

Die erste schritte ist für mich: Für den Fehler (obwohl in dem Sinne es gibt keinen Fehler), bewust werden.

Den Fehler akseptieren, die Wahrheit annehmen, niemanden beschuldigen, mich selbst auch nicht, einfach in der Vergebung bleiben.. das führt zum Demut und zum Versöhnung.. und dadurch löse ich mich von alle Art Karmischesbindung.

In der Bibel wurde mein EGO (die gespeichertes alte Leben, die geerbte Sünde) als "Alte Adam" gennant.. Von dem Samen Alte Adam, zum Samen der Göttliche zu wachsen, das ist der Christusbewustsein ..

von Tode , von dem (virtuelle) Grab, zum auferstehung..wie eine Raupe, Schmetterling wird .. von Ego, zum spirituelismus wachsen, und in der freien Himmel zu fliegen und von jeden Blumen (Göttliche Charakter) die Duft auf sich nehmen.. Biblishes wort: teilhaftig zu werden von Göttlichen Natur ..
Das ist der Ziel..

Deswegen jeder begegnung, Erfahrung, dienen uns für unsere besten, wenn man/frau das mit dem Himmlischen Sinn annimt , statt beleidig zu werden, statt zu hassen, sich zurück zu ziehen, hart zu werden..einfach mit dem Situation versöhnt zu werden..

Das ist der Weg, wie Jesus sagte "Nimm dein Kreuz (jeden Tag )auf sich, und verleugne dich selbst (Mein EGO, mein alte Adam) und folge mir nach "

Was hatte Er uns gelehrt? : Die Vergebung..Nächsten Liebe..die Versöhnung..
Annahme, egal wie wir sind.. Er hat uns geliebt und angenommen.. Dann, nehme ich die situation, wie es ist..sogar in der Dankbarkeit..

Aber, das geht durch innere schmerz, da Ego rebelliert,(das ist das Kreuz), aber der Göttliche Geist, der in uns Wohnt , sein Atem, wenn es unsere augen des Herzens geöffnet hat (Herz Chakra), dann meistere ich die situation Himmlisch.. "Nicht wie ich, sondern wie du willst"

Und seine Wille ist die Vergebung, die Versöhnung, die Liebe..

Dann, bin Frei für die kommende jeder Begegnung, die eigentlich für mich ein Segen sein wird .

Das ist für mich die Lehrn Prozess , und der Weg, mit dem Himmlischen Sinn.

Es gibt keinen Fehler.. Alles dient für unsere Bestens..wenn wir für die Himmlisches offen sind = die Vergebung..und das löst alles..

Dann, bin nicht (mehr) unter dem (karmisches) Gesetzt, sondern unter dem Gnade Gottes.. Er will uns segnen, und wir sind eigentlich bereits in und durch Ihm gesegnet, wenn wir daran glauben..

_________________
Doch wenn der falsche Mensch die wahre Macht benutzt, wirkt die wahre Macht auf falsche Weise.

"Ich habe die Macht, es zu geben und die Macht, es wieder an mich zu nehmen"


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011, 18:52 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Andora hat geschrieben:
@ Michael, da gebe ich Dir Recht dass das Leben ein großer Lernprozess ist doch, was denkst du / ihr vorauf es hinauslaufen soll? Karmische Gesetze und Lebensaufgaben..mhm...haben wir nicht alle unsere individuelle Lebensaufgabe, auch ohne das es gleich Karmisch sein muss?

Genauso meinte ich das


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011, 18:55 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
love777 hat geschrieben:
Die erste schritte ist für mich: Für den Fehler (obwohl in dem Sinne es gibt keinen Fehler), bewust werden.

Wie willst du aus Fehlern lernen, wenn du sie als Fehler nicht ernstnimmst?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011, 20:10 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9087
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ich denke sie meint damit, dass Fehler nicht "falsch" sind oder unnötig sondern eienn Sinn haben - man kann aus ihnen lernen also ist es nicht falsch Fehler zu machen so man denn daraus lernt

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011, 20:14 
Offline
Weise Frau
Weise Frau

Registriert: 08.2010
Beiträge: 539
Geschlecht: weiblich
michael hat geschrieben:
love777 hat geschrieben:
Die erste schritte ist für mich: Für den Fehler (obwohl in dem Sinne es gibt keinen Fehler), bewust werden.

Wie willst du aus Fehlern lernen, wenn du sie als Fehler nicht ernstnimmst?


Wer sagte , dass ich nicht ernst nehme?
Wer sagte, dass es unbedingt mein Fehler sein soll?
Wer kann sofort sein eigene Fehler zu geben , oder als ein "Fehler" sehen?

In der Luft kann viele negative Strom/resonanz/energie da sein, die noch nicht als Fehler gesehen werden können..noch nicht bewust zu werden..

Aber, wenn ich diese negative Strom spüre, dann es braucht etwas um bewuster zu werden..Dann gehe ich in der Stille und prüfe ich mich..


Manchmal die Bewustheit braucht eine lange strecke um ein kleine Licht-Funkt zu bekommen.. diese "Aha" braucht manchmal lange Zeit..

Villt habe ich kein Fehler!! Aber trotzdem finde ich vieles um mich zum ändern, damit ich die anderen besser zu verstehe..Und, es gibt immer die Veränderungen, egal wer die Fehler(!!) begangen hat.

Bewertung ist gut, aber nicht wegen mich oder anderen zu beschuldigen..

Ich brauche zu lernen mit mir und mit meinem Nächsten barmherzig zu sein..das ist wichtig.. und, ich rede hier nicht über eine Bewuste, gezielte negative Verhaltung .. deswegen, es gibt auch in dem Sinne keine Fehler..

Ich rede hier nicht mit eine Art Beziehung, die keine innere Haltung hat, keine Niveau in sich hat, keine spirituelle fundament hat .. Ich gehe davon aus, dass die beide auf dem Weg zu Spiritualität stehen..

Und es musst auch nicht unbedingt nur für die Partnerschaftliche Beziehung sein..

Jede Begegnung hat ein Sinn ..Wenn man/frau bereitschaft hat, sich zum Himmlsiche Rede hin zu geben.. dann wird viele Veränderungen statt finden, ohne irgend eine bewertung die volle vorwürfe in sich hat.. sowohl gegenüber mir selbst auch zu meinem nächsten..

_________________
Doch wenn der falsche Mensch die wahre Macht benutzt, wirkt die wahre Macht auf falsche Weise.

"Ich habe die Macht, es zu geben und die Macht, es wieder an mich zu nehmen"


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011, 20:29 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
love777 hat geschrieben:
Wer sagte , dass ich nicht ernst nehme?
Wer sagte, dass es unbedingt mein Fehler sein soll?
Wer kann sofort sein eigene Fehler zu geben , oder als ein "Fehler" sehen?
.

Fehler sind nichts schlimmes, die machen wir alle zu jeder zeit - Hauptsache, wir erkennen sie und lernen draus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011, 21:29 
Offline
Weise Frau
Weise Frau

Registriert: 08.2010
Beiträge: 539
Geschlecht: weiblich
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Doch wenn der falsche Mensch die wahre Macht benutzt, wirkt die wahre Macht auf falsche Weise.

"Ich habe die Macht, es zu geben und die Macht, es wieder an mich zu nehmen"


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 14:29 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Vergebung kann aber auch die Angst vor der Auseinandersetzung und den Konsequenzen sein.

Es ist durchaus einfacher, dem anderen im stillen Kämmerlein zu vergeben - als sich mit diesem auseinanderzusetzen und ihm evtl auch bei schuldhaftem Verhalten das Bewusstsein dafür nahezubringen.

Die Probleme Gott zu übergeben, ist eher etwas für Lebensunfähige und Träumer. Mit Gott etwas durchzusetzen passt schon eher zur Gotteskindschaft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 15:47 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 09.2010
Beiträge: 50
Geschlecht: männlich
michael hat geschrieben:
Vergebung kann aber auch die Angst vor der Auseinandersetzung und den Konsequenzen sein.

Es ist durchaus einfacher, dem anderen im stillen Kämmerlein zu vergeben - als sich mit diesem auseinanderzusetzen und ihm evtl auch bei schuldhaftem Verhalten das Bewusstsein dafür nahezubringen.

Die Probleme Gott zu übergeben, ist eher etwas für Lebensunfähige und Träumer. Mit Gott etwas durchzusetzen passt schon eher zur Gotteskindschaft

nein, du meinst ein "bloßes, leichtes, oberflächliches Verzeihen". Aber "Vergebung", die hier angesprochen wurde, meint etwas anderes.
Vergebung setzt gerade voraus, dass der Schmerz gespürt, dass er durchgearbeitet, dass der Dämon aufgelöst wird, so dass am Ende dieses Prozesses WIRKliche Vergebung möglich ist. Vergebung ist daher immer auch ein Akt der Selbstliebe und der Heilung.

Es gibt in der Schweiz und den USA Zentren für "Forgiveness". Hier werden Menschen, die z.B. mehrfach von ihren Eltern sexuell missbraucht wurden, in intensiver Praxis jahrelanger Arbeit in diesem Prozess geführt. Lange Zeit dauert es hier, bis der Hass, der Zorn, etc. Ausdruck erhält, bis dann die Schuldgefühle durchgearbeitet werden und bis es dann irgendwann wirklich möglich wird, dass "Vergbung" authentisch vollzogen werden kann. Nach jahrelanger Praxis wird das einstige "Opfer" bereit, dem ehemaligen "Täter" etwas zu schenken, auf ihn zuzugehen und wirklich zu vergeben.
Was hier im "Großen" sich vollzieht, das vollzieht sich in manchen sozialen Beziehungen im Kleinen, aber doch in ähnlicher, intensiver Weise. (Wenn z.B. vergeben wird, dass der Partner "fremdging", "gelogen" hat oder den Eltern bestimmte Handlungen vergeben werden, oder z.b. in psychotherapeutischer Arbeit, etc. etc.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 18:33 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Und warum soll einem Vergewaltiger oder einem Täter anderer Verbrechen "vergeben" werden? Das setzt doch voraus, das der oder die Vergewaltigte oder andersweitig Geschädigte an diesem Verbrechen mit beteiligt ist. Was soll er oder sie denn "vergeben"? Dass er/sie zur falschen zeit am falschen Ort war? Oder Jung und schön ist?

Wieso soll ein Partner dem anderen vergeben - wenn dieser fremdging? setzt das nicht ein eigenes "Schuldzugeständnis" an der Tat des Anderen mit ein?

Warum?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 19:23 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1598
Geschlecht: weiblich
Damit die emotionale Verstrickung aufhört, die den Menschen oft ihr ganzes
Leben ruiniert. Kein Opfer mehr zu sein und damit auch nicht Täter werden.

Vergeben bedeutet nicht, dass man vergessen braucht.

Jetzt leben, nicht mehr gestern .... vergeben in diesem Zusammenhang
bedeutet nach meiner Sichtweise, die Verstrickung zum Täter aufgeben.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 20:06 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9087
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Das setzt doch voraus, das der oder die Vergewaltigte oder andersweitig Geschädigte an diesem Verbrechen mit beteiligt ist.


War er doch - passiv beteiligt. Im Grunde gebe ich Joy völlig recht ich hatte ja auchs chon mit Vergewaltigungsopfern zu tun und was meist die Wende brachte

"Du kannst im Selbstmitleid versinken und ihm für alles die Schuld geben was dir geschieht nur erlaubst du ihm so dich immer weiter zu schädigen dein Ganzes Leben lang - die Sache ist Jahre her und noch immer peinigt er dich. Wenn du dich davon befreist und es als das ansiehst was es ist - Vergangenheit - bist du frei und kannst dein leben leben und glücklich werden - oder bis zum Ende deiner Tage von ihm gepeinigt werden es liegt an dir."

Karmisch gesehen bist du sowieso niemals unschuldig in irgendwas verwickelt. Wer Täter im einen Leben ist vermutlich Opfer im Nächsten, wer heute reich undd as ausnutzt ist morgen arm und so weiter.
Die Ursachen die du setzt haben Wirkungen zur Folge, oft sind diese Verstrickungen kaum zu erkennen, manche sind sehr deutlich.

Wenn eine sehr erotische Frau die abends ind er Kneipe Männer heiss macht und fallen lässt dann leicht bekleidet um 2 Uhr morgens allein durch den Wald geht hat sie in der Tat eine gewisse Mitschuld an der Vergewaltigung ebenso wie derjenige der einen Hund ärgert mitschuld ist wenn er beisst. Man muss die Dinge ja nicht provozieren.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 20:24 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 468
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Also sollen sich Frauen in Säcke kleiden, damit die Männer sich beherrschen können?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 20:25 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Joy hat geschrieben:
Jetzt leben, nicht mehr gestern .... vergeben in diesem Zusammenhang
bedeutet nach meiner Sichtweise, die Verstrickung zum Täter aufgeben.


Vergangenheitsbewältigung ist aber vielfältig und ich kann auch Verstrickungen durchschneiden in dem ich mich vom Täter löse, mich nicht als Opfer, sondern als Geschädigten sehe, der für diesen Schaden nicht verantwortlich ist.

Warum muss es das Vergeben und Verzeihen sein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Beziehungen
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011, 20:27 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Wenn eine sehr erotische Frau die abends ind er Kneipe Männer heiss macht und fallen lässt dann leicht bekleidet um 2 Uhr morgens allein durch den Wald geht hat sie in der Tat eine gewisse Mitschuld an der Vergewaltigung ebenso wie derjenige der einen Hund ärgert mitschuld ist wenn er beisst. Man muss die Dinge ja nicht provozieren.


Oh oh - die schöne Frau ist schuld, dass sich Männer an ihr aufgeilen?

Was hast für ein Problem mit der Sexualität? Wenn ein Mann eine Frau sexuell belästigt (oder eine Frau eine Frau oder ein Mann einen Mann) dann ist das das Fehlverhalten des Täters und nicht des Opfers


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 158 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker