Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 18:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 11:04 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 12.2012
Beiträge: 133
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Saladin und Andere,

Hier möchte ich für all diejenigen welche Schwierigkeiten mit dem Visualisieren haben, diesbezüglich einiges näher ausführen. Z.B. was die Voraussetzungen dafür sind und wie man den Zugang zum Visualisieren erlangt.

Saladin hat geschrieben:
Zu BARDON:
Hat jemand Erfahrungen damit, dass jemand im Wachbewusstsein gar nicht bildlich imaginieren kann? Sprich nicht im üblichen Sinne eines plastischen Bildes? Das selbe mit den anderen Sinnen.


Die Frage ist nicht ob man kann oder nicht kann, sondern wie man es lernt.

Saladin hat geschrieben:
Ich frage deshalb, weil ich an der Schulung verzweifle.


Es ist sehr gut möglich, dass Du vollkommen falsche Erwartungen an die Übung schürst.

Saladin hat geschrieben:
So wie es Gesetzmäßigkeiten für das Funktionieren der irdischen Sinne gibt, muss es diese doch auch auf astraler Ebene geben?! Z.B. könnte ich vermuten, dass mir das Feuer-Element fehlt (bzgl. astrales Schauen/Imagination). Dazu gesagt werden muss, dass meine Körper noch in starkes elementarischer Disbalance sind.


Das hat kaum etwas damit zu tun.

Saladin hat geschrieben:
Mich wundert nur eines dabei: Im Halbschlaf höre und sehe ich alles sehr klar. Ich wundere mich oft, dass ich im Halbschlaf z.B. ein ganzes Orchester und gleichzeitig (!) jedes Instrument einzelnd hören kann, bei Bedarf. Werde ich mir dessen bewusst, dann wache ich auch gleich auf und alles ist schwarz und still. Ich meine es vlt. so: Im Halbschlaf geschieht mir das Erleben (passiv). In der Sinnesschulung muss ich erschaffen (aktiv).


Zu Visualisieren und zu Träumen sind zwei grundlegend verschiedene Dinge. Beim Visualisieren gilt es nicht einen Traumzustand zu erreichen. Den Trancezustand welcher beim Visualisieren hilfreich ist, wird durch Konzentration herbeigeführt, also kein Schlafzustand, sondern absolutes Gewahrsein. Wir sollten uns bewusst sein, dass die Visualisierungen der Stufe 2 vom Adepten reine Erweiterungsübungen der Konzentrationsübungen der ersten Stufe darstellen. Voraussetzung für die Visualisierungsübungen ist also, dass man die „Konzentrationsübung auf eine Idee oder Gedanke“ sowie die „Gedankenstilleübung“ beherrschst.

Das bedeutet wir müssen in der Lage sein, einen selbst gewählten Gedanken oder eine Idee für zehn Minuten aufrecht zu erhalten ohne gedanklich davon abzuschweifen. Sind wir dazu in der Lage, wird der Geist vollkommen still. Dann sind nur noch zwei Dinge in unserem Geist präsent, der Gedanke, sowie die Stille. Was wir als nächstes tun, ist die Gedankenstille herbeizuführen. Hierzu wenden wir uns von unserem selbst gewählten Gedanken ab und Konzentrieren uns vollkommen auf die durch die Konzentration erzeugte Stille. Taucht dabei ein Gedanke auf, wenden wir uns sofort wieder der Stille zu und messen dem Gedanken keine Aufmerksamkeit bei. Gedankenstille bedeutet also nicht, dass gar kein Gedanke mehr auftaucht, sondern, dass wenn ein Gedanke auftaucht, dass wir ihm keine Aufmerksamkeit beimessen und uns sofort wieder der Stille zuwenden. Mit der Zeit werden dann kaum noch oder gar keine Gedanken mehr auftauchen. Dies ist jedoch nicht dass, was für die Stufe 1 Voraussetzung ist. Das Erreichen einer absoluten Gedankenstille kann mehrere Jahre tägliche Praxis in Anspruch nehmen. Für die erste Stufe ist es also nur notwendig, dass wir uns durch einen auftauchenden Gedanken nicht von der Stille abbringen lassen, so dass die Stille aufrecht erhalten bleibt. Soviel zu den Voraussetzungen.

Saladin hat geschrieben:
Und noch etwas: Im irdischen Körper kann es passieren, dass Sinne nicht funktionieren (Blindheit, ...). Sowas wird es doch auch auf astraler Ebene geben?


Ja, jedoch nur wenn der entsprechende physische Sinn dazu auch nicht funktioniert (Blindheit, Taubheit etc.). Wenn also Deine physischen Augen funktionieren und Du Dich an Gedanken erinnern kannst, dann ist es auch möglich den entsprechenden astralen Sinn dazu auszubilden.

Das Visualisieren der zweiten Stufe beruht also zu einem grossen Teil auf dem Erinnerungsvermögen und der Fähigkeit der Konzentration. Am besten findest Du Zugang zum Visualisieren, indem Du Dich auf ein Bild konzentrierst, dass Dir bereits geläufig ist und in Deinen Erinnerungen schwelgt, so z.B. das Gesicht Deiner Mutter oder Helden Deiner Jugend. Also etwas, was Deinen Erlebniswelten innewohnt. Dabei ist es sehr hilfreich, dass Du absolut locker und entspannt bist. Wenn Du Dich auf Gedanken Deiner Erinnerung zu konzentrieren in der Lage bist, kannst Du Dich auch den von Bardon empfohlenen, einfachen Gegenständen zuwenden. Hierzu ist es aber von Vorteil ganz einfache Dinge zu wählen wie z.B. eine kleine Box. Gerade das oft erwähnte Beispiel eines Bleistiftes ist eher kontraproduktiv wegen seiner Länge. (Die sogenannten Zäpfchen der Retina unseres Auges befinden sich mehrheitlich im Zentrum, desshalb eignen sich längliche Gegenstände weniger gut). Auch ist es nicht nötig, das man sich auf absolut komplizierte Bilder konzentrieren kann. Ein einfacher simpler Gegenstand genügt.

LG

TG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 14:31 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Hey TG,

danke, dass Du Dir die Mühe und Zeit genommen hast, das Problem zu durchleuchten.

So habe ich es noch nicht gesehen. Ich will dazu einiges schreiben:

Erreichen des Trancezustands:
Ich denke, da liegt das Problem (bei mir und evtl. anderen)! Ein sehr guter Punkt. Ich kann auch stundenlang schamanische Trommeln oder binaurale Beats usw. usf. hören, aber es passiert bei mir nichts! Und dabei habe ich schon jahrelange Meditationserfahrung. Die Probleme der Ablenkung, kenne ich dabei kaum. Ich kann locker 10 Minuten focusieren oder auch völlig leer sein. Aber witzigerweise erreiche ich den Trancezustand nicht. Was dort ist, ist eine wache Präsenz.

Aber es ist bei mir möglich, dass der physische Körper dort interveniert. Ich bin stotterer und habe gemerkt, dass isch über die vielen Jahre der ständigen Anspannung (psyhisch & physisch) der Körper so geformt hat, dass er ständig "stört". Im Normalfall sollte man ihn ja nicht bemerken.

Könnte es das also sein? Wenn der Körper übermäßig ablenkt? Übertreiben wir es mal: Kannst Du die Visualisierungen machen, wenn Du z.B. Krämpfe oder extreme Zahn- oder Rückenschmnerzen hättest?

Entschuldigt, wenn ich die Dinge verkomplifiziere,
S.

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 14:56 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
hm ich kann vielleicht nicht helfen aber zumindest die "andere" Seite zeigen.

Sicher habe ich als Kind auch mit normalen Spielsachen gespielt - aber es war nie meine bevorzugte Spielweise.
Spielen bedeutete für mich aktives tagträumen. Mein Bett wurde zur Sänfte, zum Auto oder zum Schiff. Meine Hängematte war Rennwagen oder Kamel, mein Tisch ein Berg der zu erklimmen war oder das Absprungbrett von einem Zirkustrapez. Und ich habe all das gesehen.
Nicht vor Augen freilich, nur vor den inneren. Visualisierung war - und ist - für mich wie atmen. Ich konnte genau sagen welche Farben das imaginäre Prinzessinenkleidchen, welche Haare der Prinz vor mir und welche Kleidung die Leute um mich hatten. Auch die Musik war für mich wahrnehmbar auch wenn ich sie nicht immer mitsummen konnte. Waren meine Cousine und ich - mal wieder - auf dem Forschungsboot spürten wir die Gischt auf der Haut und den Wind in den Haaren. Es war ein imaginierter Film - und wir waren mittendrin.

Als meine Cousine mir irgendwann eröffnete dass diese Art spielen "kindisch" sei und sie das nun nicht mehr machte brach für mich eine Welt zusammen. Ich hatte mir selbst daraufhin versprochen das niemals aufzugeben - ich kann es heute noch.

Und es wurde für mich zu einem Werkzeug wie ich Botschaften aus dem Inneren sofort ansehen und damit arbeiten kann. Wie damals lasse ich es gerne in Selbstgesprächen "fliessen" und reflektiere es, kann Fragen stellen, die Antworten sehen.
Etwas schwerer, aber machbar ist die bewusste Visualisierung von abstrakten Dingen. Verschiedenfarbige Kugeln, Pentagrammen, etc.
Auch wenn manche Schulen lehren man soll mit unveränderbaren Linien und anderen "einfachen" Dingen beginnen habe ich die Erfahrung gemacht dass komplexe und bewegte Objekte wesentlich einfacher sind.
Einfach weil dabei das Unterbewusstsein mithilft und mit eigenen Ideen "auffüllt".

Ein golden glühendes Pentagram vs. einen imaginären Spaziergang am See - das zweite gewinnt, haushoch, denn sofort wird mit Wetter, Geräusch und Details aufgefüllt.

Ich würde beim trainieren also eher die andere Richtung gehen - von komplex Richtung minimalistisch. Oder noch besser, beide Arten trainieren. Das Unterbewusstsein freut sich wenn es erzählen darf.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 15:26 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Saladin hat geschrieben:
Hey TG,

Erreichen des Trancezustands:
Ich denke, da liegt das Problem (bei mir und evtl. anderen)! Ein sehr guter Punkt. Ich kann auch stundenlang schamanische Trommeln oder binaurale Beats usw. usf. hören, aber es passiert bei mir nichts! Und dabei habe ich schon jahrelange Meditationserfahrung. Die Probleme der Ablenkung, kenne ich dabei kaum. Ich kann locker 10 Minuten focusieren oder auch völlig leer sein. Aber witzigerweise erreiche ich den Trancezustand nicht. Was dort ist, ist eine wache Präsenz.

Aber es ist bei mir möglich, dass der physische Körper dort interveniert. Ich bin stotterer und habe gemerkt, dass isch über die vielen Jahre der ständigen Anspannung (psyhisch & physisch) der Körper so geformt hat, dass er ständig "stört". Im Normalfall sollte man ihn ja nicht bemerken.

Könnte es das also sein? Wenn der Körper übermäßig ablenkt? Übertreiben wir es mal: Kannst Du die Visualisierungen machen, wenn Du z.B. Krämpfe oder extreme Zahn- oder Rückenschmnerzen hättest?

Entschuldigt, wenn ich die Dinge verkomplifiziere,
S.


Trance heißt Kontrolle abgeben, vom aktiven in den passiven Empfang gehen, das Unterbewusstsein übernehmen lassen.
Es hat also etwas mit Entspannung und (Selbst-)Vertrauen zu tun. Und mit Mut an sich vielleicht etwas zu beobachten was einem peinlich sein könnte - in jedem Fall ungewohnt.
Wenn ich in Trance kommen will summe ich gerne vor mich hin - je weniger die Melodie einem bekannten Lied ähnelt desto besser. Die Wahrnehmung geht nach innen, versucht zu "hören", der Körper wird auf "der Nase nach" gestellt, das Bewusstsein auf "Beobachtung". So zumindest bei mir.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 17:07 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Wow Naudhiz! Mir war lange nicht klar, dass es Menschen gibt, die die Welt auf diese Weise erleben. Ich war z.B. ganz erstaunt, als ich hörte, dass meine ältere Schwester sich immer ertappt, wie sie gedanklich irgendwelche Abenteuer besteht usw. ich meine, sie kann es genau wie Du. Ich wusste nie, dass für manche "Tagträumen" wirklich derart intensiv ist.

Denn meine meine Wahrnehmung ist dahingegen wirklich NUR auf das beschränkt, was ich mit den "normalen" 5 Sinnen wahrnehme ... (und durch lange Übung auch die feinstoffliche Energie [Prana/Qi]). Ich hörte mal jemanden sagen, dass das am Horoskop läge (an den Einflüßen, die gewisse Talente mitbringen oder unterbinden).
Wollte ich mir etwas ausmalen, dann ist das sehr oberflächlich und überhauptnicht intensiv/erlebbar. Ich bin - ehrlich gesagt - etwas erschüttert, dass das Innenlebne mancher Menschen so "schön" und intensiv ist?!

Z.B. dass Du den Seewind auf dem Boot spürtst, als wäre er wirklich da ...
das ist für mich wahrlich "unvorstellbar". Ich denke, Du bist also wahrlich für Magie talentiert :) ?

In "Die Drei Lichter Der Kleinen Veronika" wird sehr schön und prächtig beschrieben, wie sich bei Veronika (als Kind) die "inneren Augen" schließen und sie die Welt, wie sie auch ist (feinstoffliche Ebene) schlagartig nur noch mit den normalen Sinnen wahrnimmt.

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 17:14 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 12.2012
Beiträge: 133
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Saladin,

Saladin hat geschrieben:
Erreichen des Trancezustands:
Ich denke, da liegt das Problem (bei mir und evtl. anderen)! Ein sehr guter Punkt. Ich kann auch stundenlang schamanische Trommeln oder binaurale Beats usw. usf. hören, aber es passiert bei mir nichts! Und dabei habe ich schon jahrelange Meditationserfahrung. Die Probleme der Ablenkung, kenne ich dabei kaum. Ich kann locker 10 Minuten focusieren oder auch völlig leer sein. Aber witzigerweise erreiche ich den Trancezustand nicht. Was dort ist, ist eine wache Präsenz.


Bitte verbeiss Dich nicht in das Wort Trancezustand. Ich kann Dir versichern, dass Du täglich unzählige Male in einen Trancezustand verfällst ohne dass es Dir dabei auffällt (bei Tätigkeiten wie Autofahren, Zähneputzen, Lesen, Fernsehen etc.). Das Problem ist, dass Du Dir unter dem Trancezustand etwas völlig anderes vorstellst, als was es tatsächlich ist. Immer dann, wenn wir uns im Alltag auf etwas konzentrieren und in etwas vertieft sind, sind wir in Trance. Ein Hypnose-Therapeut berichtete mir, dass es ihm immer wieder passiert, dass seine Patienten nach einer Sitzung fragen: „Und wann fangen wir denn jetzt mit der Hypnose an.“ Es ist oftmals so, dass Patienten denken, dass wenn sie sich in Trance befinden würden, sie in eine Art Schlafzustand versetzt werden, bei welchem sie Kontrolle und Wachbewusstsein abgeben und an welchen sie sich hinterher nicht mehr erinnern können. Nichts davon trifft jedoch zu.

Naudhiz hat geschrieben:
Trance heißt Kontrolle abgeben, vom aktiven in den passiven Empfang gehen.


Dies ist leider eine gängige Vorstellung welche nicht zutreffend ist und aus diesem Grund ist es einem Hypnosetherapeut auch nicht möglich jemanden gegen seinen Willen in Hypnose zu versetzen. Trance ist also ein ganz natürlicher, entspannter Zustand. Wenn Du Saladin mir also erzählst, dass Du meditierst und Dich auch 10 Minuten auf etwas fokussieren kannst, hast Du alles bereits erreicht, was man gemeinhin unter einem Trancezustand versteht. Und mehr brauchst Du auch nicht um mit dem Visualisieren beginnen zu können.

Saladin hat geschrieben:
Aber es ist bei mir möglich, dass der physische Körper dort interveniert. Ich bin stotterer und habe gemerkt, dass isch über die vielen Jahre der ständigen Anspannung (psyhisch & physisch) der Körper so geformt hat, dass er ständig "stört". Im Normalfall sollte man ihn ja nicht bemerken.


Wäre dies so, wärst Du auch nicht in der Lage zu meditieren. Was bei Dir aber ziemlich sicher der Fall ist, ist, dass Du vollkommen falsche Erwartungen aufgebaut hast, die Dich vom Erfolg abbringen und welche bei Dir eine Abneigung erzeugen. Auf diesen Frust erzeugt Deine Psyche eine Abwehrreaktion, was zu Verkrampfungen, Jucken, Nervosität, Selbstzweifel etc. führt. Und das ist tatsächlich sehr hinderlich.

Ich schlage folgendes vor. Nimm einen neuen Anlauf und versuche vollkommen anders an die Übung heranzugehen. Bevor Du mit dem Visualisieren beginnst, empfehle ich Dir eine Ganzkörperentspannung. Hierzu sind die ersten drei Stufen des Selbstheilungsarchaeus von Rawn Clark sehr hilfreich:

http://www.abardoncompanion.de/Arch1-9-de.pdf

Hast Du Dich vollkommen entspannt, versuche Dich an visuelle Dinge welche Dir geläufig sind zu erinnern und halte diese solange wie möglich im Geiste fest. Wenn dies immer besser funktioniert widme Dich einfachen Gegenständen. Wenn Dir einfache Gegenstände gelingen, wirst Du bald in der Lage sein Dir alles Mögliche vorstellen zu können. Und keine Sorge Visualisieren bedeutet nicht, sich Bilder so detailliert vor dem inneren Auge vorstellen zu können, als würde man sich ein Foto ansehen. Es bedeutet auch nicht, sich abstrakte Figuren vorzustellen, ausgefeilt bis ins letzte Detail. Visualisieren bedeutet, dass man in der Lage ist, ein Bild, Gefühl, Geschmack, Klang oder Geruch hervorzuholen und zu halten.

LG

TG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 17:51 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 11.2013
Beiträge: 81
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

da ich mich mit diesem Thema auch angesprochen fühle, möchte ich kurz meine Erfahrungen dazu abgeben. Zuerst mal, danke an Tetragrammaton und Naudhiz für die Ratschläge. Allerdings gibt es ein Problem. Wenn man schon immer mittelmäßig bis sehr gut visualisieren konnte, dann weiß man nicht, wie es jemanden geht, der wirklich fast nichts visualisieren kann. Für mich ist das in etwa so, als möchte ein Sehender einem Blinden erklären, wie er wieder sehen lernt. Ich versuche zu erläutern, was der Unterschied ist.
Wisst ihr, ihr könnt euch wenigstens ein paar Sekunden (wenn nicht stundenlang) etwas geistig vorstellen. Aber bei mir, Saladin und sicher noch einigen Anderen blitzen Vorstellungen nur für die Dauer von Sekundenbruchteilen auf, um danach wieder zu verschwinden. Ich persönlich denke nicht, dass das an einer mangelnden Visualisierungsfähigkeit liegt, denn in Träumen, luziden Träumen und hypnogenen Bildern können wir ja auch realitätsnahe Welten erschaffen. Ich denke eher, dass wir es aufgrund von was auch immer nicht schaffen, im normalen Wachbewusstsein den Sehsinn für längere Zeit auszuschalten. Dies geschieht bei denjenigen, die gut visualiseren können, automatisch, glaube ich.
Aufgrundessen sehen wir bei geschlossenen Augen die meiste Zeit nur die Schwärze von den Augenlidern, während Andere alles Mögliche sehen.

Nun, was hab ich nach knapp einem Jahr Visualisationstraining für Ratschläge?
1. Wie oben schon genannt wurde, nimm nicht einzelne Objekte sondern bekannte Szenarien oder Personen.
2. Versuch dich nicht auf die optische Imagination zu versteifen. In diesem Punkt stimme ich Frater V.D. überein, denn ansonsten würdest du sehr lange Zeit nur mit dem Vorstellen von Bleistifen und Streichholzschachteln verschwenden, die du für die magische Praxis nutzen könntest. Der Mensch hat nicht nur einen Sinn. Versuch mal die anderen Sinne zu trainieren, normalerweise müsste dir zumindest einer, wenn nicht gleich mehrere, leichter fallen. Wenn du erkannt hast, womit du dich leichter tust, dann verwende vorerst einfach diesen Sinn (bzw. diese Sinne), während du natürlich das Visualisieren weiter übst. Du glaubst gar nicht, was man nicht alles z.B. mit Auditativer&Haptischer Imagination erreichen kann ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 18:03 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Sehen tu ich auch nichts
Ich stelle mir bildlich vor
Die Augen haben damit überhaupt nichts zu tun. Vielleicht liegt da das Missverständnis.

Könnt ihr euch noch erinnern wie eure Schultüte ausgesehen hat? Oder euer Lieblingskuscheltier als Kind. Eure Oma wenn sie lachte?

Die anderen sinne hatte ich in meiner Beschreibung auch mit reingenommen ;)
Es muss nicht immer visuell sein - andere erinnern sich besser an Gerüche

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 18:12 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 11.2013
Beiträge: 81
Geschlecht: nicht angegeben
Naudhiz hat geschrieben:
Sehen tu ich auch nichts
Ich stelle mir bildlich vor
Die Augen haben damit überhaupt nichts zu tun. Vielleicht liegt da das Missverständnis.


Fürs bildliche Vorstellen muss der optische Sehsinn zumindest für eine gewisste Zeit "ausgeschalten" werden, da du dir ansonsten nichts vorstellen könntest und eben nur die Schwärze der geschlossenen Augenlider wahrnehmen würdest.

Naudhiz hat geschrieben:
Könnt ihr euch noch erinnern wie eure Schultüte ausgesehen hat? Oder euer Lieblingskuscheltier als Kind. Eure Oma wenn sie lachte?


Kann ich, wie gesagt, für Sekundenbruchteile. Dann wieder Dunkelheit. Dann erscheint wieder was für Sekundenbruchteile. Dann wieder Dunkelheit. Und so weiter..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 18:14 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
@TG

Ich bin mir nicht so recht sicher, ob das alles auf mich zutrifft. Auch wenn mir Leute sageb: "Wow. Ich weiß gar nicht, wie ich nach Hause gefahren bin. Ich setzte mich in den Wagen und war dann - zack- zu Hause." Ich schwör Euch, sowas kenn' ich nicht ;) ... bin immer "voll da" *g* (im irdischen Gefängnis ^^).
Da fällt mir ein: Mnache sagen auch, dass "sie" kurz verschwinden, wenn sie schöne Blumen etc. anschauen. Auch das kenn ich nicht. Kennt ihr das, wenn sich das "Ich" auflöst?

Erwartungshaltung: Ich glaube hier hast Du mehr als Recht! Das werde ich für die kommenden Übungen beherzigen. Das würde ich auch generell für's Leben so anwenden! KEINE ERWARTUNGSHALTUNG!

Übungen-Archaeus: Hier fällt mir auf, dass ich den astralen Körper gut fühle. Wenn er beschreibt, dass der physische Körper dem Erd- und der astrale Körper dem Wasserelement entspricht, musste ich schmunzeln, denn immer wenn ich die Ganzkörperatmung in der (wassergefüllten) Wanne mache, ist es EXTREM! Als wäre die feinstoffliche Atmung potentiert. Kennt ihr das auch :) ?
Den Mentalkörper kenne ich nun wohl auch schon gut. Ich habe ja lange aktiv den Focus auf "den, der wahrnimmt" gelegt. Und - laut Bericht - ist der Sitz der Wahrnehmung der Mentalkörper! Jetzt mache ich eine Magieschule auf ^^

Der ewige mentale Körper: Ein alchemischer Freund meinte öfter zu mir, dass es ein anderes Lebensfeld gäbe, wo der "wahre Mensche" sei. Auch alles Individuen. Es sei der Ort der Lebenden. Wohingegen hier die "Toten" sind ("Laßet die Toten die Toten begraben"; Bibel).

GROSSEN DANK ALSO FÜR DIESE LEKTIONEN! Sie sind sehr für mich gemacht.

@CLEARDREAMER
Du sagst es. Ganz genau. Als wolle ein Sehender einem Blinden erklären, wie man sieht: "Einfach locker die Augen aufmachen und sehen. Das kann doch jeder" :rofl

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 18:18 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Hm ne, ich sitze gerade im Zug und kann ihn offenen Auges in ein Gewächshaus verwandeln - für etwa 2 Sekunden. Wenn ich noch nen tobenden Schimpansen einfüge so lange wie mir für ihn Blödsinn einfällt.
Nur für einen Begriff was möglich ist.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 18:20 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Ich denke an dem Gedanke, ich muss erst mal das physische sehen ausschalten scheitert das ganze. Du kannst einen Sinn nicht einfach ausschalten. Versucht du es dann verkrampfst du. Versuch mal wirklich die Erinnerung und lerne ihr "leben" einzuhauchen. Damit meine ich nicht das die Lieblingtasse tanzen soll. Sondern so lebendig wie möglich mit deinem Körper verbunden ist. Wie duftet der Inhalt, welche Form hat sie? Welche Farbe? Wie fühlt sie sich in der Hand an? Spürst du den Druck in der Hand?

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 18:23 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 11.2013
Beiträge: 81
Geschlecht: nicht angegeben
Naudhiz hat geschrieben:
Hm ne, ich sitze gerade im Zug und kann ihn offenen Auges in ein Gewächshaus verwandeln - für etwa 2 Sekunden. Wenn ich noch nen tobenden Schimpansen einfüge so lange wie mir für ihn Blödsinn einfällt.
Nur für einen Begriff was möglich ist.


Gut, dann beantworte mir bitte folgende Frage: Kannst du während dieser Imagination deine Umgebung scharf wahrnehmen? Könntest du in deinem erschaffenen "Zug-Gewächshaus" erkennen, was auf deinem Zugticket steht ?
Oder ist es nicht doch eher so, dass du dabei deinen Blick ins Leere lenkst und deine Aufmerksamkeit auf die Imagination umstellst?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 18:34 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Zu gute Visualisierung ist übrigens auch doof ^.^
So manches Kopfkino sorgte bei mir schon für peinliche Lachflashs und mit Vorstellungskraft habe ich mir als Kind schon mal einen Mandelpudding verdorben. Ich hatte mich zu sehr auf Vanillepudding versteift - und der Mandelpudding hatte auch noch Stückchen >.< bääääh

Die Umgebung scharf, die Visualisierung schemenhaft als Eindruck (halbdurchsichtig wenn man so will), wenn ich den Fokus drauf lege deutlicher und detailreicher. Wenn ich mich zb mehr für den Affen interessiere kanns auch sein dass die Blätter verschwinden.
Interesse und Neugier sind eh die besten Steuermittel dabei.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Visualisierungen für Saladin und Andere
BeitragVerfasst: 20. Okt 2014, 19:33 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
So nun bin ich zuhause.

Zitat:
Für mich ist das in etwa so, als möchte ein Sehender einem Blinden erklären, wie er wieder sehen lernt.


Der vergleich hinkt. Denn ihr seit in der lage zu Träumen. Damit seit ihr keine Blinden mehr. Wer träumen kann, dessen Gehirn ist in der Lage einen visuellen Reiz selbstständig zu geben und somit eine Landschaft oder ein Ereignis optisch darzustellen. Wir sehen auch mit unseren Augen nicht anders.
Das Licht fällt auf einen Gegenstand dieser schluckt bestimmte Strahlen und andere wirft er zurück. Die Zurückgeworfenen fallen auf das Auge. In diesem werden damit die Farbrezeptoren gereizt und über dne Sehnerv weitergeleitet an das Gehirn. In dem das Bild dann dargestellt wird. Bei einem Blinden funktioniert dieser Verbindung nicht. Jemand der erst später erblindet vergisst irgendwann wie die Sachen aussehen, ab da kann er sie auch nicht mehr Visualisieren aber solange er sich noch erinnert, kann er es. Was zeigt nur woran wir uns erinnern, was wir irgendwie schonmal gesehen haben, das können wir auch im Gehirn darstellen. Je lebendiger es für uns war umso leichter fällt es. Es ist schwerer ein Bild aus einem Urlaubskatalog zu visualisieren als den Ort wo wir wirklich waren und Urlaub machten. Weil wir nicht nur die visuellen Reize damit verbinden sondern diese in Kombination mit den anderen Sinnen.
Ihr habt eine Blockade, die kann man lösen und wenn man sich eure Argumente anschaut könnt ihr eure Blockade auch erkennen, wo sie genau liegt. Das werde ich euch nicht vorbeten, denn ein bissel arbeit sollt ihr auch haben, zumal dann der Lerneffekt größer ist, wenn ihr selbst drauf kommt.

Aber mal so als Denkanstoß, in vielen Motivationsseminaren und in vielen magischen Systemen oder auch im Glauben, ist die goldene Antwort, wenn man jemand fragt, wie er das gemacht hat "Ich kam nie auf die Idee es nicht zu können"

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker