Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 13. Nov 2018, 01:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Magisches Verlagswesen
BeitragVerfasst: 14. Nov 2015, 15:38 
Offline
Suchender
Suchender

Registriert: 11.2015
Beiträge: 21
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Auf der Suche nach Büchern über verschiedene Schulungswege bin ich unter anderem auf den Rüggeberg Verlag und den Uiberreiter Verlag gestoßen, die beide mit verschiedenen Autoren das Thema Magie, Hermetik, Schulungsweg, Logen etc. abdecken.

Nun bin ich, da die Hermetik und das Thema Schulungswege außer Rudolf Steiner noch unerfahren und eroffe mir hier die eine oder andere Meinung oder Erfahrungsberichte über die Werke folgender Autoren.

Seila Orienta, Emil Stejnar, Johannes H. von Hohenstätten (alle drei Uiberreiter Verlag).

Walter Ogris - Archiv Hermetischer Texte

Robert Fludd, Franz Bardon, Dieter Rüggeberg, Karl Brandler-Pracht (alle vier Rüggeberg Verlag)

Danke für Eueren Erfahrungsschatz :anbet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magisches Verlagswesen
BeitragVerfasst: 14. Nov 2015, 17:04 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Seila Orienta ist Müll, verabscheuungswürdiger New Age Abzocke Mist. Da die Finger unbedingt weg lassen.
Hohenstätten ist ganz ok aber nicht wirklich wichtig.

Stejnar und Bardon kann ich ganz dringend empfehlen, Bardon bietet eine perfekte Grundlage jeglichen magischen Wirkens und Stejnar ergänzt Bardon ganz fantastisch (nicht alle Bücher aber das Buch mit den Elementen, Exerzitien für Freimaurer und Astrologie kann ich von Stejnar sehr empfehlen)

Die Anderen sind, also Fludd, Rüggeberg, der Karl und der Walter,. ganz interessant aber nicht wirklich wichtig. Rüggeberg ist teilweise etwas fanatisch und langatmig zu lesen, interessante Denkansätze ist aber für Fortgeschrittene und wie gesgt sind die alle nicht wichtig

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magisches Verlagswesen
BeitragVerfasst: 15. Nov 2015, 20:48 
Offline
Suchender
Suchender

Registriert: 11.2015
Beiträge: 21
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Hallo Estar, mir scheint, als hast Du schon wirklich sehr viel Bücher gelesen und kanst so wahrscheinlich sehr genau sagen, warum es einige Autoren als Pflichtlektüre und andere eher als unwichtig einzuschätzzen sind.

Es gibt nun neben den heute gängigen Autoren der Hermetik ja auch noch andere Schulungswege. Kulturell bedingt würde mich da noch der mystische Weg interessieren, insbesondere ob es hier auch Lektüre gibt, oder es eher über ein Lehrer-Schüler oder auch Logen-Weg weitergegeben wird ?

Irgendwo hast Du auch mal von einem eigenen Buch geschrieben und für die zukunft geplanten Vortrags- und Lehrtätigkeiten. Wie weit ist denn das Projekt mitlerweile fertiggestellt?

Naja es schwirren mir zurzeit sehr viele Fragen durch den Kopf, aber wahrscheinlich sollte ich erstmal das Studium bei Bardon beginnen, bevor mir noch vor lauter ungeklährter Fragen die Lebenszeit davonläuft :wirr .

Schöne Grüße

Jirud


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magisches Verlagswesen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2015, 09:32 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Geschlecht: männlich
Es gibt Autoren die bringen einem wirklich essentielles bei, das ist Pflichtlektüre und es gibt Autoren die geben gute Denkansätze - das ist optional und es gibt Autoren die wollen nur Geld machen und schreiben Mist.

Bardon ist ein Autor der einfach einen echt brauchbaren Lehrgang mit viel Hintergrundwissen geschrieben hat, da findet man auf fast jeder Seite wertvolle Infos - die Infos findet man zwar auch bei anderen Autoren aber nicht so gebündelt, Bardons 3 Bücher ersetzen dutzende Werke anderer Autoren.

Und Stejnar finde ich wichtig um Bardon noch zu ergänzen, aber nicht alle Bücher von ihm nur 3 eigentlich.

Mystik gibts auch in Büchern zu lernen, in Logen wird sowas eigentlich gar nicht weitergegeben eher in Orden oder eben lehrer Schüler Beziehungen

Die Projekte sind mangles Interesse eingeschlafen. Wenn pro Jahr nur mal einer nachfragt lohnts einfach nicht

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker