Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 18:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 2. Sep 2015, 09:10 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Sehr richtig. Das ist das was ich meine. Gedanken die Menschen spalten sind heutzutage schädlich für alle. Als Gemeinschaft können wir nicht nur wesentlich mehr bewirken denn als Einzelpersonen sondern inzwischen sind wir auf die Gemeinschaft für unser Überleben angewiesen.

Jeder Mensch kann wertvolles zur Gemeinschaft beitragen und damit profitieren alle davon.
So wie früher in Stammesgemeinschaften kann man es sich einfach nicht leisten auf die Leistungskraft eines Menschen zu verzichten nur weil man seine Religion, Farbe, Herkunft oder Sexualität nicht mag. In Stammesgemeinschaften war sowas egal weil jeder zum Überleben ALLER gebraucht wurde, da wär niemand auf die Idee gekommen jemanden auszuschliessen weil er schwul, schwarz, Jude oder sonstwas ist.

Und darum sind Vorurteile, Nationalismus und Co schlecht - sie zerstören Potential und schaden der Menschheit als Ganzes und damit jedem Einzelnen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 2. Sep 2015, 10:10 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Eine gute Fragestellung wäre dann, wie man die Menschen in einen "Eine-Welt"-Bürger machen kann.

Bei Projekten klappt es. Gute Redner (darunter Statenführer wie Gandhi, Kennedy, Hitler, vmt. Ghengis Khan, uvm) schaffen es manchmal, tausende, vlt. millionen Menschen in eine Stimmung zu bringen, die da heißt "Gemeinsam geben wir unser bestes und schaffen etwas Neues/Besseres". Aber es halt ja dann doch nicht so lange an ...

Am Sichersten wäre eine fiktive Bedrohung zu schaffen, welcher die ganze Menschheit ausgeliefert ist und deswegen zusammenarbeiten muss (!).
Eine Art subtile Terrorgefahr ... nur nicht von Mitmenschen sondern von ... naja im Weltall wirds sich vlt. was finden lassen ;)
Eine Alternative ohne Angst wäre aber gesünder (man will ja auch produktive(re) Arbeiter haben)

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 4. Sep 2015, 09:05 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 224
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: männlich
Um kurz etwas zum eigentlichen Thema zu sagen.

Ich kann Elias Rubenstein auch nicht empfehlen. Ich fand seine Website zu Anfang ganz interesant doch die in seinem Hermetik Newsletter angesprochenen Themen entbehren so ziemlich allen für was das Wort Hermetik (zu mindenst bei mir ) steht ich möchte in diesem Zusammenhang nur eine Überschrift (mein persöhnliches Negativ Highlight) seines Newsletters nennen "Den Geldstrom aktivieren". Ich kann verstehen das man für seine Dienste Gebühren erhebt (in welcher weise auch immer). Jedoch seiner "Kundschaft" möglichkeiten zu versprechen sich persönlich zu bereichern ist etwas das noch nicht mal den Begriff Schwarzmagisch (Grundsätzlich unpassend ) verdient. Ich nenne sowas Schalatanerei.

Ganz nebenbei möchte ich erwähnen das der Gute auch einen dezenten ruf als Plagiator der Marke "Gutenberg" hat.

_________________
Ich verzweifle nicht an dem Wissen endlich zu sein ich hoffe nur genug getan zu haben.

Lebe nie als gebe es kein morgen sondern Lebe so dass es ein Morgen geben wird.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 4. Sep 2015, 23:21 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Ehrlich gesagt wundere ich mich über Leute, die "damit" Geld verdienen.
Energieausgleich ... ... ... ist für mich ein anderes Wort für Abzocke.

Ich habe Menschen kennengelernt, die einen normalen Beruf machten und das Magische nebenher.
Die waren nicht auf Geld aus. Vlt. war es aber auch deshalb, weil sie zeitgleich in "über/unpersönliche" Seinsbereiche hineinwuchsen und sich somit automatisch in den "Gottesdienst" stellten.

Es ist doch nämlich so (widersprecht ruhig, wenn ich mich irren sollte): Wenn jemand das Leben liebt und die Menschen (bzw. dem Wohlergehen des Menschen), dann tut er das, was er tut mit großer Leidenschaft und "Liebe". Welch zweitrangige Sache ist dann das Geld! Es bleibt quasi kein Raum, keine Zeit darüber nachzudenken, wie ich nun endlich den "Geldstrom" aktivieren kann. Das ist doch alles nur für "Versager", die es in der Gesellschaft zu nichts bringen! Sie sollten schauen, dass sie Leidenschaft und Talente entwickeln.

Jedesmal wird man von den Rubensteins und wie sie noch alle heißen, enttäuscht und letztlich bleibt man auf sich selbst zurückgeworfen.

Ps.: Wenn jeder Mensch auf einmal den Geldstrom aktivierte, was wäre Geld dann noch wert? Was will ich überhaupt mit Geld in Zeiten von Inflation z.B. :) ?
Die Irrenhäuser sind voll mit Leuten, die glauben, sie könnten sich ihre Realität (durch ihre willenslüsternen Gedanken selbst erschaffen ... !)

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 4. Sep 2015, 23:31 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Außerdem: Welche "teuflische Sache" möchte man bald sagen, den Menschen das Herz damit zu verbittern, ihnen zu suggerieren, dass ein großer Geldsegen auch nur irgendetwas Essentielles bedeuten würde!

Den Fokus auf Geld zu legen ... ist das für mein Empfinden etwas sehr groteskes.
Ich stelle mir einsweilen auch vor, wie schön es wäre, wieder einen schönen, schnellen, heißen 3er BMW zu fahren. Oder endlich nen Flugschein zu machen. Die heißesten Miezen für ne ganze Woche mitzunehmen und in jeden Club gehen zu können. Keine Frage. Ist alles nen guter Bonus. Aber eben nur ein Bonus. Man kann sich nicht lange über die Tatsache hinwegfressen, hinwegbumsen und hinwegreisen, dass man für das Leben nicht "entbrannt" ist. Dass man im Leben nichts "Heiliges" entdeckt hat, wofür es zu kämpfen und zu leben lohnt.

Geldstrom aktivieren. Was für eine Scheiße ...

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Zuletzt geändert von Saladin am 4. Sep 2015, 23:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 4. Sep 2015, 23:40 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Es täte bei all dem gut, sich öfter bewusst zu machen, wie es fürher in den sg. "traditionalen Kulturen" war. Z.B. im "alten" China:

Die Taoisten waren i.d.R. so gestrickt, dass sie versuchten, de Patienten in ihrer Ganzheit zu sehen. Sie behandelten den Menschen dann nur, wenn dieser auch bereit war, sich fundamental zu ändern. Denn eine Krankheit zeigte einen Mikrokosmos auf, der nicht mehr "in Ordnung" - also aus der Ordnung gefallen - war.

Es ging nicht vorrangig um Geld. Es ging darum, den Menschen wieder an die kosmischen Prinzipchen heranzuführen und ihn somit "in Ordnung" zu bringen. Auf dass sein Mikorkosmos wieder mit dem Makrokosmos übereinstimmte.

Man unterhalte sich mal mit Menschen heutzutage. Es gibt auch heute noch Menschen, wie ich oben die "alten Taoisten" beschrieben habe. Sie leben für "die Ordnung". Eine Ordnung, die hinter all der vermeindlichen Entrophie erstrahlt. Aber wie viele sind es? 1 aus 1.000? aus 10.000?

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 5. Sep 2015, 10:37 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 224
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: männlich
@Saladin

Ich stimme dir bei den was du gesagt durchaus zu es ist teilweise sehr bedauerlichdas man auch im Okkulten/Religiösen/Spirituellen Bereich man des öfteren auf ******(hier beliebige Ausrichtung einsetzen zb Schamane)die statt einem zu helfen erst mal einen Kostenvoranschlag hinlegen. Andererseits hat sich seit dem alten Kaiserreich von China auch einiges verändert. Das Geld nimmt einen viel stärkeren einfluss auf dass verhalten der Menschen und auch die Sicht auf Spiritualität. Der Priester Mönch usw. ist nicht mehr der Heiler oder der gleichen. Meistens ist er einfach nur ein Mensch der Lügengeschichten erzählt die sic Rational nicht erklären lassen. Was man also früher aus achtung oder respekt geschenkt bekommen hat muss man sich nun kaufen.So gesehen halte ich einen Unkosten ausgleich für teilweise berechtigt. Wobei die finanziellen Möglichkeiten nie ausschlaggebend sein sollten. Vielleicht sollte man es nach dem Motto machen ich helfe dir und du entscheidest danach ob du mir für meine hilfe etwas geben willst.

_________________
Ich verzweifle nicht an dem Wissen endlich zu sein ich hoffe nur genug getan zu haben.

Lebe nie als gebe es kein morgen sondern Lebe so dass es ein Morgen geben wird.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 5. Sep 2015, 11:39 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Wenn dann Schamanisten ;) Echte Schamanen scheren sich nicht ums Geld weil sie einen Lebensstil haben in dem Geld nicht wirklich nötig ist.

ABER dazu muss man sagen, dass Geld heute einen ganz anderen Stellenwert einnimmt als früher - an vielen Orten der Welt kannst du heute nicht mehr ohne Geld überleben da Methoden an Nahrung zu kommen die früher ganz normal waren heute illegal sind. jag mal ein Kanninchen im Wald oder Pflück Äpfel. Das bringt dich in den Bau.
Und um Selbstversorger zu spielen brauchst du auch erstmal einen Haufen Geld für Grundstück, Saat, Tiere etc. Und ohne Geld bekommst du heute auch keine medizinische Versorgung mehr.
Den Vergleich zu einer Kultur zu ziehen in der Geld nur für Luxusgüter gebraucht wurde finde ich sehr kurzsichtig und daneben.

Heute kann man an einigen Orten der Welt ohne Geld einfach nicht mehr überleben daher muss jeder sehen wie er an Geld kommt.

Und zu Spiritualität = Kostenlos....da widerspreche ich. Im Westen haben die "Großen" sogar ganz massiv abzocke betrieben Crowley wär da ein grandioses Beispiel, der war n richtiger Abzocker.
Oder Frater V.D. das grenzt schon an Betrug. Und vergessen wir mal nicht, Franz Bardon hat auch erst kostenfrei unterrichtet, als er von einem seiner Schüler finanziell so abgesichert war, dass er eine Villa bewohnen konnte und sich über Geld für Lebensunterhalt oder Kleidung keinerlei Sorgen mehr machen musste und er unterrichtete auch nur sehr wenige Schüler - alles Freunde von ihm.

In Klöstern wird man kostenfrei unterrichtet aber nur wenn man im Gegenzug bereit ist sich einige Jahre zu verpflichten und aktiv in der Gemeinschaft arbeitet also mit seiner Arbeitskraft zahlt - der Novize pflanzt und erntet das essen für alle dafür wird er unterrichtet.

Und diverse magische Schulen nehmen einen auch nur gegen entweder eine beträchtliche Summe, Arbeitsleistung oder bei echtem massivem Talent.

Wer also kein Wunderkind ist das man fördern muss zum Wohle aller, der muss die Ausbildung irgendwie anders verdienen.

Und ich finde heutzutage kann keiner meckern - früher musste man sein ganzes Leben der magischen Gemeisnchaft / dem Guru widmen, bezahlen UND bekam einen Haufen auflagen wie - wenn du weitererzählst was wir dir erzählen bringen wir dich um.

Es war nie in der Geschichte der Menschheit so einfach an magisches Wissen zu kommen und nie zuvor war es so vielen Menschen möglich - in der Antike musstest du schon stinkreich und adelig geboren sein damit du überhaupt die Chance bekommen hast zu lernen.

Natürlich muss man schauen ob das Preis / Leistungsverhältnis stimmt. Es gibt ja so fragwürdige Scharlatane die für ein Wochenendseminar 10.000 Euro verlangen. Also da darf man getrost den Anwalt einschalten und schauen ob bei dem Preis auch wirklich eine passende Leistung rausschaut.

ABER ich frage mich sowieso wieso jeder einen Lehrer haben will - es gibt Bücher die für spirituellen Fortschritt bestens geeignet sind und preislich für jeden erschwinglich sind und das reicht - übrigens sind Bardons Bücher Schweineteuer für Bücher ;)

Jedenfalls wenn einer unbedingt einen spirituellen Lehrer haben will dem sollte es auch entsprechend was wert sein - so eine Betreuung frisst sehr viel Zeit und Nerven und gerade wenn der ansuchende Schüler ein Fremder ist kann man da wohl Austausch erwarten. Oder wer würde ernsthaft 20 Stunden die Woche kostenlos arbeiten für wen Anderen? Also wenn ihr dazu gehört ich hätt nichts gegen kostenlose Putzhilfen ^^

Ich mein ihr erwartet dass jemand einfach aus Spass Fremde unterrichtet und ihnen Zeit und Nerven widmet für nix? Also früher konntest du nur Arzt werden wenn du eingewilligt hast den gesamten Lebensunterhalt deines Lehrers zu bezahlen bis an dessen Lebensende.

Ich bin klar gegen Abzocke - aber auf beiden Seiten. Wer meint er braucht einen persönlichen Lehrer der dann noch kostenfrei zu sein hat zockt nämlich genauso ab wie der Spinner der meint er müsse Schülern für 2 Tage seiner Zeit tausende Euro abknöpfen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 5. Sep 2015, 15:42 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Es ist nicht zu bestreiten, dass Geld ... sagen wir besser "Energie" für das eigene Leben vorhanden sein muss.
Leistung und Gegenleistung sind absolut ok. Man sollte im Leben nichts schenken und nichts geschenkt bekommen. Denn das widerspräche doch den Grundregeln der Natur (natürlich darf man mal jemandem etwas schenken, um ihm eine Freude zu machen ^^).

Joy hat es an einer Stelle mal sehr gut beschrieben. Sie unterschied zwischen einer Ausbildung und einer Art spirituell/religiösen Hilfe.

Du sprichst es schon an Estar: Das heutige Informationszeitalter. Es geht in die Richtung, dass Information/Wissen für jeden frei zugänglich sein wird. Auch Kunst (s. z.B. Piraterie im großen Stil). Wie viele Musiker machen ihr Ding nebenher, weil es ihnen einfach ein brennendes Bedürfnis ist. Sie gehen arbeiten, verdienen wenig und stecken das restliche Geld und die Zeit in Musik und evtl. werden sie nur schwach dafür entlohnt. Ich sehe da kein Problem. Letztlich geht es um das Erschaffen. Die Früchte werden kommen oder nicht.
Auf YouTube stellen viele ihre Grundkenntnisse anschaulich und bereitwillig zur verfügung. Wer dann noch Spezialtraining oder Spezialwissen haben will, der bezahlt dann Geld dafür. Das finde ich ein Zukunftstaugliches Modell. Man kann doch eine normale Arbeit machen und den Rest nebenher ...

Im Musikbusiness ist es seltsam (z.B. bei Tontechniker): Sie erhalten immer wieder anfragen von jungen Lernenden, ob diese nicht kostenlos ihr ganzes Wissen im Rahmen eines Praktikums zur Verfügung stellen.
In etwa so: "Ich komme vorbei, setze mich neben Dich und Du erklärst mir all Deine Tricks".
... man schafft sich also Konkurrenz und macht damit seinen eigenen Arbeitsplatz obsolet :D !

PS. Ein A. Crowler ... was war das für ein Mensch? Mit diesem Menschen würde ich keine "Bindung" eingehen. Und ihm auf keinen Fall Geld geben. Man riecht ja dann doch von weitem, wo bei diesen Menschen der Sinn steht.

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 2. Okt 2016, 21:14 
Offline
Suchender
Suchender
Benutzeravatar

Registriert: 09.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Dreiländereck (Basel)
Geschlecht: männlich
Rubenstein ist Grossmeister in einem Rosenkreuzer Orden, da ist es ähnlich wie bei den Freimaurern, das sind Vereine, wer da rein will muss halt ein Mitgliedsbeitrag zahlen, und ne weisse Weste haben. Bei 34:20 Stellen sie ihn auch als Grossmeister vor.

https://www.youtube.com/watch?v=7JJqMw2yWHY

(Nachtrag: Die Doku ist halt nicht grad die beste zum Thema, hier wird alles so mit Musik dramatisiert)

_________________
Wissen, Wagen, Wollen, Schweigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 28. Jan 2017, 15:50 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 01.2017
Beiträge: 83
Geschlecht: nicht angegeben
Man soll sich ja immer inspirieren lassen von Autoren und meine meinugn von jemanden der behauptet er habe die Magie ins 3 jahrtausend gebracht wir man nicht viel lernen können.

Vorallem wer Bardon verstanden hat wird nicht jemanden lesen der sich grossmeister nennt.

Logen sind zu meiden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 1. Jan 2018, 14:26 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 12.2017
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Also wer Bardo als Referenz angibt, hat was verwechselt. Bardon war ein Bühnenzauberer, der mit Zaubertricks auf der Bühne Geld verdient hat und hat mit Therapien seinen Lebensunterhalt bestritten und Zauberwasser verkauft. Bardon zählt zu den unseriösen Zauberern, mit denen einige Verlage heute Geld abzocken. Es gibt einen Briefwechsel zwischen Bardon und Crowley! Bardon wollte die Magie Bücher von Crowley übersetzen. Doch Crowley hat Bardon nicht erlaubt seine Bücher zu übersetzen, da er Bardon nicht für kompetent hielt! Bardon ist für künftige Zauberlehrlinge vielleicht geeignet, die in echte Logen und Orden nicht aufgenommen werden. Logen sind elitär, aus manchen Posts liest man nur Neid.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 1. Jan 2018, 18:12 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2016
Beiträge: 91
Wohnort: Ulm
Geschlecht: männlich
Ja, Bardon hat auf der Bühne seine Kunst gezeigt!
Er hat nie ein Geheimnis daraus gemacht.
Wer will ihm das vorwerfen, von irgend etwas muss man ja leben und diese Art ist sicher eine ehrliche Art.

Hubsi hat geschrieben:
Es gibt einen Briefwechsel zwischen Bardon und Crowley! Bardon wollte die Magie Bücher von Crowley übersetzen.

Wow, einen Briefwechsel!
Wer hat den Brief?
Wer behauptet das (Vielleicht der Herr "Weißmandoch") ?

Ich habe die Bücher beider Autoren gelesen und mir ist es nicht schwer gefallen mich von Crowleys Büchern zu trennen.

Bardon hat in einer Zeit gelebt, wo er zuerst von den Nazis und später von den Kommunisten verfolgt wurde. Ich denke nicht, dass diese Leute sich die Mühe gemacht hätten einen Bühnenzauberer zu verfolgen der Zauberwasser verkauft hat.

Man sollte immer vorsichtig sein, wenn man mit dem Finger auf jemanden zeigt und unseriös schreit. Immer daran denken, dass die anderen drei Finger auf einen selbst zurück zeigen.

Trotzdem, ein gutes neues Jahr an alle.
Arcan

_________________
Selber denken ist nicht verboten sondern ausdrücklich erlaubt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 1. Jan 2018, 20:59 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 12.2017
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Arcan hat geschrieben:

Wer hat den Brief?
Wer behauptet das (Vielleicht der Herr "Weißmandoch") ?
Arcan


Du kannst OTO Headquarter anschreiben und wenn du ihnen respektabel erscheinst, werden sie dir vielleicht eine Kopie zukommen lassen oder Informationen zu der Privatsammlung in London, wo das Schreiben lagert.

In einigen Biographien und Bücher im Englischem Original wird dieser Briefwechsel zitiert....

Arcan hat geschrieben:
Bardon hat in einer Zeit gelebt, wo er zuerst von den Nazis und später von den Kommunisten verfolgt wurde. Ich denke nicht, dass diese Leute sich die Mühe gemacht hätten einen Bühnenzauberer zu verfolgen der Zauberwasser verkauft hat.
Arcan


Ja genau, so war es sicher ... in einer Zeit wo Zigeuner, Kräuterhexen, Juden und Mitglieder von Geheimgesellschaften verfolgt wurden - da hat es ausgereicht etwas vorzugeben um verfolgt zu werden. Leider ist die letzte Person, von der ich weiß, dass sie die Bardon Eheleute persönlich kannte, vor einigen Jahren verstorben - eine ältere Dame, die Mitglied bei AMORC war. Also wird es nur Gerüchte über Bardon geben und keine Augenzeugenberichte. Es bleibt wie es ist, für mich ist Bardon für den größten Esoterik-Fehlweg der Neuzeit verantwortlich. Crowley würde sagen: Bardon ist ein schwarzer Bruder. (jemand der Magie für sein Ego macht und für die Befriedigung seiner niederen Natur und nicht für den Kontakt mit seinen wahren Schutzengel).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Elias Rubenstein
BeitragVerfasst: 4. Jan 2018, 00:12 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 10.2017
Beiträge: 68
Wohnort: NRW.
Geschlecht: männlich
Sei mir gegrüsst Hubsi
Hubsi hat geschrieben:
Es bleibt wie es ist, für mich ist Bardon für den größten Esoterik-Fehlweg der Neuzeit verantwortlich.

Es sieht so aus als hättest du so ziemlich schlechte Erfahrungen mit den Bardonweg
oder um es besser zu formulieren mit Bardon-Anhängern gemacht, nun wieso bist du
der Auffassung das der Bardonweg schlecht sei?. ich frage das nur weil es mich schon
verwundert das ein Mitglied der O.T.O eventuell F.S solsch eine Aussage macht.
Zitat:
Crowley würde sagen: Bardon ist ein schwarzer Bruder. (jemand der Magie für sein Ego macht und für die Befriedigung seiner niederen Natur und nicht für den Kontakt mit seinen wahren Schutzengel).

Also, woher weis du den das Crowley so etwas über Bardon oder sonstwem sagen würde?.
Sicherlich hatten die beiden so ihre Meinungsverschiedenheiten, aber deshalb waren die
beiden nicht verfeindet.
@ In muss zugeben das in letzter Zeit gewisse Leuten ( D.Rüggenberg, Hermetischer Bund
u.a) euch Thelemiten mit ihre Verschwörungstheorien auf die Nerven gehen (und nicht nur
euch, das kannst du mir glauben!), aber es bringt nichts wenn ihr mit gleicher Münze
zurückzahlt in dem ihr wiederum die behauptung aufstellt Bardon wäre ein schwarzer
Bruder usw den dann tut ihr genau das gleiche was diese Leuten tun und somit sinkt ihr
auf dessen Niveau. Das beste ist ihr ignoriert diese selbsternannte Bardon-Meister und
Verschwörungstheoretiker ganz einfach, den nach eine gewisse Zeit werden diese Leuten
sowieso in Vergessenheit geraten und somit auch diese lächerliche Verschwörungstheorien
ein Ende finden. Wozu dann Zeit und Nerven mit solchen möchtegern Bardon-Schulern
verschwenden?.Wenn du mir das nicht glaubst dann frage doch den Meister von Stuhl
deiner Loge, der wird dir bestimmt in etwa das gleiche sagen.
Also bleibt mal locker und lass dich nicht von sowas runterziehen. ;)

Mit freundlichen Grüssen

Sokar

_________________
Man bleibe immer bei der Sache, ohne sich ablenken zu lassen!.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker