Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2018, 18:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 11. Jun 2012, 08:09 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1598
Geschlecht: weiblich
Hallo Awzim

Wir haben hier unter dem Themenbereich "Lebensfragen"

das Topic " Bruder, Robert, suche Hilfe"

dort ist ganz zu Anfang ein Link, der dich auf die Seite von Roberts Bruder
führt.

Hier kannst du die Geschichte von Robert nachlesen und seinen jetzigen Zustand
erfahren.

Hier geht es genau um das Thema Magie und Drogen und die andere Realität ist dann
vielleicht ein Geist, der im Körper gefangen ist, und sich nicht mehr äusseren kann.

"Locked in"

Joy

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 20. Aug 2012, 13:52 
Offline
Suchender
Suchender
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 23
Geschlecht: männlich
Hallo,

vor vier Jahren nahm ich das letzte LSD.
Damals schwor ich mir, soetwas wunderbares nie wieder loszulassen.
Heute bin ich froh das ich es getan habe ...

Drogen, Psychodelika, haben viele "positive und negative" Eigenschaften.
Ich kann hinterher sagen, dass einige grundlegende "negative" Veränderungen auftraten.

Durch die phantastischen Erlebnisse durch LSD, Pilze, 2C-B und Drogencoktails wird das Bewusstsein zwar auf eine andere Ebene "erweitert", doch der wahre Geist wird verschleiert.
Ich würde nicht sagen das es Illusionen sind ... alles was wir erleben ist "real", doch der Fokus wird ziemlich stark verfälscht, wenn die Einnahme ohne einen Leitenden geschied.
--> Empfehle dazu: Carlos Castanedas : Don Juan Bücher ...

So kann man nicht wirklich einordnen was da passiert und wird von dem Sog in die Tiefe gezerrt.

"... er sah Winkel, Winkel die er nicht hätte sehen dürfen ..."

Natürlich ist es aus magischer Sicht möglich, durch Drogen unseren innersten, tiefsten "Trauma-Dämonen" zu begegnen, doch da dies meist spontan und ohne Schutz/Bannungsritualen passiert ist es gut möglich das diese die Kontrolle übernehmen ...

Alister Crowley war auch auf Drogen, doch letzten Endes erlag auch er "ihnen" ...

Nun denn machen Drogen eitel und überheblich, da es oft mit dem gefühl von ..."Ich hab was erlebt, was andere nicht erlebt haben" einhergeht und "man" sich dann gerne selbstüberschätzt und zu wichtig nimmt.

Soziale Beziehungen gehen, auf Dauer, den Bach runter.
Durch die verschobene Selbstwahrnehmung, vergisst "man" schnell was wichtig ist und handelt auch oft nicht mehr nach dem eigenen und wahren Willen.

Der Körper leidet sehr unter diesen Giften! - Ich habe immernoch starke körperliche Beschwerden die ich mit dem exzessiven Drogenkonsum assoziiere und die eine Art "karmische Auswirkung" darstellen, also Vorsicht!!!

Drogen bringen Leid. Klar, "Leben ist Leid" und "Aus Leid lernt man..."
Da ist ja auch was dran und ich habe viel, seeeeeeeehr seeeehr sehr viel durch die Drogen, über mich ,gelernt. Und über das (über)leben in der Gesellschaft der Moderne ...

Auch verdanke ich den Drogen den, persönlichen aber untrüglichen, Beweis!, dass es Magie (als Überbegriff gesehen) gibt! und ich mich daraufhin auf den Weg begab ...

Näturlich ist es schön, Drogen mal auszuprobieren. Doch es ist nur einmal richtig schön und dann nie wieder. Das Problem ist dann, das man immer genau dieses schöne Erlebnis wiederholen möchte ... die "Dämonen" zerren.

Es gibt ein Sprichwort:
"Drogen sind etwas für Leute, die mit der Realität nicht zurechtkommen."
Man kann das auch Freudsche mäßig umdrehen :P
"Realität ist etwas für Leute, die mit Drogen nicht zurechtkommen."

Sagt eigentlich schon alles. :ahhh

Fazit: Es gibt, wie gesagt viele tolle Dinge, die die Drogen mit sich bringen. Doch [color=#8040BF][color=#80FF00]nichts[/color][/color] ist so toll, wie eine Sucht überwunden zu haben und frei lieben zu dürfen.
/heart

Ich nutze immernoch andere Drogen wie: Sex, Kunst, Klettern, Eisklettern, Bergsteigen, Sport allgemein, ... nächtelanges Computerzocken auf Kaffee :gmbl ... und all das macht Spaß. Nichts kickt so sehr wie das Leben selbst!!

All das sind meine persönlichen Ansichten und Erfahrungen, beruhen auf längeren Drogenkonsum und sind abweichbar!


Trozdem: Finger Weg von Drogen.
Man kann alles mal ausprobieren, muss es aber auch wieder lassen können!

Zum Schluss möchte ich noch Albert Hoffmanns Buch: "LSD, mein Sorgenkind" empfehlen. Vom Entdecker persönlich Verfasst und wirklich sehr Informativ, nicht Drogenverherrlichend und mehre Sparten (Chemische, Psychische und Spirituelle) abdeckend.

So :wirr

LG M.D.

_________________
Narren hasten,
Kluge warten,
Weise gehen in den Garten.

(Indisches Sprichwort)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 7. Mai 2014, 19:20 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 04.2014
Beiträge: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie stehts mit Marihuana ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 7. Mai 2014, 20:08 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Kannst du dich vielleicht genauer Audrücken was du damit meinst? Das Thema ist schon etwas älter und keiner mehr so richtig in der Diskussion.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 7. Mai 2014, 23:20 
Offline
Suchender
Suchender

Registriert: 06.2012
Beiträge: 18
Wohnort: Weil am Rhein
Geschlecht: männlich
Ich kann davon nur abraten, auch wenn ich selbst laenger dafuer gebraucht habe.
Marihuana hat nichts mit magischem oder spirituellem Fortschritt zu tun.
Es scheint mittlerweile ziehmlich modern zu sein sowas zu rauchen.
Mir hat das nie irgendeinen Fortschritt gebracht, es bringt einem viel eher aus dem Gleichgewicht.
Mit Lifestyle hat das auch nichts zu tun, auch wenn mittlerweile sehr viele das glauben.

Von Haluzinogenen und allg. harten Drogen kann ich auch nur abraten. Man erlebt zwar ausserst interessante Dinge und sieht Sachen, aber damit kann man in den allermeisten Faellen nichts anfangen.

Cannabis Sativa/Indica wird meines Wissens nach dem Element Wasser zugeordnet, astrologisch Saturn mit Neptun. Viele moegen darin einen Ausgleich finden, aber das geht auch anders, und besser. Ich hab noch nie verstanden was so viele daran toll finden.

_________________
"Ihr fürchtet den Tod weil ihr nicht wisst was Leben ist"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 8. Mai 2014, 00:06 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
In alten Kulturen wurden Drogen zwar verwendet für Rituale, doch heute wird davon abgeraten, nicht nur wegen der Rechtslage, auch wegen der Folgen. Die meisten Lehrer raten auch von Drogen ab. Die heutigen magischen Lehren sehen meist Körper,Geist und Seele und alle drei müssen gepflegt sein, da sie zusammen hängen. Somit erklärt sich der Konsum von Drogen selbst, da er dem Körper schadet ist er keine Option mehr.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 8. Mai 2014, 09:41 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Ich verstehe den Sinn von diesen Hilfsmitteln nicht. Innere Schranken für besondere Wahnehmungen sind aus gutem Grund da. Sie sind kein Hindernis sondern Schutz.

Beispiel: DMT wird vom Körper selbst ausgeschüttet zu zwei ganz besonderen Anlässen im Leben. Der Geburt und den Tod.
Damit das nicht einfach so zufällig passiert gibt es auch einen zweiten Stoff im Körper, der die Wirkung von DMT verhindert.

Wenn der Geist wirklich so weit ist, und alles zusammenspielt dass ein besonderes Erlebnis dieser Art ohne übliche Folgen möglich wird, dann soll das bitte mein Körper entscheiden... und nicht ich daran rumstümpern.

Ergo: An Schranken arbeite ich geistig und mit Selbstveredelung. Nur dann hab ich auch die Basis mit dem was dahinter ist auch umgehen zu können. Alles andere ist wie ein Kind mit 200 KMH mit dem Auto auf der Autobahn fahren lassen.
Es kann gut gehen. Die Chance dafür aber ziemlich gering und allein der Gedanke daran schon absolut irrwitzig.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 12. Jan 2015, 05:56 
Offline
Suchender
Suchender

Registriert: 06.2012
Beiträge: 18
Wohnort: Weil am Rhein
Geschlecht: männlich
Also mittlerweile habe ich nicht mehr das Bedürfnis Drogen zu nehmen. Drogen stehen dem Weg der Hermetik wirklich im Weg. Man erfährt zwar verschiedene Bewusstseinszustände, aber man versteht rein garnichts. Am Ende ist es doch nur eine Sucht und es ist sehr erschreckend wie Leute darauf ihre Persöhnlichkeit verändern.
Das einzige was ich gelernt habe ist wie Botenstoffe funktionieren mit ihren Agonisten und Antagonisten.
Es ist doch viel schöner verschiedene Bewusstseinszustände auf dem normalen Weg durch Meditation zu erfahren.

Das Problem mit Kaffee habe ich immernoch, aber mitlerweile kann ich damit besser umgehen. Wenn ich zuviel davon trinke bekomme ich Halluzinationen. Ich hab schon ein bisschen gebraucht bis ich dahintergekommen bin, das das eine das andere bedingt. Ich dachte zuerst das etwas nicht mit mir stimmt. Ist aber auch nicht verwunderlich, weil Kaffee die selben Rezeptoren wie Koks und Amphetamine stimuliern.
Interessant finde ich auch, dass das die Energiezentren beeinflusst. Das erklärt auch einiges, habe aber noch nicht genaueres dazu an Informationen gefunden. Ich bin mir grad nicht sicher ob es die unteren oder oberen Chakren stimuliert.

Ich hab zwei Bücher gelesen von Carlos Castaneda, danke nochmal für den Tipp ;) Ich hab zwar nicht die Erfahrung gemacht, Winkel zu sehen die man nicht hätte sehen sollen, aber die Erfahrung, das es Dinge gibt, die man nicht wissen will oder die man nicht sehen will. Man braucht schon einige Zeit bis man das alles verarbeitet hat. Im Grunde sind die Badtrips die ich hatte auch die lehrreichsten im Sinne von "don't do it".
Die einzige sinnvolle Erfahrung war der Einheitszustand, den ich zufälligerweise erreicht hab. Oder man nennt das auch Ich-Auflösung oder Ozeanische Auflösung, also wenn der Sympathikus oder Parasympathikus überstimuliert wird und am Ende beide aktiv sind.
Aber das hat mir am Ende auch wieder nichts gebracht, weil man danach trotzdem nicht schlauer ist. Ein normaler spiritueller Weg ist sehr viel aufschlussreicher. Mit der eigenen Psyche sollte man nicht spielen und wenn man es nicht lassen kann sollte man sich weitestgehend informieren.
Ich kenne da Leute die nicht mal was mit den Begriffen Serotonin oder Dopamin anfangen kann. Und grade solche Leute haben größere Schwierigkeiten. Mir hat das sehr geholfen damit umzugehen.

_________________
"Ihr fürchtet den Tod weil ihr nicht wisst was Leben ist"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 13. Jan 2015, 17:13 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 01.2015
Beiträge: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
ich habe mich extra wegen diesem Thread angemeldet um mal meine Erfahrungen loszuwerden.

[Gelöscht von der Admine. Drogen sind illegal und entsprechend sind solche Empfehlungen hier nicht erwünscht, bitte Forenregeln nochmal lesen]

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 13. Jan 2015, 17:46 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 01.2015
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo name0815,

im Prinzip kann ich dir beipflichten.

[Gelöscht von der Admine, Grund siehe einen Beitrag obendrüber]

Ein Freund von mir hat den rechtzeitigen Ausstieg verpaßt. Seit langer Zeit "sieht er seine Pilze jetzt von unten".

Viel Glück und alles Gute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2015, 11:27 
Offline
Suchender
Suchender

Registriert: 01.2015
Beiträge: 16
Wohnort: 985xx
Geschlecht: männlich
Zuerst wollte ich das hier gar nicht lesen, weil es für mich der falsche Weg ist, mit Drogen etwas erreichen zu wollen. Also es drängt mich doch etwas zu schreiben.

Schamanen haben in ihrem Wirkungsbereich eine mehrjährige Ausbildung, bevor sie ihrer Aufgabe selbstständig nachgehen. Diese Lehrzeit und der Wirkungsbereich findet in der Wirkungsstätte der eigenen Kultur und Wohnbereich statt. Also haben die Schamanen sichere Rezepte und durch eigene Pflanzen und Pilze aus der Gegend sichere Dosen der aktiven Substanzen. Die Rezeptur wird sich ändern müssen, wenn ein Schamane Pflanzen und Pilze aus anderen Gebieten nutzt. (Siehe Südamerikanischer Schamane in anderem Erdteil) Das Problem hatten osteuropäische Einwanderer in Deutschland, als sie Pilze suchten, die dann hier auf einmal giftig waren. Sie landeten im Krankenhaus.

Nun es ist schon sehr lange her.
LSD hat eine bewußtseinsverändernde Wirkung. Das ist unbestreitbar. Aber es ist nicht kontrollierbar. Und sind es Halluzinationen gewesen oder war es ein Einblick ins Feenreich? Bewegende Baumäste, Auto als Rakete, etc. Andere hatten Horrortrips. Der Verstand ist weitestgehend ausgeschaltet. Damit kann man nichts Anfangen.

Cannabis brachte Träume, an die man sich nicht mehr erinnern konnte, weil man nur geschlafen hat. Was soll das bringen? Wieder andere nahmen dann irgendwelche Opiate. Es gab Menschen die durch den Schmuggel gestorben sind, weil sich die Päckchen im Bauch öffneten. Ist es das Wert? Frau ging nach Hamburg anschaffen. Ist es das wirklich Wert für ein bisschen gutes Gefühl oder vermeintliche Erkenntnis, das man am Ende doch verschläft?

Ich habe den schlimmsten Irrsinn nicht mitgemacht. Cannabis und LSD haben mir gereicht und mich genug abgebremst. Zwei Fragen helfen oft weiter: WAS BRINGT MIR DAS WIRKLICH? WOZU MACHE ICH DAS ÜBERHAUPT?

Andere mussten einen viel schwierigeren Weg gehen. Nur einer hat die Heroinsucht aus eigener Kraft bekämpft und besiegt. Alle anderen sind unter gegangen.

Ich habe von vielen gehört, die durch den Konsum von Pilzen verstorben sind.

Also bitte Leute, mit festem Willen, Wissen und Glauben erreicht man das was durch Drogen so einfach erscheint. Es funktioniert!

_________________
LG Jehojakim

Die Welt ist wie sie ist, der Ausgleich hilft weiter . . .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2015, 15:34 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Na wartet, bis Silvia das ganze hier ließt ;)

Also schnell noch schreiben, schreiben ^^

LSD: Davon ist abzuraten. Aber nicht wenige PSYCHOLOGEN würden es gerne (wieder) für Therapiezwecke verwenden.

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 14. Jan 2015, 20:27 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Saladin, gut erkannt, mit dem bis ich es lese :D

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogen
BeitragVerfasst: 18. Jan 2015, 12:52 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 819
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
:D

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker