Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2018, 18:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 23. Mai 2014, 23:24 
Wird wohl eine Frage sein bei der manche den Kopf schütteln werden aber hat jemand hier Erfahrungen mit dem Tiefenpunkt?

Über Bardons Anleitungen allein hatte ich eher keine Erfolge zu erzielen dafür aber gute in Kombination mit Stejnars Ausführungen über den inneren Christus bzw das wahre ICH-SELBST.
Die Omega Übungsreihe von Stejnar oder wie sie heißen waren mir hierbei eine große Hilfe da ich vermute das man nur über die ständige Wachheit(Wachsamkeit)(ICH BIN DER ICH BIN), Identifizierung mit dem innersten Wesenskern(BEWUSST-SEIN), Klarheit über die Willensimpulse(SO SEIN) sowie über die Freiheit jede Entscheidung zu treffen(FREI SEIN) an das wahre ICH SELBST heran reicht.
Die Übungen der Stille ,oder der Inkubation wie sie im alten Griechenland hießen, sind ebenso essentiell da man erst über die Ruhe zur Einheit findet.

Wenn ich mich auf mein ICH SELBST mit meinem Bewusstsein als Wesensteil stütze ist es der selbe Effekt der sich einstellt wie wenn ich über meinen Tiefenpunkt nachdenke und in der Nähe des Solarplexus Chakras so ein komisches Gefühl entsteht. Einmal hatte ich sogar den Eindruck das sobald ich ihn verstandesmäßig erfasst hatte ich wie von selbst mit meinem Empfinden dort einrastete.
Später, ein paar Momente oder so, nach dem man versucht sich wahrzunehmen hatte ich das Gefühl von gleichzeitiger irgendwie gearteter Erstarrtheit während ich mich irgendwie....wirklich erlebt habe.
Zeit, raum, Umgebungseindrücke, etc alles war weg und trotzdem war irgendwie alles da, aber nicht greifbar.....es war mehr so wie ein Fühlen oder ein Wissen.

Bin ich nach Art des WZWA am richtigen Weg oder waren das Einbildungen?
Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. Vlt sollte ich noch erwähnen das ich mich in diesem Zustand anders wahrgenommen habe.....ich dachte immer ich müsste ein karmisch sehr belasteter Mensch sein bevor ich lernte das Karma immer nur das jetzige Leben betrifft. Jedenfalls dachte ich immer weit schlechter von mir selbst als ich vlt wirklich bin denn dort sah ich mich schön und irgendwie leuchtend. Genauso wie ich jetzt aussehe....nur ohne Alters bzw Sorgenfalten, grauen Haaren bzw Dreads und einfach angenehm...gesund, glücklich, vlt in Gott.
KA....solche Eindrücke hatte ich noch nie und sie waren sehr die Sinne durcheinander wirbelnd.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014, 10:23 
Hab ich mit dem obigen Post eine Grenze überschritten oder so? Oder warum wird das Thema ignoriert? Nicht unbedingt schlimm da ich seitdem Post am 23ten schon etliches selbst rausgefunden und erlebt habe zu dem Thema aber ok...fragen kostet ja nichts.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014, 11:18 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Da ich mit Bardon nicht arbeite, kann ich dazu nix sagen, deshalb kam von mir keine Antwort. :)

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014, 11:23 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Ich versteh ehrlich gesagt auch nur Bahnhof.
Für mich selbst hab ich zumindestens herausgefunden, dass das wovon ich denke was ich bin allerhöchstens ein momentaner Illusionsstatus ist. Es macht zwar durchaus Sinn sich das anzusehen aber es ist nicht die Wahrheit. Selbst wenn ich es hinterfrage und die nächsten Aspekte herausfinde, vielleicht sogar Contrapunkte - kann ich auch immer noch nicht sicher sein dass das was ich sehe stimmt. Letztlich bleibt das "ich bin" Projektionsfläche und ist nicht der Beobachter selbst.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014, 17:34 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 137
Wohnort: Leverkusen
Highscores: 4
Geschlecht: männlich
Rikudou hat geschrieben:
Hab ich mit dem obigen Post eine Grenze überschritten oder so? Oder warum wird das Thema ignoriert? Nicht unbedingt schlimm da ich seitdem Post am 23ten schon etliches selbst rausgefunden und erlebt habe zu dem Thema aber ok...fragen kostet ja nichts.


Hm...was hast du denn dazu rausgefunden und erlebt? :)

In der Vorstellungrunde habe ich versucht von einem Erlebnis zu berichten, das durchaus Pararellen zu deinem aufweist, allerdings fällt es mir immer noch schwer dem Kind einen Namen zu geben: Tiefenpunkt, 5. Element, Persönliches Nullpunktfeld, Satori, Kenshō, Das Erleben der inneren Mitte des Seins und Nichtseins, Tranzendeter Trancezustand, Gangr..... Irgendetwas wird's davon gewesen sein. :mrgreen:

_________________
Omne vivum ex vivo.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014, 17:42 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1598
Geschlecht: weiblich
Hallo Rikudou,

nein, du hast mit deiner Frage keine Grenze überschritten.

Es liegt wahrscheinlich daran, dass für manche der Tiefpunkt eine persönliche
Erfahrung ist, die bei den Bardon praktizierenden wahrscheinlich sehr unterschiedlich
ausfällt.

Ich selbst habe den Tiefpunkt in der Meditation erreicht, in der das Ich für eine kurze
Zeit zurücktritt und nur das All-Ein Sein existiert.

Eine Begrifflichkeit wie "Christusbewusstsein", Selbst oder irgendetwas mit dem Verstand
erklärbares gab es dabei nicht.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 5. Jun 2014, 19:46 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 323
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Rikudou,

lies doch auch mal bei Rawn Clark bezüglich seinen Anmerkungen zum Stufenlehrgang.
Er gibt mitunter recht hilfreiche Tips und einiges wird klarer wenn man diese parallel zum WWA liest.
Hier der Link.
http://www.abardoncompanion.com/Comment ... ks-de.html

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 6. Jun 2014, 09:39 
Hey^^

Ich kenne Rawn Clarke bereits und seine Ausführungen sind oft auch eine echte Hilfe, ich hab mir bereits vorige Woche nochmal seine Beschreibungen zu Stufe 5 genau durchgelesen und ich glaube ich hab über die Übungen der Stille und durch Stejnars Übungen wie man das wahre ICH SELBST erlebt und eine 4 polige Wesenszelle schafft bereits mehrmals in den Tiefenpunkt, mein persönliches Raum- und Zeitloses Element gefunden.
Ich hab zwar noch immer viele Fragen aber wie meistens werden die sich schon am Weg beantworten schätze ich.

Trotzdem Danke Koraktor und auch danke an alle anderen.

@Naudiz
Eben genau darum versuche ich mein wahres ICH SELBST erstmal zu erleben um dann mit der Zeit feststellen zu können welche Möglichkeiten ich dadurch habe um was auch immer zu tun. Da kommt man nur drauf wenn man erstmal dahin kommt, da bin ich mir sicher.
Jede Wahrnehmung von sich selbst ist eine Illusion, da hast du schon recht aber genau deswegen muss es eine Möglichkeit geben den Schleier entgültig beiseite zu schieben unter Willen.
Wie kann ich mir denn aus deiner (und meiner) Sichtweise heraus denn sonst sicher sein das nicht alles was ich tue sinnlos ist? Alles Illusion = alles Täuschung.
D.h. man kann sich eigentlich in gar nichts sicher sein. Dito schauts mit dem Realitätsbegriff aus. Die Wissenschaft verneint strikt das ich zB durch Imagination, Kraft und Willen eine Pflanze wieder zum aufblühen bringen kann oder auf eine Kerzenflamme einwirken kann und doch ist es passiert.
Wie gehe ich jetzt also damit um? Denn der "Logik" nach kann das nicht sein.

Ich finde es auch wichtig sich SELBST zu finden damit man zB den Schicksalsmächten(Planetengenien, Zodiakgenien, Dämonen, etc.)nicht mehr schutzlos ausgeliefert ist und zB feststellen kann wer oder was mich gerade inspiriert, treibt, versucht zu lenken, wer mir etwas eingibt. Vorstellungen wie Gefühle. Oder wo ICH BEGINNE und die persönlichen Schemen und Elementale/Elementare enden, etc.
Nutzen könnte man sicherlich genug daraus ziehen wenn man sich SELBST findet.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 7. Jun 2014, 12:28 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1598
Geschlecht: weiblich
Da, alles nur Täuschung ist, braucht man sich selbst deshalb auch nicht wahrnehmen,
sondern als Persönlichkeit mit vielen Aspekten und Masken akzeptieren.

Wir suchen doch im Grunde mehr nach der Erkenntnis des Seins und den Möglichkeiten
der Entwicklung.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 17. Jul 2014, 22:35 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 07.2014
Beiträge: 65
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Rikudou,

ich finde es schwierig deine Beschreibungen in direkter Korrelation mit dem "Tiefenpunkt- Bardons 5 Stufenübung" festzumachen.

Die Gründe hierfür sind vielschichtig.
Einerseits das unsere Sprache so extrem dürftig, wenn es um unsere tiefschürfenden Gefühle geht und dies gilt erst recht und um ein vielfaches verstärkt, falls man "Bewusstseinszustände" beschreiben möchte.
Andererseits sind wir Menschen schon hochkomplexe Wesen, sodass unser Streben uns selber zu erkennen("Mensch erkenne dich Selbst") einem lebenslangen Entwicklungs- und Erfahrungsprozess viel näher kommt als einem einmaligen Erleuchtungserlebniss.
Letztere gibt es natürlich auch, in Form einer Initiation, doch müssen diese - falls durch Gnade derart erlebt, das sie uns in Knochen und Mark zu erschüttern scheint - Schritt um Schritt in unser Leben integriert werden !

Nachdem ich mehrmals deine Beschreibung gelesen habe, musste ich an das von dir schon zuvor erwähnte Solarplexuschakra denken, in das Licht hineinströmt, so als ob du in einem dunklen Zimmer schwere lichtundurchlässige Vorhänge aufgezogen hättest, um das Licht der Sonne hineinzulassen. :)

Die wichtige Essenz am Ende deiner Replik, in der Du dich um ein vielfaches lichtvoller und Gnadendurchdrungener, auch Ganzer und Gesünder als je zuvor in deinem Leben gefühlt hast, passt hierzu auch ganz gut, steht doch unser Solarplexuschakra u.a. auch für unsere Selbstwahrnehmung als Persönlichkeit in dieser Welt, unsere Selbstachtung und Selbstliebe.

Der Tiefenpunkt so schreibt z.b.Ryan Clark ist es den innersten Sinn zu erkennen, also eine viel höhere Perspektive als gewöhnlich einzunehmen, womit du Dich ganz automatisch nicht mehr als sündhaft düsteres Seelchen Fehl-identifizierst, sondern deinem wahren Innersten Seelen( ICH BIN) Kern nahe gekommen bist.

Erfahrungsgemäss erfordert es von uns allen eine Menge Geduld und Kraft solch erhebende, lichtvollen Erkenntnisse in unser jetziges Leben zu integrieren.

LG
Holger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Tiefenpunkt oder das persönliche 5 Element
BeitragVerfasst: 21. Jul 2014, 11:54 
In erster Linie dachte ich das ich durch die betreffenden Übungen wenigstens einen hauch einer Ahnung bekomme was denn nun wirklich ICH ist.
Und hierin hatte ich Erfolg, ergo hab ich also keine Fragen zu diesem Thema mehr auf deren Antwort ich nicht von selbst kommen kann.
Allerdings mit Bardons Anleitung allein hätte ich da auch nie hingefunden da der Text zuviel wichtiges verschweigt meiner Meinung nach......


Holger hat geschrieben:
Der Tiefenpunkt so schreibt z.b.Ryan Clark ist es den innersten Sinn zu erkennen, also eine viel höhere Perspektive als gewöhnlich einzunehmen, womit du Dich ganz automatisch nicht mehr als sündhaft düsteres Seelchen Fehl-identifizierst, sondern deinem wahren Innersten Seelen( ICH BIN) Kern nahe gekommen bist.


Ich würde sagen das mit fortschreitendem Erfolg bei diesen Übungen sogar noch so viel mehr zu erleben ist als nur der tiefste Grund einer Eigenschaft oder das ich mehr bin als nur die Dunkelheit in mir zB aber ja......das Problem ist diese Erfahrungen erfolgreich zu teilen solange man dem Gegenüber nicht die eigenen Erfarungen zeigen kann und noch mehr selbst erstmal klarheit über alles zu erlangen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker