Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 18:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Unerkennbare in Bezug auf Raum und Zeit
BeitragVerfasst: 15. Mai 2017, 15:13 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Na das ist schon relevant - wenn er gesagt hat, ich hab keine Seele gefunden also existiert sie nicht, DANN ist das eine wissenschaftlich unhaltbare Aussage und totaler Unfug. Da kann ich genauso gut sagen ich war noch nie in Japan also existiert es nicht. man kann sagen, da ich noch keinen Beweis für eine Seele gesehen habe, gehe ich davon aus, dass sie nicht existiert, aber man kann eine negative Behauptung nicht belegen und daher nicht Beweisen. Und oft genug haben sich negative Behauptungen als falsch erwiesen und es reicht ja ein Beweis um die negative Behauptung zu widerlegen.

Kurzum ein Wissenschafter der sagt, er sei sich ganz sicher, dass XY nicht existiert, der macht etwas falsch. Er kann sagen es gibt keine Beweise oder Fakten für XY aber sehr viele Fakten die gegen XY sprechen was XY vermutlich für nicht existent erklärt, aber zu 100% kann man es nicht sagen.

Zum Beispiel kann man in der Kreationismusdebatte schauen:

- war für die Schaffung der Welt Welt und Evolution der Tiere ein biblischer Gott zwingend nötig? Nein war es nicht.
- Wenn so eine Gottheit existiert die Allwissend ist, gut, nicht lügt etc. wie kann es sein, dass die Bibel sich laufend selbst Widerspricht, Dinge drin stehen die nachweislich völlig falsch sind, und wie kann so ein Wesen Fehler machen, die es in der Bibel ja als Solche zugibt?
- Wenn Gott ist wie er ist, warum sieht die Welt dann nicht viel mehr so aus, wie er sie haben will und warum gehen seine Prophezeiungen dauernd daneben?
- WELCHER Gott ist denn der Echte, denn die Protestanten sehen das anders wie die Katholiken, Mormonen, Zeugen Jehovas...und von anderen Religionen wie Hinduismus reden wir da noch gar nicht

Der Biblische Gott hat keinen einzigen Beweis für seine Existenz und alles was man ihm zuspricht kann auf andere Weise weituas schlüssiger erklärt werden, aber es gibt sehr viele Anhaltspunkte, welche gegen die Existenz des biblischen Gottes sprechen. Daher ist es vernünftig davon auszugehen, dass er nicht existiert und es wäre dämlich sich Bronzezeitlichen Gesetzen zu unterwerfen die merhheitlich auch noch gegen deutsches Recht verstossen, nur weil man sich auf ein nicht Existentes Wesen beruft.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Unerkennbare in Bezug auf Raum und Zeit
BeitragVerfasst: 15. Mai 2017, 18:31 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Arcan hat geschrieben:
Der gute Mann meinte es damals schon so wie er es gesagt hat als "Beweis" dafür, dass es keine Seele gibt. Das das Wissenschaftlich nicht stand hält ist klar, mir geht es in diesem Fall nur um die Arroganz, die dahinter steckt.


Das hat mit Arroganz gar nichts zu tun, das ist Arbeit nach wissenschaftlicher Methode. Man beobachtet, misst experimentiert und entwickelt eine Theorie. In diesem Fall: "Ich habe nachgesehen und da ist keine Seele, ergo scheint es keine Seele zu geben."

Ein Wissenschaftler WEISS, dass seine Ergebnisse nicht unumstösslich sind, das sind sie nie und ist elementarer Teil wissenschaftlicher Arbeit. Der Wissenschaft wird oft nachgesagt arrogant und überheblich zu sein, dabei stimmt das in den seltensten Fällen. Sie wirft nur ihren Hut in den Ring damit andere das Gegenteil beweisen können.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Unerkennbare in Bezug auf Raum und Zeit
BeitragVerfasst: 15. Mai 2017, 18:42 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
"Ich habe nachgesehen und da ist keine Seele, ergo scheint es keine Seele zu geben."

Wobei hier der Sonderfall eintritt, dass gar nicht zu erwarten war, dass eine Seele gesehen werden könne. Es wurde ja nicht die These aufgestellt, die Seele ist ein stoffliches wahrnehmbares Ding, das innerhalb des Körpers an einer bestimmten Stelle sitzt - wäre die Seele ein Organ, und man würde bei 1000 aufgeschnittenen Körpern nie dieses Organ finden könnte man sagen - gibts wohl nicht.
Da aber die Seele als etwas nicht stoffliches beschrieben wird, war zu erwarten, dass man sie nicht in einem Körper findet, BESONDERS weil die Seele nur in einem lebenden Körper sein soll, was heisst, bei einer Leichensektion ist von vornherein klar, dass man nichts finden wird.

Das ist ja auch das mit Gott - so wie die Behauptung und Definition steht was ein Gott ist, würde niemand je einen Beweis oder Gegenbeweis für oder gegen Gott finden KÖNNEN.

indessen ist die Abwesenheit eines Beweises in sich kein Beweis, dass etwas nicht existiert, nur ein Indiz, dass es nicht existieren könnte.
natürlich kann man sagen, wer eine positive Behauptung aufstellt - es gibt eine Seele - ist in der Beweispflicht und man kann sagen, wenn eine Seele Eigenschaft XYZ haben soll, dann müsste Wirkung ABC ja messbar und eine Seele indirekt nachweisbar sein, wo ein Nicht vorhanden sein von Beweisen als Beweis gelten könnte - wer behauptet, Wasser macht Leute durch bloße Anwesenheit müde, dann ist der Mangel an Müdigkeit von Leuten am Wasser in sich ein Beweis. Aber eine Seele ist ja anders definiert...und wzar in nahezu jeder Glaubensrichtung^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Unerkennbare in Bezug auf Raum und Zeit
BeitragVerfasst: 15. Mai 2017, 22:30 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Estar hat geschrieben:
indessen ist die Abwesenheit eines Beweises in sich kein Beweis, dass etwas nicht existiert, nur ein Indiz, dass es nicht existieren könnte.


Eben und deswegen ist das Ergebnis wie immer ein vorläufiges.


Estar hat geschrieben:
natürlich kann man sagen, wer eine positive Behauptung aufstellt - es gibt eine Seele - ist in der Beweispflicht


Ist er eigentlich nicht, er hat eine eigene Theorie aufgestellt, die behält Gültigkeit bis alle Versuche das Gegenteil zu beweisen scheitern. Also existieren beide Theorien nebeneinander bis eine davon beweiskräftig ausgeschaltet werden kann, Meinungen und Glauben von einzelnen Wissenschaftlern oder rein spirituellen Menschen sind da irrelevant .

Estar hat geschrieben:
Da aber die Seele als etwas nicht stoffliches beschrieben wird,


Der praktische Notausgang aller Religionen. :mrgreen:

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Unerkennbare in Bezug auf Raum und Zeit
BeitragVerfasst: 16. Mai 2017, 07:41 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Ist er eigentlich nicht, er hat eine eigene Theorie aufgestellt, die behält Gültigkeit bis alle Versuche das Gegenteil zu beweisen scheitern

Ich ging davon aus, dass eine wissenschaftliche Theorie oder sagen wir Aussage eine beschreibende Kraft haben soll, also fähig sein möglichst genau ein mögliches Ereignis vorherzusagen - also eine These durchaus experimentelle Beweise erbringen können sollte sofern die technischen Möglichkeiten gegeben sind.
Frei nach Hitchens "Assertions without evidence can be dismissed without evidence"
Also Annehmen die ohne Beweis aufgestellt werden kann man auch ohne Beweis verwerfen.
Und "Positive claims require positive evidence"
Also wenn ich behaupte, dass etwas existiert, dann brauche ich auch existente Hinweise darauf, dass es existiert.

Zitat:
Der praktische Notausgang aller Religionen

Wobei ich hier das nichtmal zulassen würde. Auch wenn eine Seele angeblich ein feinstoffliches Konstrukt ist das man nicht anhand einer Substanz nachweisen kann, so wird doch von Religionen und Esoterik sehr eindeutig beschrieben, das die Seele für eine Aufgabe und Wirkung hat, es ist also definiert was die Seele macht - und die Wirkung der Seele müsste man ja beweisen und nachweisen können.

Und wenn wir vom Christentum ausgehen wo der Begriff Seele das umfasst, was in der Hermetik Mentalkörper und Astralkörper genannt wird, also die Seele das denkene, bewusste, fühlende im Menschen sein soll, verantwortlich für die Selbstwahrnehmung, Intelligenz und Emotionen, dann können wir schauen - wo kommt das alles denn im physischen Körper her, und braucht man dafür überhaupt eine Seele.

das Ergebnis ist, eine Seele ist gar nicht notwendig für diese Wirkungen, mehr noch, man kann durch etwa Gabe von Hormonen oder Bewusstseinsverändernden Drogen offensichtlich das Wirken der Seele direkt beeinflussen und verändern, und wenn die Seele durch etwas stoffliches direkt beeinflusst werden kann, kann die Seele nicht feinstofflich sein, da muss ja ein stofflicher Anteil sein damit diese Wechselwirkung möglich ist.

Emil Stejnar sagt jetzt, Hormone und neurale Impulse sind die Inkarnationen von Emotionen und Gedanken, also "Seelenteilchen" so wie der Mensch als Ganzes die Inkarnation des "Geist-Seele" Komplexes zu betrachten ist. Damit wären also Hormone die stoffliche Seele - damit nachweisbar. und damit kann man viele Ideen welche die Kirche von der Seele hat wieder verwerfen bzw. widerlegen.

Man könnte also sagen, dass das was die Esoterik Geist und Seele nennt schlichtweg in Gehirn und Hormone übersetzt werden könnte - wodurch der theoretische Ewigkeitsanspruch flöten ginge, ausser man behauptet, die Daten des gehirnes werden irgendwie feinstofflich gespeichert - was ja getan wird. Aber auch die hermetik sagt, ohne physisches Gehirn ist eine bewusste Existenz nicht möglich und man treibt eher in einem traumartigen Zustand in der Mentalsphäre herum bis man wieder einen Körper, und damit ein Gehirn, bekommt.

Oder man sagt, die Wissenschaft zeigt der Theorie der Seele wiedermal ihre Fehler auf, so wie man im antiken Griechenland überzeugt war die Seele - also die Gefühle - sässen im Herzen bis wir Jahrhunderte später merkten, dass das herz mit den Emotionen nix zu tun hat, wohl aber das Hirn

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker