Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 18:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 21. Jan 2012, 20:36 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1598
Geschlecht: weiblich
Hey,

im Augenblick gibt es eine neue Entwicklung und viele Schatzsucher sind dabei.

ein anonymer Autor hat eine unverschleierte Anleitung zur Erstellung des
"Stein der Weisen" geschrieben " Das Buch Aquarius" . In Englisch kann man es
ohne Kosten herunterladen, in Deutsch ist es zweimal als Buch erhältlich und ich befinde mich mitten im spannenden Geschehen, denn egal was man davon hält, es bringt einiges in Bewegung.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 00:37 
Klingt wirklich Interessant.

Irgendwie reizt die Alchemie mich ja schon, aber ich find auch nicht den richtigen Zugang dazu. Ist das Buch als Anfängerlektüre geeignet?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 02:48 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ich weis snicht ob ich es interessant oder für Unsinn halten soll. Ich kenne es zwar nicht aber allein, dass jemand behauptet den Stein der Weisen herstellen zu können ist für mich mehr als nur suspekt. Denn wenn er es kann frage ich mich warum sein Werk nicht viel bekannter ist -was er ja scheinbar will - und ich frage mich, warum er es überhaupt veröffentlicht es widersprciht jeder menschlichen Logik, was im Falle dass er es kann ja legitim wäre aber dann würde er es ja nicht einfach so veröffentlichen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 09:23 
Soweit ich weiß ist der Stein der Weisen auch eine Symbolik für etwas ds man in seinem Inneren finden kann.

Am Rande: Wir hatten es schon oft davon das man Dinge oder Bücher die man nicht kennt nicht verurteilen soll. Erst lesen und anschauen, dann sagen was man denkt. ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 10:18 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Hat nicht schon Pizarro nach dem Azoth gesucht ohne den es angeblich keinen Stein der Weisen gibt ?
Was ist es denn nun: Greifbar oder Ideal ?

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 10:53 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 323
Geschlecht: nicht angegeben
Es handelt sich dabei um ein Verrfahren aus dem eigenen Urin (man kann auch jeden anderen Urin nehmen, das spielt wohl keine Rolle) einen Stein herzustellen. Es sollte der erste des tages sein, also der Morgenurin.
Diesen bereitet man dann auf, indem man ihn bei knapp unter 80 °C den Merkur abdestilliert.
Aus der verbleibenden Vorlage erzaugt man den Suphur, ein weißes Salz.
Dieses verfahren wiederholt man, bis man genug Salz hat.
Man sollte aber immer 500 ml Urin nehmen, davon 250 ml Merkur abdestillieren und dann aus den Verbleibenden das Salz erzeugen.
(Eindampfen, Kalzinieren).

Hat man nun ausreichend Salz, dann wird in einem weiteren Verfahren der Merkur mit dem Suphur vereinigt, und es wird eine schwraze Phase erzeugt.
Anschliessend kommt ein weißer Stein dabei heraus indem durch Zugabe von reinem Silber das schwarze Salz in ein Weißes verwandelt wird.
Diesen weißen Stein kann man nun bereits zu Heilzwecken verwenden, alsauch um jegliches Metall in Silber zu verwandeln.
Oder aber auch um es durch größere Zugabe ebenfalls in weißen Stein zu verwandeln.

Man nehme jedoch den weißen Stein und verwandele ihn durch Zugabe von reinem Gold in einen roten Stein.
Dieser kann wohl Unsterblichkeit verleiehn und natürlich jegliches Metall in Gold verwandeln, oder aber auch durch größere Zugabe ebenfalls in roten Stein verwandeln.

Soviel zum ersten oberflächlichen Durchschauen des Manusskripts.

Der Autor selbst hat es noch nciht selbst geschafft, den roten Stein herzustellen.
Er wird ihn aber der Welt zur Verfügung stellen, sobald es ihm gelungen ist.

Es arbeiten wohl mitlerweile mehrere Alchimisten daran. diesen auch herzustellen.
(Das Problem ist wohl dieses, daß es sehr lange dauert und wenn der Versuch misslingt, wieder von vorne begonnen werden muss)

Das Schöne ist auch, daß, wenn erst einmal Einer diesen Stein erzeugt hat, er dazu genutzt werden kann, soviel davon zu erzeugen, um die ganze Menschheit damit auszustatten.

Wer weitere Information über die Motivation des Autors möchte, kann sich ja das Interview am Ende des englischen Buches durchlesen.
Es ist jedenfalls sher interessant.
Ob man es glauben möchte oder nicht, bleibt ja jedem selbst überlassen.
Jedenfalls basiert die Herstellung des Steins auf vielen alten Manusskripten, aus denen der Autor das "wahre" Verfahren ausgearbeitet hat.
Ist auch nicht wirklich kompliziert.
Vielleicht beginne ich dieses Jahr auch mal damit, mal sehen was rauskommt.

Selbst die Kosten sind überschaubar.
Ein Wasserbad für unter 100 Euro. Einige Glaskolben usw.
Das benötigte Silber auch wohl unter 100 Euro.
Und um das benötigte Gold soll man sich keine Sorgen machen.
Der Autor gibt den Tip, wenn man mit dem Silber den weißen Stein erzeugt hat, kann man mit diesem ja soviel Silber erzeugen, und es verkaufen, um sich davon dann das benötigte Gold zu kaufen.
Genial.
(Wieviele werden an diesem Punkt wohl von ihrer eigenen Gier korumpiert werden und den Stein für ihr eigenes Wohl/Wohlstand nutzen ???)

Naja, wie dem auch sei, es ist eine äußerst interessante Anleitung zum Erzeugen eines Steins welche jedem Alchimisten dazu animiert, es durchzuarbeiten.
Was rauskommt, wird die Zukunft zeigen.

Soweit mein Bericht.über dieses recht interessante Werk.

PS: Ich prüfe nicht mehr auf Tippfehler, weil der Text sehr lang geworden ist, möge man es einfach übersehen.

Gruß,
K.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 12:42 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Wer nimmt schon Tippfehler ernst ^^ Ich scher michd a lang nicht mehr drum ;)

Eben dies ist der Grund warum ich solche Autoren lang nicht mehr ernst nehme. Selber nicht schaffen aber rausgeben wie mans macht - das haben wir seit Jahrhunderten so und bisher hat es kein öffentlich bekannter Autor geschafft.

@ Braen: Das kommt drauf an wen du fragst ^^

Prinzipiell ist der Stein Beides - auf physischer Ebene ist es ein Stein welcher eine extreme Materialisationsfähigkeit hat heisst er kann deine Gedanken derart verstärken, dass sie physische Realität werden - der rote Löwe soll also alle Wünsche erfüllen können. Es ist aber noch niemandem gelungen ihn herzustellen und auch wenn ich nichtmal daran Zweifle, dass es so ein Hilfsmittel gibt, so bin ich mir doch sicher, dass die Menschheit noch lange nicht bereit dafür ist und deshalb kein Mensch den Stein bisher oder in naher Zukunft erzeugen wird. Das wäre einfach eine Katastrophe. Ich glaube dass einzelne Magier das Geheimnis durchaus kannten und von den zuständigen Wesenheiten in Erfahrung brachten aber ein Magier der soweit ist würde dieses Wissen niemals weitergeben oder aufschreiben und den Stein auch nicht benutzen weil er sich der Gefahren bewusst ist. Daher halte ich die Jagd nach dem physischen Stein der Weisen für Zeitverschwendung - selbst wenns gelingt wär das Ding viel zu gefährlich. Ohne sind wir besser dran.

Das Prinzip ist aber auch symbolisch zu verstehen so wie Blei zu Gold machen - es geht um die Veredelung des Unedlen. Gemeint ist hier die Veredelung der Seele, ein besserer Mensch werden, sich Gott annähern durch Beherrschung des Geistes und Reinigung der Seele. Der symbolische Stein der Weisen ist die Erhebung über das menschliche Dasein zu einer Art Gottmensch - Weisheit, Macht, Liebe und Bewusstheit. Also die Entwicklung des Menschen.

Man nimmt das Symbol aber auch gerne her für einen wichtigen "Kern" einer Sache der ein ganz neues Licht auf etwas wirft und dadurch besser erklärt.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 18:05 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 07.2011
Beiträge: 26
Geschlecht: männlich
EinfachIch hat geschrieben:
Soweit ich weiß ist der Stein der Weisen auch eine Symbolik für etwas ds man in seinem Inneren finden kann.


Diesem kann ich nur zustimmen. Das Thema "Alchemie" ist für mich nie wirklich von Bedeutung gewesen, denn ich bin weder ein Alchemist, noch besitze ich ein Labor. Doch der Weg zur Herstellung dieser Göttlichkeit in grobstofflicher Form ist analog zum Weg des Schülers der Hermetik. Als kleiner Schüler der hermetischen Wissenschaft von Bardon war und ist dieses Wissen für mich deshalb von fundamentaler Bedeutung. Für meine Wenigkeit ist das fünfte große Arkanum, welches Seila Orienta niedergeschrieben hat, dass einzige seiner Art auf dieser Welt. Darüber mag man jetzt streiten können, aber es ist ja nur meine persönliche Meinung und niemand ist gezwungen diese Ansicht mit mir zu teilen.
Jedenfalls erhelltes es mein Weg ungemein, da es in klarer und einfacher Semantik die höchsten Weisheiten für mich erläuterte. Trotzdem ist diese Wissen bis zum heutigen Tage ebenfalls ein geheimes Wissen geblieben und nur ein wahrer Magier kann sich dem Pfad der Praxis nähern. Ich möchte diese Schrift in meiner Bibliothek nicht missen und freue mich jedesmal über die Erkenntnis, die sie mir beim erneuten lesen schenkt.

Für alle die mal reinschnuppern möchten - hier die Leseprobe:
http://hermetischer-bund.de/Die-Alchemi ... eprobe.pdf

Ich wünsche viel Spaß beim lesen!

MFG
Ra´s al Ghul


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 20:07 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1598
Geschlecht: weiblich
Hallo Ra`s al Ghul,

Danke für die Leseprobe!

Den Satz: Jeder Alchemist muss auch ein Magier sein, finde ich sehr treffend.

In dem Buch Aquarius kommt geht es leider nur um den materiellen Stein und es
ist ein Wunschdenken, diesen nach einem Rezept nacharbeiten zu können.

Für den Autor des Buches gibt es nur die Materie, er lehnt es ab die Symbolik der
Alchemie, ihre Sprache zu lernen und die Hinwendung zu Höheren, die in der Alchemie
eine grosse Rolle spielt, findet er unnötig.

Im Grunde ist dieses Buch ein Zeichen unserer materiellen Zeit

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 20:49 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 07.2011
Beiträge: 26
Geschlecht: männlich
Joy hat geschrieben:
Hallo Ra`s al Ghul,

Danke für die Leseprobe!

Den Satz: Jeder Alchemist muss auch ein Magier sein, finde ich sehr treffend.


Gern geschehen.

MFG
Ra´s al Ghul


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Jan 2012, 21:40 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1598
Geschlecht: weiblich
Hallo Helios,

dein Link ist eine rein praktische Arbeitsanleitung.

In der Alchemie kann jedes Ausgangsmaterial genommen werden, so auch der Mensch.

In der Alchemie gibt es einen Einweihungsweg für die Transformation des Menschen.
"Der Lambspring."

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Feb 2012, 18:15 
Offline
Wissender
Wissender
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 36
Geschlecht: männlich
Ich klink mich mal in eure Diskussion ein.

als ich das Buch las sind mir folgende Aussagen aufgefallen:

S.40 Zeile 20: "Der Stein, welcher kein Stein ist!"
S.42: "...der Stein der Philosophen...."
S.43: "Ich habe die Wahl getroffen, mich mit dem Stein der Philosophen vertraut zu machen..."
S.48 Zeile 27: "....umtermauert meine Vermutung, das es sich bei der Alchemie um eine Parallele Disziplin handelt, welche die Essenz des Lebens sucht & evtl. findet"
Alle Fundamentalen Prinzipen gelten auf jeder Ebene

Wenn ich an Hermes Trismegistos denke, erinnere ich mich das dem was oben ist gleich dem was unten ist sowie innen und aussen zu finden.

Wenn auf Philosophischer, sprich Geistiger Ebene der Stein der Weisen findbar ist könnte dieser dann auch auf Materieller ebene auffindbar sein gem Hermes seinem Grundsatz "Innen wie Aussen, oben wie unten"??

_________________
MAGUS SANGUINI ET MAGUS VENUS NOSCE ET COMPARE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Feb 2012, 19:00 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Richtig was ist denn der STein der Weisen? Die Essenz des Lebens die verjüngt, gesund macht und so eine starke Lebeksraft besitzt, dass sie durch diese Strahlkraft Wünsche erfüllen kann - Materialisationsfähigkeit Bardon beschreibt das näher bei einem der Erdgeister.
Der Stein wurde auch schon hergestellt und rein der Logik nach müsste er aus Sperma und Eizellen zu gewinnen sein, da dies die Stärkste Manifestation von Mebenskraft ist die wir in der Natur finden, neben Sonnenlicht. Also Sperma in der Sonne trocknen lassen bis es ein Stein wird? ^^

Nein das ist schon weit komplexer aber wenn man nachdenkt kommt man drauf was zumindest dabei sein muss.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Feb 2012, 20:06 
Offline
Wissender
Wissender
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 36
Geschlecht: männlich
Ja, hatte ich mir auch gedacht, wobei ich noch evtl. Blut hinzufügen würde, aber eher als Möglichkeit als aus logischer Schlussfolgerung ;)

Sperma ist aber interessant, im Buch ist von Urin die Rede, oder nur wieder eine Umschreibung eines Sekretes aus dem gleichen Werkzeug!?

_________________
MAGUS SANGUINI ET MAGUS VENUS NOSCE ET COMPARE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues zum "Stein der Weisen"
BeitragVerfasst: 22. Feb 2012, 20:20 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9085
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Sperma ist die konzentrierteste Lebenskraft neben der Eizelle die es gibt - nur ist Sperma wesentlich leichter zu gewinnen als Eizellen die kriegst du nur von Toten - dann ist die Lebenskraft stark abgeschwächt - oder aus der Monatsblutung und die Zelle da zu finden...viel Glück. Oder künstlich entnehmen.

Blut ist auch Lebenskraft aber WEIT schwächer als Sperma. Urin bildet zwar einens chönen Kristall / Stein hat aber magisch keine sonderliche Wirkung. Sperma dagegen ist pure Lebenskraft, stark genug Leben zu zeugen (Blut erhält nur)

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker