Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017, 23:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 22. Mai 2014, 07:20 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9070
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Die Lange Fassung steht auf der Homepage.

Die Kurzfassung - wenn Gott alles erschaffen hat, hat er auch das was wir als Böse sehen erschaffen. Wenn Gott allumfassend ist, ist er auchd as Böse in jeder Form. Wenn Gott in allem ist, ist er auch im Bösen. Wäre er das nicht, wäre er nicht vollkommen weil er 50% der Perfektion ausschliessen würde.

Zumal "Böse" ein rein menschlicher Standpunkt ist - aus einer höäheren Warte betrachtet existiert nichts, das nicht einen wichtigen zweck erfüllen würde und selbst Dämonen folgen dem göttlichen Plan und würden im Traum nicht daran denken Chaos zu verursachen - alles diebnt der göttlichen Harmonie und Harmonie heisst Balance, die Mitte - Extreme sind immer schlecht.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 22. Mai 2014, 08:13 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3582
Geschlecht: weiblich
:thx


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 22. Mai 2014, 10:22 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
In meinem Glaube ist Gott in allem und alles miteinander verbunden, und Gewalt oder Zorn eine Form des Ausdrucks wenn man sich getrennt fühlt. Nicht zugehörig.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 22. Mai 2014, 22:20 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 04.2014
Beiträge: 73
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Stimmt,

Silvia schrieb:
Zitat:
In meinem Glaube ist Gott in allem und alles miteinander verbunden, und Gewalt oder Zorn eine Form des Ausdrucks wenn man sich getrennt fühlt. Nicht zugehörig.


Menschen reagieren nur mit Wut und Zorn, wenn jemand etwas tut oder sagt, was sie nicht wollen ....
sie sind wütend darüber, weil ihre Meinung nicht geteilt wird ....

aber sie geben denn anderen ja auch nicht recht, also müssen die sich auch darüber ärgern ....

aber wer mal weiss, das Ärgern nichts bringt, der wird immer wenger mit Ärger konfrontiert ...
er lebt immer mehr in Harmonie und Freude ....
und dann ist es eine schöne Folge, wie bei mir, sich hier auf Erden, schon wie im Paradies zu fühlen, weil wer sollte mich ärgern können, ausser ich mich selbst !!!!

Liebe Grüße, Leopold

PS: Gott kennt weder gut noch böse, weder Krieg noch Gewalt, nur unser Ego will uns weiss machen, das Gott etwas anderes ist, als reine LIEBE.

_________________
Aus ein Kurs in Wundern :
Setze deine Wachsamkeit nur für GOTT und sein REICH ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 22. Mai 2014, 22:56 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Das stimmt aber so nicht das es nur ist weil unsere Meinung nicht geteilt wird. Als Beispiel ein Baby das vor Zorn heult weil sein Bauklotzturm in sich zusammengebrochen ist, zornt bestimmt nicht weil der böse Turm seine Meinung stehen zu bleiben nicht teilt. Was sogar meine Theorie wiederlegt. Da es sich in dem Moment auch nicht getrennt vom Turm fühlt oder von seiner Familie nur weil der Turm gefallen ist. :) Aber die Theorie der Frustration wieder stärkt:

Zorn ist die Zusammenkunft von Frustration und anderen Auslösern. aber was passiert im Streit? Die Menschen sind verletzt weil der andere sie nicht versteht, weil er nicht bei ihm ist. In ihrem Schmerz tun Menschen dinge die sie ohne ihn nicht un würden. Es ist der seelische Schmerz der nichts mit Meinung teilen zu tun hat, der das hervorruft. Ich kann auch andere Meinungen stehen lassen ohne Probleme, nur in dem Fall in dem mir diese Meinung extrem wehtut, weil sie mich damit ausschließt aus der Gruppe, werde ich böse und genau das beobachte ich auch bei vielen anderen im Kern mit unterschiedlich starken ausprägungen.

Aber ich finde interessant wie du verURTEILST was in anderen vor sich geht. Denn so eine Oberflächliche betrachtungsweise ist ein Urteil. Auch in anderen Themen hast du schon sehr Urteilende Sprüche abgelassen, die ich auch ansprach aber keine Antwort mehr darauf bekam ;)

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 22. Mai 2014, 23:53 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Leopold hat geschrieben:
aber wer mal weiss, das Ärgern nichts bringt, der wird immer wenger mit Ärger konfrontiert ...
er lebt immer mehr in Harmonie und Freude ....


Oder er geht den leichten Weg. Ist ehrgeiz- und antriebslos und ein Spielball all jener die Harmonie und Freude verspüren wenn sie sich an die Spitze setzen.

Ich sehe da eine grosse gefahr, dass diese Harmonie eine selbstinduzierte Illusion sein kann. Bei vielen könnte sich dahinter Selbstaufgabe verstecken.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 23. Mai 2014, 05:27 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3582
Geschlecht: weiblich
Gestern habe ich in der Zeitung gelesen, wie ein Dackel von Jugendlichen erschlagen und getötet wurde. Ich habe ich darüber geärgert und war traurig.

Darf ich mich über so was nicht mehr ärgern? Ich glaube nicht, dass mein Ego den Ärger verursacht hat, eher meine Tierliebe.

Natürlich bringt mein Ärgern nichts. Würde ich mich aber darüber nicht ärgern, käme ich mir ziemlich gefühllos vor.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 23. Mai 2014, 06:43 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9070
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Gott kennt weder gut noch böse, weder Krieg noch Gewalt, nur unser Ego will uns weiss machen, das Gott etwas anderes ist, als reine LIEBE.


Jain - er kennt nichts böses weil Böse eine menschliche Sichtweise auf Dinge ist die ihm schaden. Im Universum gibt es nichts "böses" weil die Dinge einfach sind wie sie sind. Die Tretmiene die ein Kind zerfetzt ist nicht böse, sie folgt den Gesetzen der Natur genauso wie ein Tiger der einen Menschen anfällt oder die Umwelt die auf Veränderungen auch mal mit Orkan reagiert und auch Kriege sind in der Natur des Menschen - Primaten mit Revierkämpfen eben aber wir sind noch netter als die Schimpansen.
Das "Böse" ist ein Gedankenkonstrukt um die Welt erträglicher zu machen, weil was Böses darf man schlecht finden, die Naturgesetze sind nunmal wie sie sind da kann man nichts ändern - am "Bösen" schon.

Zur Logik - wäre Gott NICHT auch Krieg und Gewalt gibt es da Optionen
- 1) Gott hat einen Gegenspieler der genauso mächtig ist wie er - dadurch ist er nicht vollkommen und nicht der alleinige Schöpfer
- 2) Der Mensch hat das Böse und die Gewalt gemacht und ist damit "Gott" ebenbürtig weshalb es keinerlei Grund gäbe Gott anzubeten da kann man sich auch an sich halten
- 3) Gott hat mit der ganzen Schöpfung nichts zu tun, dann hat er aber auch mit uns nichts zu tun
- 4) Gott schafft Dinge die gegen sein eigenes Wesen sind was per se unmöglich ist, da man nichts schaffen kann, was man sich nicht vorstellen kann

Und dann wäre Krieg und Gewalt auch völlig sinnlos - nur gibt es Krieg und Gewalt aus magischer Sicht aus sehr guten Gründen. Und keinesweges nur beim Menschen nur bei uns sind halt die Reviere Grösser und damit auch die Beteiligten Zahlen ^^

Zitat:
Menschen reagieren nur mit Wut und Zorn, wenn jemand etwas tut oder sagt, was sie nicht wollen ....
sie sind wütend darüber, weil ihre Meinung nicht geteilt wird ....

aber sie geben denn anderen ja auch nicht recht, also müssen die sich auch darüber ärgern ....


Kann man so sehen, ist aber doch ne ziemliche Verharmlosung - Joa, wenn einer jemand anderen ermordet regt sich der Mörder auf, dass der Typ sich wehrt. Ist aber auch n Sack, einfach das eigene Leben verteidigen...^^

Zitat:
Ich sehe da eine grosse gefahr, dass diese Harmonie eine selbstinduzierte Illusion sein kann. Bei vielen könnte sich dahinter Selbstaufgabe verstecken.

Ich gebe dir da recht - vom Schön reden wird halt der Zustand nicht wirklich besser. Wohl aber der Umgang damit - wer zum bsp durch Religion keine Angst vor dem Tod mehr hat, stirbt trotzdem, mitunter sogar schneller weil er keinen Sinn darin sieht ums Überleben zu kämpfen - aber er leidet weniger. Wer sich einredet die Welt sei eine Illusion, was der Kurs im Wundern ja tut - der lebt wesentlich angstfreier. Natürlich kann auch derjenige vergewaltigt, verprügelt, erschossen etc. werden aber ihn trifft es nicht mehr so hart. Ob das jetzt wirklich besser ist als sich von vornherein gegen sowas präventiv zu wehren...muss jeder für sich entscheiden.
Fakt ist, die Probleme verschwinden nicht weil man sich einredet sie wären nicht da - aber das Gefühl ein Problem zu haben kann durchaus verschwinden

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 24. Mai 2014, 07:06 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 04.2014
Beiträge: 73
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Zitat:
Aber ich finde interessant wie du verURTEILST was in anderen vor sich geht. Denn so eine Oberflächliche betrachtungsweise ist ein Urteil. Auch in anderen Themen hast du schon sehr Urteilende Sprüche abgelassen, die ich auch ansprach aber keine Antwort mehr darauf bekam ;)


Wie sieht meine Verurteilung hier aus?

Entschuldige Bitte, wenn ich noch nicht überlall geantwortet habe, ist momentan nicht möglich , muss mich erst ans neue Forum anpassen und die zeit dazu finden, lächel ....

_________________
Aus ein Kurs in Wundern :
Setze deine Wachsamkeit nur für GOTT und sein REICH ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 24. Mai 2014, 07:17 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 04.2014
Beiträge: 73
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Lieber Estar.

Zitat:
Wer sich einredet die Welt sei eine Illusion, was der Kurs im Wundern ja tut - der lebt wesentlich angstfreier. Natürlich kann auch derjenige vergewaltigt, verprügelt, erschossen etc. werden aber ihn trifft es nicht mehr so hart.


Sehr viele menschen, die auch von Kurs sehr viel gelernt haben, haben anscheinentd dieses hier überlesen, so wie du, oder so wie Robert Betz !!

Auf seite 29 im Handbuch für Lehrer steht :

Was die Welt ist, ist einfach eine Tatsache. Du kannst nicht wählen, was dies sein sollte. Aber du kannst wählen, wie du es sehen möchtest. Fühwahr: du musst dies wählen. !!!!!!!!!!

Man kann eine Tatsache nicht verleugnen, oder ??

Und diese Welt ist sehr real, aber wovon die Schmerzen kommen und die Kriege, dies ist nicht real : Wut, Hass, Zorn, Ärger, Streit ....

dies sind Illusionen unseres Egos .....

_________________
Aus ein Kurs in Wundern :
Setze deine Wachsamkeit nur für GOTT und sein REICH ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 24. Mai 2014, 08:06 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Ach und jetzt gibt es keine Kriege, keine Gewalt und keine Schmerzen mehr wo du den Kurs machst?

Zitat:
Wie sieht meine Verurteilung hier aus?


Ich weiss nicht mehr in welchem Thema das genau war, aber du hast in diesem Thema dannach schon geschrieben, da hatte ich angesprochen das du mit deinem Worten Menschen verletzen kannst, zum Beispiel eine Familie die gerade ihr Kind verloren hat.

Oder auch die Aussage das Wut davon kommt das die eigene Meinung nicht geteilt wird, da bist du jetzt auf meine Argmumente auch nicht eingegangen und jetzt ganz frisch der vergleich des Egos mit Hitler, das ist schon ein ziemlich derber vergleich, denn damit sagst du aus das wir alle die ja noch im Ego festhängen weil wir den Kurs nicht gemacht haben oder deine Ansichten zum Ego und zum Kurs nicht teilen ,wie Hitler sind.

Von Liebe, Mitgefühl und Empathie spüre ich bei dir überhaupt nichts, nur noch Weltfremdheit. Ich habe den Kurs auch gelesen, aber abgelehnt als ich beobachete wie diese Gefühle bei andern verschwanden die diesen Kurs machten, du bist wieder ein Beispiel dafür, nimms mir nicht übel, aber das hat mit dem was Jesus uns in der Bibel mitteilte nichts mehr gemeinsam. Ich bin kein Fan der Kirche und auch die Bibel sehe ich sehr gespalten, aber gerade das was darin über Jesus steht und seine Worte mag ich sehr an ihr. darin geht es genau um Mitgefühl um Liebe, um Empathie und Eigenverantwortung. Eigenverantwortung heißt auch sich nicht auf die Worte eines anderen Blind zu vertrauen, sondern den eigenen Verstand zu nutzen und sie zu prüfen. Und da ist der Kurs bei mir durchgefallen. Dennoch bereue ich es nicht ihn gekauft zu haben, da er mir wichtige Anhaltspunkte zu mir gab, denn auch Irrwege sind lernerfahrungen die uns weiter bringen.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 24. Mai 2014, 10:33 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9070
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Korregiere mich aber ich habe den ganzen Kurs so in Erinnerung, dass letztlich ALLES nur eine Illusion ist - das Ich, das Leben, der Tod, die Trennung von Gott und so weiter

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 25. Mai 2014, 09:39 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 04.2014
Beiträge: 73
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Liebe Silvia.

Zitat:
Ach und jetzt gibt es keine Kriege, keine Gewalt und keine Schmerzen mehr wo du den Kurs machst?


Für Menschen die nur einen Körper in einen Menschen sehen, der alleine und von uns allen getrennt ist, wird es immer Krieg und Gewalt geben, und dadurch auch Leid und Schmerz. Weil sie glauben , sie müssten anderen etwas wegnehmen, was ihnen fehlt..... weil sie glauben, sie müssten denn anderen etwas nehmen, damit sie mehr haben ..... weil sie glauben, sie müssten sich bereichen, damit sie glücklich sein können ....

Ich kann dir versichern, (und ich glaube die gilt auch für euch alle hier,) dass ich niemals hingehen würde, jemand weh zu tun, oder jemanden auszurauben, oder jemanden zu vergewaltigen oder zu ermorden .....

und dennoch tun Menschen dies, aber warum ???
jeder Mensch wird unschuldig geboren, aber je nachdem, wo und wie er aufwächst, bestimmt sein Leben , ein Kind lernt immer von seinen Eltern und seiner Umgebung .....
würde einem kleinen Kind keiner sagen und zeigen, du musst besser sein muss wie die anderen, es würde nicht erkennen, dass es Menschen gibt, die anders sind als es selbst .
Würde keine Mensch einem anderen weh tun, oder ihn verletzen , oder in töten, die andern wüsst dann nicht, dass dies möglich ist.

Und darum ist für mich der Kurs so wichtig, weil er sagt uns, Jesus sagt uns, wie er den Zorn und die Wut die in dieser Welt herrschen, überwunden hat, und zum "wahren Sohn Gottes wurde".
Es ist viel schwerer, als es den Anschein hat, lächel ...( sagt einer, der schon 15 Jahre mit dem Kurs arbeitet, also ich ......), wenn jeder Mensch, den anderen so nimmt, wie er ist, und wenn jeder zufrieden ist, so wie es ist, dann gibt es keinen Zweck mehr für Kriege und Gewalt ....

aber keine darf dabei auf andere schauen, weil jeder kann dies nur für sich machen, und wenn es jeder nur für sich so hält und niemanden verletzt und weh tut, dann gibt es niemanden mehr, der anderen Leid und Schmerz zufügen kann !!!!

Zitat:
Ich weiss nicht mehr in welchem Thema das genau war, aber du hast in diesem Thema dannach schon geschrieben, da hatte ich angesprochen das du mit deinem Worten Menschen verletzen kannst, zum Beispiel eine Familie die gerade ihr Kind verloren hat.


Wenn eine Mensch sich dazu entschliesst, dass du ihm wehtun willst, wenn er dies so sieht, dann hast du keine Mögölichkeit es nicht zu tun, egal welche Worte du wählst, weil alles nur eine Wahrnehmung von ihm ist.

Denn auch wenn man einem Menschen sagt, ich liebe dich bedingungslos, kann er sich angegriffen fühlen, die weiss ich aus meinem Leben.
jeder kann sich nur selbst verletzen und kann es auch nur selbst wählen, nicht verletzt zu sein.

Zitat:
Oder auch die Aussage das Wut davon kommt das die eigene Meinung nicht geteilt wird, da bist du jetzt auf meine Argmumente auch nicht eingegangen und jetzt ganz frisch der vergleich des Egos mit Hitler, das ist schon ein ziemlich derber vergleich, denn damit sagst du aus das wir alle die ja noch im Ego festhängen weil wir den Kurs nicht gemacht haben oder deine Ansichten zum Ego und zum Kurs nicht teilen ,wie Hitler sind.


Wütend wird wohl man nur, wenn man sich nicht verstanden fühlt, wenn man sich hilflos fühlt und laut wird, damit doch der andere endlich begreift, er hat nicht Recht, warum kapiert er das nicht, denke ich mal .....

das Ego, wird dir alles zeigen und alles dafür tun, dass du nicht erkennst, das das EGO, nicht du bist ....
das Ego schreckt auch nicht davor zurück, andere anzugreifen, andere zu verletzen, oder andere zu töten, weil es Bestätigung braucht, das es noch lebt .....

aber nun kommt das Beste, was ich vom Kurs gelernt habe dadurch, jedes Ego hier, auch meines, gibt es nicht wirklich, obwohl es tatsächlich nicht geleugnet werden kann, obwohl die Schmerzen und das Leid tatsächlich erlebt werden ....

und warum dies ??
Weil wir Schöpfer sind, wie unser Vater, wie unser Schöpfer, wir spielen diese Spiel des Lebens und obwohl das Leid und die Schmerze, sowie die Freude und das Glück nur in unseren Gedanken sind, werden sie Realität !!!!!!

Kein Mensch hier ist schuldig, ihr alle seit genau so liebenwert und schön, wie ich, lächel ....
aber auch keine andere Mensch da draussen auf Erden .....
und wenn mann den anderen so wie sich selbst sieht, egal was uns das Ego sehen lässt, egal was es uns wahrnehmen lässt, dann ist man wieder im Paradiese, lächel ...
den jeder selbst ebtscheidet, ob er den Apfel vom Baum der Erkenntnis, über gut und böse nur ansieht, oder ob er davon abbeisst und davon isst !!!!

Zitat:
Eigenverantwortung heißt auch sich nicht auf die Worte eines anderen Blind zu vertrauen, sondern den eigenen Verstand zu nutzen und sie zu prüfen. Und da ist der Kurs bei mir durchgefallen.

Und genau deshalb hat der Kurs bei mir bestanden, weil ich bin mir für mich, und meine Brüder voll bewusst, dass ich sie nicht allein zurücklassen darf, weil ich all das, was mich der Kurs lehrte, was Jesus uns lehrt, anwende und jedes Urteil und Fehlurteil, über andere Menschn fallen lasse, weil vieles anders ist, als wir es wahrnehmen.

Dir geschehe nach deinem Glaube, dein Glaube darn (an mich) , hat dir geholfen ...Jesus lässt uns nicht im Stich, doch ob man an ihn glaubt, oder nicht, das ist der freie Wille, den kann dir niemand aufzwingen, oder einreden !!!!

Lieber Estar.

Zitat:
Korregiere mich aber ich habe den ganzen Kurs so in Erinnerung, dass letztlich ALLES nur eine Illusion ist - das Ich, das Leben, der Tod, die Trennung von Gott und so weiter


im Grossen und Ganzen ist es so , was aber nichts daran ändert, dass das Leid, der Schmerz und die Freude und das Glück aber tatsächlich real erlebt werden ...
doch dieses Paradoxum kann unser Geist , unser Ego nicht akzeptieren, weil sonst wäre jede Aufregeung, jeder Zorn und jedes selbstgewählte Leid, ja nicht mehr nötig !!!!!

Der Glaube an das Unmögliche, macht es zum Möglichen, sonst nichts !!!!
Wer nicht selbst für sich die Veränderung in sich ist, für dem wird die Welt immer dual bleiben.

Liebe Grüße, Leopold

_________________
Aus ein Kurs in Wundern :
Setze deine Wachsamkeit nur für GOTT und sein REICH ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 25. Mai 2014, 09:49 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Leopold hat geschrieben:
Ich kann dir versichern, (und ich glaube die gilt auch für euch alle hier,) dass ich niemals hingehen würde, jemand weh zu tun, oder jemanden auszurauben, .......... zu ermorden .....



Es gibt Leute die mir all dies vorwerfen könnten und ich kann dir versichern du würdest es auch tun. Auf irgendeine Weise können dich die Umstände genauso dazu zwingen so zu handeln, weil die Alternative schlimmer wäre. Denn wenn du dir wie du sagst "dir und deiner Brüder voll bewusst" bist, kannst du deine Überzeugung in solchen Fällen nur auf die eine oder Art verraten.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Willkommen in meinem Paradies
BeitragVerfasst: 25. Mai 2014, 12:13 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Wir hatten in einer Vorlesung die Frage wie kommt die Gewalt in den Menschen. In einem Beispiel als es darum ging das ein Mensch sich rücksichtslos mit den Ellbogen durch eine Schlange von Menschen vorwärts drängelt meinte ich das man ihm ja nur nach hinten schauen lassen muss, das er sieht was er angerichtet hat in den Gesichtern der anderen meinte der Professor das dazu auch Emphatie nötig ist, die nicht jeder hat. Empathie ist aber nichts anerzogenes. Zumal ein Kind noch so gut erzogen werden kann, am Ende ist die Gruppe der Gleichaltrigen viel wichtiger für die Sozialisation und welche Werte sie am Ende übernehmen. Ich denke das da auch der passende Ansatz zu suchen ist.

Natürlich ist man in erster Linie für sich selbst verantwortlich und für das was man tut oder nicht tut. Aber man darf auch nicht nur auf sich schauen, denn daher kommen ja die Probleme die wir haben, das wir nicht bei den Andern sind. Wenn ein Mensch auf offener Straße überfallen wird und man bekommt es mit hat man die Wahl, Polizei rufen, Eingreifen oder Wegschauen. Polizei rufen ist wohl die beste Möglichkeit hierzulande, was ist aber in den Ländern in denen die Polizei nicht eingreift in solchen Momenten? In denen die Menschen zu Gewalt greifen um schlichtweg zu überleben?

Als ich meine Fachhochschulreife gemacht hatten, hatte unsre Lehrerin uns einige Fälle von Straftaten gegeben aus England die wir nach englischen Recht einordnen sollten vom Strafmaß. Ein Fall betraf eine Alleinerziehende Mutter die kein Geld hatte und der Winter stand vor der Tür. Um ihren Kindern Wintersachen zu besorgen hatte sie Jacken in einem Geschäft gestohlen, dieser Fall wurde in der Klasse sehr eingehend diskutiert. Denn zuerst fragten wir uns, wie kann es sein das die Mutter in einem Land wie England kein Geld für Wintersachen hat? Und dann die frage, nach dem Gesetz her müsste sie bestraft werden, aber kann man das wirklich? Sie versuchte nur das Überleben ihrer Kinder zu sichern.
Oder ein Problem das viele Bauern hierzulande haben, das ärmere Familien wieder hingehen und sich zum Beispiel Kartoffeln vom Feld stehlen, um etwas zu essen zu haben. Und ja das gibt es hier, ich kannte selbst eine Familie die das tat und nein die haben das Geld vom Amt nicht für irgendwelche Luxusartikel, Zigaretten oder für Alkohol ausgegeben. Das Geld reichte einfach für die 6 Köpfige Familie nicht, was der Mann erarbeitete und was es vom Amt noch dazu gab. Ich kann ihnen keinen richtigen Vorwurf machen, auch wenn es eine Straftat war. Denn sie hatten einfach nur Hunger.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker