Wege ins Licht
https://wegeinslicht.userboard.org/

Katana
https://wegeinslicht.userboard.org/viewtopic.php?f=21&t=2829
Seite 3 von 3

Autor: Estar [ 12. Nov 2014, 23:40 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Ich kann die Doku suchen das dauert aber...die Berufen sich auf einen Fund von hunderten germanischen wie römischen Skeletten mitsamt Waffen an einer Stelle die entsprechende Kampfspuren aufweisen nahe der Stelle welche die Römer angeblich erreichen wollten und das über eine grössere Fläche verstreut also nicht so dicht an dicht wie im Walde. War sogar ne deutsche Doku

Autor: Braen [ 13. Nov 2014, 00:46 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Ich weiss was du meinst, ich hab die selber gesehen. Das ist aber trotzdem nur eine von vielen Theorien.

Autor: Estar [ 13. Nov 2014, 07:48 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Ok Punkt für dich ^^ Aber haben wir in der Geschichte nicht sowieso nur Theorien? Kannst ja schlecht Zeugen befragen ^^

Autor: Estar [ 12. Dez 2014, 09:41 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Und nochmal zu einer Eingangsfrage:
https://www.youtube.com/watch?v=nKrUCjk ... oMrrWVZZFA

- wären europäische Schwerter wirklich stumpf gewesen gäbe es nicht hunderte von Skeletten aus der Zeit denen Knochen sauber mit einer sehr scharfen Waffe abgeschnitten worden wären

Autor: Saladin [ 12. Dez 2014, 17:00 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Das klingt zu komisch ... schneidet man mit einem Schwert?

Autor: Estar [ 12. Dez 2014, 17:11 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Was denn sonst? Dazu isses da ^^ Alles mit einer Klinge ist zum Schneiden gedacht mit Ausnahme von reinen Duellfechtwaffen wie dem Florett das rund ist und nur zum Stechen.

Auch Äxte schneiden - die haben ihre Wirkung zwar eher durch den Bumms als durchs schneiden aber Schwerter machen nur durchs schneiden wirklich schaden - mit einem stumpfen Schwert jemanden zu verletzen ist recht schwierig. Also blaue Flecke gibts schon aber wenn du nicht gerade das Schienbein oder den Kopf triffst ist die Wirkung lächerlich.
Evolutionstechnisch ist ein Schwert ein grosses Messer...btw in Deutschland gabs ein Schwert genannt "Das Messer"

Der Grund war eine juristische Lücke - es war dem einfachen Bürger verboten ein Schwert zu tragen. Also schmiedete man Klingen nach der Machart eines Messers ...ähnlich wie ne Machete) und hatte 1 meter lange Messer mit denen man auch zustechen konnte...also im Grunde ein Schwert, aber wegn der deutschen Juristerei galt es eben einfach als Messer und so rannte am Ende doch jeder mit einem Schwert rum.

Sah sieht das aus: http://www.tremonia-fechten.de/wp-conte ... messer.jpg

Autor: Saladin [ 12. Dez 2014, 18:26 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Das ist ja das komische: "Hey Du Wicht! Ich zerschneide Dich mit meiner Axt!"

Der Erfindungsreichtum des "einfachen Bürgers" ist beachtenswert (bzgl. "Das Messer").

PS.: Das Problem mit dem Schneiden ist, dass man es im Alltag mit einem relativ harm- und joullosen Vorgang verbindet. Dieses Schneiden dann auf das Abtrennen von Gliedmaßen zu übertragen verlangt von mir - dem einfachen Manne - doch eine gewisse Leistung.

Autor: Freund [ 12. Dez 2014, 22:03 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Was mir bei dieser Diskussion gefällt ist ,dass es zeigt wie Komplex das Thema ist.

Sowohl Esters Theorien und Argumente als auch Breans haben mir da sehr gut gefallen mit unter ist es auch schwer eines der beiden ganz zu entkräften ohne Zeitmaschine und ohne zwei verschiedene Epochen/Kulturen auch antreten zu lassen zum besagten Übungskrieg ^^

Es ist so ähnlich wie die Berühmte Debatte LowTech vs Hight-Tech.

Aber bei einer Sache muss ich schon deutlich eine bresche zu Esters gunsten schlagen. Er hat schon deutlich andrucksvoll beschrieben wie verblendet dieses Hollywood Klischee einmal bei Katanas und einmal in Bezug auf das Mittelalter war/Ist.

Es fängt ja schon bei Kugelhagel an wo in Hollywood Streifen sich Polizisten hinter Wagentüren oder Agenten hinter Möbel verstecken :rofl /pfeif

Das katanas Kugel Abwehren können ist ein weiterer Mythos aus Filmen und Spielen.

Deshalb freut mich seine Stellungsnahme in diesem Punkt ungemein.
Der Osten wird zu viel romantisiert ähnlich Piraten und gut herziger Diebesbande.

Fakt ist wir haben in zu mindest in der Vergangenheit militärisch und strategisch deutlich geschlagen.


PS: Ich würde Newton für Kraft oder Kraft per Kg auch Bevorzugen bei Angaben,denn mit Energie Angaben ist es so eine Sache :)

LG Freund

Autor: Estar [ 13. Dez 2014, 00:58 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

Zitat:
"Hey Du Wicht! Ich zerschneide Dich mit meiner Axt!"

So blöd es klingt darum sind sie scharf - scharfe Waffen dringen viel tiefer in den Gegner ein und durchdtrennen viel leichter Knochen - auch Äxte waren sehr scharf weil sie so deutlich mehr Schaden verursachen. Anders als das Schwert macht aber auch eine stumpfe Axt noch ziemlich viel Schaden und eine Axt ist nicht ganz so sehr auf den richtigen Trefferwinkel angewiesen.
Wenn ein Schwert ungenau trifft hast du kaum Schaden gemacht - teste es an Bambusmatten - wenn du den Winkel nicht genau triffst, fliegt sie weg anstatt zerschnitten zu werden.

Ein Schwert kann besser "Pull and Push" Schnitte machen als eine Axt - gehen tut es mit Beiden aber das Schwert ist aufgrund der längeren Klinge deutlich besser darin.

Zitat:
Das Problem mit dem Schneiden ist, dass man es im Alltag mit einem relativ harm- und joullosen Vorgang verbindet. Dieses Schneiden dann auf das Abtrennen von Gliedmaßen zu übertragen verlangt von mir - dem einfachen Manne - doch eine gewisse Leistung.

Mit einfachem "schneiden" und einem Küchenmesser definitiv.
Ein Schwert wird aber geschwungen und eine Axt so richtig ^^ Da geht das deutlich besser.

Zitat:
ohne zwei verschiedene Epochen/Kulturen auch antreten zu lassen zum besagten Übungskrieg ^^

Im Falle Europa / Japan ist das nicht schwer vorzustellen. Europäer waren anderen Kulturen des Planeten militärisch immer überlegen - sie hatten bessere Strategien und Taktiken und überlegene Waffentechnologie.
Die besten Rüstungen Europas halten weit aus mehr als die besten Rüstungen Japans - die High end Samurairüstungen waren in etwa auf dem Stand der frühmittelalterlichen Panzerhemden. Und High End Samuraischwerter waren in etwa auf dem Stand der Waffen des 11. Jahrhunderts in Europa - da kam noch viel nach,
Noch im 18. JhD wurden indische Schwerer fürs indische Militär in Deutschland produziert weil Europa einfach besseren Stahl und bessere Technik hatte^^
Die Wikinger hatten schon bessere Waffen und Rüstungen als die Samurai, von spätmittelalterlichen Rittern reden wir da gar nicht.
Und Feuerwaffen sowieso ^^
Ein Problem wären, abseits der offenen Feldschlacht, die Meuchelmörder gewesen - in Europa hatte man mit sowas keinerlei Erfahrung, die hätten recht einfach die Anführer ausschalten können.

Autor: Estar [ 3. Feb 2015, 10:19 ]
Betreff des Beitrags: Re: Katana

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


^^
Auch zu empfehlen.

Seite 3 von 3Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
phpBB Forum Software