Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 23. Okt 2018, 10:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 16:44 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Und zwar sehr viele mehr als die materielle Welt

Ich denke da an einen Baum...Der Chemiker sieht darin diverse chemische Elemente und Moleküle, der Verleger Papier für siene Bücher, der Künstler ein wundereschönes Bild der Natur, der Theologe ein Wunder Gottes, das Kind ein braunes ing mit gründen Dingenr dran, der Biologe wachsendes Leben, der Förster eine Fichte, der Holzfäller Arbeit, der Physiker gespeicherte Energie in Form von Materie, der Koch gutes Brennholz oder Räuchermaterial, der Bogenschütze Pfeile etc.

Die ganze materielle Welt basiert auf unseren Gedanken / Vorstellungen davon. Hundert Menschen können ein und die selbe Sache auf 100 weisen interpretieren. Unsere Innenwelt ist die Grundlage usnerer Wahrnehmung der Aussenwelt ;)
Und auch auf der geistigren Ebene gibt es kalre allgemeingültige Regeln und gesetze

Die Leute die diese Einflüsse nicht bemerken beweisen wie subtil aber wirkungsvoll sie sind *g*

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 17:19 
Zitat:
Ich denke da an einen Baum...Der Chemiker sieht darin diverse chemische Elemente und Moleküle, der Verleger Papier für siene Bücher, der Künstler ein wundereschönes Bild der Natur, der Theologe ein Wunder Gottes, das Kind ein braunes ing mit gründen Dingenr dran, der Biologe wachsendes Leben, der Förster eine Fichte, der Holzfäller Arbeit, der Physiker gespeicherte Energie in Form von Materie, der Koch gutes Brennholz oder Räuchermaterial, der Bogenschütze Pfeile etc.


Ich denke, das ist etwas anderes. Was du sagst, ist durchaus wahr: In einem Baum kann man in der Tat viel sehen und hineininterpretieren. Allerdings ist unumstritten, dass da ETWAS steht, das groß und breit ist, und von dem so kleine, grüne Dinger wachsen. Und das meinte ich mit: weniger Spielraum in der materiellen Welt. ^^
In der Magie läuft es nicht so eindeutig ab (oder sagen wir mal: nicht immer), was schon allein daran liegt, dass es für verschiedene Ereignisse, Zeichen etc. verschiedene Deutungen gibt. Ein Mensch kann sich mit der Deutung identifizieren, ein anderer Mensch nicht, für den bedarf es einer anderen Deutung. Dann spielt es auch noch eine große Rolle, wie die Wahrnehmung des Menschen ist.

Um wieder zu dem Spiegel zurückzukehren, hier ein schönes Beispiel: Khorne hat geschrieben, dass er trotz verschiedener Spiegelungen ruhig und friedlich schlafen kann. Warum ist das so? Sicherlich ist auch er irgendwann in seinem Leben einmal aufgewacht und hat sich schlecht gefühlt (nicht ausgeschlafen, Kopfschmerzen o.ä.). Könnte an den Spiegeln gelegen haben, die ihren Einfluss dennoch zeigten. Oder aber es hatte andere Gründe (Übermüdung, Stress auf der Arbeit o.ä.). Wenn Khorne ein Mensch wäre, der sich eher positive Dinge merkt und negative Dinge leicht mal wieder vergisst (was ich natürlich nicht wissen kann, da ich Khorne nicht kenne, aber nehmen wir es nur einmal an), würde Khorne zu Recht sagen: "Ich schlafe IMMER friedlich, die Spiegel haben mir noch nie etwas anhaben können." Das entspräche dann Khornes Wahrnehmung, und diese Wahrnehmung beeinflusst seine Realität.

@ Khorne: Hoffe, das war okay, dass ich dich als Beispiel mit hineingezogen habe. ;-)

Lg
Lia


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 17:30 
Lia hat geschrieben:
Zitat:
Um wieder zu dem Spiegel zurückzukehren, hier ein schönes Beispiel: Khorne hat geschrieben, dass er trotz verschiedener Spiegelungen ruhig und friedlich schlafen kann. Warum ist das so? Sicherlich ist auch er irgendwann in seinem Leben einmal aufgewacht und hat sich schlecht gefühlt (nicht ausgeschlafen, Kopfschmerzen o.ä.). Könnte an den Spiegeln gelegen haben, die ihren Einfluss dennoch zeigten. Oder aber es hatte andere Gründe (Übermüdung, Stress auf der Arbeit o.ä.). Wenn Khorne ein Mensch wäre, der sich eher positive Dinge merkt und negative Dinge leicht mal wieder vergisst (was ich natürlich nicht wissen kann, da ich Khorne nicht kenne, aber nehmen wir es nur einmal an), würde Khorne zu Recht sagen: "Ich schlafe IMMER friedlich, die Spiegel haben mir noch nie etwas anhaben können." Das entspräche dann Khornes Wahrnehmung, und diese Wahrnehmung beeinflusst seine Realität.

@ Khorne: Hoffe, das war okay, dass ich dich als Beispiel mit hineingezogen habe. ;-)



Das geht schon so in Ordnung. Denn das wäre das was ich sagte wenn wir der Meinung folgen würden dass an den Spiegeln mehr dran ist. In dem Fall kann im Spiegel auch nur sein was ich mitgebracht habe.

Allerdings bin ich immer noch auf dem Standpunkt, dass ein Spiegel nicht mehr ist als Glas und eine dünne metallische reflektierende Schicht bzw. in der Antike polierte Metallplatten. Ob nun im Wachzustand oder während des Schlafes. Da ich ohnehin auch sehr stark bezweifele, dass es sowas ein Unterbewusstsein in der Form er des oft dargestellt wird überhaupt gibt. Wer sich selber sehr gut kennt, wird auch das kennen was unter der Oberfläche liegt.

Also ich bleib dabei: Ein Spiegel ist einfach Spiegel. Er reflektiert sehr gut Licht und das wars dann auch.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 17:39 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Ich denke, das ist etwas anderes. Was du sagst, ist durchaus wahr: In einem Baum kann man in der Tat viel sehen und hineininterpretieren.


In alles liebe Lia. Die gesamte Aussenwelt nehmen wir durch unsere Sinne wahr - die sind in uns, nicht aussen, interpretieren sie durch unser denken, auch das ist in uns nicht aussen und das ruft Emotionen, Gefühle in uns wach - wieder in uns nicht aussen, und lässt uns dann handeln und die situation erfassen. Der ganze Wahrnehmungsprozess spielt sich im Menschen ab und daher sieht jeder Mensch seine ganz eigene Welt.

Ebenso in der Magie

Was dem Inder ein heiligs Swastika ist dem Nazi ein Zeichen deutschen Stolzes und dem Menschenrechtler ein Symbol des Grauens. Und das Zeichen hat alle diese Bedeutungen un der Anwender entscheidet welches zum Ausdruck kommt

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 17:45 
Eben. Und genauso verhält es sich meiner Meinung nach mit dem Spiegel. ^^
Für dein einen ein harmloses Ding aus Glas, für den anderen ein magisches Artefakt, neben dem man niemals einschlafen sollte ...

Lg
Lia


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 19:00 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Avicenna hat geschrieben:
Viele denken, wenn sie nicht dran glauben, kann ihnen nichts passieren, das ist nur leider nicht wahr :)


Viele wissen gar nicht was sie glauben.. Das ist der Punkt. Deswegen funktioniert NLP. Deswegen funktioniert Religion. Deswegen funktionieren Sekten und deswegen gibt es Dämonen. Nicht zu glauben , bedeutet nicht zwangsläufig frei von Glauben zu sein.

Warum geht man nicht unter einer Leiter durch? Aberglauben oder Sicherheit?

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 19:17 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Khorne hat geschrieben:

Das geht schon so in Ordnung. Denn das wäre das was ich sagte wenn wir der Meinung folgen würden dass an den Spiegeln mehr dran ist. In dem Fall kann im Spiegel auch nur sein was ich mitgebracht habe.


Jain. Im Spiegel ist das was Du reinbringst und das was Du reinbringst ist wiederum die Summe aller Ahnen. Evolution sei Dank. Irgendwann vor langer Zeit hatten Menschen eine Entscheidung zu treffen, das was daraus resultierte ist eine Erfahrung, die einen entsprechenden Abdruck im Gehirn zurück gelassen hat. Diese neuronale Verknüpfung, sowie sie denn einen Beitrag zum überleben der Rasse geführt hat, wird früher oder später als Teil der Evolution beim Bau des Gehirn automatisch übernommen.Das heißt, der Aufbau des Gehirn ist auch bestimmt durch die Ahnen. Weil die die eine andere Entscheidung getroffen haben, schlicht ausgestorben sind;

Zitat:
. Da ich ohnehin auch sehr stark bezweifele, dass es sowas ein Unterbewusstsein in der Form er des oft dargestellt wird überhaupt gibt. Wer sich selber sehr gut kennt, wird auch das kennen was unter der Oberfläche liegt.


Es gibt auch kein Unterbewusstsein. Eher ein Unbewusstsein. Alles das was im Hintergrund abläuft.Aber ein Bewusstsein. Viele Prozesse benötigen kein rationales Eingreifen, weil sie durch Erfahrungen bestätigt worden sind und so kein weiterer Entscheidungsfindungsprozess von nöten ist. Normales Lernen eben. Aber an der Stelle auch wieder an das denken, was ich oben geschrieben habe. Vieles von dem was automatisch abläuft liegt in der Vergangenheit unserer Ahnen und nicht in unserer.


Zitat:
Also ich bleib dabei: Ein Spiegel ist einfach Spiegel. Er reflektiert sehr gut Licht und das wars dann auch.


Das stimmt.Aber er symbolisiert auch etwas, aber das ist Teil persönlich und Teil überpersönlich. Jedem das Seine;)

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 19:17 
Kroatxl hat geschrieben:
Avicenna hat geschrieben:
Viele denken, wenn sie nicht dran glauben, kann ihnen nichts passieren, das ist nur leider nicht wahr :)


Viele wissen gar nicht was sie glauben.. Das ist der Punkt. Deswegen funktioniert NLP. Deswegen funktioniert Religion. Deswegen funktionieren Sekten und deswegen gibt es Dämonen. Nicht zu glauben , bedeutet nicht zwangsläufig frei von Glauben zu sein.

Warum geht man nicht unter einer Leiter durch? Aberglauben oder Sicherheit?


Jap, das ist der Punkt :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 19:30 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Avicenna hat geschrieben:
Kroatxl hat geschrieben:
Avicenna hat geschrieben:
Viele denken, wenn sie nicht dran glauben, kann ihnen nichts passieren, das ist nur leider nicht wahr :)


Viele wissen gar nicht was sie glauben.. Das ist der Punkt. Deswegen funktioniert NLP. Deswegen funktioniert Religion. Deswegen funktionieren Sekten und deswegen gibt es Dämonen. Nicht zu glauben , bedeutet nicht zwangsläufig frei von Glauben zu sein.

Warum geht man nicht unter einer Leiter durch? Aberglauben oder Sicherheit?


Jap, das ist der Punkt :)


Leider ist die Neurologie noch nicht in der Magie angekommen, was daran liegt das viele der oft zitierten Magie-Bücher vor ganz wichtigen neurologischen Erkenntnissen geschrieben wurden.Und diese Erkenntnisse dazu führen, das bestimmte Ansichten in dieser Magie-Richtung obsolet werden und eine ganzer Haufen von "Weiß"-Magiern sich aus purer Angst schwarz verhalten,weil sie eine bzw. DIE Magische Erkenntnis negieren.

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 19:32 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Was hat die Neurologie mit der mAgie zu tun?

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 19:33 
Was wäre für dich DIE magische Erkenntnis?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 19:47 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Silvia hat geschrieben:
Was hat die Neurologie mit der mAgie zu tun?


Jede Wissenschaft die mit dem Menschen zu tun hat, hat auch automatisch mit Magie zu tun.Ohne den Menschen würde es keine Magie geben, weil erst das
Bewusstsein Einfluss auf die Schöpfung gibt. Jeder Mensch schafft sich seine eigene Realität.Und die Neurologie erklärt warum es aber trotzdem eine gemeinsame Realität gibt, weil das Bewusstsein auch Abhängig ist vom materiellen Aufbau des Gehirns. Die Art und Weise WIE das neuronale Netzwerk verknüpf ist bestimmt unser Denken. Und ein Teil dieser Verknüpfungen ist evolutionär entstanden.Man denke an den Reptilien-Teil. Der immer noch vorhanden ist und auch arbeitet.Diese angeborenen Verknüpfungen sind der Grund warum Realität für alle übereinstimmend real ist, weil quasi schon vor der Geburt festgelegt wurde, WAS real ist.

Nimm 2 Tische und stelle diese in einem Abstand zu einander auf.Lege über diesen Abstand eine Glasplatte.Dort ist jetzt ein Abgrund entstanden, der aber überwunden werden kann. Auf die eine Seite setzt Du ein Baby und auf die andere Seite die Mutter. Wird das Baby über den Abgrund krabbeln? Wenn ja warum und wenn nein warum. Das ist eine vollkommen neue Erfahrung für die Mutter, aber durch die neuronalen Vernetzungen gibt es eine vorherbestimmende Verhaltensweise. Und so sind wir Erwachsenen auch, wir krabbeln den ganzen Tag über Abgründe.

Neurologie zeigt, das wir viel viel tiefer gehen müssen als nur in unsere Leben.

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 20:05 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Avicenna hat geschrieben:
Was wäre für dich DIE magische Erkenntnis?


Jedes Bewusstsein erzeugt Realität.

Zu Glauben das man etwas Besonderes sein muss oder besondere, durch bestimmte Trainings erworbene Fähigkeiten haben muss oder besondere Charakterliche Eigenschaften haben muss, ist ein Zeichen von Angst.

Und DIE Sünde.

Angst, weil diese Erkenntnis bedeutet Verantwortung zu übernehmen, für alles was war und alles was kommt.Angst nicht besonderes zu sein.Angst dem Willen anderer ausgeliefert zu sein.

Sünde weil es

a) Du bist Gott
b)Ich bin Gott
c)Wir sind Gott

negiert.

Es gibt in fast allen Religionen Gemeinsamkeiten. Mach Dir kein Bildnis von Gott,Du bist Gottesebenbild und du sollst keine Götter neben mir haben.
Und jetzt versuche das mal in Einklang zu bringen, mit bestimmten magischen Richtungen, die auch hier immer wieder zitiert werden ;) Da wird dann von der Gottwerdung gesprochen,bestimmten Eigenschaften die man haben muss und so weiter. Und alles aus Angst vor der Selbstverantwortung.Karma pur.

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010, 23:49 
Kroatxl hat geschrieben:
Khorne hat geschrieben:

Das geht schon so in Ordnung. Denn das wäre das was ich sagte wenn wir der Meinung folgen würden dass an den Spiegeln mehr dran ist. In dem Fall kann im Spiegel auch nur sein was ich mitgebracht habe.


Jain. Im Spiegel ist das was Du reinbringst und das was Du reinbringst ist wiederum die Summe aller Ahnen. Evolution sei Dank. Irgendwann vor langer Zeit hatten Menschen eine Entscheidung zu treffen, das was daraus resultierte ist eine Erfahrung, die einen entsprechenden Abdruck im Gehirn zurück gelassen hat. Diese neuronale Verknüpfung, sowie sie denn einen Beitrag zum überleben der Rasse geführt hat, wird früher oder später als Teil der Evolution beim Bau des Gehirn automatisch übernommen.Das heißt, der Aufbau des Gehirn ist auch bestimmt durch die Ahnen. Weil die die eine andere Entscheidung getroffen haben, schlicht ausgestorben sind;



Da muss ich aber widersprechen, Evolution ist in den allerwenigsten Fällen durch Entscheidungen beeinflusst worden. Die Vererbung neuronaler Muster würde ein Rassengedächtnis bedingen, dass immer dern angeführt wird aber bisher nirgendwo bewiesen werden konnte. Zumindest wäre dann erstaunlich warum nicht schon innerhalb weniger Generationen grosse Unterschiede spürbar wären und die Entwicklungsphasen eines heranwachsenden Gehirns derart drastisch ausfallen. Evolution ist eine Aneinanderreihung glücklicher Kopierfehler, simpel ausgedrückt.
Aber selbst wenn wir dabei bleiben und der Abdruck meiner Ahnen mit hineingebracht wird, bleibts beim einfachen Ich. Der Abdruck ist ja auch nur ein Teil meines Ich und nichts Aussenstehendes.



Kroatxl hat geschrieben:
Vieles von dem was automatisch abläuft liegt in der Vergangenheit unserer Ahnen und nicht in unserer.




Darin kann ich keinen Unterschied erkennen. Weder chronologisch noch logisch.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegel im Schlafzimmer
BeitragVerfasst: 14. Nov 2010, 01:34 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Khorne hat geschrieben:
Darin kann ich keinen Unterschied erkennen. Weder chronologisch noch logisch.


Eben, darum geht es ja.

Und was die Entscheidungen betrifft, meinte ich natürlich einen Vorgang über Generationen. Wenn eine Gruppen von Menschen zum ersten Mal einem Raubtier begegnen und vor der Entscheidung steht zu fliehen oder nicht zu fliehen. Ein Teil rennt weg der andere nicht und beide überleben es, gibt es einen Lernprozess und das Resultat wird an die nachfolgenden Generationen überliefert.
Irgendwann stellt sich aber Laufe der Zeit raus, das wegrennen die bessere Lösung ist,dann stirbt der Teil der bleibt aus.Und die Erkenntnis besser zu rennen, wird als Teil der Evolution als ein instinktives Verhalten im neuronalen Netzwerk abgespeichert. Im Grunde alles was uns unbewusst Angst macht, ist ein Teil dieses Evolutionären Prozesses, weil diejenigen die keine Angst gehabt haben, ausgestorben sind.

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker