Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2018, 09:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 17. Mär 2011, 20:31 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Ja - ist was wahres dran. Ich picke mir etwas raus und setze meine Interpretation gegen deine. Das liegt aber daran, dass mir die Vielfalt wichtig ist und ich will dich eigentlich nicht umstimmen, sondern nur die Vielfalt der Möglichkeiten zeigen.

Mit dem Schimpfen, das verstehe ich jetzt nicht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 17. Mär 2011, 21:28 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Off Topics gelöscht

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 17. Mär 2011, 22:06 
Achja Skinir, du weisst ganz genau, was ich meine.

Wenn die Argumente ausgehen, dann kommt die Esotante gelaufen oder die Authentizität der Tarotkartentexte, die sehr persönlich sind, und die ich wirklich selber geschrieben habe wird angezweifelt. Das war ein Untergriff und ist - soweit ich es interpretiere - passiert, weil dir die Argumente ausgingen und/oder du nicht auf meine Fragen antworten wolltest.

Allerdings bin ich noch immer der Auffassung, dass es bestimmt einen Grund gibt, warum wir einander so triggern. Es wäre interessant, das heraus zu finden - finde ich halt.

Edit: Und ich nehme es dir auch nicht krumm, ich finde es interessant, denn ich gebe zu, dass auch du mich getriggert hast.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 17. Mär 2011, 22:17 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Das ich keine Argumente habe, würde ich jetzt in die Richtung deines Schattens "stecken", so wie dein gesamter Text sich jetzt auf deine persönliche innere Empörung ausrichtet. Das mit den Tarottexten war eine e-mail und die Meinung meiner Tochter. Und zwar meinte sie das englischsprachige Buch zum Sephirottharot. Ich kann zu wenig englisch um das nachprüfen zu können - auch war es keine Unterstellung, sondern einfach eine Weitergabe. Klar - bei deiner persönlichen Art des Schreibens, ein wenig bewusste Provokation. Sollte es nicht so sein - dann entschuldige.

Du machst jetzt genau das, was du als "empörend" erlebt hast, indem du mir unterstellst ich habe keine Argumente in der Diskussion (was man so generell von niemandem sagen kann) - das sich also nicht diskusionsfähig (und somit glaubwürdig) sei. Nach deiner Meinung habe ich dir diese diskussionfähigkeit (und glaubwürdigkeit) abgesprochen durch meine Bezeichnung als Esotante (in einer privaten Mail) und den Hinweis meiner Tochter (in einer privaten Mail)

Jetzt würde mich mal interessieren, warum dir die Öffentlichkeitsmachung dieser persönlichen Diskussion zwischen uns beiden so wichtig ist (das ist ja nicht das erste mal) Du musst deine Betroffenheit mit Leuten teilen, die den Rest der Diskussion, unsere Gespräche gar nicht kennen - warum also ist dir das wichtig?

Zu deinem Schlusssatz - also ich habe von mir aus mit dir keinen Kontakt mehr - du bist die, die mir etwas schreiben muss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 17. Mär 2011, 22:24 
Erstens ich muss gar nichts

Zweitens habe ich dir geschrieben - weil ich es ja interessant finde, du hast nicht geantwortet

Drittens wärs vll besser - sollten wir beide an einem Austausch interessiert sein - einen eigenen diesbezüglichen Thread aufzumachen, den nicht jeder mitlesen kann.

Viertens - die Argumente.......... ja aufgefallen sind sie mir nicht, deine Argumente
Ich kann mich normalerweise sehr gut sprachlich formulieren und verstehe es auch Sinn erfassend zu lesen. Also - genau dies finde ich nun so interessant, wo hakt es?
Innere Empörung empfinde ich nicht, du hast nach Ich-Botschaften gefragt (was andere an dir störend empfinden) und von mir eine solche bekommen.

Und die Aussagen der mails kennt eh schon jeder Stammuser hier, ist also egal.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 17. Mär 2011, 22:37 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Nein - du musst nichts, aber du kannst. Vor allem kannst du dich fragen, was der Grund deiner immer wiederkehrenden "Reibung" mit mir ist. Ich hatte das Angebot an alle gestellt - du hast es angenommen - warum?
Ich schreibe dir nicht - und warum? - Weil ich mit dir kein Problem habe -> du bist die, die immer wieder losschreibt, meist immer die gleichen Vorwürfe bringt und den Gesprächsbedarf zu haben scheint.

Die innere Empörung -> ich glaube hier soltest du einhacken und mal nachspüren -warum du auf mich so reagierst, wie du reagierst.

Also noch einmal -> warum ist es dir wichtig, persönliche Gespräche öffentlich zu machen und wieso musst du deine Empörung über meine Worte (Esotante und die Weitergabe der Info meiner Tochter) mit anderen teilen?


Das Thema ist Schattenarbeit -> du bist drauf eingegangen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 17. Mär 2011, 23:21 
Ja ich bin drauf eingegangen, ganz bewusst.
Ich habe es angenommen, auch das ist richtig.

Darf ich dich daran erinnern, dass du derjenige warst, der mich aus heiterem Himmel plötzlich wieder anschrieb? Was mich damals sehr erstaunte......

Darf ich dich daran erinnern, dass du derjenige warst, der zu schimpfen begann?
Warum?
Was hat dich so gereizt, dass du derlei -für dich- für notwendig hieltest?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 17. Mär 2011, 23:29 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
@ shakti Ich habe dich angeschrieben, weil ich dir meine Identität zeigen wollte und wissen wollte, warum du mir auf meine Fragen hier im Forum nicht geantwortet hast.

Mit dem Schimpfen kann ich nichts anfangen - hat dein Vater geschimpft? Oder was ist das für eine Beschreibung des Schreibens eines anderen? Was meinst du damit?

So - deine Fragen -> jetzt antworte bitte auf meine aus meinem vorigen Text. Denn wenn du willst, dass ich auf deine Frage antworte, dann gehört auch dazu, das du auf meine antwortest.

Also warum machst du den Inhalt von persönlichen Gesprächen öffentlich? Was hat dich dazu angetrieben? Was treibt dich dazu es immer wieder zu tun?

Und noch einmal - du bist die, die mich immer wieder zum Schreiben auffordert, und die hier jetzt schreiben muss. Ich selber habe von mir aus keinen Grund - du beharrst auf die Klärung von Themen, die dich anscheinend so beschäftigen, dass es immer wieder angesprochen werden muss.

@helios - wenn es dich nicht treibt - dann musst du nicht schreiben. Es geht in diesem Thread um diejenigen, die ein Problem mit mir haben und ich wünsche mir, durch diesen thread, dass diese User sich ein wenig von ihren eigenen Projektionen lösen können und einmal ihren eigenen Part sehen und andererseits mich evtl etwas objektiver. Was Shakti zur zeit gar nicht kann. Da bin ich so eine Art rotes Tuch - das hat mit mir sehr wenig zu tun.
Aber Danke - für deine Sichtweise


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 18. Mär 2011, 09:18 
Schönen guten Morgen

Es ist mir NICHT generell wichtig e-mail Kontakte öffentlich zu gestalten. Da ich mit einigen usern in diesem Forum in e-mail Kontakt stehe und diese Gespräche absolut keine Öffentlichkeit genießen, kann sich hier sicher jeder selbst ein Bild ein machen.

Nun zu dir: Schon BEVOR du dich mir gegenüber geoutet hast, wer du bist, bist du hier im forum wieder aufgefallen und es gab einige , die mit dir ein Problem hatten. Daher haben wir uns darüber unterhalten, wer du sein könntest und es kam der Verdacht auf, du könntest der zurückgekehrte Ydalir sein. Wie gesagt, das war schon bevor, du mich angeschrieben hast.

Ydalir hatte damals immerhin die Inhaberin des Forums Silvia beleidigt und zwar mehrmals und wurde deshalb gesperrt. Ich finde es interessant, dass du dies ausblendest.

Auch diesmal wurden schon einige deiner Beiträge vom Admin entfernt, weil sie beleidigend waren.

Du stellst eine Frage hier:
"Was stört mich am Verhalten von michael/skinir?"

Also scheint es dich zu interessieren. DU empfindest hier Gesprächsbedarf sonst hättest du diesen thread wohl nicht eröffnet.
Dann bekommst du feed back z.B. auch von mir.

Frage: Weshalb kommt dies SO bei dir an, als hätte ICH Klärungsbedarf? und muss hier schreiben? Die Eingangsfrage kam schließlich von dir. Ich schreibe absolut freiwillig mit dir, wenn ich es denn tue.

Frage: Wie ist der Zusammenhang mit dem Threadtitel "Projektionen als Hilfsmittel" zu deiner Frage im Eingangspost von dir "Was stört mich am Verhalten von michael/skinir?"
zu verstehen?

Frage: Warum beleidigst du andere? Das betrifft ja nicht nur mich.

(Und nun damit deine Seele endlich Frieden hat: Mich kannst du nicht beleidigen, denn wer mich beleidigen kann oder nicht, entscheide ich selber :) )


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 18. Mär 2011, 09:32 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
So ihr beide - ich möche euch nur darauf hinweisen, dass PNs, Emails etc. unter das Briefgeheimnis fallen - ohne beiderseitigem Einverständnis dar der Schriftverkehr eigentlich nicht veröffentlicht werden.

Als Aussenstehender betrachtet: Shakti, du reagierst durchaus sehr allergisch auf Michael und das ist teilweise nicht nachvollziehbar jedenfalls nicht aus den Themen ersichtlich - mag gut sein, dass im Emailkontakt was vorgefallen ist dass dich so aufregt.
Allerdins zeigt Michael auch eine Tendenz dich zu provozieren wobei es in meinen Augen im Rahmen ist

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 18. Mär 2011, 10:30 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
@Shakti - Vielleicht helfen dir die Worte von David und evtl auch Gespräche mit anderen.

Du bist das Zentrum meiner Probleme hier, du hattest Nostra angeschrieben, hast in diversen Gesprächen deinen Unmut über mich Luft gemacht und bist stets bemüht gewesen meine Texte irgendwie abzuwerten.

Der Hintergrund ist unsere Bekanntschaft, unsere persönlichen Differenzen, dazu gehört auch, dass ich dich aus meinem Forum geschmissen habe usw. Wir hatten einige Probleme miteinander und ich habe dich mehrmals darauf hingewiesen, dass ich unsere Bekanntschaft beenden möchte. (Mein Anschreiben zum Forum hat was damit zu tun, dass ich ja schlecht mit dir in e-mails Differenzen haben kann und andererseits hier mit dir schreibe) Ich möchte das Thema beenden - aber du kannst das nicht, weil du diese Themen immer noch mit dir rumschleppst, aber dich nicht nach deinen "Fehlern" fragst, deinen Schreibstil und deine Beleidigungen und deine Abwertungen. Aber das geht nur uns beide etwas an - und ich möchte mich deinen arroganten und selbstherrlichen e-mails nicht mehr aussetzen. Punkt

Und jetzt möchte ich Nostra und love und Jade (???) einfach mal bitten, dass sie sich überlegen, ob sie sich wirklich von dir benutzen lassen wollen. Abgesehen davon, dass das das Weitergeben von persönlichen Mails unredlich ist, sollte doch die Eigenwahrehmung wichtiger sein. Und ich könnte mir vorstellen, dass die Einschätzung von Nostra und den anderen durch deine Texte und Meinungen beeinflusst ist.

Zum Thema Beleidigen - Ich habe es schon mehrmals erwähnt -> mit geht es nicht ums Beleidigen. Ich hinterfrage sehr gern (auch mich) und bin der Meinung, dass das Hinterfragen der eigenen Meinung wichtig ist. Kritik kann (und ist meist) unangenehm muss aber nicht verletzend sein. Und ich möchte mit meinen Fragen niemanden verletzen und niemanden beleidigen und ich entschuldige mich, falls ich jemanden beleidigt haben sollte.

Noch mal zu dir Shakti - du trägst ganz viel Zorn und Wut gegen mich in deinem "Bauch", ich würde es als verletzten Stolz bezeichnen, da nach meiner Wahrnehmung dein eigentliches Problem darin besteht, dass es dir schwerfällt, spirituelles Können und Wissen neben deinem stehen zu lassen -> du willst dir nichts sagen lassen und wenn jemand kommt der das kann (und das ist sehr gut in unserem e-mail Verkehr nachlesbar) dann musst du diesen abwerten und - wie zum Beispiel hier - in einem schlechten Licht darstellen lassen. Das würde ich als deinen Schatten sehen

Mein Schatten - verletzte Eitelkeiten und auch Stolz. Natürlich hat es mich gewurmt, dass du vieles von dem, was ich als sinnig angesehen haben abgelehnt hast und meine Meinung mehrfach einfach ignoriert hast. Mir fällt der Umgang mit dominanten Frauen schwer und da habe ich noch einiges zum Aufarbeiten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 18. Mär 2011, 11:19 
Skinir hat geschrieben:
Du bist das Zentrum meiner Probleme hier, du hattest Nostra angeschrieben, hast in diversen Gesprächen deinen Unmut über mich Luft gemacht und bist stets bemüht gewesen meine Texte irgendwie abzuwerten.


Du bist selbst dein Zentrum deiner Probleme, die du mit einigen usern hier hast. Warum sucht du einen/eine "Schuldige/n" im außen? Trage doch bitte für dich und deine Probelme selber die Verantwortung.

Skinir hat geschrieben:
Der Hintergrund ist unsere Bekanntschaft, unsere persönlichen Differenzen, dazu gehört auch, dass ich dich aus meinem Forum geschmissen habe usw. Wir hatten einige Probleme miteinander und ich habe dich mehrmals darauf hingewiesen, dass ich unsere Bekanntschaft beenden möchte. (Mein Anschreiben zum Forum hat was damit zu tun, dass ich ja schlecht mit dir in e-mails Differenzen haben kann und andererseits hier mit dir schreibe) Ich möchte das Thema beenden - aber du kannst das nicht, weil du diese Themen immer noch mit dir rumschleppst, aber dich nicht nach deinen "Fehlern" fragst, deinen Schreibstil und deine Beleidigungen und deine Abwertungen. Aber das geht nur uns beide etwas an - und ich möchte mich deinen arroganten und selbstherrlichen e-mails nicht mehr aussetzen. Punkt


Das ist eine Lüge. Du hattest mich angeschrieben, ob ich mit dir ein neues Forum machen will bzw. bereit wäre dort mitzuschreiben. Weiters ist es eine Lüge, dass du mich rausgeschmissen hast, ich habe mich selbstständig dort abgemeldet (bei dir im Forum ging das, genau so habe ich es im Kondorforum gemacht, auch dort kann der user seinen acc selbstständig löschen) Nach meiner acclöschung, die durch mich selbst erfolgte, hast du dein Forum gelöscht. Du hast mich nie aufgefordert unsere Bekanntschaft zu beenden, sondern mich immer wieder angeschrieben. Solltest du je sagen, geh, dann geh ich auch. Das weisst du, denn so sind nun mal die Regeln - für mich. Für dich gilt diese Regel nicht, da du einen anderen Weg gehst als ich. Das sind nun mal die Fakten.

Was bei dir offensichtlich als arrogant und selbstherrlich angekommen ist, ist der Umstand, dass du mich nicht aus meiner Mitte reissen konntest.

Ich habe dich nie beleidigt, solltest du dich durch mein bloßes Vorhandensein beleidigt fühlen, dann tut mir das leid für dich. Abwertung fällt mir auch nicht ein. Du gehst einfach einen anderen Weg als ich. Der Wille ist frei.


Skinir hat geschrieben:
Und jetzt möchte ich Nostra und love und Jade (???) einfach mal bitten, dass sie sich überlegen, ob sie sich wirklich von dir benutzen lassen wollen. Abgesehen davon, dass das das Weitergeben von persönlichen Mails unredlich ist, sollte doch die Eigenwahrehmung wichtiger sein. Und ich könnte mir vorstellen, dass die Einschätzung von Nostra und den anderen durch deine Texte und Meinungen beeinflusst ist.


Ich benutze niemanden, das ist eine böswillige Unterstellung von dir. Nostra kann sich seine Meinung ganz bestimmt selber bilden und Love777 sicher auch.
Wie es dazu gekommen ist, dass wir über dich geschrieben haben, habe ich dir in meinem letzten post erklärt. Hast du es gelesen?

Skinir hat geschrieben:
Zum Thema Beleidigen - Ich habe es schon mehrmals erwähnt -> mit geht es nicht ums Beleidigen. Ich hinterfrage sehr gern (auch mich) und bin der Meinung, dass das Hinterfragen der eigenen Meinung wichtig ist. Kritik kann (und ist meist) unangenehm muss aber nicht verletzend sein. Und ich möchte mit meinen Fragen niemanden verletzen und niemanden beleidigen und ich entschuldige mich, falls ich jemanden beleidigt haben sollte.

Noch mal zu dir Shakti - du trägst ganz viel Zorn und Wut gegen mich in deinem "Bauch", ich würde es als verletzten Stolz bezeichnen, da nach meiner Wahrnehmung dein eigentliches Problem darin besteht, dass es dir schwerfällt, spirituelles Können und Wissen neben deinem stehen zu lassen -> du willst dir nichts sagen lassen und wenn jemand kommt der das kann (und das ist sehr gut in unserem e-mail Verkehr nachlesbar) dann musst du diesen abwerten und - wie zum Beispiel hier - in einem schlechten Licht darstellen lassen. Das würde ich als deinen Schatten sehen


Du irrst, Ich trage keinerlei Zorn und Wut gegen dich im Bauch. Aber du gibst dir redlich Mühe diese negativen Gefühle in mir zu erzeugen. Warum?
Spirituelles Können und Wissen hast du bestimmt Skinir. Es scheint nur ein wenig anders gepolt zu sein als meines, meinst du nicht auch?

Skinir hat geschrieben:
Mein Schatten - verletzte Eitelkeiten und auch Stolz. Natürlich hat es mich gewurmt, dass du vieles von dem, was ich als sinnig angesehen haben abgelehnt hast und meine Meinung mehrfach einfach ignoriert hast. Mir fällt der Umgang mit dominanten Frauen schwer und da habe ich noch einiges zum Aufarbeiten.


Ja ich habe deine Meinung mehrfach ignoriert. Warum auch nicht? Fällt es dir generell schwer, wenn andere nicht bereit sind auf dich einzugehen und deine Ansichten zu übernehmen?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 18. Mär 2011, 11:38 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Shakti hat geschrieben:
Ja ich habe deine Meinung mehrfach ignoriert. Warum auch nicht? Fällt es dir generell schwer, wenn andere nicht bereit sind auf dich einzugehen und deine Ansichten zu übernehmen?


Es fällt mir manchmal schwer, vor allem wenn ich von meiner Sicht überzeugt bin. Da muss ich noch viel Geduld und Verständnis für die Sicht der anderen entwickelt - das ist richtig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 18. Mär 2011, 12:14 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Es streiten doch untereinander und
widersprechen einander nur die Menschen,
die lediglich einen Teil der ganzen Wahrheit
sehen.......heisst es bei den Buddhisten.

Kann das sein, dass ihr einfach schon einen Rahmen anlegt wenn ihr nur den anderen Namen schon lest ? Wenn man das ganz nüchtern betrachtet habt ihr euch beide gegenseitig in eine Abwärtsspirale gebracht in der die Wahl der Mittel vielleicht etwas zu nachlässig gemacht wurde um noch wirklich hilfreich zu sein. Normalerweise solltet ihr das zeitnah im Chat für euch regeln und evtl. einen Schiedsmann/frau wählen der das Format wahren kann.

Mit dem Usernamen Michael hat ich bisher keine Probleme mit Ydalir damals schon und er auch mit mir. Was solls ? Jede Angelegenheit/Person verdient auch eine zweite Chance. In der Zeit als Gastleser hatte ich schon manchmal den Eindruck, dass Michael nicht wirklich überlegt seine Worte setzt oder absichtlich provoziert um etwas zu erreichen. Andererseits ist Shakti auch nur zu gern bereit die Lanze einzulegen. Machts einfach halb so lang. ;)

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektionen als Hilfsmittel
BeitragVerfasst: 18. Mär 2011, 12:22 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Sehe ich so ähnlich - ich finde nur schade, dass die, die dort wo ich nicht lesen und schreiben kann, sich über mich aufregen - hier kein Wort beisteuern.

Ist es wirklich eine spirituelle Form des Miteinanders, den anderen abzulehnen, aber nicht mit ihm zu kommunizieren?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker