Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 23. Feb 2018, 09:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 10:36 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9083
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Einfach mal weil hier ein paar Fans des Star Wars Universums rumlaufen...

Jedi oder Sith? Die Argumentation nicht vergessen ^^ Und die Kenner können auch gern die 3. Antwortmöglichkeit auf dem Weg der Macht mit einbeziehen.

Für mich persönlich ergibt sich das Bild, dass hier 2 "Sekten" von Extremisten aufeinanderprallen. Auch wenn in den Filmen gern die Einen als die Guten und die Anderen als die Bösen dargestellt werden, so hat doch Beides seine Stärken und Schwächen. Die Welten sind unter Führung der Jedi nicht weniger chaotisch oder brutal gewesen als unter Führung der Sith. Die einen rauben kleinen Kindern ihre Kindheit und den Anderen einen grossen Teil ihrer Individualität und sind mit übergrosser Fürsorge und Angst mit allen Mitteln darum bemüht ja nichs "böses" aufkeimen zu lassen, so dass auch schöne Seiten des Lebens verachtet werden (etwa Liebesbeziehungen) und die Anderen sind die "Schwimm oder Stirb" Typen die sich gegenseitig ausnutzen wo es nur geht.

Es geht da immer wieder vergessen, dass die Macht doch eigentlich EINE Universalkraft ist die eben 2 Aspekte hat. Und jede Richtung spezialisiert sich auf eine Version davon - ironischerweise haben aber beide Seiten, während sie glauben den Besten weg zu gehen, vergessen dass auch sie nur halbe Hemden sind und man mit der gleichen Kraft auch die Wirkungen der anderen Seite zustande brächte.

Personenmässig gibts halt von der 3. Möglichkeit leider wenig zu berichten, da Leute wie Kyle Katarn eher unbekannt sind. Yoda und Darth Vader dagegen kennt jeder ^^

So, Meinungen und Argumente bitte ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 10:57 
Offline
Akolythin
Akolythin

Registriert: 04.2013
Beiträge: 300
Geschlecht: weiblich
Ein interessantes Thema, Estar, und auf so viele Lebensbereiche anwendbar.
Ich musste als erstes an die Lichtarbeiter in der Esoterik denken. Auf gar keinen Fall will ich behaupten, dass alle Lichtarbeiter so sind, und im Grunde finde ich es auch gut, dass es Licht gibt und Menschen, die sich dafür einsetzen und dafür kämpfen, aber auch Lichtarbeiter können manchmal sehr in die Extreme gehen, dass sie neben ihren Ansichten keine anderen Meinungen mehr tolerieren und alles Böse so sehr versuchen auszumerzen, dass sie selbst gar nicht merken, dass das Böse sich in ihnen schon lange breit gemacht hat. Etwas, das in meinen Augen jedem passieren kann, sofern er sich selbst und sein Inneres nicht gut im Auge behält.

Aber sorry, es geht ja um Star Wars. ;-)

Leider kann ich mit dem 3. Weg der Macht nichts anfangen, deshalb lasse ich diesen Punkt leider außen vor.
Zu den Jedi und den Sith - wenn ich mich richtig erinnere, begann der ganze Krieg ja damals damit, dass die Handelsförderation sich gegen eine Besteuerung der Handelswege zur Wehr setzte, die vom Imperium auferlegt werden sollten. Die Handelsförderation bemühte sich daraufhin um Eigenständigkeit und isolierte sich damit vom Imperium. (Ich hoffe, ich habe das noch richtig in Erinnerung, ist bei mir ziemlich lange her, die letzten Star-Wars-Filme.)
Demzufolge hat das Jedi-Imperium mit sinnlosen Steuern den Krieg eigentlich angefangen (ich sage deshalb sinnlos, weil ich mich grad nicht erinnern kann, mit welcher sinnvollen Begründung das imperialistische Reich noch mehr Steuergelder brauchte). Die guten Jedi hätten der bösen Handelsförderation auch einfach ihre Eigenständigkeit zugestehen können anstatt zu versuchen, sie - wenn nötig mit Gewalt - wieder in ihr System einzugliedern, damit wäre bestimmt ganz vielen Menschenleben und Planeten geholfen worden.
Was mich auch an den Jedi ziemlich gestört hat und in meinen Augen auch das Bild vom "guten Jedi" sehr stark getrübt hat, war die Strandung auf diesem Sklaven-Planeten (ich habe grad vergessen, wie der Name des Planeten war). Dort bittet die Mutter eines kleinen Jungen die Jedi um Hilfe, und der Meister antwortet ihr eiskalt: "Wir sind eigentlich nicht hergekommen, um Sklaven zu befreien." Scheut sich aber selbst zunächst erst einmal nicht, die Hilfe des Jungen in Anspruch zu nehmen, damit sie selbst von diesem Planeten wieder herunterkommen. Ich weiß, die Jedi retten den Jungen schlussendlich, aber ursprünglich haben sie es nicht vor. Und als der Jedi-Meister dann endlich den Jungen aus der Sklaverei befreit hat und ihn zum Raumschiff führt, dass wieder flugtüchtig ist, fragt sein Schüler ziemlich herablassend: "Wieso habe ich das Gefühl, dass wir gerade noch eine primitive Lebensform aufgelesen haben?"
Ich bin also weit davon entfernt, die Jedi als die uneingeschränkt Guten zu betrachten, genausowenig wie ich in den Sitz die uneingeschränkt Bösen sehe.
Denn als Anakin Skywalker im Kampf mit Obi Wan unterliegt und beinahe stirbt, ist es Darth Sidius, der sagt: "Ich spüre, dass Lord Vader in Gefahr ist. Ich muss ihn retten." Und man hat als Zuschauer auch wirklich das Gefühl, dass es Darth Sidius wirklich ernst ist damit den jungen Anakin zu retten. (Ich weiß, im Grunde geht es ihm nur um die außergewöhnliche Macht des Jungen, der Mensch selbst liegt ihm sehr wenig am Herzen. Dennoch hat mir ziemlich aufgestoßen, dass Obi Wan Kenobi den brennenden Anakin mit einem Spruch abserviert und einfach den Planeten verlässt, während Darth Sidius auf den Planeten fliegt, ihn von der Erde aufliest, operieren und wieder genesen lässt.)

Soviel erst einmal dazu, dass ich in den Jedi durchaus Böses sehe und in den Sith Gutes. Dennoch finde ich, dass die Rollenbilder trotzdem sehr klar verteilt sind. Die Beispiele, die ich eben aufgeführt habe, sind nur (teilweise ganz winzige) Anteile. Einer guten Tat von Darth Sidius stehen hunderte schlechter Taten gegenüber, umgekehrt ist es auch bei den Jedi. Deshalb bin ich schon der Meinung, dass man die Jedi getrost als gut und die Sith als böse bezeichnen kann und auch sollte.

Was ich auch noch ganz interessant finde zu erwähnen: Beide Seiten, die Guten und die Bösen, haben eigentlich das selbe Ziel, nämlich Macht über das Universum. Das werfe ich jetzt einfach noch in den Raum, ansonsten schreib ich dazu jetzt erst mal nichts weiter, weil ich noch andere zu Wort kommen lassen will. ^^

LG
die Lernende


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 11:21 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9083
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Der 3. Weg ist der des Grauen Jedi. Graue Jedi sind Individualisten, oftmals Jediritter die den Orden aus diversen Gründen verlassen haben, oder wie Kyle Katarn, die Wege der Macht quasi selbst erlernten und weder bei Sith noch bei Jedi in der Ausbildung waren.

„Wir glauben immer, jemand, der die Macht nutzt, stünde vor der Wahl zwischen Heller und Dunkler Seite, zwischen Jedi und Sith. Aber ich glaube, es gibt darüber hinaus eine unendliche Vielzahl von Möglichkeiten.“
— Jedi-General Bardan Jusik bei seinem Austritt aus dem Jedi-Orden

"Wenn du versuchst jedem in der Galaxis zu helfen, der leidet, wirst du nur dich selbst schwächen... und auch jene. Es ist der innere Kampf, der, wenn er gefochten und gewonnen wird, die größte Belohnung bereit hält. Du raubst ihnen diesen Kampf, machst ihn wertlos. Wenn du dich um andere kümmerst, nimmst du ihnen die Genugtuung und Achtung vor der Kostbarkeit ihren Kampf selbst zu fechten. Und wenn sie triumphieren, werden sie durch diesen Sieg nur noch stärker."
- Kreia

Ein Grauer Jedi ist der, der den Weg der reinen Macht meistert. Er muss sein inneres Gleichgewicht und das Gleichgewicht des Universums und der Macht finden.
Es muss sein Ziel sein, sein Wissen um das Universum und nicht nur um die Macht zu erweitern.

"Aber wir, die Grauen, wir werden die Macht verändern. Und früher oder später werden auch wir uns offenbaren. Wir werden das Dunkle mit Dunklem bekämpfen und das Licht mit dem Licht."
- Kakon Malificatus

Die Grauen Jedi sind aber keine Organisation (auch wenn es eine Enklave der grauen Jedi geben soll) sondern vielmehr Einzelgänger und oft offenbaren sie sich nicht - graue Jedi werden von Sith ebenso gejagt wie vom Jediorden. Zeitweise werden sie toleriert aber ungern gesehen. Der Graue Jedi ist im Grunde der Meister der Macht, der sowohl die Helle als auch die Dunkle Seite meistert und diese Meisterschaft oft durch schwere innere Kämpfe erlangt. Kyle Katarn zum Beispiel verlor erst seine Familie und sah deren geschändete Leichen, später seine grosse Liebe und Ehefrau. Er war mehr als einmal kurz davor auf die dunkle Seite abzurutschen und war eine Zeit lang..."Meine Frau ist tot! Was bleibt mir denn, als Hass und Rache?" jedoch meisterte er den Konflikt und ging gestärkt daraus hervor.
Ein Anderer grauer Jedi verliess den Orden weil er sich verliebte und verlor diese Liebe später. Wieder Andere starten als Sith und schwören dem Weg später ab. Zitate:

„Alle Lebewesen haben eine gute und eine böse Seite. Ob sie nun dem Jedi-Orden oder den Sith angehören, das ändert nichts an ihrer inneren Einstellung. Und mit der Macht verhält es sich ähnlich.“
— Jolee

„Vielleicht kann ich nicht alles haben, was ich will, aber ich werde tun, was ich kann.“
— Callista Ming

„Wie in jedem Glauben werden manche Botschaften im Laufe der Zeit verfälscht. Warum sollten Bindungen ein Pfad zur Dunklen Seite sein? Liebevolle Hingabe ist der Eckpfeiler jeder Zivilisation, jeder Gesellschaft, und verbindet alle Lebewesen. Wie also kann das etwas Falsches sein? “
— Djinns Meinung über Bindungen geäußert in einem der seltenen Briefwechsel mit Yoda einige Jahre vor den Klonkriegen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 17:08 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Weder noch, wenn ich wählen dürfte dann die Hexen von Dathomir. Sie sind im Grunde durchaus Jedi, doch sie leben ganz anders. Der Planet war gefürchtet, selbst Darth Vader hielt sich fern und er wusste genau wieso. :mrgreen:

Die Hexen sind verwildert leben nach ihren eigenen Regeln und haben den umgang Macht nicht so perfektioniert wie die Jedi, aber ihr Planet fordert eben auch eine andere Art von Stärke. Sie haben sich dem Planeten auf dem sie leben angepasst und leben im Einklang mit der dortigen Flora und Fauna.

Allerdings sind sie sehr amazonisch. Bei ihnen regieren die Frauen und die Männer sind Sklaven. Das ist der Teil der mir nicht so gefällt.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 17:50 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
Grauer Jedi ^^



„Wir glauben immer, jemand, der die Macht nutzt, stünde vor der Wahl zwischen Heller und Dunkler Seite, zwischen Jedi und Sith. Aber ich glaube, es gibt darüber hinaus eine unendliche Vielzahl von Möglichkeiten.“
— Jedi-General Bardan Jusik bei seinem Austritt aus dem Jedi-Orden (Quelle)






LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 18:06 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9083
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Allerdings sind sie sehr amazonisch. Bei ihnen regieren die Frauen und die Männer sind Sklaven. Das ist der Teil der mir nicht so gefällt.

Ja dann doch lieber andersrum ne? :mrgreen:

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 21:28 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Eindeutig Sith:

Es gibt keinen Frieden, nur Leidenschaft.

Durch Leidenschaft erlange ich Stärke.

Durch Stärke erlange ich Macht.

Durch die Macht erlange ich den Sieg.

Durch den Sieg zerbersten meine Ketten.

Die Macht wird mich befreien.


Ein eigenverantwortlicher Weg, der sich auf das konzentriert was vor einem liegt und nicht unerfüllbare Ideale zum Vorbild hat. Man leugnet nichts und fügt sich nicht.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 21:36 
Offline
Akolythin
Akolythin

Registriert: 04.2013
Beiträge: 300
Geschlecht: weiblich
Nachdem Estar mich über die Grauen Jedi aufgeklärt hat (vielen Dank dafür übrigens :D ), würde ich mich nun auch eher den grauen Jedi anschließen.
Allein schon deshalb, weil diese sich eben nicht eine Seite fest verschreiben, denn ich finde, wenn man sich zu sehr auf eine Seite fixiert, verengt sich der Blick für das Drumherum. Die Grauen Jedi sind - wenn ich das richtig verstanden habe - offen für beide Seiten, das Gute und das Böse, und das ist sehr wichtig. Und ihr Wissen dürfte größer sein, da sie sich beidseitig und nicht nur einseitig informieren.

Was mir grad so aufkommt: Ich habe nur die Kinofilme gesehen und da wird es nicht erklärt, aber ich habe den Verdacht, dass Yoda nicht nur immer ein Jediritter war, sondern auch die dunkle Seite der Macht einmal selbst praktiziert hat, weil er so viel Ahnung von ihr hat. Gibt es da in den Bücher oder Serien Hinweise drauf? Reine Neugier? :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 22:08 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9083
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
War ja klar Darth Braen ^^ Zu Yoda kann ich nicht allzuviel berichten da ist Silvia Expertin ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 22:28 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Nach meinen Aufzeichnungen her weiß ich mal nix, aber es ist auch kein Alter von ihm bekannt. Er wird aber so manche Kriege mitgemacht haben.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 22:34 
Offline
Akolythin
Akolythin

Registriert: 04.2013
Beiträge: 300
Geschlecht: weiblich
Vielen Dank, Silvia!
Also in meiner Vorstellung war Meister Yoda früher einmal selbst ein Sith, der sich allerdings irgendwann von der dunklen Seite der Macht abgewendet und der hellen zugewendet hat. Oder er hat die dunklen Künste einfach nur gelernt, ihnen schlussendlich jedoch widerstanden und sich für die Jedi entschieden (was Anakin ja nicht gelungen ist, er wurde von der dunkeln Seite zerfressen fast bis zu seinem Tod).
Das würde zum einen Yodas Wissen erklären, das er ja an seine Schüler weitergibt, aber ja selbst irgendwo einmal erfahren haben muss, vielleicht also sogar aus erster Hand.
Außerdem ist Yoda ja in den Filmen sehr weise, und meiner Ansicht nach muss man, um wirklich Weisheit zu erreichen, nicht nur die helle, sondern auch die dunkle Seite der Macht kennen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 16:51 
Offline
Wissender
Wissender
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 27
Geschlecht: männlich
Interessantes Thema!

Das mit den zwei extremen Seiten (hell und dunkel...was ja nur im Bewußtsein der Menschen existiert) kann ich heutzutage auch nicht mehr so verteten. (war da früher sehr schwarz-weiß geprägt)

Vor allem wenn ein Obi-Wan Kenobi am Ende von Episode III sagt: " Nur ein Sith kennt nichts als Extreme"...dann weiß ich nicht, was das ist, was er da gerade tut (Leben und leben lassen der hellen Seite bzw. Mitgefühl zeigen ist es jedenfalls nicht)

Da ich jenseits der Filme und abgesehen von ein paar Spielen im Star Wars Universum geschichtlich nicht so bewandert bin, klingt das mit den grauen Jedis ganz gut. Würde ich auch am ehesten als stimmig erachten diesen Weg. Daher geht auch mein Dank an Estar fürs Aufklären.

Zu der Sache mit Yoda: Da kann ich meinem Vorredner beipflichten in seiner Ahnung, da man etwas erlebt haben muß, um es RICHTIG weitergeben zu können. Habe aber selbst noch nie dieses Motiv zu Ende gedacht.

_________________
"Das Gesetz der Resonanz ist größter Fluch und Segen zu gleicher Zeit"
(Worte eines immerwährenden Resonantikers)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 17:43 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Estar Du haben Menschen aufgeklärt über graue Jedi. Gut sein, so haben wir können mehr Anhänger ^^



Ich bin Stolz sein das ihr gehen Weg des Einklang

@Lernende
@Ashellah


Die Die Macht fließen wie Fluss ,langsam aber sicher überwindet er selbst den härtesten Stein. Doch Fällt die Themperatur so wird er selber hart wie Stein.


Das Weiße im Schwarzen das Schwarze im Weißen.




LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 17:54 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, ja graue Jedi.......immer schön in der Mitte und dann behaupten man hätte könnte das Ende beider Seiten von da aus sehen. :mrgreen:

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Star Wars: Jedi oder Sith?
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 17:57 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Scho klar das hier keiner sonst die hexen wählt :mrgreen:

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker