Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2018, 08:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 13:36 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Also eine Art Kabbalah wobei die hier mit kosmischen Strömen eher wenig zu tun hat es ist nur EINE Art sie anzuzapfen und ins Sein zu bringen.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 13:52 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Estar Jo du kannst soagr Kabbalah damit machen z.b hebräisch verwenden statt japanisch.

Trotzdem ist es etwas anders als nur eine Art Kabbalah , weil allein die Betrachtungsweise hier schon anders ist.

Es ist mir schwer das zu erklären. Aber allein das was ich schon weiß zeigt hier ein ganz anderes System als westliche Magier das gewohnt sind.

Deshalb ist es auch kein Wunder das Kuji-Kiri so Geheim ist.

Du kannst einem Leihen nicht einfach Kabbalah beibringen. Doch kuji-kiri schon ,selbst ein normal sterblicher Mensch würde damit innerhalb paar Jahre unglaubliche Kräfte Entwickeln.

Tja wahrscheinlich würde er zwar drauf gehen danach , aber dies ist ein anders Thema.

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 14:19 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Also wenn es so schnell solche Kräfte entwickelt gäbe es trotz theoretischem Risiko vermutlich genug freiwillige Probanden...wenn das stimmt könnte man damit Beweisen, dass Magie funktioniert dsa wär n ziemlicher durchruch - n paar Jahre für eine Studie wäre nichtmal unüblich lange

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 30. Jul 2012, 15:46 
Offline
Suchender
Suchender
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 20
Geschlecht: männlich
Hallo liebe Kampfkunstfreunde,

Ich bin neu im Forum und möchte mich auch mit einbringen.

Kampfkunst und Magie können zusammengehören, aber es ist schwierig einen Weg zu finden, da ja alles im Fluß ist.... mal hat man ein gutes System gefunden, dann zieht man um oder der Verein zieht um ....
Also wieder auf Startpunkt null...

Am besten man verbindet das alles für sich.
So kann ich es aus eigener Erfahrung sagen.

Natürlich wäre es super ein optimales System vor Ort zu haben, dass alles vereint.

_________________
Liebe Grüße
Der Rote Drache


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 30. Jul 2012, 20:25 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Im Idealfall trägst du das Wichtige schon in dir, damit du alleine üben kannst. Trainingspartner findest du auch oft recht schnell fürs Zusammen üben. Heute kann amn sich viele Techniken und Philosophien auch aus Büchern oder Videos abgucken - ist nicht das Selbe wie echtes Training aber es ist leichter an gute Bücher zu kommen als an gute Lehrer und ein schlechter Sensei ist verheerender als eins chlechtes Buch.

Bei der Welle an Inkompetenz die viele Kampfsportarten heimsucht würd ich sowieso davon abraten vorschnell einen lehrer ernst zu nehmen - viele haben selber grade mal den 1. Dan und den oft "gekauft" anstatt richtig errungen. Und Praxiserfahrungen haben sowieso die Wenigsten zumal westliche Lehrer selten an spirituellen Hintergründen interessiert sind. Ausnahmen gibts immer aber leider viel zu selten.
Zum Glück eröffnen immer mehr Gruppen aus "exotischeren" Stilen wo die Tradition noch ganz eng mit der Kampfkunst verhaftet ist (dann ist es aber Kampfkunst kein Breitbandkampfsport) und noch von Leuten ebtrieben werden die es selber im original gelernt haben.

Theoretisch kann man es super miteinander verbinden - rgade die traditionelleren KampfKÜNSTE verbinden das Spirituelle noch eng mit der Kampfkunst.

Allen voran wohl die Shaolin die eigentlich vordergründig Mönche sind und Nebenher kämpfen lernen. Da steht die Erleuchtung im Vordergrund nicht die KK.
Ebenfalls empfehlen kann ich Silat - zumindest malayische Lehrer nehmen hier die Tradition noch SEHR ernst und es ist eine der besten KKs zur Selbstverteidigung.

Bei Kampfsportarten ist es schwer gute Lehrer zu finden vor allem wenn sie so verbreitet sind wie Karate, Taekwondo, Judo oder auch Ju Jutsu. Aikido könnte noch recht gut klappen oder Bushido (auch Budo) - die kampfkunst nicht der rappende Trottel.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 21:46 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
http://www.youtube.com/watch?v=Gv0u_knMjZA

Ist sehr spirituel möchte ich demnächst machen.








LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 07:10 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Wie spirituell ein Kampfsport ist hängt sehr vom Lehrer ab. Bei Muai Thai fürchte ich, wirst du in Europa vor allem die klassischen "Hau drauf" Typen finden die das Rituelle bestenfalls der Tradition halber nachäffen. Ich fürchte für den wirklich spirituellen Kern musst du dich an Thailand oder einen Thailänder wenden, jemanden der das nicht nur zum Geldverdienen gelernt hat sondern damit aufwuchs und de spirituelle Seite zumindest versteht.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 11:04 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Ach ja - eines der Themen um die ich immer wieder herumschleiche. Ein Tipp in welche Richtung ich gehen könnte wäre echt toll ^.^

- Wie wichtig ist dir Selbstverteidigung?
zweitrangig - es wird wohl eh einher gehen, ist aber nicht das Hauptziel

- Wie wichtig ist dir Wettkampf?
Unwichtig - mehr noch: ich mag ihn nicht. Ich entwickle mich lieber zusammen mit anderen weiter anstatt mich mit ihnen zu messen

- Wie wichtig ist dir spirituelle Entwicklung/Philosophie?
Hauptziel

- Wie wichtig ist dir Ästhetik/schöne Bewegung?
Unwichtig - jede bewusst ausgeführte Bewegung hat ohnehin Ästhetik

- Wie wichtig ist es dir, den Umgang mit Waffen erlernen?
kann, muss nicht. Und wenn ich nur Umgang mit Waffen lerne anstatt den Umgang mit mir selbst, kann ich komplett verzichten.

- Scheust du dich vor Körperkontakt?
kein Problem

- Hast du irgendwelche Gelenk-, Rücken- oder Atemprobleme?
völlig untrainiert, unbeweglich und 0 Kondition ^.^ aber sonst nix weiter

- Wie stehst du in Bezug auf Schlaghärte?
weiss ich nicht... sacht anfangen und langsam gewöhnen, sonst würde ich evtl. apprupt gegensteuern

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 11:28 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Hm wie wärs mit Aikido? Auch Shaolin Kung Fu könnte was für dich sein - bei letzterem wird dir die Kondition aber mitunter sehr hart antrainiert ^^

Beide haben einen sehr spirituellen, buddhistischen Kern, der einzige Wettkampf ist der gegen sich selbst. Beides sind Techniken die darauf abzielen einen Kampf zu gewinnen ohne den Gegner dabei ernsthaft zu verletzen (auch wenn gerade Shaolin sehr viel Waffentraining dabei haben) und nicht als Agressor zu agieren. Gerade Aikido nutzt den Angriff des Gegners gegen ihn anstatt selber draufzuhauen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 12:04 
Offline
Suchender
Suchender
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 20
Geschlecht: männlich
Hi KK-Freunde,

ja das alte Thema,
wie spirituell ist der Trainer.
Es gibt wirklich viele schöne KK-Arten, aber z.B. bei uns hier gibt es nur Karate und JuJutsu. Das hat hier von der spirituellen Seite keine Bedeutung, aber man lernt sich selbst einzuschätzen und kann dann aufbauen, Lehrgänge besuchen usw.
Aber suchen bis man den richtigen Club findet kann ein Leben lang dauern ....

_________________
Liebe Grüße
Der Rote Drache


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 12:12 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
dann würde Aikido als Einstieg wohl Sinn machen - mit mehr Fitness kann man ja weiter sehen

... und ausserdem haben da ja ein paar andere Kräfte auch immer ein wenig mitzureden ^.^

Edit:
Na die Option, die sich mir böte hört sich gar nicht so schlecht an:
http://www.aikido-muenchen.de/index.html
insbesondere
http://www.aikido-muenchen.de/hintergrund.html

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 12:50 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ich denke mit einem guten Aikido Lehrer findest du dein KK Glück. Anders als bei vielen KKs brauchst du beim Aikido weder Gewicht noch Muskelkraft und daher ist es auch für Frauen sehr geeignet (anders als Taekwondo, Karate oder Boxen wo vor allem die Härte des Schlages zählt die mit mehr Masse natürlich umso "gewichtiger" wird^^)

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 12:53 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
mir gehts ja auch nicht darum im Kampfsport besonders gut zu sein - ich möchte nur meinem Bewusstsein eine neue Tür öffnen :)

Witzigerweise würde ich jemanden kennen, der Ninjutsu könnte - aber der möchte leider nicht unterrichten :/

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 13:21 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9088
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Was ich absolut verstehen kann. Ninjutsu ist keine Kampfkunst es ist eine Schulung zum Killer. Im Ninjutsu gehts nicht um Selbstverteidigung sondern darum, wie man ein Ziel möglichst effektiv ausschaltet - das heisst mit Fernwaffen, Gift und Co. Der Grossmeister sagte selbst, Kampfkraft ist die unwichstigste Eigenschaft eines Ninja und bedeutet, dass er bei den wichtigen Eigenschaften versagt hat. Denn ein Ninja tötet einen Gegner ohne dass es überhaupt zum Kampf kommt - ein Ninja gleicht mehr einem Scharfschützen als einem Kämpfer. Da gehts um Tarnung, Überlebenstraining und Co. Die Kampfkunst selber ist mit vielen schmutzigen Tricks ausgestattet - einer der Gründe warum man frühestens mit 18 trainieren darf.

Die Ninjas waren ausgestossene der japanischen Gesellschaft - zu einem gewissen Grade. Und die erfolgreichsten Ninjas waren meist Frauen, welche schlichtweg mit der Zielperson, getarnt als Hure, den Akt vollzogen und, wenn die Zielperson nach dem Sex eingeschlafen war, wurde sie im Schlaf erdolcht und die Kinuichi (weiblicher Ninja) hat sich ganz normal durch den Hauptausgang wieder verdrückt wie eben eine Dirne - aus Respekt haben die Leibwächter natürlich vor der Tür gewartet und erst nach Sonnenaufgang wieder ins Zimmer geguckt, wenn die Dame schon über alle Berge war. Und obendrein bekam sie doppelt Geld - einmal für den erledigten Auftrag vom Auftraggeber und einmal für ihre Dienste als Nutte von der Zielperson oder deren Schatzmeister.

Im Ninjutsu waren meist die Frauen die Killer, die Männer waren eher Spione die sich als Koch oder Schauspieler eingeschlichen und die Lage ausgekundschaftet haben.

Spirituell würd ich da nicht viel drauf geben. Aber zur Körperertüchtigung ist es erste Sahne. Wenn du lernen willst, wie du deine Haut rauh wie Leder machen und 10 Minuten ohne Luft unter Wasser bleiben kannst, sind die Typen genau richtig ^^ Ich selbst fand die Einheiten in asiatischer erste Hilfe wirklich genial und hab sie schon mehrfach erfolgreich eingesetzt auch wenn sie einem Europäer erstmal bekloppt erscheinen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport und Magie
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 14:12 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Estar ja ich denke auch ich fahre nach Thailand um in diesem Kämp zu trainieren . Muss nur Gesundheitlich was wieder Fit werden.


Was das Ninjutsu angeht ist es sehr wohl spirituel aber nicht in den Großstäden wie in allen bereichen anzutreffen.

In Ninjutsu gibts das Kuchi Kiri eine magische technik mit Fingermudras das allein zeigt die verborgene Seite des Nindo sehr gut.

Ist aber schwer zu finden ,weil das ein sehr hohes spirituel Mass ist und geheim können die alte Tradition nur wenige Lehrer die man niemals einfach so in Dojos antrifft.

Da würde ich sehr stark unterscheiden zwischen dem modernen Ninjutsu und dem traditionellen ähnlich dem Muey Tai ^^


PS: Mein Ziel auch wenn es sehr hoch ist ist das erlernen von 5 Kampfstilen und Muey tai ist nur der erste dieser Stile, okinawa Karate und jiu jitsu sowie taekwondo die Folgenden. Was zu Schluss kommt muss ich noch überlegen.

LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker