Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 23. Feb 2018, 09:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 13:33 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9083
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Ich denke selbst unsere vormenschlichen Vorfahren haben das mit mehr Werkzeug und Hirn gemacht aber beeindruckend ist es allemal ^^ Und da kommt ein 2. Video wie der Mensch mit seiner Statur beeindrucken kann und 3 Leute 13 Löwen verjagen ^^

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 14:02 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 10.2013
Beiträge: 28
Geschlecht: nicht angegeben
Moin Estar .
Fleisch was vorher lebt aber nachher nicht mehr ist was für Männer.
Biologisch bedingt sag ich mal steh ich als Frau schon nicht auf soon rare done steak.
Mir gefällt

“Now I can look at you in peace; I don't eat you any more.”
― Franz Kafka

“If slaughterhouses had glass walls, everyone would be a vegetarian.”
― Paul McCartney

Ihr Männer könnt euch da mit evolutionärer Weiterentwicklung krönen ,
war wohl wichtig gesamt gesehen,
und gut dass wir euch haben :)
sonst würden wir immer noch Gänseblümchen mümmeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 14:25 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9083
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Naja...Fleisch ist eine sehr wertvolle Eisen und Eiweissquelle die in den meisten Gebieten der Erde nicht durch pflanzliche Nahrung abgedeckt werden kann. Hier in Europa war pflanzliche Nahrung wegen des Klimas immer rar, selbst als der Ackerbau bekannt war.

Völker die länger von Jagd und damit Fleisch lebten, haben grössere Gehirne und muskulösere / robustere Körper und meist auch eine grössere Körpergrösse im Vergleich zu überwiegend vegetarisch lebenden Ackerbauvölkern. Wer viel Eiweiss isst, kann das auch in einen ebsseren Körper stecken und für den Körper sind zwar Kohlenhydrate der ideale Energielieferant aber Eiweiss ist der Grundbaustein des Körpers.

Paul möchte ich widersprechen - die längste Zeit des Menschseins und auch heute noch an einigen Orten, jagen und schlachten die Menschen ihr essen selbst und haben damit kein Problem.

Der Mensch ist ein Omnivore - ein Allesfresser. So ist er ausgelegt. "Natürlich" wäre für die meisten Völker in etwa 3 mal die Woche Fleisch, 4 mal nur pflanzliche Nahrung. Verallgemeinert wohlgemerkt - hier in Deutschland und nördlicher gabs jeden Tag Fleisch und pflanzliche Nahrung war nur Beilage oder Sauce (Beeren) in teilen Afrikas gabs quasi nur pflanzliche Nahrung und gelegentlich Fleisch.

Und so ist der Mensch über die Jahrtausende angepasst worden an die Umstände. Die einen können Milch gut verdauen, die Anderen nicht. Die einen trinken Alkohol wie Wasser, die Anderen hauts um. Die einen essen rotes Fleisch ohne Gicht zu kriegen, die Anderen schauen ein Steak an und bekommen Magenkrämpfe.

Ich zum Beispiel vertrage kein Fett am Fleisch - da wird mir schlecht. Fleisch dagegen brauch ich, Hühnchen und Fisch bevorzugt, zähes mag ich auch nicht. Dafür ess ich gern zähes, hartes Brot ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 14:39 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 10.2013
Beiträge: 28
Geschlecht: nicht angegeben
Das Wort HEILIG heißt im Ahd. „weih“. In der Sprache der Osterinseln heißt dieses Wort auch heilig, aber „vai“ geschrieben. Wir haben diese Silbe im Wort GEWEIH, als Symbol der Germanen, daß sie eine tiefe Naturverbundenheit hatten, mit den Wäldern vor allem und natürlich mit den Tieren. Einen Hirsch zu erlegen war nicht nur einfach Jagen oder Töten, um etwas zum Essen zu haben. Die Jagd war ein heiliger Vorgang und man sprach vorher mit den Tieren, die man erlegte. Diese Naturverbundenheit gab den germanischen Völkern schon immer eine unglaubliche Kraft, vor der sich die Katholische Kirche fürchtete.

aus
http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de ... rache.html


P.s. meine ( auch Sternzeichen Löwe ) Mama liebt auch hartes Brot ^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 15:31 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
SueSue hat geschrieben:
Moin Estar .
Fleisch was vorher lebt aber nachher nicht mehr ist was für Männer.
Biologisch bedingt sag ich mal steh ich als Frau schon nicht auf soon rare done steak.


Naja.....gehen wir davon aus, dass unsere frühgeschichtlichen Vorfahren und die heutigen naturvölker recht ähnliche Lebensweisen teilen.....dann seid ihr Frauen eher die "Ich such mal einen leckeren Snack unter der Rinde hier".....ich bin mir unsicher ob das ein grosser Unterschied ist. :mrgreen:

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 15:35 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9083
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Eiweiss ist Eiweiss. Insekten sind da gute Lieferanten. So ne saftige Larve....und den Honigameisen in den Hintern beissen
Hier bei uns sinds dann wohl überwiegend Borkenkäfer und Co ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 15:41 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Da werden wir uns eh dran gewöhnen können. Die Zahl Länder die Insekten als lebensmittelunbedenklich einstufen wächst rasant. Das wird nicht mehr lang dauern bis das auch hier Standard ist.

Eine ergiebige und gesunde Nahrungsquelle. Heuschrecken-Parfait in Mistkäferkruste mit Marienkäfern garniert......klingt doch gar nicht schlecht. :mrgreen:

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 15:48 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 10.2013
Beiträge: 28
Geschlecht: nicht angegeben
Ja. Sehr wohl . Alles unblutige ist ein Snack auch wenn es noch krabbelt.

da gibt's keine Hemmschwelle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 15:53 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9083
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ob Vegetarier da mitziehen? Die wollen ja nix töten, was blöd ist weil Pflanzen auch Leben und selbst Fructarier töten Babypflanzen. Andere sagen sie wollen nichts essen, dass sie angucken kann. Also Spinnen gucken sogar aus vielen Augen gelten aber auch in einigen Ländern als Delikatesse.

Unbedenklich werdenungiftige Insekten schon sein, wenn man eventuelle Keime wegbrutzelt. Essen würd ichs aber nur wenn ich muss. Aussen knusprig innen saftig is ned mein Ding ich mags ganz knusprig ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Mensch als Jäger
BeitragVerfasst: 7. Nov 2013, 16:01 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 10.2013
Beiträge: 28
Geschlecht: nicht angegeben
mir fiel es grad wieder ein. Meine Mutter erzählte mir , dass ich als Kind einen
Ohrenkneifer verspeist hab .


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker