Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Sep 2018, 21:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Andere Form der Astrologie
BeitragVerfasst: 29. Okt 2017, 14:01 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 10.2017
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit arbeite ich mit einer Form der Astrologie, die sich vom modernen System etwas unterscheidet, da sie grafisch in 12 Häuser unterteilt ist die sich jeweils in jedem von 7 Kreisen, vom innersten Punkt aus, finden. Das ganze sieht daher optisch schon etwas anders aus. Die 7 Kreise, vom innersten Punkt aus gezogen und immer 12-teilig, stehen für die 7 Gestirne Mond, Sonne, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn. Andere Planeten finden in dieser Form der Astrologie keine Beachtung. Also hat man, wie gesagt, 7 12-teilige Kreise, die übereinandergeschichtet werden (optisch einer Dartscheibe ähnlich). Im Internet fand ich ein Buch, was diese Weise mit "traditioneller Astrologie" beschreibt.

Dazu habe ich nun eine Frage, die vielleicht jemand hier beantworten kann. Dazu erstmal folgendes: Die Planeten, welche zur Geburtszeit im entsprechenden Sternzeichen (hier Zonenzeichen genannt) standen, werden im dem Planeten entsprechenden "Ring" im entsprechenden Zonenfeld eingetragen, eine genaue Eingabe der Position des Planeten im entsprechenden Zeichen entfällt. Dafür werden aber Erhöhung und Erniedrigung besonders berücksichtigt. Das erste Haus beginnt hier beim Aszendenten, in meinem Fall ist das Waage, also ist Waage das erste Haus.

Nun kommt es zur Aufgabe, das Stärkeverhältnis der jeweiligen Planetenkräfte im jeweiligen Zonenzeichen untereinander festzustellen. Dies soll nach der Angabe geschehen, indem man vom jeweiligen Planetenzeichen im Kreise bis zum "nächsten Planetenzeichen" (oder "Wächter", wie es hier genannt ist, da die Planeten mit den dahinter stehenden Intelligenzen identifiziert werden) weiterzählt, oder bis zum Aszendenten.

Zähle ich nun beispielsweise von meinem Jupiter in der Waage bis zum Aszendenten, so zähle ich 12 Häuser. (Hier das Zählen der Häuser vom Planetenzeichen bis Aszendentzeichen als Stärkeberechnung). Zähle ich jedoch vom Jupiter in der Waage bis zum nächsten Wächter/Planetenzeichen (dem Saturn im Wasserman) so zähle ich weniger Zeichen, nämlich 5. Wenn ich beide Zählweisen für alle Zeichen vornehme so bekomme ich Ergebnisse deren Verhältnisse nicht gleich sind, daher muss etwas was ich mache falsch sein.

Die Anleitung lautet jedoch: Stärkeverhältnis der einzelnen Planeten zueinander durch Zählen vom jew. Planeten bis zum nächsten Wächter oder Aszendenten.

Hat jemand da einen Verdacht, was ich missverstanden haben könnte?

Gruß, Sander


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andere Form der Astrologie
BeitragVerfasst: 29. Okt 2017, 17:12 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 217
Wohnort: Ottersweier
Geschlecht: männlich
Hallo Sander

Würde gerne weiterhelfen, kenne mich aber selbst mit Atrologie nicht aus. Vorstellen könnte ich mir, dass eventuell die Reihenfolge der Gestirne nicht richtig ist, das sollte aber eigentlich am Abzählen nichts ändern. Eventuell kann "Google" helfen wenn du nach dem Thema traditionelle Astrologie suchst ?

Alles Liebe
Hans-Joerg


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andere Form der Astrologie
BeitragVerfasst: 30. Okt 2017, 19:32 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 323
Geschlecht: nicht angegeben
Hmm, hab das Ganze mal aufgemalt und ohne mich genau einzuarbeiten ist meine Antwort natürlich recht vage.
Ob es so richtig ist, kann ich nur vermuten, weil mir die Anleitung nicht genau kenne und diese Methode noch nie gemacht habe.
Zu meinem Verständnis:
Als Wächter sehe ich die Planeten, die in ihrem Zeichen zu Hause sind.
Also:
Krebs -> Mond
Löwe -> Sonne
Jungfrau -> Venus
Waage -> Merkur
Skorpion -> Mars
Schütze -> Jupiter
Steinbock -> Saturn
Wassermann -> Saturn
Fische -> Jupiter
Widder -> Mars
Stier -> Venus
Zwilling -> Merkur

Diese trage ich so in diese Scheibe ein, dass ich sie gut erkenne.
Dann trage ich meine persönlichen Planeten ebenfalls auf der Scheibe ein.
Mein Ascendent ist Stier.
Weiterhin habe ich: Sonne, Venus und Mars im Krebs, Mond im Löwen, Jupiter in der Jungfrau, Saturn im Widder, Merkur im Zwilling.

Um nun die Stärke zu berechnen, zähle ich bis zum nächsten Wächter.
Also
Sonne wäre Stärke 1
weil nach dem Krebs in Zählrichtung der Löwe kommt.
Mond wäre Stärke 9
weil der Ascendent zuerst kommt, bevor ich bis zum Krebs zähle.
Merkur wäre Stärke 3
bis zum nächsten Wächter gezählt.
Venus wäre Stärke 3
bis zum nächsten Wächter gezählt.
Mars wäre Stärke 4
bis zum nächsten Wächter gezählt.
Jupiter wäre Stärke 3
bis zum nächsten Wächter gezählt.
Saturn wäre Stärke 1
weil nach dem Widder kommt gleich mein Ascendent.

Ob das ganze nun so korrekt ist weiß ich nicht. Wie gesagt, mir fehlt der Text.

Lg,
K

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andere Form der Astrologie
BeitragVerfasst: 31. Okt 2017, 12:36 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 10.2017
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
Lieber Koraktor,

danke für deinen ausführlichen Versuch mit den Infos etwas anzufangen. Ich sehe mir das später noch einmal an. Zunächst will ich schon mal sagen, dass es mir als Neuling der Astrologie unbekannt ist, dass die Planeten in bestimmten Zeichen zuhause sind. Ich habe auf meinen Zettel nur die Planeten in den Sternzeichen/Zonenorten eingezeichnet so wie sie bei meiner Geburt standen. Ich könnte diese Berechnungsweise aber auch mal probieren. Woher nimmst du den Anstoß dazu, auch die Planeten in ihrem "heimischen" Zeichen einzuzeichnen, anstatt nur die Planeten in die Zonen zu zeichnen wie sie zur Geburt standen?

Als Anstoß hier der betreffende Textabschnitt aus dem Buch:

"Es findet eine breitere Verteilung der Signatoren (Planeten) innerhalb der Schicksalshäuser statt, da selbige in Ihrem Zonenort, dem Stande zur Zeit der Geburt, eingetragen werden. Über die Deutung gibt ein anderer Abschnitt Auskunft. Da wir auch die astrologischen Aspekte nicht kennen, haben wir nunmehr das Stärkeverhältnis der Energien zueinander, als auch den aufsteigenden Grad, insbesondere aber auf den Lebens- und Geburtsregenten zu betrachten (Anmerkung: Lebens-/Geburtsregent ist der planetarische Herrscher der Geburtsstunde am Wochentag der Geburt). Die Stärke der Wirkungen ist leicht an Hand der Tabelle F abzulesen, durch Zählen der Grade in der Folge der Zonenortszeichen bis zum Standort des anderen Wächters oder zum aufsteigenden Grad.

Dies geschieht am besten in der Reihenfolge:

Zum Aszendenten, zum 2., dann zum 3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Schicksalshaus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

"


Hier endet der betreffende Abschnitt. Weiter ginge es mit dem Verhältnis von Hüter (Hüter des Ortes/Zeichens) und Wächter im betreffenden Zonenort, was hier aber gerade nicht von belang ist. Die 7-fache Wiederholung im der Abzählung im Text oben wird mir selbst nicht wirklich klar.


@Hermetik Hans-Joerg: Danke trotzdem für deinen Anteil. Die Reihenfolge übernahm ich aus dem Lehrwerk und sie entspricht auch den Beispielen aus diesem.


Beste Grüße,

Sander


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andere Form der Astrologie
BeitragVerfasst: 1. Nov 2017, 10:03 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 323
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Zunächst will ich schon mal sagen, dass es mir als Neuling der Astrologie unbekannt ist, dass die Planeten in bestimmten Zeichen zuhause sind.


In manchen Zeichen sind sie zu Hause = erhöht, in manchen sind sie fremd = erniedrigt. Aber das wird doch auch berücksichtigt?
Du schriebst ja selbst:

Zitat:
eine genaue Eingabe der Position des Planeten im entsprechenden Zeichen entfällt. Dafür werden aber Erhöhung und Erniedrigung besonders berücksichtigt.



Zitat:
Woher nimmst du den Anstoß dazu, auch die Planeten in ihrem "heimischen" Zeichen einzuzeichnen, anstatt nur die Planeten in die Zonen zu zeichnen wie sie zur Geburt standen?


Weil ich mir denke, wenn eine Stärke ausgerechnet werden soll, dass es wichtig ist, wo der Planet erhöht bzw. erniedrigt ist. Ein Merkur im Zwilling ist sehr stark, weil er dort erhöht ist.
Wie es dann aber mit der Zählweise zu einer entsprechenden Stärke kommen soll, ist mir bisher noch nicht klar.
So ergab sich ja mit meiner getesteten Zählweise ja nur eine Stärke von 3. Weil das nächste Zeichen wo Merkur erhöht ist 3 Zeichen entfernt lag.
Da passt noch einiges nicht, aber sehr spannend das hier zu erarbeiten.


Zitat:
Als Anstoß hier der betreffende Textabschnitt aus dem Buch:
"Es findet eine breitere Verteilung der Signatoren (Planeten) innerhalb der Schicksalshäuser statt, da selbige in Ihrem Zonenort, dem Stande zur Zeit der Geburt, eingetragen werden.


Diese Passage soll anzeigen, dass die Planeten lediglich in den Häusern (Tierkreiszeichen) zur Stunde der Geburt eingetragen werden.

Zitat:
Über die Deutung gibt ein anderer Abschnitt Auskunft. Da wir auch die astrologischen Aspekte nicht kennen, haben wir nunmehr das Stärkeverhältnis der Energien zueinander, als auch den aufsteigenden Grad, insbesondere aber auf den Lebens- und Geburtsregenten zu betrachten (Anmerkung: Lebens-/Geburtsregent ist der planetarische Herrscher der Geburtsstunde am Wochentag der Geburt).


Gut, normalerweise geben die Aspekte Auskunft über die Stärke der Planeteneinflüsse. Dies wird hier aber nicht angestrebt.
Aber wir haben ein Stärkeverhältnis der Energien zueinander zu betrachten.
Sowie den aufsteigenden Grad.
Außerdem den Geburtsregenten.
Puuhh.

Zitat:
Die Stärke der Wirkungen ist leicht an Hand der Tabelle F abzulesen, durch Zählen der Grade in der Folge der Zonenortszeichen bis zum Standort des anderen Wächters oder zum aufsteigenden Grad.


Hmmm, die Tabelle F wäre nicht schlecht.


Zitat:
Dies geschieht am besten in der Reihenfolge:

Zum Aszendenten, zum 2., dann zum 3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Schicksalshaus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus

Zum Aszendenten, 1.,2.,3.,4.,5.,6.,7.,8.,9.,10.,11., und 12. Haus



Zitat:
Hier endet der betreffende Abschnitt. Weiter ginge es mit dem Verhältnis von Hüter (Hüter des Ortes/Zeichens) und Wächter im betreffenden Zonenort, was hier aber gerade nicht von belang ist. Die 7-fache Wiederholung im der Abzählung im Text oben wird mir selbst nicht wirklich klar.


Ich verstehe auch nur Bahnhof. Da müsste ich mich wohl tiefer einarbeiten, aber ohne entsprechende Literatur (Im Netzt findet man auch nix darüber) fehlt mir der Durchblick.

Lg,
K.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker