Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 18. Jun 2018, 11:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 22. Jan 2011, 02:37 
Asret Tsapajapis hat geschrieben:

"Daran erkenn ich den gelehrten Herrn!
Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern,
Was ihr nicht faßt, das fehlt euch ganz und gar,
Was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr,
Was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht,
Was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht."
sagte schon Goethe treffend.


Was er auch sehr gut und treffend gesagt hat, gar keine Frage. Bedauerlicherweise macht man es den gelehrten Herrn oft zum Vorwurf so vorzugehen wobei dazu überhaupt kein Grund besteht. Alles eine Frage von wo man das Pferd aufzäumen möchte.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 22. Jan 2011, 10:29 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9084
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ich fürchte auf viele gelehrte Herren trifft der Satz voll und ganz zu. Vor allem auf Lehrkräfte aller Art.
Und leider gibts auch bei den Forschern viele Wissenschafter die einige Möglichkeiten prinzipiell ausschliessen nur weil es dafür keine Beweise gibt. Zum Glück gibts aber auch die Gelehrten die ins Unbekannte hinein forschen und das Universum noch voller Möglichkeiten sehen und eben nichts ausschliessen solange man nicht einwandfrei beweisen kann, dass es das nicht gibt.

So gibt es Wissenschafter die Magie prinzipiell für absolut unmöglich halten und keinen Gedanken mehr daran verschwenden und solche die sich ernsthaft damit befassen und Anwendungsmöglichkeiten suchen und nicht wenige bleiben dann daran hängen. Zumal ja einige der gelehrten Herren, vor allem Ärzte, selbst Magier sind.

Eine gesunde Skepsis ist ja auch durchaus gut. Es ist naiv alles als wahr anzunehmen was irgendwer erzäht - leider glauben gelehrte Herren ihren Dozenten meist genauso blauäugig jeden Mist wie Esospinner ihrem Guru - aber es ist auch Geisttötend an gar nichts zu glauben das man nicht beweisen kann. Man sollte die Dinge prüfen - und, wie es viele Gelehrte Herren tun - auch wenns keine Beweise dafür gibt, die Möglichkeit der Existenz nicht ausschliessen - zumindest solange bis es klare Gegenbeweise gibt.

"Das kann nur die Krone der Schöpfung...etwas in der Hand halten, darauf blicken und sagen "Das gibts nicht"" - Volker Pispers

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 22. Jan 2011, 12:11 
Du weisst nur das wirklich, was du innerlich erlebt und erfahren hast.

Magie kann nicht erlesen werden, so wichtig lesen auch immer sein mag, Magie will erlebt, erfahren und manchmal auch erlitten werden.
und sie hat ihren Preis, ein Preis (kein finanzieller) der zu bezahlen ist. Dieser preis sieht bei jedem anders aus. Wer ihn nicht zahlen will, kommt niemals weiter.

Magie ist kein Spaziergang für Schwätzer.

IND DIR sind alle Fragen und alle Antworten, die DU brauchst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 22. Jan 2011, 16:18 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9084
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Und es erfordert Arbeit an sich Selbst - das ist das was die meisten Menschen scheuen und der Hauptgrund warum viele möchtegern Magier keinen Erfolg haben - erst wnen man bereit ist an sich selbst zu feilen kann man erwarten dass sich auch Ergebnisse einstellen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 11:55 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Khorne hat geschrieben:
Silvia hat geschrieben:
du kannst ja mal als Experiment den Stern und die Kette ablegen und was weiß ich ins Gartenhaus packen. Wäre mal ein Versuch wert, ob du irgendwelche änderungen merkst, bzw. ob es sie gibt. Würde mich sehr Interessieren.


Klingt nach einer guten Idee. Damit es neutral bleibt mach doch mal einen konkreten Vorschlag wie lange ich darauf verzichten und auf welche Veränderungen ich acht geben sollte. Ich könnte es ja anhand von kurzen Notizen protokollieren.



Ich hab mir Gedanken gemacht, also mindestens ein Monat sollte es sein, aber ich denke 2-3 wäre besser. Es kann sein das es nur minimale Veränderungen gibt. Nach der Beschreibung was du trägst sollte das Verhalten sich etwas ändern, das können Freunde die dich gut kennen am besten beurteilen, ob es da veränderungen gibt. Aber es sollte dir vor Start gut gehen, also keine Dinge wie Krankheit oder so die dich Beeinflussen.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 15:37 
Khorne hat geschrieben:

Irgendwie glaub ich immer noch dass nur das passiert was der Träger auch will.


So ist das auch. Dabei kommt es aber nicht darauf an, was du vordergründig willst. Das, was du im tiefsten Inneren deines Seins willst, das wird sich erfüllen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 15:44 
Khorne hat geschrieben:
Versteht mich nicht falsch. Ich will das ja nicht runtermachen. Aber ich finde die ganze Angelegenheit krankt an manchen Dingen nun mal etwas.

Nehmen wir mal das Beispiel Dämonensiegel. Woher kommen die denn? Stellt sich ja keiner vor: "Gestatten Beelzebub. Darf ich ich ihnen meine Karte mit Firmenlogo überreichen. Darunter können sie mich immer erreichen." Wahrscheinlich gibt es hunderte dieser Symbole und Siegel die sich irgendwann jemand ausgedacht hat. Ergo wird es durch die Bestimmung von jemadnen zu einem magischen Symbol inkl. dessen Bedeutungsinhalt. Das wäre für mich noch nicht so das Problem, wenn auch etwas fragwürdig. Es schent in Kern der sache daran zu liegen in welcher Form das Symbol definiert ist und wieviele daran glauben.
In meinem Fall ist es nun so dass ich den Chaosstern seit rund 12 Jahren tagtäglich trage. Das reicht um ein Champion der dunklen Götter zu werden. Passiert ist aber nichts. Obwohl ich schon darauf aufmerksam gemacht wurde, welche Gefahren mein Avatar hier im Forum für mich birgt.
Auf der anderen Seite hat man mir das Schutzamulett aus Freundschaft geschenkt und mit viel Mühe von Hand hergestellt, was ja dann auch eine Bedeutung haben sollt. Mir ist aber nie untergekommen, dass Haghwehdiyu eine besondere Hand über mich gehalten hätte.
Ich hänge an beiden Dingen weil mir die Personen sehr wichig sind von denen ich sie bekommen habe. Aber ein spürbarer Effekt bleibt da aus.

Somit kann es doch nur mirt dem zusammenhängen was der träger solcher Symbole dahinein legt. Ich will ja gar nicht sagen, dass es effektlos bleibt aber es scheintmir schon als ob da gezielt ein Effekt hervorgerufen werden muss.


Haghwehdiyu hält seine Hand über dich, auch wenn du es nicht bemerkst. Der Chaosstern wirkt, auch wenn du es nicht wahrnimmst. Die Wirkung wird umso stärker, in beide Richtungen, je bewusster du es wahrnimmst und dann wirst du dich eines Tages - wann immer der kommen mag - entscheiden müssen.
Dein Avatar ist ein gutes Beispiel........... könnte es sich um einen unbewussten Einfluss handeln? Die Antwort weisst nur du allein, in dir.

Die Frage ist: Was willst DU, DU SELBER, ohne "Menschenkleid"


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2012, 16:03 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
Estar dunkle Kleidung und düsterer Wohnungsstil lockt doch keine Wesen an ;) Außer du glaubst an sowas , dann ja. Man kann es auch übertreiben mit den esoterischen Gedankengut wie du selber schriebst. ^^

Ich hatte das Amon Siegel einer der 72 Dämonen der goetea mal ausgedruckt rum liegen. Hat mir glück gebracht sogar , weil ich ihn positiv assoziere :D

Du strahlst das aus was du bist und wie du dich fühlst und nicht was du trägst..

LG

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2012, 16:16 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 301
Geschlecht: nicht angegeben
Ich halte von diesen ganzen Symbolen überhaupt nichts. Mag sein, dass sie mal mit irgendwas geladen waren, aber das ist schon so ewig her. Und der Gedanke, man könnte sowas in irgendeinem Shop kaufen, ist absurd. Bestimmte Symbolik kann einen Zweck unterstützen, aber am Ende kommt es nur auf die Fertigkeiten desjenigen an, der den Gegenstand lädt.

Ansonsten:

Bild


MfG

Schlurps


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 30. Mär 2012, 19:03 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9084
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Die Karte is mal Originell die merk ich mir ^^

Zitat:
Du strahlst das aus was du bist und wie du dich fühlst und nicht was du trägst..

Da gebe ich dir nur halb Recht - es stimmt schon, aber wie du auf die Umwelt wirkst hängt mitunter drastisch davon ab ;) Und wie du über Ritualmagie Wissen solltest, haben Symbole durchaus eine Kraft und einen Nutzen...und beeinflussen. So wie auch alles Andere BEEINFLUSST - es zwingt nicht aber man kann sichs wesentlich einfacher oder schwerer machen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 13. Okt 2017, 22:12 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 10.2017
Beiträge: 68
Wohnort: NRW.
Geschlecht: männlich
Ich hätte da eine Frage im Zusammenhang mit Symbole und zwar:
da viele Konzerne wie z.B ,Allianz (Adler),Commerzbank(Goldenen Dreieck),
Procter&Gable usw Symbole neben den Firmennamen führen, ob innerhalb,
eventuell auch nach aussen hin, diese Unternehmen einen entsprechenden
Einfluss ausüben?.

_________________
Man bleibe immer bei der Sache, ohne sich ablenken zu lassen!.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übertreiben?
BeitragVerfasst: 19. Okt 2017, 23:09 
Offline
Wissende
Wissende

Registriert: 07.2017
Beiträge: 41
Geschlecht: weiblich
Diese Symbole prägen sich schneller ein als jedes Wort. Es sind Bilder und unser Unterbewusstsein arbeitet mit Bildern. Diese Symbole können einen großen Einfluss auf uns ausüben.
Jeder versucht uns zu beeinflussen, diese großen Firmen, der Finanzmarkt, die Religionen, die Politiker, die Pharmaindustrie ... und viele dieser Einflüsse sind so versteckt, dass wir sie nicht wahrnehmen können.
Aber es kommt immer noch darauf an, ob wir uns beeinflussen lassen. Wenn wir wissen was wir wollen, offen und unerschrocken sind, wird die Gefahr dieser Einflüsse geringer oder sie werden unwirksam.
Thoth/Simone spricht auch von Einflüssen. Hochfrequenzstrahlen z.B. sollen unser spirituelles Wachstum stark behindern. Viele glauben, dass die Fluoride in Zahncremes die Zirbeldrüse negativ beeinflussen und unserem spirituellen Fortschritt entgegenwirken. Ich persönlich glaube eher nicht daran. Ich habe eine innere Gewissheit, dass es nicht so sein muss.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker