Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 23. Okt 2017, 04:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der magische Furz
BeitragVerfasst: 21. Sep 2017, 03:00 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 67
Geschlecht: nicht angegeben
Der magische Furz oder die okkulte Anatomie der Blähung

In diesem Kapitel will ich nicht das grobstoffliche Furzen beschreiben. Wie körperliche Blähungen entstehen, wie sie durch zusichnahme von Bohnen erzeugt werden und wie sich ihre Blähkraft analog zum Wirken der okkulten Kräfte noch verstärken lässt, hat sicherlich schon jeder in der Schule gelernt. Ich will den magischen Furz aus Sicht der Hermetik beschreiben und auf seine mannigfaltige und gute Wirkung aufmerksam machen.

Bevor der ehrliche Schüler und gewissenhaft furzende Eingeweite sich entschließt diese Übung praktisch durchzuführen vergewissere er sich das er die Übungen des physikalischen Blähens ausnahmslos beherrscht.

Die Praxis ist wie folgt. Setzen Sie sich bequem auf einen Stuhl oder Divan, entspannen Sie den ganzen Körper und verfolgen Sie wie die mentalen Blähungen in ihrem Geist auf steigen. Zu Anfangs werden Sie bemerken wie sich magische Fürze in rasendem Tempo in Ihnen aufbauen und ihren mentalen Ohren schlagartig entweichen, nach und nach mäßigen sich die Fürze bis sie die Blähgeräusche nur noch leise wie aus weiter Ferne hören. Zu diesen mentalen Blähungen stellen Sie sich wie eine geruchloser Beobachter, ganz frei und unabhängig. Je nach Gemütsverfassung und Situation in der Sie sich gerade befinden wird es Ihnen leichter oder schwerer Fallen ihre mentalen Blähungen zu unterdrücken. Hier heißt es dann die Blähungen zu ertragen, sie zu riechen und doch standhaft zu bleiben. Man hüte sich bei dieser Übung davor Übelkeit zu empfinden. Wird einem von den viele Fürzen übel breche man die Übung lieber ab und verlege sie auf einen Zeitpunkt an dem man sich vornimmt der Übelkeit nicht anheim zu fallen. Jeden Tag verlängere man die Übung, bis man innerhalb einer Woche in der Lage ist den magischen Furz für volle 10 Minuten und zu kontrollieren, ohne das einem dabei einer ausschweift. Diese Zeitspanne ist für den Durchschnittsmenschen bestimmt. Wem sie nicht ausreicht kann sie auf Stunden, ja sogar Tage ausweiten. Jedenfalls gehe man sehr gewissenhaft vor, da es keinen Zweck hat sich, in näherer Umgebung betagter Leute, lautstark dem magischen Furzen hinzu geben.

Dieser Furz Kontrollarbeit ist die größte Aufmerksamkeit zu widmen. Ist der ehrlich unterdrückende Schüler in der Kontrolle seiner Blähung bis hier her gekommen stehen ihm alle Räumlichkeiten, große wie kleine, offen. Der angehende Magier wird bemerken das Menschen in seiner Umgebung wenig geneigt sind sich die Nase zu zuhalten und sein Charme wird grenzenlos sein.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker