Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Sep 2017, 21:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Spanische Lyrik
BeitragVerfasst: 17. Aug 2011, 00:40 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 317
Geschlecht: nicht angegeben
Da ich gerade in der richtigen Stimmung bin werde ich nun auch mal etwas mich sehr Bewegendes darbieten.
Spanische Lyrik von Juan Ramón Jiménez.
Aufmerksam auf diesen grossen Lyriker wurde ich durch die Werke von Carlos Castaneda wo angeblich Don Juan es liebte, wenn Carlos ihm diese grandiosen Schöpfungen vortrug.

Ich werde hier allerdings nur die deutschen Übersetzungen vortragen.
Wer sich an den spanischen Originalen erfreuen möchte, möge mir eine PN schicken.

Es geht los: seufz.....

>DU<

Alle gehen vorbei, grün, rot ...
Du bist dort oben, weiß.

Alle streitsüchtig, schroff ...
Du bist dort oben, friedlich.

Alle gehen vorbei, listig, leicht ...
Du bist dort oben, rein.

--

>ohne Titel<

Ich nehme meine Hoffnung, gleich
einem blendenden Schatz,
aus meinem Herzen - ihrem Kästchen -
führ' sie zwischen Rosen spazieren,
verhätschle sie wie eine Tochter,
eine Schwester oder Braut,
betrachte sie endlos
... und verwahre sie wieder, allein.

(Seufz....)

---

>ohne Titel<

Den ganzen Tag halt' ich, Liebe,
dein Herz in meinen Armen,
es wiegend und kosend
- o weiße, ewige Blume! -

Nachts leg' ich's
an mein romantisches Herz,
damit es selig schlafe,
während ich in Sorge wache,
um es nicht zu verletzen
- o neugebornes Kind, Liebe! -

---

>ohne Titel<
(aber eines der Besten)

Schwacher Nagel, fester Nagel ...
Gleichviel, meine Seele!
Sei er, wie er will -
das Bild wird fallen.

---

>ohne Titel<
(aber das Teil ist richtig gut)

Wirf den Stein von heute weg.
Vergiß und schlafe. Wenn er Licht ist,
wirst du ihn morgen wieder finden,
zur Dämmerzeit, in Sonne verwandelt.

(Waaahhhnsinnn)

---

>ohne Titel<

Warte, Licht, warte!

- Und ich lauf' begierig, närrisch. -

Warte, Licht, warte!

- Es wartet, und wenn ich in seine Nähe
komme, wird es dunkel,
kalt. -

Warte, Licht, warte!

- Und ich wälze mich am Boden, wie ein Kind,
für mich weinend, ohne es wieder zu erblicken:

Warte ... Licht ... warte ...

---

>ohne Titel<
(aber äußerst anregend)

Du, das Grosse, geh, ruh dich aus
zu Ehren des Kleinen;
denn seine Stunde ist seine Welt
und deine Stunde ist das Weltall.

---

>ohne Titel<
(das hat was)

Rein werd' ich dir begegnen,
wie der Stein des Baches,
gereinigt durch die Flut meines Weinens.

Erwarte mich du, rein,
gleich einem Stern nach dem Regen
- dem Regen deiner Tränen -.

---

>ohne Titel<
(aber ein absoluter Renner)

Lauf' nicht, geh' langsam:
Du mußt nur auf dich zugehn!

Geh' langsam, lauf' nicht,
denn das Kind deines Ich, das ewig
neugeborene,
kann dir nicht folgen!

(Ist das Klasse)

---

>Gebt uns<

Wenn auch nur, was ein Vöglein
beim Vorüberfliegen singt!

- den Duft, den eine Rose
in sanften Augen hinterläßt!

- den himmlischen Glanz,
der mit einer Träne verdunstet!

---

>TOT<
(auch sehr gut)

Sein Gewicht wurde bestimmt:
Eine Schale blieb im Schlamm;
eine Schale blieb im Himmel.

---

>ohne Titel<

Ich weiss, dass ich Stamm
vom Baum des Ewigen bin.
Ich weiß, daß ich die Sterne
mit meinem Blut speise.
Alle hellen Träume
sind meine Vögel ...
Ich weiß: Fällt mich
die Axt des Todes,
wird die Himmelskuppel einstürzen.

---

>ohne Titel<
(aber auch in Castanedas Werken zu finden)
(eines von Don Juans Lieblingsgedichten)

Ich bin nicht ich.
Ich bin jener,
der an meiner Seite geht, ohne daß ich ihn erblicke,
den ich oft besuche,
und den ich oft vergesse.
Jener, der ruhig schweigt, wenn ich spreche,
der sanftmütig verzeiht, wenn ich hasse,
der umherschweift, wo ich nicht bin,
der aufrecht bleiben wird, wenn ich sterbe.

(und ich sage euch, das Teil erzeugt eine Gänsehaut bei mir)
---

>ohne Titel<
(Aber ich denke, das ist wohl mein Liebstes)

Mein Herz ist nun so rein,
daß es gleichviel zählt, ob es stirbt
oder singt.

Es kann das Buch des Lebens füllen
oder das Buch des Todes.
Beide sind unbeschrieben für mein Herz,
das denkt und träumt.

Gleichviel Ewigkeit wird es in beiden finden.

Herz, es zählt gleichviel: stirb oder singe.

---

Und zum Abschluß noch Eines:

>Zweiter Schöpfer<

Was kümmert mich die dürre Sonne?
Ich schaffe die blaue Quelle in meinem Innern.

Schnee ohne Licht - was tut's?
Ich schaffe in meinem Herzen die rotglühende Schmiede.

Was kümmert mich menschliche Liebe?
Ich schaffe der Liebe Ewigkeit in meiner Seele.

---

Vielen Dank fürs Zuhören.


Gruß,
K.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spanische Lyrik
BeitragVerfasst: 17. Aug 2011, 08:17 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1590
Geschlecht: weiblich
Danke für diese wunderbaren Gedichte,
die Herz und Seele ansprechen... Skadi

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spanische Lyrik
BeitragVerfasst: 17. Aug 2011, 21:08 
Offline
Schülerin
Schülerin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 62
Wohnort: Oberallgäu
Geschlecht: weiblich
Koraktor hat geschrieben:

>ohne Titel<
(aber auch in Castanedas Werken zu finden)
(eines von Don Juans Lieblingsgedichten)

Ich bin nicht ich.
Ich bin jener,
der an meiner Seite geht, ohne daß ich ihn erblicke,
den ich oft besuche,
und den ich oft vergesse.
Jener, der ruhig schweigt, wenn ich spreche,
der sanftmütig verzeiht, wenn ich hasse,
der umherschweift, wo ich nicht bin,
der aufrecht bleiben wird, wenn ich sterbe.

(und ich sage euch, das Teil erzeugt eine Gänsehaut bei mir)



... boah, bei mir auch ...

danke Dir, dafür und für die anderen, sind alle gelungen

lg Lisa

:laola

_________________
liebe das leben - lebe die liebe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spanische Lyrik
BeitragVerfasst: 18. Aug 2011, 11:00 
:thx

:flowers


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spanische Lyrik
BeitragVerfasst: 30. Sep 2011, 00:57 
CÉSAR VALLEJO
ES GIBT IM LEBEN SO SCHWERE SCHLÄGE


Es gibt im Leben so schwere Schläge ... ich kanns nicht verstehn.
Schläge wie Gottes Zorn. Als ob vor ihnen alles,
das Treibgut jedes Leids,
in den Brunnen der Seele schwemmte ...! Ich kanns nicht verstehn.

Es kommt selten. Aber es kommt ... sie öffnen tiefe Gräben
im stolzesten Gesicht und auf dem stärksten Rücken.
Vielleicht sind sie die Rosse barbarischer Attilas
oder die schwarzen Boten, die der Tod uns schickt.

Sie sind der tiefe Fall des Christus in unsrer Seele,
eines angebeteten Glaubens, den das Geschick beschimpft.
Diese blutigen Schläge sind das Knistern eines
Brotes, das in der Tür des Ofens uns verbrennt.

Und der Mensch ... so arm ... so arm! Er hebt die Augen
wie einer, der eine Hand auf der Schulter fühlt,
er hebt die irren Augen, und alles, was er gelebt hat
staut sich im Schacht des Blicks wie eine Pfütze von Schuld.

Es gibt im Leben so schwere Schläge ... ich kanns nicht verstehn.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spanische Lyrik
BeitragVerfasst: 1. Okt 2011, 14:23 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 08.2010
Beiträge: 238
Geschlecht: männlich
Aah, das kenne ich ! Das Gedicht von C. Vallejo muss ich irgendwo haben auf spanisch.
Der Dichter war Peruaner lebte aber auch in Paris, in Trujillo eine peruanische Stadt gibt es eine private Uni auf seinem Namen.

Ich mag ihn aber nicht wirklich, weil er zu arg runterzieht, zu melancholisch.

Kenne 2 schöne Gedichte von Pablo Neruda Poema 20 und Me gustas cuando callas.

Das ist Me gustas cuando callas = Ich mag es wenn du schweigst oder es gefällt mir wenn du schweigst

POEMA 15 (Übersetzung folgt)

Me gustas cuando callas porque estás como ausente,
y me oyes desde lejos, y mi voz no te toca.
Parece que los ojos se te hubieran volado
y parece que un beso te cerrara la boca.

Como todas las cosas están llenas de mi alma
emerges de las cosas, llena del alma mía.
Mariposa de sueño, te pareces a mi alma,
y te pareces a la palabra melancolía.

Me gustas cuando callas y estás como distante.
Y estás como quejándote, mariposa en arrullo.
Y me oyes desde lejos, y mi voz no te alcanza:
déjame que me calle con el silencio tuyo.

Déjame que te hable también con tu silencio
claro como una lámpara, simple como un anillo.
Eres como la noche, callada y constelada.
Tu silencio es de estrella, tan lejano y sencillo.

Me gustas cuando callas porque estás como ausente.
Distante y dolorosa como si hubieras muerto.
Una palabra entonces, una sonrisa bastan.
Y estoy alegre, alegre de que no sea cierto.

GEDICHT XV

Mir gefällt´s, wenn du schweigst, als
wärst du in der Ferne.
Du hörst mich dann, als käme mein Wort weither geflossen.
Deine Aufgen, so scheint es, sind heimlich fortgeflogen,
und ein Kuß hat, so scheint es, dir deinen Mund verschlossen.
Weil jedes Ding erfüllt ist vom Leben
meiner Seele,
tauchst du auf aus den Dingen, erfüllt von meinem Wesen.
Ein Falter wie aus Träumen, ähnelst du meiner Seele,
und das Bild deines Daseins läßt das Wort Schwermut lesen.
Mir gefällt´s, wenn du schweigst, als
wärst du nicht zugegen.
Du bist dann wie ein Falter, weinend, daß man dich wiege.
Und du hörst mich von weitem, kein Laut kann dich berühren:
Laß drum, daß jetzt mein Schweigenin deinem Schweigen liege.
Laß, daß ich zu dir rede mit deinem
eigenen Schweigen,
klar wie die stille Lampe, schlicht wie ein Fingerring.
Wie Nachtluft bist du, lautlos, von Lichtern überfunkelt.
Du schweigst mit Sternestille, ein fernes, kleines Ding.
Du gefällst mir im Schweigen, denn da bist
du wie ferne.
Entrückt, von Schmerz gezeichnet, als längst du schon im Grabe.
Es genügt mir ein Wort dann, ein Lächeln nur, ein kleines.
Und ich bin fröhlich, fröhlich, daß ich dich bei mir habe.


Poema 20
POEMA XX (Übersetzung folgt)

Puedo escribir los versos más tristes esta noche.

Escribir, por ejemplo: «La noche está estrellada,
y tiritan, azules, los astros, a lo lejos».

El viento de la noche gira en el cielo y canta.

Puedo escribir los versos más tristes esta noche.
Yo la quise, y a veces ella también me quiso.

En las noches como ésta la tuve entre mis brazos.
La besé tantas veces bajo el cielo infinito.

Ella me quiso, a veces yo también la quería.
Cómo no haber amado sus grandes ojos fijos.

Puedo escribir los versos más tristes esta noche.
Pensar que no la tengo. Sentir que la he perdido.

Oír la noche inmensa, más inmensa sin ella.
Y el verso cae al alma como al pasto el rocío.

Qué importa que mi amor no pudiera guardarla.
La noche está estrellada y ella no está conmigo.

Eso es todo. A lo lejos alguien canta. A lo lejos.
Mi alma no se contenta con haberla perdido.

Como para acercarla mi mirada la busca.
Mi corazón la busca, y ella no está conmigo.

La misma noche que hace blanquear los mismos árboles.
Nosotros, los de entonces, ya no somos los mismos.

Ya no la quiero, es cierto, pero cuánto la quise.
Mi voz buscaba el viento para tocar su oído.

De otro. Será de otro. Como antes de mis besos.
Su voz, su cuerpo claro. Sus ojos infinitos.

Ya no la quiero, es cierto, pero tal vez la quiero.
Es tan corto el amor, y es tan largo el olvido.

Porque en noches como ésta la tuve entre mis brazos,
Mi alma no se contenta con haberla perdido.

Aunque éste sea el último dolor que ella me causa,
y éstos sean los últimos versos que yo le escribo.

GEDICHT XX

Heut nacht kann ich die trübsten, traurigsten Verse schreiben

Schreiben etwa: "Mit Sternen übersät ist das Dunkel,
und blaugefroren zittern weit entfernte Gestirne."

Der Wind der Nacht zieht seine Kreise an Himmel, singend.

Heut nacht kann ich die trübsten, traurigsten Verse schreiben.
Ich liebte sie, und manchmal hatte auch sie mich gerne.

In Nächten, so wie diese, hielt ich sie in den Armen.
Küßte sie viele Male unterm endlosen Himmel.

Sie liebte mich, und manchmal hatte auch ich sie gerne.
Wie denn nicht lieben ihre großen, sicheren Augen.

Heut nacht kann ich die trübsten, traurigsten Verse schreiben.
Denken, daß sie mir fern ist. Fühlen, daß sie verloren.

Hören die öde Nachtluft, öder noch, seit sie fort ist.
Der Vers fällt auf die Seele wie der Tau auf das Grasland.

Was macht's, daß meine Liebe sie nicht bewahren konnte.
Sternbesät ist das Dunkel, und sie ist nicht mehr bei mir.

Das ist alles. Sehr ferne singt irgendwer, sehr ferne.
Mein Herz kann es nicht fassen, daß ich sie nicht mehr habe.

Wie um sie herzuholen, ist mein Herz auf der Suche.
Mein Herz ist auf der Suche, und sie ist nicht mehr bei mir.

Die gleiche Nacht, und weißlich schimmern die gleichen Bäume.
Aber wir, die von damals, wir sind nicht mehr die gleichen.

Ja, ich liebe sie nicht mehr, doch wie liebte ich, damals.
Zum Wind lief meine Stimme, um an ihr Ohr zu rühren.

Jetzt hat sie wohl ein andrer. Wie einst, eh ich sie küßte.
Den hellen Leib, die Stimme. Die großen, großen Augen.

Ja, ich liebe sie nicht mehr, oder lieb ich sie noch immer.
So kurz dauert die Liebe, und so lang das Vergessen.

Denn in Nächten wie diese hielt ich sie in den Armen.
Mein Herz kann es nicht fassen, daß ich sie nicht mehr habe.

Mag's auch der letzte Schmerz sein, den ich durch sie erleide,
sind's auch die letzten Verse, die ich für sie nun schreibe.

Audioversion von den Gedichten
http://www.youtube.com/watch?v=wa-PtGBJCyg&feature=fvst : Me gustas cuando callas

Poema 20...puedo escribir los versos más tristes está noche...
http://www.youtube.com/watch?v=rxW9ZKeU ... re=related


Für 'Me gustas cuando callas' ist 'Ich mag dich wenn du still bist' vllt. eine besserre, zutreffendere Übersetzung.

_________________
Gedanken sind unsere Fesseln, Gedanken sind unsere Friedenstauben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spanische Lyrik
BeitragVerfasst: 1. Okt 2011, 15:51 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 10.2011
Beiträge: 70
Geschlecht: nicht angegeben
Die Audioversionen sind einfach nur schön


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: High Blood Pressure And Erectile Dysfunction
BeitragVerfasst: 9. Sep 2017, 02:20 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 09.2017
Beiträge: 1
Geschlecht: nicht angegeben
https://www.slideshare.net/daibamepfobedalri472064/the-head-of-the-penis
п»їThe Penis Enlargement Bible – An E-Book Program for Penis Enhancement

Available in the PDF form, the book can be availed online from the official website and other E-book listed retailers.
About the Author
The bible for male enhancement has been penned by John Collins who is a professional researcher and sex educator. A well known name in the enhancement industry, Collins’ entire life’s work on make enhancement has been published in the work. The book is among the best selling online programs and e-books for penis enhancement.
The bible claims to aid the users in developing 1-4 inches length in their penis by following the program suggested in the book. Furthermore, the book claims to provide men all information they need on male sexual biology, functioning, health and factors that affect it negatively and positively. The book also includes information on appropriate nutrition for the penis development.
Readers of the E-book continued the program as suggested for 3-4 months and stated that they were amazed that it worked. It is, of course, strange to see that a book could actually make the difference but this e-book has been garnering positive reviews from users.
# include Penile size boost
# Improved erections ability
# Solutions for prevention from premature ejaculation
# Methods for ejaculation volume and duration boost
An Authentic Penis Enlargement Bible Review read that the user was having problem with maintaining longer erection but after continuing with the solutions provided in the bible, his performance spiked for real.
Other users reported that they were amazed with the information they didn’t know of earlier and were glad that they made the choice to read the PE bible as it educated them better on their own sexual functioning and penis.
One Penis Enlargement Bible Review stated that user only continued with program and saw the results within 4 months while another one stated that the user was able to see the different in only a month. Duration varies for regular practice for exercising and intake of nutrition is suggested for all.


https://www.slideshare.net/privexmujusnarare692911/how-to-make-your-dick-sensitive
https://www.slideshare.net/ciujacksubsheatnewsjanglin174650/how-to-decrease-penis-sensitivity

_________________
https://www.slideshare.net/daibamepfobedalri472064/the-head-of-the-penis


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker