Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 08:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 6. Dez 2016, 20:51 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 08.2016
Beiträge: 69
Wohnort: Bielefeld( je es gibt die Stadt)
Geschlecht: männlich
Glaubt ihr, dass eines tages die Magie sich zum Obersten ziel des Menschen wird, nachdem es irgendwann mal darauf treffen wird, was würde ein Magier dazu sagen über diese gedanken, wird die Magie sich eines tages zu einem entscheidenen Faktor zur Menschlichen entwicklung Heraustellen und somit zur einer Alltäglichen tradition entwickeln? vielleicht nicht in 100 jahren, mehr in 1 oder 2 tausend jahren, was denkt ihr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 9. Dez 2016, 20:11 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1591
Geschlecht: weiblich
Was Magier zu diesem Gedanken sagen werden?

Für den Magier ist die Magie ein entscheidender Faktor für seine Entwicklung.
Es gibt jedoch nur einen kleinen Teil der Menschen, die sich für diesen Weg eignen
oder dazu berufen werden.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 16. Dez 2016, 15:24 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 807
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Hi,

In "The Yugas" (von Selbie & Steinmetz) werden die verschiedenen Menschheits-Zeitalter aus hinduistischer Sicht erklärt.
Diese Zeitalter seien - wie in vielen Traditionen zu finden - nicht linear sondern circulär. Also wiederkehrend.
Wir sind - laut Buch - aus dem dunklen Zeitalter (Kali Yuga) heraus und nun im elektrischen Dwapara Yuga. Das Zeitalter der Energie. Und so scheint es zu stimmen. Haben wir erst die Arbeit im Angesicht unseres Schweißes (und das der Tiere) erledigt (materialistisches Zeitalter), so nutzen wir heute das Nicht-Sichtbare. Magnetismus, Elektrizität und Strahlung. Ein großer Fortschritt! Man kann das (aus meiner Sicht) schon als eine Art kleine Magie bezeichnen. Man bedenke nur mal die Relativitätstheorie: Zeit ist relativ. Energie ist gleich Masse (... mal Lichgeschw.²). Licht als einzige Konstante (feste Größe) in einem relativen Kosmos! Was für eine Erkenntnis!

Später folgt das Treta Yuga (ab 3.100 n Chr, mentales Zeitalter). Dort wird man stärker erkennen, welchen Einfluß und welches Potential der eigenen Geist auf alles hat. Das ist dann die Magie, von welcher Du vermutlich angetan bist. Ab 6.700 n. Chr. beginnt das Satya Yuga (spirituelles, goldenes Zeitalter). Hier fällt die Gotteserfahrung leicht(er) als je zuvor und das Leben wird freudig. Erfüllt.

Warum ist es so, dass sich die Welt in verschiedenen, wiederkehrenden Zeitaltern befinden kann?
Das hat laut Theorie mit der Rotation der Sonnensysteme um die eine Zentralsonne (Gott) zu tun. Nähert sich ein Sonnensystem (und damit die darin befindliche Erde) diesem Zentrum, dann ist es für die Lebewesen "leichter", das kosmische Licht zu empfangen und "Erkenntnisse" zu erlangen. Gott zu sehen, usw. Entfernt sich die Galaxie vom Zentrum, dann wird es ... zappenduster: Kali Yuga.

Man kann es sich vlt. so vorstellen: Man denke, unsere Galaxie kreist um das Zentrum (Gott) herum und dreht sich aber in sich (!) auch noch. Dann wird es Perioden geben, in welchen ein aussenliegender Punkt einmal sehr nah und einmal sehr weit entfernt vom Zentrum liegt.

Wird Magie also ein essentieller Teil in späteren Kulturen sein? Ich denke ja, wenn man mit Magie das geistige Potentiel des Menschen meint, in feinstofflichen Sphären (bewusst) Wirkungen erzielen zu können.

LG,
S.

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 15. Jan 2017, 23:55 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 92
Geschlecht: männlich
Analog wie es in der Technik lange Zeiten dauert, bevor man sich einer Naturkraft vernünftig bemächtigen lernt: analog genügt es nicht etwa, innerlichst allmächtig zu sein, um mit dieser inwendigen Allmacht auch äußere Wirkungen zu erzielen; sondern der göttliche Schöpfer im Innern muss, will er nach außen sich betätigen, zum bescheidenen Schüler werden - und eben diese schwierige Bedingung verhindert unter Menschen die Magie des Willens. Denn entweder gibt es fleißigste Lehrlinge, welche aber, in Ermangelung der inwendig göttlichen Kultur, sich nur empirischtechnisch behelfen können; oder religiös-ekstatischen Willen, der dann voreilig auf alle Welt und Wirklichkeit resigniert. Sehr selten finden wir in der Menschheitsgeschichte diese Bedingung der Magie auch nur halbwegs erfüllt, dass der schöpferisch innerste Wille sich alltäglich nüchtern zu äußern bestrebt ist; sondern meistenteils geschieht entweder an der Welt, der Wirklichkeit, oder am innersten Willen irgendein Abbruch; aber der zarteste Abbruch macht die Magie eigentlich unmöglich. Höchstens ästhetisch-künstlerisch bewirkt sie das Genie.

Und hierin wird jeder selber merken, wann der Weg gekommen ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 20. Jan 2017, 03:10 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 132
Wohnort: Leverkusen
Highscores: 4
Geschlecht: männlich
Saladin hat geschrieben:
Hi,
Später folgt das Treta Yuga (ab 3.100 n Chr, mentales Zeitalter). Dort wird man stärker erkennen, welchen Einfluß und welches Potential der eigenen Geist auf alles hat. Das ist dann die Magie, von welcher Du vermutlich angetan bist.
S.[/b]

Ach deswegen gibts hier noch so viele störrische Muggel. :D

_________________
Omne vivum ex vivo.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 22. Jan 2017, 11:26 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 807
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
@Greg.

Ja ;) Habe noch letztens einen alten indischen Yogi darüber lamentieren hören,
dass es in dem jetzigen Zeitalter fast nur Menschen der sg. 4. Klasse (?) gäbe, welche
auch regieren. Er meinte, dass man sich davon nichts erhoffen brauche
(Frieden, Liebe, Rechtschaffenheit, usw). Ich denke, Muggel trifft es also auch ;)

@Cajetan

Ich könnte Dir nicht mehr zustimmen (bitte richtig lesen ^^).
Ich selber bin kein guter Schüler. Und wie viele habe ich schon erlebt, die voller
Tatendrang und Euphorie ans "Werk" wollten ... davon bleibt dann kaum einer am Ball.
Es ist halt - wie überall - harte Arbeit. Und es braucht "Talent", denke ich.

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 22. Jan 2017, 18:50 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 01.2017
Beiträge: 6
Geschlecht: weiblich
ich denke daß Magie für sich den Menschen selbst und für die spirituelle Evolution der Menschheit der entscheidende Faktor ist.

es kommt jedoch darauf an WIE sie praktiziert wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 23. Jan 2017, 00:27 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 08.2016
Beiträge: 69
Wohnort: Bielefeld( je es gibt die Stadt)
Geschlecht: männlich
Sarah hat geschrieben:
ich denke daß Magie für sich den Menschen selbst und für die spirituelle Evolution der Menschheit der entscheidende Faktor ist.


Ob magie ein individuell ist oder nicht ist etwas umstritten, aber wird magie so wichtig sein wie die Religion im Mittelalter, wird das eine entscheidene rolle für unsere entwicklung sein.

Sarah hat geschrieben:
es kommt jedoch darauf an WIE sie praktiziert wird.


da käme ich auf eine idee, die Hermetik ist eine Vereiendes Magisches System und sehr erfolgreich, ich schätze wenn wir ein fortschrittliches system verwenden wird nichts schief gehen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 23. Jan 2017, 12:31 
Offline
Weise Frau
Weise Frau

Registriert: 04.2012
Beiträge: 596
Geschlecht: weiblich
Wann die Menschen massenweise in die Spiritualität strömen werden?

Nun, am Informationsmangel wird es nicht mehr scheitern, wie in vergangenen Jahrhunderten. Ich kann mir gut vorstellen, dass in gut entwickelten Ländern Menschen sehr bald und immer mehr nach dem Grund suchen werden, warum ein Mensch lebt, was seine Aufgabe ist. So kommen viele auf die spirituellen Wege. (Wenn einem nicht mit starren Religionsmuster von Kind an "der Glaube" aufgezwungen wird, sondern die verschiedensten Möglichkeiten aufgezeigt werden.).
Und wenn man mit besonderen Begabungen gesegnet ist, wie Geduld, Ordnungssinn, Forschungstalent, großes Interesse an Verborgenen Mysterien, Glaubensfähigkeit, Lernbegeisterung, abstraktes Denken, komplexes Denken, und auch noch sozial abgesichert ist, also nicht die ganze seine Zeit und Kraft für Broterwerb aufzuwenden gezwungen ist, und nicht von Krankheiten dermaßen geplagt ist, dass er keine Ruhe zum Studieren hat, dann kann er erfolgreich voran kommen.

Wie gesagt, das Land in dem man lebt, muss die Bedingungen dazu schaffen.
Die letztgenannten Fähigkeiten muss ein Mensch mitbringen.

Also die liebe Freiheit - wie geistige Freiheit so die soziale Freiheit einer gesicherten materiellen Existenz (man muss ja auch normal leben (Wohnkosten, Essen), während man die Zeit für den spirituellen Werdegang aufwendet bzw. opfert. ein Familienvater, der seinen Job kündigt, um geheime Schriften zu studieren, wird in heutiger Gesellschaft kaum als guter Mensch gelten, sondern als ein Sonderling, ein "Nichtsnutz" wenn nicht schlimmer. ....

Wenn nicht noch mehr Bedingungen dazu kommen vermögen.

_________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber manchen ist auch das nicht bewusst. (Sokrates)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 23. Jan 2017, 15:11 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 807
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Liebe Hermitin,

wieso gehst Du bei einer magischen Entwicklung auch gleichzeitig von einer spirituellen Entwicklung aus?

LG,
S.

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 23. Jan 2017, 17:30 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Wann die Menschen massenweise in die Spiritualität strömen werden?


Tun sie strng genommen schon. Der Esoterikmarkt ist eine der größten branchen der Wirtschaft. Die Frage wäre wann Menschen die Spiritualität ernst nehmen und nicht nur als Realitätsflucht sehen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wann soll der Mensch sich zur Magischen Spezies entwickeln?
BeitragVerfasst: 23. Jan 2017, 18:54 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 08.2016
Beiträge: 69
Wohnort: Bielefeld( je es gibt die Stadt)
Geschlecht: männlich
Estar hat geschrieben:
un sie strng genommen schon. Der Esoterikmarkt ist eine der größten branchen der Wirtschaft. Die Frage wäre wann Menschen die Spiritualität ernst nehmen und nicht nur als Realitätsflucht sehen


Trozdem macht es immerhin mehr sinn als die Abrahamischen Religionen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker