Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 25. Nov 2017, 12:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kritische Betrachtung zum kleinen Pentagrammritual
BeitragVerfasst: 27. Jul 2015, 17:37 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 11.2013
Beiträge: 81
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo miteinander!

Ich würde gerne wissen, was ihr von dieser kritischen Betrachtung zum klassischen "Einsteiger-Ritual" haltet:
http://emeraldforce.blogspot.ro/2013/12/lbrp-prerequisites.html

Ich persönlich habe es als eine Methode zur Verbesserung meiner Imagination genommen und die tägliche Durchführung hat auch genau das bewirkt. Weiters konnte ich manchmal sogar gesundheitsfördernde Wirkungen feststellen.
Insofern halte ich ihre Warnungen doch für etwas übertrieben..aber vielleicht liege ich auch falsch? Freue mich über eure Meinungen zu diesem Thema.

LG,
cleardreamer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritische Betrachtung zum kleinen Pentagrammritual
BeitragVerfasst: 28. Jul 2015, 06:56 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ich mag das Ritual sehr und nutze es gern zur Einstimmung, mit anderen Gottesnamen allerdings die besser für mich passen. Warnungen finde ich in der Magie generell nie verkehrt aber das kleine Ritual....da kann eigentlich nicht viel passieren

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritische Betrachtung zum kleinen Pentagrammritual
BeitragVerfasst: 2. Aug 2015, 16:18 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 11.2012
Beiträge: 31
Wohnort: Südharz
Geschlecht: männlich
Hallo. Ich habe kann in dem Text keine Warnungen erkennen, sondern lediglich die Aufforderung sich mit den Hintergründen des Rituals zu beschäftigen, und seinen Sinn zu verstehen, sowie das Visualisieren und Vibrieren hinreichend zu üben, bevor man sich an das Ritual heranmacht - da es sonst eben höchstwahrscheinlich nicht wirksam sein wird, und das dann zu Frust führen kann, und man dann Magie im allgemeinen als Firlefanz abtut.

Und da geht die Autorin kritisch mit sich selbst aus Ihren Anfängen ins Gericht. Und liefert sogar noch Links, zur nährern Beschäftigung.

Aber eigentlich sollten die Warnungen die sie ausspricht für reife Menschen selbstverständlich sein, und eigentlich ist klar, das es sehr unklug sein kann, eine Formel anzuwenden, die man nicht oder falsch versteht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kritische Betrachtung zum kleinen Pentagrammritual
BeitragVerfasst: 6. Apr 2016, 21:04 
Offline
Suchender
Suchender

Registriert: 04.2016
Beiträge: 16
Geschlecht: männlich
Hallo alle beieinander,

theseus hat geschrieben:
Hallo. Ich habe kann in dem Text keine Warnungen erkennen, sondern lediglich die Aufforderung sich mit den Hintergründen des Rituals zu beschäftigen, und seinen Sinn zu verstehen, sowie das Visualisieren und Vibrieren hinreichend zu üben, bevor man sich an das Ritual heranmacht - da es sonst eben höchstwahrscheinlich nicht wirksam sein wird, und das dann zu Frust führen kann, und man dann Magie im allgemeinen als Firlefanz abtut..

Ich schließe mich da erst mal der Meinung von Theseus an: Man sollte schon ausreichend darüber informiert sein, warum man ein Ritual macht und was es bedeutet. Im übrigen kann man z.B. auch erst einmal nur das "kabbalistische Kreuzzeichen" allein üben. Dabei kann man dann schon mal das sogenannte Vibrieren der hebräischen Worte üben, deren korrekte Aussprache übrigens in fast allen deutschsprachigen Büchern falsch angegeben wird!

Auf etwas sehr Grundlegendes möchte ich noch aufmerksam machen: Die meisten Autoren stellen stets das sogenannte kleine bannende Pentagrammritual (=KBPR) in den Vordergrund und behaupten, dass damit ein magischer (Schutz)kreis errichtet würde...

Tatsächlich ist es genau andersherum: Durch das kleine anrufende Pentagrammritual wird eine geschützte Tempelsphäre errichtet, die von den vier Erzengeln in den vier Himmelsrichtungen bewacht wird. Beim kleinen bannenden Pentagrammritual hingegen, werden diese Kräfte wieder entlassen (=gebannt!) und die Sphäre wieder resorbiert.

Das Problem ist, dass die meisten Leute immer noch meinen, das kleine Pentagrammritual sei hauptsächlich zum Bannen negativer Kräfte gedacht. :(

Anbei ein interesanter Link zu diesem Thema: http://www.nickfarrell.it/in-defence-of ... pentagram/

LG Rafael_Chiron


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker