Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 23. Okt 2017, 04:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 01:23 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 807
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Hallo,

[Ich weiß nicht so recht, ob hier herein (Geschichte & Historie) oder in die Belange der Magie eingeordnet]

Mich fasziniert die Okkulte Seite des 3. Reiches schon seit meiner frühen Jugend
und herausragend natürlich die Figur Heinrich Himmler. Hier sollen nicht die (Gräuel)Taten
und moralische Verwürfnisse behandelt werden, sondern der damals wehende Geist,
der die SS (beg)leitete.

Es wurde damals nach dem heiligen Gral gesucht und Expeditionen in den Orient und nach
Indien/Tibet unternommen. Himmler reiste stets in Begleitung einer Ausgabe der Bhagavad-Gita
(die "Hindu-Bibel"). Ich finde diesen Geist des Suchen sehr spannend und
auch innerlich bewegend.

Bild

Man wollte also etwas finden. Etwas kraftvolles. Heiliges. Und man wollte kämpfen.
Für das gute, das Gerechte, für Gott. Ich glaube, dass Himmler ein Wahrheitssucher
war, jedoch die Kämpfe, die wohl eher im eigenen Innern hätten stattfinden müssen, auf
die Außenwelt projezierte.

Gerade hörte ich in einer Doku, Heinrich Himmler (eh. SS-Führer) feierlich sagen, dass
sich die SS als ein Ritterorden verstehe und dass sich jedes Mitglied mit
BLUT und SEELE diesem Orden verschreibe.

Wenn ich davon höre und es auch sehe, ja dann überkommt mich die Idee, damals selbst
dabei gewesen zu sein. Worte wie Gralsritter, Orden und Bruderschaft
bzw. Treue beleben etwas in mir.

Was denkt/wisst ihr? Wenn sich Menschen z.B. diesem SS-Orden verschrieben haben
- und bitte bedenkt, dass das nach allen pompäsen Regeln der (Einweihungs)Kunst
geschah - binden sie sich wirklich mit Blut und Seele daran?

Bild

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 07:44 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Das hier ist ein sehr wunder Punkt für mich. Im 3. Reich wurde Magie derb missbraucht und Zweckentfremdet. Es durfte nur der Magisch tätig sein, der es fürHitler war, also hinter ihm stand.

Einen aufschlussreichen Bericht dazu findet man im Roman "das Haus der Zeichen" der auf einer wahren Familiengeschichte beruht.

Ehrlich gesagt weiss ich nicht was ich hier von deinem Thema halten soll. Aber es erklärt wieso sich so manche Aussage von dir im Forum nach Nazi-Wissen anfühlte, ich konnte nur nicht einordnen warum gerade dieser oder jener Satz solch eine Energie in sich trägt. Damit möchte ich dir nicht unterstellen einer zu sein, ich geb nur mein Gefühl wieder zu dem ein oder andern Satz.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 09:50 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9077
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Mich stösst der "Okkultismus" des 3. Reiches ab.
Denn alles was nicht nach der Nazi Pfeife tanzte musste weg.

Wusstest du, dass die Nazis die Freimaurerei verboten haben? Alle Magier weggejagt oder ins KZ gebracht haben? Auch Bardon kam ins KZ weil er sich weigerte magisch für Hitler zu arbeiten.
Die Bewegung des Asatru - das Neugermanentum wurde von Hitler zerschlagen. jetzt gilt weltweit Island als Geburtsstätte des Asatru bzw. als Wiedererwecker des alten Glaubens, dabei hatten die Deutschen das gut 50 Jahre vorher - aber die Bewegung hat Hitler nicht überlebt.

Hitler hat dutzende okkulte Symbole und Gesten missbraucht und heute sind sie illegal obwohl sie was ganz Anderes bedeuten. Ich meine das Swastika war mal ein Zeichen des Lebens und ist noch heute in vielen Kulturen heilig - renn man in Deutschland damit rum.
Aber auch Runen, der Thorshammer und ähnliche Symbole haben schwer gelitten und wer heute von Germanen redet wird gleich als Nazi abgestempelt.

Ritterorden gibts übrigens genug - die haben auch eine Berechtigung da die Mitglieder schonmal überwiegend echte Ritter sind, anders als bei der SS, und Unadlige aufnehmen wenn sie sich bewährt haben - Ritter die sich wirklich Gott (bzw. dem Vatikan) verpflichtet haben und dem Papst unterstehen, die Ideale Leben und eine Tradition haben - nichts davon bei der SS.
Übrigens tun normale Ritterorden auch genug in Richtung "Geheim"gesellschaft - schau dir mal die Ritter vom goldenen Vlies an - da sind die meisten Mitglieder sehr bedeutende Persönlichkeiten, viele davon Ex Bundeskanzler wie etwa der Schröder den man bei einer Pressekonferenz erwischt hat mit dem Markenzeichen

Hitler war so ziemlich das Schlimmste was dem Okkultismus passieren konnte. Wer alles was ein bisschen anders ist verdammt und verbietet hat in der Magie nichts zu suchen

Zumal der Nazi Okkultismus auf keinem wirklichen Fundament beruhte - das waren großteils Hirngespinste zusammengewoben aus christlicher Mystik und Runenmagie - Systeme die per se schon nicht zusammengehören und auch noch sehr schlampig vermixt wurden und obendrein auch noch auf falschen Ideen beruhten so wie die Sache mit dem heiligen Gral. Da wurde im Grunde Aberglaube der mit dem Mittelalter ausgestorben war wiederbelebt

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 12:37 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 807
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Hallo Silvia,

beim Schreiben dachte ich mir, dass das Thema Unbehagen hervorruft. Ich finde es erstaunlich,
dass es nicht gelöscht wurde.

Wieso ist es eigentlich ein wunder Punkt? Wieso kann man locker-flockig über das römische Reich
reden, aber nur befangen über das 3.Reich?

Leider gibt es Das Haus der Zeichen nicht als ebook. Ich bin dazu übergegangen,
dass Lesen sein und mir nur noch vorlesen zu lassen ... (ehrlich wahr :().

Zitat:
Aber es erklärt wieso sich so manche Aussage von dir im Forum nach Nazi-Wissen anfühlte, ich konnte nur nicht einordnen warum gerade dieser oder jener Satz solch eine Energie in sich trägt. Damit möchte ich dir nicht unterstellen einer zu sein, ich geb nur mein Gefühl wieder zu dem ein oder andern Satz.

Das klingt ziemlich krass, Silvia. Mich interessiert ja nur wahres Wissen. Und ich bin, wie ich bin.
Ich kann die Faszination für dieses Zeitgeschehen nicht leugnen. Aber ich darf versichern, dass ich
der damaligen Ideologie neutral gegenüberstehe (btw: ein weiteres spannendes Thema:
Kann man Lernen, wenn man das Lernobjekt innerlich ablehnt [oder hbeschönigt]?)

Hallo Estar,

Zitat:
Wusstest du, dass die Nazis die Freimaurerei verboten haben? Alle Magier weggejagt oder ins KZ gebracht haben? Auch Bardon kam ins KZ weil er sich weigerte magisch für Hitler zu arbeiten.


Ja. Das wusste ich. Es ist für einen Kriegsherren und Dikator verständlich so zu handeln. Ein Boden,
um innerlich zu wachsen war das 3. Reich nun wahrlich nicht! Die Freimaurer galten ja als Teil der
globalen Weltverschwörung, die sich gegen Europa (& das Gute) wandte und wurden deshalb verboten.

Man muss sich das doch mal so denken:
Wenn man bewusster wird, dann erkennt man, dass gewisse Kräfte gegen das eigene Erwachen arbeiten,
nicht wahr? Es scheint, als wolle eine Kraft in der Welt die eigene, einem innewohnende Stärke
unterdrücken und an der Entfaltung hindern. Jetzt war die Zeit damals so bestellt, dass man etwas
Neues suchte. Etwas Heiliges. Was hätte man also machen können? Man hätte die inneren
Gegenspieler entdecken können und schauen, wie man sein eigenes Bewusstsein von der
Unterdrückung in die Freiheit und Entfaltung führen kann. Dafür sind - meines Erachtens - schwere
und opferreiche innere Kämpfe nötig. Nun hat man dieses Kämpfen, Suchen und Opfern nach Außen
verlagert. Man wollte ein heiliges Reich errichten. Und auch die sg. "Reinigung". Viele Religionen
sprechen von dieser inneren Reinigung. Man müsse sich von allem Falschen befreien. Und wir sprachen
ja in einem anderen Thread schon von dem "besonderen Teil" (dem göttlichen Kern) im Menschen, der
quasi eine Sonderstellung in der Welt hat und sogar unberührt/rein von dieser sein mag. Ich kann mir
vorstellen, dass z.B. Himmler danach suchte. Immerhin lief er mit der Bhagavad-Gita herum
[vlt. hat ihn die epochale Geschichte über Arjuna aber auch gerade zum Kriegstreiben animiert].
Er suchte nicht in sich selbst nach dieser Unberührtheit und dem Besonderen, sondern überall um sich herum.
Und es entartete letzlich in den bekannten Morden. Deutschland war ja zudem auch mit Nietzsches Idee des
Übermenschen konfrontiert. Ist diese Suche danach nicht auch in einem jeden Magier angelegt? Der Magier
weiß doch, dass er bislang weit unter seinen Fähigkeiten lebte und sein Potential schlummert
(oder schlummerte)? Aber es müsste ihm ja doch auch dämmern, dass er (zumindest zuerst) innerlich
ein heiliges Reich erichten müsste ...

Worauf ich hinaus will: Ich möchte der geschichtlichen Betrachtung diesen Blickwinkel zumuten, dass ein
Teil der damaligen Motivation die Suche nach dem heiligen Gral war (Der heilige Gral ist indess ein
sehr spannendes Relikt von großem Symbolcharakter, genau wie die dubiose Bundeslade. Und man
darf sich ruhig fragen, ob sich die Suche danach lohnt [inner- oder äußerlich]). Hitler will ich da außen vor
laßen. Ihm ging es wohl vornehmlich um Macht und der Verarbeitung eines Minderwertigkeitskomplexes.
Seine Spiritualität reichte vlt. so weit, dass er sich die Sterne deuten ließ, um zu wissen, wann der nächste
Feldzug stattfinden sollte. Zum Zwecke der Selbsterkenntnis diente das wohl nicht!
Und man kann zudem auch sehen, wie es ausgeht, wenn man die spirituelle Suche veräußerlicht wird,
so wie im 3. Reich (und so oft in der Geschichte davor).

Und dass die ganze Spiritualität damals auf mehr als wackeligen Beinen stand, mag stimmen. Das kann man
wohl von dem Großteil heutiger Esoteriker auch behaupten? Es ist irgendwo auch schwer, einen wahren
Pfad zu finden. Ich kann das alles damals nachvollziehen. Ich lehne es weder ab, noch heiße ich es gut.
Aber ich meine mich da teilweise hineinversetzen zu können und - als Interessent der Psychologie -
auch aufschlußreich.

Meine vornehmliche Frage nochmal.
Magische treuegelübte gegenüber Orden: Binden diese das Blut und die Seele?

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 13:37 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1591
Geschlecht: weiblich
Hallo Saldin...


du fragst : Lohnt sich die Suche nach dem Gral

da kann ich aus vollem Herzen ja sagen ... denn ich befinde mich auf der Gral- Queste

Aus dem Arthur Mythos ist dir sicherlich bekannt, dass Lanzelot der Zutritt zum Gral
nicht gestattet war... Grund .... egal was für ein edler Ritter er auch war... so war
er doch in materiellen Leidenschaften gefangen.

Auf der Grals-Queste musst du viele Abenteuer bestehen, triffst in dunklen Wäldern
auf seltsame Kreaturen und bist vielen Kämpfen und Versuchungen ausgesetzt.

Viele brechen in heiliger Absicht auf und scheitern, da sie mit den Versuchungen wie
Z.B. Macht nicht klar kommen.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 14:45 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9077
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Ich finde es erstaunlich, dass es nicht gelöscht wurde.

Sofern es sich im juristisch unbedenklichen Raum bewegt habe ich da kein Problem mit - ich finde da ist die Gesellschaft zu empfindlich. Ist wie Rassismus...heute gilt man schon als Rassist, wenn man den Begriff Rasse im Zusammenhang mit Menschen verwendet - dabei ist das wissenschaftlich korrekt und jeder Forensiker muss anhand eines Schädels in der Lage sein die ethnische Herkunft / Rasse eines Menschen zu bestimmen. Rassismus wird es ja erst wenn man sagt eine Rasse sei mehr Wert als Andere - dass sie anders SIND ist halt Fakt - der Afrikaner ist besser an Hitze angepasst, der Europäer besser an Kälte...und das ist halt so ^^

Zitat:
Wieso ist es eigentlich ein wunder Punkt?

Das wird Deutschland halt als Stigma bleiben und von der ganzen Welt vorgeworfen und als Deutscher wächst man da mit schlechtem Gewissen auf.
Ich finde es insofern seltsam, als dass Hitler im Vergleich nur ein Irrer unter vielen war und nichtmal der Größte. Stalin hat weitaus mehr Menschen industriell hinrichten lassen als Hitler und Stalin hatte eine weitaus brutalere Polizeistreitkraft und auch die Hinrichtungsmethoden waren inhumaner. Zumal Hitler noch die Medizin mit seinen furchtbaren Experimenten weitergebracht hat - Stalin hat ja nur gefoltert.
Und alle Beide sehen harmlos aus im vergleich zu Mao tse Tung - das ist ein echter Völkermörder.
Und als ob Deutschland da das erste Land gewesen wären - erfunden haben das KZ die Franzosen und die Briten haben auch fleissig unterdrückt und gemordet in Asien.
Aber dass sich die AMERIKANER aufregen ist schon ein starkes Stück - wenn man in der Menschheitsgeschichte irgendwo von einem wirklich erfolgreichen Genozid reden kann, dann waren dass die Amis an den Indianern - nirgendwo in der Menschheitsgeschichte wurde eine Rasse derart vernichtet wie bei den Amis. Da waren sogar die Spanier in Südamerika harmloser und die waren schon echt brutal.

Und es ist ja nicht so, dass Völkermord eine Sache der Vergangenheit ist - frag mal die Roma, Sinti und Kurden - die werden von Staaten wie Russland oder der Türkei gejagt - kommt da einer mit Hitlervergleichen? Nö...

Zitat:
Wenn man bewusster wird, dann erkennt man, dass gewisse Kräfte gegen das eigene Erwachen arbeiten,
nicht wahr?

Schon - ABER auch das ist hilfreich wenn man genauer hinschaut, denn am besten wächst man nunmal am Widerstand. Und das eigene Erwachen verhindern kann man nur selbst. Kräfte die typischerweise dagegen Arbeiten sind schonmal viele weltliche Dinge - sei es der Job, die Freizeitaktivitäten, die Medien...

Zitat:
Man wollte ein heiliges Reich errichten

Unter der Führung der verbrecherischsten brutalsten Organisation der Welt, welche die Lehren Christi mehr mit Füssen getreten hat als jede Andere - die katholische Kirche. Und das mit Methoden welche gegen alles Sprechen was in der Bibel steht und indem man dann noch Symbole anderer Religionen missbraucht. Das hat was wie Komasaufen für die Nüchternheit oder Kettenrauchen fürs Nichtrauchen.

Zitat:
Deutschland war ja zudem auch mit Nietzsches Idee des
Übermenschen konfrontiert.

Nur hätte auch den Nazis klar sein müssen, dass Übermensch keine genetisch vererbbare Rasse ist sondern eine erworbene Fähigkeit des Einzelnen. Arier sind eben keine Superrasse voller Übermenschen - da sind genausoviele Kranke, Behinderte, Volltrottel etc. dabei wie in jeder anderen Rasse.

Zitat:
Magische treuegelübte gegenüber Orden: Binden diese das Blut und die Seele?

Kommt auf die Details an. Es gibt Orden die dich umbringen wenn du den Eid brichst, da würde ich das als sehr bindend fürs Blut bezeichnen. Die Seele kann man nicht wirklich binden, nur beeinflussen - das tut aber der Fussballverein genauso wie ein magischer Orden.
Das Treuegelübde ist ein Ritual, das diese natürliche Bindung verstärken soll aber ZWINGEND ist es nicht, nur beeinflussend

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 15:54 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Estar bitte beachte das Saladin KEINE Diskussionen über Hitler wünscht, sondern allein um die Okkulte Seite unter Himmler.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 19:58 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Joy hat geschrieben:
du fragst : Lohnt sich die Suche nach dem Gral
Aus dem Arthur Mythos ist dir sicherlich bekannt.......


Ich finde das eigentlich eher erstaunlich, denn aus der Artussage wissen wir auch warum die Tafelrunde auszog um den Gral zu suchen. Eben weil sie nichts besseres mehr zu tun hatten und sich selbst an den Kragen gingen.

Nach DEM Gral suchen wäre doch wohl der Mühe nicht wert. Ich bin mir ziemlich, dass es ihn nicht gibt. Eigentlich kann sich jedes andere Ziel suchen dass man erreichen möchte, es muss nur für immer ein Stück ausser Reichweite bleiben. Dann hat man seine Gralsqueste.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 21:32 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1591
Geschlecht: weiblich
Hey Braen .... wir wissen doch beide ... das es nie einen derartigen Arthur gab...

sondern nur einen geschichtlichen Arthur der ein erfolgreicher Feldherr war.

Der gesamte Arthur Mythos beruht zum grössten Teil auf dem genialen Werk von
Sir Thomas Malory von 1485 ... es umfasst 1228 Seiten des Arthur Mythos ...

Den Gral im materiellen Sinne gab es nie.... die Grals Queste ist ein rein symbolischer
Ausdruck für die Erlangung eines bestimmten Erkenntniswertes, den es immer schon gab,
dessen Wissen vor jedermanns Füssen liegt, für den man sich das Bücken jedoch lieber
erspart, weil der Rücken dadurch leiden könnte.

Der eine löst gern Kreuzworträtsel, der andere Mythen- Rätsel ... Das Belohnungs-System
des Gehirns reagiert bei beiden, doch bei den Mythen gibt es mehr.

Falls man eine Zielsetzung als Gralsqueste bezeichnen möchte ... so würde ich nicht
jede sondern nur das höchste Ziel dafür ansetzen.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014, 21:52 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Joy hat geschrieben:
Hey Braen .... wir wissen doch beide ... das es nie einen derartigen Arthur gab....


Natürlich nicht. Aber der Mythos stellt damit anschaulich dar was passiert wenn es keine Herausforderungen mehr gibt.

Joy hat geschrieben:
Falls man eine Zielsetzung als Gralsqueste bezeichnen möchte ... so würde ich nicht
jede sondern nur das höchste Ziel dafür ansetzen.


Das liegt wohl in der Natur Sache. Denn jeder wird um eine solche Suche zu starten sein persönliches höchstes Ziel wählen. Mit "jedem" Ziel meinte ich auch eher, dass jeder seinen eigenen Gral braucht. Den er wünschenswerter Weise niemals erreicht.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 21. Sep 2014, 12:53 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 807
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Hallo Estar,

Estar hat geschrieben:
Rassismus wird es ja erst wenn man sagt eine Rasse sei mehr Wert als Andere - dass sie anders SIND ist halt Fakt - der Afrikaner ist besser an Hitze angepasst, der Europäer besser an Kälte...und das ist halt so ^^

Ja genau :) Es ist doch recht spannend, die Unterschiede und die biologische Adaptionsfähigkeit des Lebens zu sehen. Dann muss sich aber immer eine Wertigkeit im menschlichen Denken dabeimengen ... und dann war es das mit der freudigen, wertfreien Betrachtung.
PS.: Und dann muss man es auch hinnehmen, dass z.B. das Genital der einen Art per se kleiner ausfällt, als das der anderen, weil es in der Kälte einfach frieren und abfallen würde ;)

Und dann meinte man ja auch, dass der arische Mensch eher zum Denken und für die Kultur geeignet sei, nicht? Wenn man die Menschen also wie einen Körper unterteilte, dann meinte man, dass die eine Rasse wie das Oberhaupt wäre (also der Kopf) und somit zum Führen der Menschen gedacht sei und z.B. die andere Rasse dem Unterleib entsprach, dem Ausdruck der Lebensenergie usw.
Und weil man nun den Kopf (= den Verstand) als das im Menschen ansah, was am bedeutsamsten sei, so meinte man auch, dass der arische Mensch am wertvollsten ist. Und all das andere minderwertig.

Und hier möchte ich auch wieder auf uns selber verweisen!
Denn wie ist es mit uns bestellt? Halten wir den einen Teil von uns wichtiger als den anderen? Den Kopf wichtiger als das Becken z.B. :) ?
Das meine ich dann, wenn ich von dem "inneren Kampf" schreibe. So fern ab von den Glaubenssätzen der Vergangenheit ist man nämlich unter Umständen gar nicht. Nur dass man sie nicht äußerlich zeigt?!
Denn wenn man z.B. Philosophie und Kultur (Intellektualität) für das A und O hält ... und seinem Körper z.B. missachtet ... dann kommt man doch schnell dahin, dass man all diejenigen, die eher zum starken Körperausdruck (Körperintelligenz) neigen, abwertet, nicht wahr ... und voila: Jetzt kann man die langen Messer ziehen!

Estar hat geschrieben:
Das wird Deutschland halt als Stigma bleiben und von der ganzen Welt vorgeworfen und als Deutscher wächst man da mit schlechtem Gewissen auf

Also löse man sich guten Gewissens vom schlechten Gewissen!

:flowers

Estar hat geschrieben:
Stalin hat weitaus mehr Menschen industriell hinrichten lassen als Hitler und Stalin hatte eine weitaus brutalere Polizeistreitkraft und auch die Hinrichtungsmethoden waren inhumaner. Zumal Hitler noch die Medizin mit seinen furchtbaren Experimenten weitergebracht hat - Stalin hat ja nur gefoltert.

Und die USA hat einige Ergebnisse der Experimente für sich genutzt! All das ist sehr scheinheilig. Wenn man ehrlich ist, eignet sich nichts besser, als ein Schuldbewusstsein, um Menschen gefügig und klein zu halten ...
Man beachte nur mal die Abkürzung KZ (Konzentrationslager).
Es müsste ja richtig heißen: KL. Doch das klingt nicht so schlimm. Diese Massenmorde waren an Grausamkeit wohl kaum zu überbieten. Aber worauf ich hinaus will, ist, dass es einem schwer gemacht wird, neutral und sachlich auf die Dinge schauen zu können ...

PS.: Du schreibst auch davon, dass die Indianern brutal von den Amerikanern niedergemetztelt wurden. Das stimmt ja bekanntlich. Was aber kaum einer weiß: Forscher haben Indizien für einen frühen Kamp in Südamerika gefunden. Man schlußfolgert daraus, dass es zu einem brutalen Kampf von Indianern und Afrikanern kam (nach der Theorie waren zuerst Afrikaner auf Südamerika). Also müsste ja die Forderung nun heißen: Gebt Amerika den Ureinwohnern zurück! Also den Afrikanern ;)
... ein kleiner Fakt, den man nicht kannte ... und ein ganzes Weltbild kann sich ändern. Sorry, aber ich steig da aus.

:winter

Zitat:
Schon - ABER auch das ist hilfreich wenn man genauer hinschaut, denn am besten wächst man nunmal am Widerstand. Und das eigene Erwachen verhindern kann man nur selbst. Kräfte die typischerweise dagegen Arbeiten sind schonmal viele weltliche Dinge - sei es der Job, die Freizeitaktivitäten, die Medien...

Ich habe mich auch gefragt, wieso - mal angenommen es gibt ihn - ein Satan asl Gegenspieler und Häscher der Menschen auftritt. Man kann ja dann quasi nur zu dem Schluß kommen, dass es der Menschheitsentwicklung dient. Ich stimme also völlig mit Dir überein. Alles in allem macht es Sinn und ist gut. Aber dennoch scheint es geboten, sich vom schlechten zu befreien. Ein Paradox. Aber ich hoffe, Du weißt, wie ich es meine :)

Zitat:
Nur hätte auch den Nazis klar sein müssen, dass Übermensch keine genetisch vererbbare Rasse ist sondern eine erworbene Fähigkeit des Einzelnen. Arier sind eben keine Superrasse voller Übermenschen - da sind genausoviele Kranke, Behinderte, Volltrottel etc. dabei wie in jeder anderen Rasse.


Das spricht ja nun 2 Dinge an. Einmal wollte man als Vollstrecker der Natur/Biologie auftreten, indem man den Genpool der Gruppe gesund halten wollte. Nüchtern betrachtet macht das Sinn. Aber es ist ja ein grausamer Sinn ... denn der Mensch ist ja vlt. mehr als nur die Natur in ihm. Die Natur ist grausam. Das muss man immer im Hinterkopf behalten. So kann der Mensch ja auch grausam sein. Und er meint dazu dann noch, dass er der Welt etwas gutes täte (s. Euthanasie). Der Mensch meint ja soschnell, dass er wüsste, was nun das Beste für sich und andere wäre ...

Das weitere ist, dass ich mir manchmal vorstelle, dass nur in einem bestimmten Körper, eine hohe Seele (oder vlt. sogar ein Figur wie Jesus) inkarnieren kann. ich denke mir, dass das Bewusstsein, welches durch die Augen eines Affen schaut, limitierter ist, als das eines Bewusstseins, welches durch einen Estar linst. In meiner Fantasie stelle ich mir dann vor, wie die Menschheit versucht hat, solche Körper zu kreieren. Und dann male ich mir z.B. ein anderes Bild von dem Projekt "Lebensborn" aus. Als genetisches Labor, um eine gewisse menschliche Hülle zu kreieren. Vlt. aber auch, um Dämonen Zutritt zur Welt zu verschaffen ^^ Man weiß ja nie. Letztlich will man das gute und schafft das Böse ... haha.

Zum Thema ORDEN:
Ja... manche bringen Dich um, hehe. Aber ist die Seele wirklich so frei, wie man meint? Irgendwas scheint einen doch an die Welt zu binden ...
Und ein Treueeid gleistet unter pompösen, symbolschweren Riten, die vlt. direkt die Seele ansprechen ... ?

Liebe Silvia,

so streng wollte ich nun nicht sein ;) Ich sehe mich ja nun auch nicht als Schirmherr dieses Threads, haha. Für mich ist Hitler - auf dem Okkulten Gebiete - einfach nur recht nebensächlich. Und auch ich - der sich von all den Gewissensbissen befreien möchte - ist es auch (noch) komisch, so offen über das ganze Thema zu reden.

Verherte Joy,

das ist ja ein großer Unterschied: Der eine lehnt sich auf seinem Studiersessel zurück und denkt mit dem Kopf in der Hand und am Barte über den heiligen Gral nach und der andere sucht aktiv den Erfahrungsweg.
btw: wie denken Frauen denn nach? Mit der Hand in den Haaren und drehen sich eine Locke :) ?

In diesem Sinne:

Bild

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 21. Sep 2014, 15:30 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9077
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
dass z.B. das Genital der einen Art per se kleiner ausfällt, als das der anderen, weil es in der Kälte einfach frieren und abfallen würde

Das is so aber nicht richtig...südliche Leute tendieren zum Fleischpenis, nördliche Leute zum Blutpenis - ersterer wird bei Erregung einfach hart, hat abe schon im unerregten Zustand maximale Größe. Letzterer schwillt bei Erregung von einem ca. 2 - 3 cm kleinen Anhängsel zu einem 14 - 21 cm großen Ding an. Das ist die Anpassung an Kälte - Menschen haben generell einen Riesenschniedel - andere Primaten kommen mit 3cm Penis bei voller Erregung völlig aus.
Und die Frauen passen sich ja auch an - Europäer haben nicht nur im Schnitt kleinere Pimmel als Afrikaner, Europäerinnen haben auch kürzere Vaginalröhren und bei durchschnittlich 10cm Vagina ist ein 12cm Penis völlig ausreichend - da wären 16cm+ sogar schmerzhaft.
Und anders als die Breite ist die Länge einer Vagina nicht veränderbar.

Zitat:
Und dann meinte man ja auch, dass der arische Mensch eher zum Denken und für die Kultur geeignet sei, nicht?

Bei der Argumentationskette müsste man den IQ hernehmen nicht die Rasse - und dann wären viele der Behinderten die Hitler hat abmurksen lassen eigentlich Führungspersonal gewesen und Autisten wären die Herren der Welt...hey das hat was mit meinem IQ von 141 käme ich sicher in eine Landesregierung ^^

Zitat:
ein kleiner Fakt, den man nicht kannte ... und ein ganzes Weltbild kann sich ändern. Sorry, aber ich steig da aus.

Jain. Mir ist die Version bekannt, dass die Ägypter wohl schon vor Christus nach Südamerika kamen und es kolonisierten - Beweise dafür gibt es, aber die Afrikaner stammen definitiv aus Afrika - so wie letztlich die ganze Menschheit. Aber ja, Schwarzafrikaner waren definitiv in Südamerika und vermutlich waren es die Ägypter die Hochseetaugliche Schilfschiffe hatten und vermutlich die Pyramidenbauweise rüberbrachten.

Zitat:
Der Mensch meint ja soschnell, dass er wüsste, was nun das Beste für sich und andere wäre ...

Eben - Andersartigkeit und Mutation sind ein SEGEN für die Spezies - aus evolutionärer Sicht ist Vielseitigkeit die beste Überlebenschance für eine Spezies. Scheinbar ungesundes aus dem Pool zu entfernen ist im Grunde dämlich.

Zitat:
ich denke mir, dass das Bewusstsein, welches durch die Augen eines Affen schaut, limitierter ist, als das eines Bewusstseins, welches durch einen Estar linst.

Stejnar verglich es mit Hardware - das Bewusstsein kann ja hoch entwickelt sein, wennd as Gehirn die nötigen Schaltstellen nict bereit stellt, kann es sich halt nur engeschränkt auf der materiellen Ebene kund tun - so gesehen mag Einstein in einem Affen stecken und wir wissen es nicht

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 21. Sep 2014, 17:35 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Estar hat geschrieben:
wennd as Gehirn die nötigen Schaltstellen nict bereit stellt, kann es sich halt nur engeschränkt auf der materiellen Ebene kund tun - so gesehen mag Einstein in einem Affen stecken und wir wissen es nicht


.......und ein IQ von 141 verpufft an der Gemüsetheke im Supermarkt anstatt bahnbrechendes für die menschheit zu leisten. Harharhar :mrgreen:

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 21. Sep 2014, 18:47 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9077
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ach willst du jetzt sagen, dass meine Beiträge hier im Forum oder auf Youtube nicht die Welt verändern? Und ich dachte, allein, dass sie deinen Blutdruck in Wallung bringen und damit dein Herz trainieren und dich so länger am Leben halten, würde die Menschheit retten =P

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die okkulte Seite des 3. Reiches - Heinrich Himmler
BeitragVerfasst: 21. Sep 2014, 21:40 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
So hab ich das noch gar nicht gesehen........weitermachen. ;)

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker