Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Mai 2017, 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 10:28 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Die Gnade steht im Einklang mit Gottes Willen und Gesetz, sie ist eine Kraft der Transformation und wo sie gewährt wird, geschieht dies auf Grund von Verdiensten


Das ist dann wieder was ganz anderes und dem stimme ich zu. Wenn Lektionen unnötig werden weil sie gelernt wurden gibt es keinen zwingenden Grund weiter darauf herumzuhacken

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 12:13 
nostra: "Ein Bewusstseinssprung, der die ganze Menschheit betrifft, bedeutet auch, das allen inkarnierten Seelen ein mehr oder weniger großer Teil ihrer karmischen Schulden erlassen wird."

Asret:"Das ist dann wieder was ganz anderes und dem stimme ich zu. Wenn Lektionen unnötig werden weil sie gelernt wurden gibt es keinen zwingenden Grund weiter darauf herumzuhacken"

Bitte Asret, lies doch mal genauer, was die user schreiben.........


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 12:27 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Bitte Asret, lies doch mal genauer, was die user schreiben.........


Bitte Shakti lies doch genauer was die User schreiben.
Meine Zustimmung bezog sich auf einen anderen Post Nostras nicht auf das zuvor gesagte - der Zwiespalt der mir wie auch dir auffiel wurde nämlich danach geklärt.

Wenn der Karma erlass auf Verdiensten beruht also geänderten Ausganslagen ist eine Lektion mitunter gar nicht mehr nötig.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 12:50 
ja, aber es durchbricht das bisher gültige Gesetz des Karma. Es ist eine Veränderung da.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 12:53 
Offline
Mystiker
Mystiker
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1128
Geschlecht: männlich
Der "Bewusstseinsprung der ganzen Menschheit" beruht darauf, das dieser Aufstieg erarbeitet wurde, das dafür Voraussetzungen geschaffen wurden.
Opfer gebracht wurden. Über einen sehr, sehr langen Zeitraum.
Die Gnade liegt darin, das alle davon profitieren, egal wie groß ihr Anteil daran ist. Und alle profitieren werden, die nachfolgend inkarnieren. Selbst die, die vor uns waren erhalten ihren Anteil. Denn jeder dient jedem.
Doch dieser Aufstieg zeitigt auch Konsequenzen - denn es ist die Aufgabe derer, die inkarniert sind, dieses neue Bewusstsein zu manifestieren, auszubilden, zu leben, den Prozess zu begleiten.
Denn darin liegt das Wesen des Karma - die Beziehung von Ursache und Wirkung.
Doch während für die Einen dieser Übergang sehr harmonisch verläuft, bedeutet es für andere die verstärkte Konfrontation mit allem, was in ihnen noch unerlöst ist. Was alles andere als angenehm ist.
Dies alles wiederum basiert darauf, das jedes Volk, jede Nation und die ganze Welt ein eigenes Karma besitzen und die gleichen Eigenschaften aufweisen, wie jedes Wesen, denn sie sind selbst eine Wesenheit.
Und so wie unser Bemühen, auf dem eigenen Weg, unser Karma nach und nach auflöst, so löst auch jeder Fortschritt des Individuums einen Teil des Karmas der Gesellschaften, Völker, Nationen.
Nicht umsonst steht geschrieben, das die Schuld der Väter von den nachfolgenden fünf Generationen getragen wird.
Alles ist miteinander verbunden.
Ganz so, wie es in der Dokumentation zur Kabbala ausgesagt wird.

Niemandem wird ein Teil seines Karma aus Gnade erlassen, wenn dadurch sein Fortschritt gefährdet wird.
Doch denen, die hart und voller Inbrunst an sich, liebend, glaubend, wissend arbeiten, können, unter bestimmten Voraussetzungen, schneller vorangehen.
Doch jeder kann um diese Gnade nur für andere bitten.
Und es gibt Seelen, denen es gestattet ist, einen Teil des Karmas anderer zu tragen. Aber nur dann, wenn es geschehen darf.
So wie auch Seelen, auf Grund ihrer Verdienste, durch Gnade vor ihrer Zeit aus dem Leben genommen werden können, wenn sie Gefahr laufen, alles zu verlieren. Das wird sie nicht entbinden von ihrer Verantwortung und ihrem Karma, doch sie erhalten "mildernde Umstände".
Sie dürfen das nächste Mal unter günstigeren Umständen starten, als es ohne diese Gnade möglich gewesen wäre. Doch die zu lösenden Aufgaben bleiben bestehen und müssen gelöst werden.
Gnade ist kein Freibrief...

_________________
"Verbo geniti verbum habent" - "Wer vom Wort gezeugt ist, der hat das Wort." [Bernhard von Chairvaux]
Auf den Pfaden des GEISTES


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 8. Feb 2011, 15:09 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
ja, aber es durchbricht das bisher gültige Gesetz des Karma. Es ist eine Veränderung da.


Ich sehe das anders. Das Karma ist Ursache und Wirkung und wie du selbst sagst keine Milchmädchenrechnung. Werden neue Ursachen gesetzt kommen neue Wirkungen zustande und diese interagieren miteinander. Wenn ich also durch eine Bewusstseinsänderung neue Einsichten habe und mich anders Verhalte wird altes Karma dadurch auch geändert

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 16:49 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Sicher?

Diese Theorie habe ich auch im Kopf, denn sie macht vollkommen Sinn, aber sieht die Wirklichkeit nicht ein bißchen anders aus? Wie ist es dann möglich, daß z.B. wie ich glaube, du mal gesagt hast, daß manchmal Heilige so viel leiden müssen, gerade aufgrund vom alten Karma? Also Menschen, bei denen der "Wandel" schon stattgefunden hat.

Wenn man sich die Welt momentan mal anschaut, dann sieht es eher so aus, daß die "Guten" nicht gerade für ihr Verhalten "belohnt" werden, sondern viel eher gut=dumm und andauernd von denen übers Ohr gehauen werden, die sich nicht gerade an die Moralgebote halten und so "weiterkommen".

Balzac hat sehr schön eine korrupte Gesellschaft, in seinem Roman die verlorenen Illusionen dargestellt und gezeigt, wie es den "Guten" darin ergeht.

Man muß aber nicht so weit gehen, denn z.B. hierzulande gibts auch eine starke Tendenz in diese Richtung und wenn man sich z.B. Osteuropa (wo ich herkomme und mich in den letzten Wochen mit dieser Thematik auseinander gesetzt habe) mal anschaut, dann werden dort regelrecht ganze Völker demoralisiert, weil nur Diebe und größere bzw. kleinere "Verbrecher", sei es in der Politik, als Unternehmer, oder auch auf der "Straße", so viel versuchen zu raffen wie möglich und damit "halbwegs" über die Runden kommen und der "ehrliche" Arbeiter, kann sich für ein paar hundert Euro im Monat den Rücken krummschuften (bei Preisen wie hier) d.h. jede Erhöhung der Nahrungmittelpreise, kann schon eine Katastrophe bedeuten (es hat einen Grund warum die Leute in Ägypten, Tunesien etc. auf die Straße laufen) und wird von denen dann verachtet. Welche Wirkung das auf die Moral der Leute hat, kann man sich vorstellen.

Wenn diese Theorie, momentan bei vielen einzelnen Individuen, alles andere als funktioniert, warum sollte man davon ausgehen, daß es der Fall sein wird, wenn man sie auf eine ganze Gesellschaft überträgt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 18:33 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
nitro hat geschrieben:
Wenn man sich die Welt momentan mal anschaut, dann sieht es eher so aus, daß die "Guten" nicht gerade für ihr Verhalten "belohnt" werden, sondern viel eher gut=dumm und andauernd von denen übers Ohr gehauen werden, die sich nicht gerade an die Moralgebote halten und so "weiterkommen".


Ja, das habe ich auch festgestellt. Mit ein bisschen Egoismus kommt man vorerst weiter, aber ich denke es ist Illusion. Außerdem macht es unglücklich.
Denn von oben betrachtet wird das positive Betragen letztendlich belohnt. Wer weiß wie es auf anderen Ebenen aussieht.

Gut=dumm... dieser Vergleich trifft tatsächlich oft zu. Deshalb ist es gerade wichtig ganz genau hinzuschauen.

nitro hat geschrieben:
Wenn diese Theorie, momentan bei vielen einzelnen Individuen, alles andere als funktioniert, warum sollte man davon ausgehen, daß es der Fall sein wird, wenn man sie auf eine ganze Gesellschaft überträgt?


Warten wir es ab. Vielleicht kracht es hier und dort, aber ich bleibe bei meiner Meinung: Letztendlich wird ein friedliches Gemüt auch Frieden finden. Auch, wenn es ein langer, harter Weg dorthin ist.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 19:53 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Das was du oben meinst, bezweifle ich nicht, die Frage ist jedoch, ob man durch einen "Sinneswandel", negativem Karma entkommen kann und wenn man sich die Vergangenheit, oder Gegenwart anschaut, ist das eher nicht der Fall.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 20:01 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Man muss nur mal bedenken wie es in den astralen Welten aussieht. "Böse" sein mag sich derzeit auf dem Planeten selbst durchaus lohnen doch in den anderen Ebenen sind diese Menschen höchst bedauernswert

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 9. Feb 2011, 20:27 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
nitro hat geschrieben:
Das was du oben meinst, bezweifle ich nicht, die Frage ist jedoch, ob man durch einen "Sinneswandel", negativem Karma entkommen kann und wenn man sich die Vergangenheit, oder Gegenwart anschaut, ist das eher nicht der Fall.


Es ist ja auch immer die Frage, was die Leute wirklich getan haben, welche unergründeten Ursachen es gibt, und wie immernoch gedacht und projeziert wird. Der Theorie nach schützt man sich durch ein nächstenliebendes Verhalten schon einmal im Vorfelde, hat man dies jedoch in der Vergangenheit nicht getan, dann steckt man eben in diesen Konflikten. Auch kommen auf den Nächstenliebenden noch weitere Probleme hinzu, doch dies ist ganz normal und gehört zur Entwicklung, auch wenn es manchmal schwierig ist.
Allerdings gibt es in der Theorie (die praktische Auführung ist oft kompliziert) immer eine Lücke, die das Karma durch Verbundenheit auflösen kann.
Man kennt es ja schon von normalen Alltagsproblemen, die sich ständig wiederholen, wenn man sie nicht in den Griff bekommt.

Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Man muss nur mal bedenken wie es in den astralen Welten aussieht. "Böse" sein mag sich derzeit auf dem Planeten selbst durchaus lohnen doch in den anderen Ebenen sind diese Menschen höchst bedauernswert


Das sehe ich auch so.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 10. Feb 2011, 01:23 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 12.2010
Beiträge: 25
Geschlecht: nicht angegeben
Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Irgendwie verstehe ich deine rechenweise nicht.Wenn ich das ausrechne bleibt für jeden Menschen noch gut 197 Quadratmeter übrig.

Oh, sorry ... da hat sich ein Tippfehler eingeschlichen.

Es muss natürlich heissen ca. 10 Quadratkilometer und nicht Quadratmeter!

Das war eine ganz grobe Pi-mal-Daumen-Rechnung. Die Erde - als idealisierte Kugel - besitzt einen Radius von rund 6.300 Kilometern. Mit der entsprechenden Formel lässt sich die Oberfläche dieser Kugel in Quadratkilometern berechnen. Da aber nicht die gesamte Oberfläche Land ist, sondern fast 7/10 von Wasser bedeckt sind, habe ich die Wasserfläche von der Gesamtsumme abgezogen und dann die Zahl durch die Einwohnerzahl geteilt. Auf diese Weise bin ich auf 178 Quadratkilometer bei 6 Milliarden Menschen und 10 Quadratkilometern bei 100 Milliarden gekommen.

Diese Zahlen sind zwar nicht wirklich exakt, aber vermitteln zumindest einen ersten Eindruck von Dimensionen. Kurz gesagt, es sollte eigentlich genügend Land selbst für noch deutlich ansteigende Bevölkerungszahlen vorhanden sein. Wenn man die Ballungszentren, hohe Gebäude und das Bewohnen der Wasseroberfläche hinzunimmt, verbessert das die Zahlen natürlich noch dramatisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 10. Feb 2011, 10:34 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
das erklärts ^^

Bei der Landmasse müsste man allerdings berücksichtigen, dass manche Gebiete nicht besiedelt werden sollten wenn wir noch Sauerstoff haben wollten - die Urwälder muss man also abziehen. Ebenso die Hochgebirge bzw die stellend avon die nicht besiedelbar sind.

Aber letrztlich ist es nicht so wichtig man kann einfach festhalten dass noch für viele viele Menschen Platz ist und von Überbevölkerung keine Rede sein kann. Der Planet hat Platz, Ressourcen und Nahrung für mehr als genug Menschen wenn man nur klug einteilt und nicht da alles abzieht und woanders hortet

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 10. Feb 2011, 12:27 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Man muss nur mal bedenken wie es in den astralen Welten aussieht. "Böse" sein mag sich derzeit auf dem Planeten selbst durchaus lohnen doch in den anderen Ebenen sind diese Menschen höchst bedauernswert


Wir kommen der Wirklichkeit näher. Die Frage ist nur, warum Karma dafür sorgt, daß mehr oder weniger die skrupelosesten in Machtpositionen gelangen, um dann durch ihr Beispiel, den Rest der Bevölkerung anzustecken, damit sie dann alle zusammen in der Hölle landen. Wo liegt da der Sinn?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goldene Zeitalter & Karma
BeitragVerfasst: 10. Feb 2011, 12:35 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4616
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
ich denke mal dasder sinn in der Prüfung bzw Versuchung liegt. Das man in einer Welt in der man "Ein Schwein sein" muss zum überleben, eben kein Schwein ist, sondern ehrlichen Herzens durchs leben geht.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker