Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Mai 2017, 10:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 20:37 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
http://www.youtube.com/watch?v=b2a4vC7w-f8

ein sehr interessanter Beitrag von Herrn Pispers der den nagel wiedermal auf den kopf trifft - Leider

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 20:58 
Wie beachtlich auf den Punkt gebracht. Hand hoch wer da nicht von allein drauf gekommen ist.
Mal im Ernst, ist das alles so einfach? Nö.
Der Herr mit unsymphatischen Bart, der sich gern von notorischen Nörglern Geld hinterwerfen lässt damit sie was neues zu nörgeln haben, bringt nur altbackenes hier und lässt andere Dinge die mindestens ebenso wichtig sind ausser acht. Aber vielleicht muss man wenn man ein spezielles Publikum hat auch bestimmte Mechanismen betätigen.

Das war nicht besonders kabarettistisch sondern eher ein Streicheln der allgemeinen Einfalt.......und kauf dem mal einer einen Rasierer, der sieht ja aus Bigfoot auf Urlaub.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 21:12 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Ist euch schon mal aufgefallen, daß diese "Revolutionen" immer nach dem gleichen Muster ablaufen: wird das Fressen knapp, geht das Volk auf die Straße? War schon bei der französichen Revolution so, neuerdings in Tunesien und auch hier ... Und es sind immer Leute im Hintergrunde, die ihre Absichten haben:

http://www.henrymakow.com/

(zweiter Artikel)

Allerdings sind die wirklichen Absichten hier, noch verschachteter als dort beschrieben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 21:42 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Khorne unser Kritiker ^^ sicher Pispers lässt viele Punkte ausser acht. Würde er die einbeziehen wär er kein glaubwürdiger Kabarettist mehr Man muss halt über was herziehen und sich aufregen in dem Geschäft... ausser Hirschausen kenn ich keinen der Erfolg hat ohne was schlecht zu machen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 21:56 
Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Khorne unser Kritiker ^^ sicher Pispers lässt viele Punkte ausser acht. Würde er die einbeziehen wär er kein glaubwürdiger Kabarettist mehr Man muss halt über was herziehen und sich aufregen in dem Geschäft... ausser Hirschausen kenn ich keinen der Erfolg hat ohne was schlecht zu machen


Sicher kritisier ich gern und auch nicht aus Boshaftigkeit. Aber eine halbe wahrheit ist immer noch keine Wahrheit. Das finde ich sehr beklagenswert. Herziehen kann er gerne , da gehört ja auch was zu sich in intelligenter Weise über etwas lustig zu machen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 22:10 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Aber eine halbe wahrheit ist immer noch keine Wahrheit.

Sher richtiug...aber wer kann die WAHRHEIT in vollem umfang schon erfassen ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 1. Feb 2011, 22:23 
Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Zitat:
Aber eine halbe wahrheit ist immer noch keine Wahrheit.

Sher richtiug...aber wer kann die WAHRHEIT in vollem umfang schon erfassen ^^


Der der alle Informationen hat. Ganz einfach :mrgreen:
Nein ich weiss auch nicht wer alle hat. Aber bei solchen themen ist es schon etwas einfacher als bei einem Schöpfungsmythos.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 2. Feb 2011, 16:35 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Was den meisten nicht bewußt ist, daß Ägypten von den Amerikanern, nach Israel, die meiste militärische Hilfe erhält und es ist doch recht seltsam, daß man ein Regime "fallen" läßt (d.h. die Armee nicht durchgreifen läßt), das man bis dahin, nach allen Kräften unterstützt hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 2. Feb 2011, 17:56 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Ein bißchen "off topic" ...

Zufälle, die keine sind:

http://www.huffingtonpost.com/2011/02/0 ... 817033.htm

(Ein Bild sagt mehr als tausend Worte)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 2. Feb 2011, 18:12 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Das Problem dahinter:

Wenn eine "Regierung" (und nicht unbedingt die von Ägypten), von was auch immer gezwungen wird "abzutreten" (also ihre Macht nach und nach verliert), dann kann es durchaus sein, daß sie davor noch jede Menge Unsinn stiftet - eine Entwicklung, die auch hier möglich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 2. Feb 2011, 19:12 
Helios hat geschrieben:
Wie findest Ihr es eigentlich, das das Milität und die Polizei nicht wirklich zusammenarbeiten. Ich meine jetzt weniger den Grund sondern die Tatsache an sich...Ich habe schon die verschiedensten Meinungen gehört, von "es ist gut das die nicht schiessen, und sich den Leuten teilweise sogar anschliessen" (Militär)

bis hin zu

"Das sind "Verräter", immerhin sind sie ein Teil des Staates, und sollten sich nicht mit den Leuten "verbrüdern" (sich abküssen lassen, Leute auf Panzer klettern lassen e.t.c) (Militär)

Was meint Ihr ?



Besonders Deine Meinung würde mich interessieren, Khorne....



Es ist ganz richtig, dass die Armee nicht eingreift. Die Aufrechterhaltung der öffenlichen Ordnung sollte Polizeiarbeit bleiben. In Deutschland ist es verfassungsmässig verboten Soldaten dazu heranzuziehen und so sollte es auch sein. Das Militär sollte und darf kein Machtwerkzeug gegen zivilen Ungehorsam sein. Für Pionierarbeiten oder zum reinen Schutz öffentlicher Einrichtungen der Infrastruktur ( Wasser- und Stromwerke, Krankenhäuser etc.) geht das schon in Ordnung aber sicherlich nicht um Demonstrationen aufzulösen.

Wer sagt, dass sie Verräter sind scheint selber ja keine Probleme zu haben auf die eigenen Leute zu schiessen und jeder kann selbst beurteilen welche Klasse Mensch das ist. Ein Soldat ist schliesslich auch nur ein Mensch mit Vater, Mutter, Brüdern, Schwestern usw. .
Ausserdem ist es meist ein gutes Zeichen dass die Misstände im Land nicht nur von einigen wenigen hochgeputscht werden sondern wirklich so schlimm sind. Die Moral der eigenen Streitkräfte ist oft ein guter Gradmesser für die Zustände im Land.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 2. Feb 2011, 19:19 
nitro hat geschrieben:
Was den meisten nicht bewußt ist, daß Ägypten von den Amerikanern, nach Israel, die meiste militärische Hilfe erhält und es ist doch recht seltsam, daß man ein Regime "fallen" läßt (d.h. die Armee nicht durchgreifen läßt), das man bis dahin, nach allen Kräften unterstützt hat.


Glaubst du ? Sehe ich etwas anders. Agypten hat über Jahre sein Möglichstes getan sich in Europa und Amerika anzubiedern. Kein Wunder. Ohne strategische Bedeutung oder nennenswerte Ressourcen könnte man den schnell den Unmut Europas erwecken wenn man eine Diktatur offen führt. Diesmal gibts die Quittung vom eigenen Volk.
Sehr traurig,dass es nicht ohne Blutvergiessen geht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 2. Feb 2011, 20:18 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Khorne hat geschrieben:
Glaubst du ? Sehe ich etwas anders. Agypten hat über Jahre sein Möglichstes getan sich in Europa und Amerika anzubiedern. Kein Wunder. Ohne strategische Bedeutung oder nennenswerte Ressourcen könnte man den schnell den Unmut Europas erwecken wenn man eine Diktatur offen führt. Diesmal gibts die Quittung vom eigenen Volk.
Sehr traurig,dass es nicht ohne Blutvergiessen geht.


Schön wärs. Aber das Land ist sowohl für Israel, als auch wg. dem Suez Kanal strategisch zu wichtig, um eine Entwicklung zu ermöglichen, die nicht gesteuert abläuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 12. Feb 2011, 17:00 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 830
Geschlecht: männlich
Jaja - die Amis und die Weltwirtschaft

Ohne die amerikanische Wirschaftsbedürftigkeit keinen Hitler, keinen Saddam Hussein, keinen chilenischen Diktator und auch keinen Mubarak und - nicht zu vergessen - keine Al Quaida.

Das interessante dabei ist - erst finanzieren (zum Beispiel den Saddam gegen den Iran oder den anderen Bösen gegen die Russen) und dann werden die, die mit amerikanischen Geld aufgemotzt und entwickelt wurden, wieder gejagt und vertrieben.

Naja, die Wirtschaft in Europa und Amerika floriert (Rüstung, Wirschaftsaufbau usw.)

Was mich bei Ägypten interessiert, ist die Frage nach Israel und Palästina. Ist der Preis für ein selbständiges Palästina in der Schwächung der Region zu suchen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Demokratie & Ägypten
BeitragVerfasst: 12. Feb 2011, 17:10 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Hier ist die ganze Wahrheit, wie die Weltpolitik läuft:

http://www.godlikeproductions.com/forum ... 357388/pg1

http://www.godlikeproductions.com/forum ... 358488/pg1


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker