Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Mai 2017, 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 11. Apr 2014, 17:15 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3580
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Der Bundesrat forderte am Freitag mit großer Mehrheit die Bundesregierung auf, sich in der EU für ein Selbstbestimmungsrecht der Mitgliedstaaten beim Anbau von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) einzusetzen. Demnach sollen die Staaten oder einzelne Regionen die Aussaat dieser Pflanzen untersagen können.

Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten

Das finde ich gut.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 11. Apr 2014, 20:34 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Ich weiss gar nicht warum Gen-Mais immer so ein Thema ist. Mais ist in seiner ganzen Geschichte manipuliert, verändert und umgezüchtet worden. Eiegentlich ist er nur eine Grasorte.

Ist das jetzt was anderes weil da gezielter vorgegangen wird ?

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 11. Apr 2014, 20:41 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3580
Geschlecht: weiblich
Es wurde doch festgestellt, dass Gen-Mais ungesund ist und zu schweren Krankheiten führen kann.
Will man uns alle krank machen?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 11. Apr 2014, 21:01 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Das hat niemand festgestellt. Es gibt zahllose Studien die das eine oder andere behaupten. Eine kälteresistentere Sorte zu züchten ist genauso ein genetischer Eingriff wie eine schädlingsresistente Sorte im Labor zu programmieren.

Ich glaube eher, dass bei Gen, verändern, Labor usw. irgendwelche Automatismen ausgelöst werden. Abgesehen davon werden wir gar keine andere Wahl haben als noch viel massiver in die Genetik einzugreifen.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 11. Apr 2014, 21:46 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Bei Genetik wird man halt misstrauisch - Die Erdbeere ist geneitsch optimiert - 10 mal grössere Früchte, Schädlingsresistent, keimresistent, Frostresistent...schmecken nur nicht mehr nach Erdbeeren ^^
Und ich denke viele Leute haben Angst, dass ihre eigenen Gene Schaden nehmen wenn sie genetisch veränderte Sachen Essen.

Ich hätte nix gegen Genetik wenn die Produkte an Qualität gewinnen würden - Geschmack, Nährwert - und nicht an Optik und Grösse

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 04:55 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3580
Geschlecht: weiblich
Da gab es im Fernsehen einen Bericht darüber, dass in irgendeinem Land genveränderte Pflanzen auf den Feldern gesetzt wurden. Die wurden aber trotzdem krank und die Bauern mussten erst wieder spritzen und sind total verärgert, weil jetzt haben sie das doppelte Übel: Genverändert und spritzen. Welcher Bericht das war, kann ich nicht sagen, mein Mann hat ihn gesehen.

Es gab doch schon genügend Berichte darüber, wie die Tiere in der freien Natur durch genveränderte Pflanzen krank wurden und gestorben sind. Nimmt man das nicht ernst oder glaubt man, der Mensch sei robuster als die Tiere?

Ich sehe in den genveränderten Nahrungsmitteln einen Anschlag auf unsere Gesundheit.

Warum nimmt die Frau Merkel in Deutschland das nicht ernst, dass ein Großteil der Bevölkerung gegen genveränderte Nahrungsmittel ist? Als Vertreterin der Menschen in diesem Land hätte sie doch eindeutig gegen die Zulassung stimmen müssen.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 06:39 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4616
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Ein Großteil der Bevölkerung in DE kann ich nicht sagen, denn ich kenne nicht alle Meinungen. Und wenn man sich so die Wahlbeteiligung usw. anschaut, glaube ich das ein großer Teil gar keine Meinung dazu hat, bzw. andere Sorgen als die Frage ist mein Essen genmanipuliert oder nicht?

Zum Gemüse kann ich nicht mal sagen, ob ich dagegen oder dafür bin, mir fehlen die Langzeitstudien dazu als Hintergrundwissen. Was mir aber ohne Studien gewaltig gegen den Strich geht, ist die Genmanipulation an Tieren, wie z.b. in England die "Superkuh" die statt 10 Liter Milch, 20 Liter gibt. Die meisten Mütter wissen was das für Unterschiede macht und wie schmerzhaft das ganze wird für das arme Tier. Und da muss ich sagen, das ist mir auch Wichtiger auszudiskutieren, als Genmais ja oder nein?

Dabei ist wohl die Königsfrage, brauchen wir überhaupt soviel Essen?
Wenn man sich anschau Wieviel Essen jeden Tag vernichtet wird und Wieviel wir heute unbedacht in uns hineinstopfen, finde ich die Frage nicht unberechtigt. In der Nachkriegszeit, in der es weniger Essen gab, wurde noch viel mehr darauf geachtet, das möglichst alles verwertet wird, heute wo es uns gut geht, denken wir darüber nicht mehr nach. Zeitgleich gib es Landstriche auf der Erde die das Essen das wir vernichten liebend gerne hätten, damit sie überhaupt etwas zu essen haben.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 06:56 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Jade hat geschrieben:
Da gab es im Fernsehen einen Bericht darüber, dass in irgendeinem Land genveränderte Pflanzen auf den Feldern gesetzt wurden. Die wurden aber trotzdem krank und die Bauern mussten erst wieder spritzen und sind total verärgert, weil jetzt haben sie das doppelte Übel: Genverändert und spritzen. Welcher Bericht das war, kann ich nicht sagen, mein Mann hat ihn gesehen.


Da hast du recht. Ich meine das war sogar in Amerika selber. Da hat es eine Käfersorte gar nicht interessiert, dass der mais resistent sein sollte. Liegt dann an der Kehrseite der Medaille: Der Hersteller verspricht mehr als er halten kann, aber das gibts auch überall.

Jade hat geschrieben:
Es gab doch schon genügend Berichte darüber, wie die Tiere in der freien Natur durch genveränderte Pflanzen krank wurden und gestorben sind. Nimmt man das nicht ernst oder glaubt man, der Mensch sei robuster als die Tiere?


Das Problem ist, von wem die Berichte sind. Stichhaltig belegt wurde da gar nichts. Berichte wie die von Grweenpeace bspw. sind mit grösster Vorsicht zu geniessen. Da herrschen seit Jahren Zustände wie beim ADAC. Die würden alles erzählen um Mitglieder zu rekrutieren. Es gibt Gründe warum Gründungsmitglieder wie Paul Watson denen den Rücken gekehrt haben.

Jade hat geschrieben:
Ich sehe in den genveränderten Nahrungsmitteln einen Anschlag auf unsere Gesundheit.


Dann ist es gut, dass du nicht weiss was in vielen unveränderten Lebensmitteln verarbeitet wird. ;) Massenproduktion von Lebensmitten ist immer ein Anschlag auf die Gesundheit oder die Menschenrechte. Aber natürlich ist dein Standpunkt auch nicht unbegründet und nicht von der Hand zu weisen.

Jade hat geschrieben:
Warum nimmt die Frau Merkel in Deutschland das nicht ernst, dass ein Großteil der Bevölkerung gegen genveränderte Nahrungsmittel ist? Als Vertreterin der Menschen in diesem Land hätte sie doch eindeutig gegen die Zulassung stimmen müssen.


Weil sie wahrscheinlich auch weiss, dass die Masse insgesamt blöd ist. Die Ablehnung gegen genveränderte Nahrung stammt grösstenteils aus der Meinungsmache der Medien. Wenn da in einer Schlagzeile was von Genen steht wird das quasi aufgesaugt. Problematisch ist nur, dass man da echt Ahnung von haben muss. Ich hab sie nicht, kann aber Leute in meiner Umgebung fragen die Ahnung haben und bei denen klingt sowas ganz anders. Wenn die Staatsführung immer das machen würde was die Leute wollen, hätten wir die längste Zeit einen Staat gehabt.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 08:44 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3580
Geschlecht: weiblich
Zum Großteil der Bevölkerung in Deutschland - ich hatte das gelesen, dass es 80 oder 90 % der Bevölkerung sind. Das sollte den Politikern doch zu denken geben, dass sie nicht etwas einführen dürfen, das so stark abgelehnt wird. Noch dazu wo man es nicht rückgängig machen kann. Ich finde es sehr leichtsinnig. Man spielt mit der Gesundheit von Menschen und Tieren.

Unsere Kinder und Enkel werden sich mal bedanken. Die werden sagen, warum wir das alles so einfach hingenommen haben und nicht viel mehr auf die Barrikaden gegangen sind?

Eine Amerikanerin im Gartenforum sagt, dass sie schon lange keinen Mais mehr isst, weil sie das Risiko daran zu erkranken nicht eingehen will. Aber dieser Gen-Mais den kann man als Mehl oder Gries überall untermischen, in Fertignahrungsmittel, in Gebäck, ..... in so vielen Sachen, so dass man dem fast nicht mehr ausweichen kann.

Meine Meinung ist, dass gentechnisch veränderte Pflanzen der pure Wahnsinn sind und sofort gestoppt gehören.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 08:58 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Wenn die Staatsführung immer das machen würde was die Leute wollen, hätten wir die längste Zeit einen Staat gehabt.

Genau das wäre aber der Sinn von Demokratie - dass der Staat machen muss was die Mehrheit will^^

Zitat:
dass es 80 oder 90 % der Bevölkerung sind.

Das halt ich für glatt gelogen. Da müsste man jedes Kind und jeden Demenzkranken befragt haben inklusive Babys die nichtmal reden können ^^
Also die Zahl ist frei erfunden.
Sagt man 80% der Wähler mag das eher hinkommen aber da muss man sich fragen, ob man die Wähler überhaupt noch ernst nehmen kann. die absolute Mehrheit der Wähler ist gegen Krieg und für Pazifismus, gegen Waffenproduktion und gegen Kriegseinsätze seitens Deutschlands aber 70% wählen Parteien die darauf hinwirken, dass Deutschland wieder aktiv an Kriegsgeschehen in der Welt teilnimmt.
Die Mehrheit ist für eine Umverteilung von Reich zu Arm, damit zumindest Kohlsche Verhältnisse wieder hergestellt werden, besser Brandtsche - da wählen aber schon 80% Parteien die das genaue Gegenteil machen - die Umverteilung von Arm zu Reich.
Viele Wähler sind auch gegen die Spionage am Bürger wählen aber immerhin zu 50% Parteien die genau diese Spionage fördern.

Kurzum die meisten Wähler wählen das Gegenteil von dem was sie selber für richtig halten. Da können sie auch Genmais fressen zumal wahrscheinlich die Hälfte derer die sich beschweren gar keine Ahnung von Genetik haben und einfach den Medien aufspringen.
Genmais verändert ja nicht die Gene dessen der ihn futtert sondern optimiert den Mais - man kann davon ausgehen, dass wie bei der Erdbeere Nährstoffgehalt und Geschmack dafür auf der Strecke bleiben aber was hat heute noch wirklich Nährstoffe ausser Nahrungsergänzungsmitteln?^^

Ungeachtet dessen werdens eher 80% der Befragten gewesen sein - Silvia hat man zum Beispiel nicht gefragt und die war auch wählen. Und das ist wieder Meinungsmache der Medien - kommt drauf an WEN man fragt. Wenn man nur Grüne bzw. Greenpeace oder WWF Leute fragt sind 90% schon sehr wahrscheinlich. Und das mag ich ja so an den Medien - ganz bewusst das Bild verzerren um eine Mücke zum Elefanten aufzublasen.
Wenn du 100% der Leser von "Kot und Köter" befragst, kommt die Schlagzeile, dass 90% der Deutschen verlangen, dass Hundehaltung in Deutschland verboten wird.
Sollt man mal machen...am besten groß in den Nachrichten und allen Zeitungen veröffentlichen, dass 90% der BEVÖLKERUNG gegen Hunde sind. Vielleicht fängt dann mal jemand an zu grübeln, weil ja schon 15% der Haushalte einen Hund halten und das irgendwie nicht aufgehen kann ^^ Kommt halt immer drauf an wen man befragt

Zitat:
warum wir das alles so einfach hingenommen haben und nicht viel mehr auf die Barrikaden gegangen sind?

Frei nach Pispers "Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn die Menschen wüssten was in diesem Land los ist?
Die Menschen wissen ja von nix die lassen sich von Medien ablenken und nehmen alles stillschweigend hin weil sie zu wenig Zeit haben um genauer hinzugucken. Die haben im wahrsten Sinne keine Ahnung. Und sorry wenn du wegen Genmais auf die Strasse gehst kommst du da nie wieder runter, da gibts wesentlich schlimmere Dinge hier.

Zitat:
Meine Meinung ist, dass gentechnisch veränderte Pflanzen der pure Wahnsinn sind und sofort gestoppt gehören.

Warum eigentlich? Ich meine wieso hast du diese Meinung?

Gespritzte Pflanzen essen wir ja auch, dabei sind die wirklich PURES GIFT denn dieses GIFT soll ja Schädlinge töten die es befallen wollen und die Begründung, dass sowas verkauft werden darf ist ja genau die Selbe - der Mensch verträgt halt mehr Gift als der Schädling also kanns der Mensch essen.
Ausserhalb der Saison geerntete Ware oder Obst aus Übersee ist künstlich gereift - das Zeug wird radioaktiv bestrahlt - Essen wir auch, für ne schöne Darmbeleuchtung ^^
Alle Fertigprodukte enthalten neben Unmengen an Geschmacksverstärkern die Allergien auslösen können einen Haufen Konservierungsstoffe die empfindliche Personen wirklich krank machen können.
Essen wir ja auch alles seit jeher und so gut wie keinen störts.
Es regt sich ja auch keiner mehr auf, dass heute ein Nimm 2 Bonbon mehr Vitamine enthält als beliebiges Obst im Supermarkt. Wer heute gesund essen will muss entweder ca. 20 Stunden am Tag damit verbringen sich gezielt Nahrung auszusuchen, zu beschaffen und zuzubereiten oder auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, denn die Nahrung die man als Normalsterblicher kaufen kann verfügt nichtmal mehr 1% des Vitamin und Nährstoffgehaltes welche das selbe Nahrungsmittelchen vor 30 Jahren hatte. Nichtmal 1%! Die Salatgabel hat mehr Nährstoffe als der Salat ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 09:22 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4616
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Ich frag mich auch wie die auf ihre Zahle kommen, da sind ein paar Stichprobenhaltig befragt worden und die haben solche Zahlen ergeben, aber es ist definitiv nicht jeder befragt worden.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 10:41 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3580
Geschlecht: weiblich
Ist bei Umfragen so üblich, dass nicht jeder befragt wird.

Soll ich jetzt denken: "Alle Umfragen machen keinen Sinn."?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 13:07 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Es wäre ein Anfang - denn Umfragen ergeben bestenfalls ein Stimmungsbild. Bevor man eine Umfrage glaubt sollte man erstmal prüfen

- wer macht die Umfrage? Denn wenn ein Unternehmen, das von gewissen Ergebnissen der Umfrage profitieren würde die Umfrage macht oder ein Institut bezahlt damit die gewünschten Ergebnisse geliefert werden, kann man davon ausgehen dass spätestens bei der Auswertung so lange herummanipuliert wird bis das Ergebnis so ist wie sich das der Auftraggeber wünscht. Beispiel: Umfrage - haben Deutsche was gegen Hunde? Auftraggeber der Herausgeber der Zeitschrift "Kot und Köter" - also fragt man bewusst nur Menschen von denen man weiss, dass sie was gegen Hunde haben und schon sieht das Ergebnis finster für Hundehalter aus. Macht eine Firma die Hundeartikel verkauft die selbe Umfrage, wird sie nur Hundehalter befragen und ein Gegenteiliges Ergebnis bekommen...

- Wieviele Leute wurden befragt? Es kommt auf die Relation an. Wenn ein Sportverein 100 Mitglieder hat und 90 befragt ist das Ergebnis relativ aufschlussreich - nicht ganz richtig aber es kommt hin. Fragt man, wie das üblich ist - 1000 Leute und will daraus Rückschlüsse ziehen was 80 Millionen denken ist das einfach lächerlich. Das ist als würde bei besagtem Sportverein der Umfragenersteller nur sich selber Fragen und so tun als wär der gesamte Verein seiner Meinung.

- WELCHE Leute wurden befragt? Wenn man Nazis fragt was sie von Ausländern halten kommt ein ganz anderes Ergebnis heraus, als wenn man sozial engagierte Leute fragt...

Erst wenn die Umfrage wirklich den Grossteil der Betroffenen umfasst - also mindestens 80% und NEUTRAL und Objektiv gemacht wurde kann man was drauf geben. Ansonsten sind so Umfragen einfach lächerlich und sagen nichts aus

Kleines Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=qDzwLUnY9Qk

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 13. Apr 2014, 08:32 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Also ich glaub Jade durchaus, dass sie das gelesen mit den 80-90 %. Das ist auch nicht schwierig so ein Ergebnis zu erreichen, weil egal wen ich frage werd ich fast immer zur Antwort bekommen: "Genmanipulation ist schlecht und ich will das nicht."

Witzigerweise sind das, liegt ja in der Natur der Sache, Menschen mit Brille, Gehhilfen, Menschen die regelmässig Medikamente nehmen müssen usw. . Das sind auch alles Genmanipulationen einer Art. Menschen die wegen einem genetischen Defekt krank sind würden in den meisten Fällen von der Natur aussortiert, wir sorgen aber dafür dass sie es nicht werden und ihr Erbgut weitergeben können. Wir erhalten Defekte damit sogar und nennen es dann Mitgefühl und Fürsorge. Das ist ja auch nichts Schlechtes.

Klar ist es völlig ok wenn jemand sagt, dass er nichts genmanipuliertes essen will. Gibt ja auch Vegetarier usw. . Jeder kann sich entscheiden was er auf dem Teller haben will aus dem für ihn vernünftigen Gründen. Nur manchmal bordet das etwas über finde ich. Man sollte nicht allem und jedem grade das glauben was er schreibt über angebliche Studien. Sich neuen Techniken als Staat zu verweigern, kann auch bedeuten in grosse Schwierigkeiten und Abhängigkeiten zu geraten.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesländer wollen Gen-Mais verbieten
BeitragVerfasst: 13. Apr 2014, 09:47 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4616
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Da wäre es glaube ich besser wenn es ausgezeichnet werden müsste, wenn gen-veränderte Inhaltsstoffe drin sind, so hat jeder seine eigene Wahl.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker