Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Mai 2017, 10:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 07:26 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
http://www.youtube.com/watch?v=JOQnV6-qge0

Schon irgendwie bedenklich das Ganze. Wobei ich als Ösi mich auch Frage warum der Staat riesige Summen an Geld in Abfangjäger und Panzer investiert - wenn uns IRGENDEINE benachbarte oder Grossmacht angreift sind wir sowieso im A...da können wir uns das Geld für die Kriegsmaschienen sowieso sparen...die 3 Eurofighter haben nichtmal Präsenzwirkung da lacht man sich höchstens kaputt ^^ Und als im Werbevideo 7 Kampfhubschrauber zu sehen waren kommentierte ein Kumpel passend "Toll und für das Bild ist unsere gesamte Luftwaffe ausgerückt..."

Allerdings zum Katastrophenschutz ist bei uns der Einsatz von Militär schon immer genehmigt gewesen - unsere Pioniere machen nicht viel anderes als Hochwasser bekämpfen und Brücken bauen ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 12:10 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3580
Geschlecht: weiblich
Warum in Österreich riesige Summen in Abfangjäger und Panzer invesiert werden?

Ich glaube das ist per Gesetz vorgeschrieben, dass wir uns verteidigen können müssen.

Zitat:
Bundesverfassungsgesetz vom 26. Oktober 1955 über die Neutralität Österreichs

Artikel 1
(1) Zum Zwecke der dauernden Behauptung seiner Unabhängigkeit nach außen und zum Zwecke der Unverletzlichkeit seines Gebietes erklärt Österreich aus freien Stücken seine immerwährende Neutralität. Österreich wird diese mit allen ihm zu Gebote stehenden Mitteln aufrechterhalten und verteidigen.

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ster ... lit%C3%A4t


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 12:32 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Nun jaaaaa.......dann könnten wir ja alle einsparen die "untätig rumlümmeln", da käm richtig Geld zusammen. :mrgreen:

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 14:43 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
naja ca. 35 Milliarden pro Jahr fürs Heer schätzungsweise nochmal soviel für Politiker die sich in Vorlesungen eintragen aber nicht hingehen...
Richtig sparsam wirds aber erst wenn Politiker für angerichtete Schäden haften müssen. Das wären ca. 24 Milliarden für Angela Merkel (davon allein 16 Mrd für ihre tolle "Endlagerung" von Atommüll der umgelagert werden muss) ca. 40 Milliarden für Schröder und bisher ungeahnt - geschätzt 200 Mrd. für Kohl. Und in der Ukraine wird man wegen 160 Millionen volkswirtschaftlichen Schaden als präsidentin 10 Jahre eingesperrt oO

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 14:57 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Ich mein nur....sowas wird schnell immer zu einseitig. Klar können die einen Milliardenschäden verursachen. Machen die Meisten im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Wenn Fritz Müller regelmässig seine Haftpflichtversicherung über den Tisch zieht, Hans Meier den Labilen simuliert um erwerbsunfähig geschrieben zu werden usw. usw.. Gib denen die Möglichkeit und die fahren auch Milliardenverluste bzw. -schäden ein. Wirklich nachdenken tut doch kaum noch einer und mit Anstand handeln.....na da kann man wirklich lange nach suchen ob Politiker oder Maurer.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 19:02 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Im Prinzip geb ich dir recht. Aber wenn eine Ulla Schmidt mit ihren Entscheidungen das Leben von Millionen Menschen ruiniert ist das für mich ein Schwerverbrechen. Das Mindeste wäre dass sie aus dem Amt entlassen und die Entscheidungen rückgängig gemacht werden. Aber rein theoretisch sind die gesetze der Regierung ohnehin nichtig weil genaugenommen das Wahlrecht in De Verfassungswidrig ist und damit die Regierung gar nicht legitim im Amt ist womit ihre Entscheidungen eigentlich nicth bindend sind ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 20:03 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wo kein Kläger da kein Richter......sicherlich hängen da eine Menge tragischer Geschichten dran. Gar keine Frage, andererseits werden solche Entscheidungen nicht getroffen passiert was anderes und dann wird geschrieen "Warum habt ihr nix getan ? Ihr sitzt da nur rum und interessiert euch nicht."
Man kann sich da viel aufregen. Tu ich auch oft genug, beim tanken könnt ich die Zapfsäule anpinkeln, beim Arzt krieg ich Hörner und weil ich ja nun auch Brillenträger bin, fall ich beim Optiker hintenrüber. Da denk ich mir auch warum die einen 80-jährigen Opa in Kur schicken und als Mensch mit chronischer Sehbehinderung kann mal alles selbst zahlen.

Dann denk ich mir auch wieder, blöd aber immerhin...hier gibts Tankstellen, ich hab ein Auto, hier gibts Optiker und wenn dem Opa noch die letzten Jahre angenehmer gemacht werden soll er halt fahren. Ist halt kein Selbstbedienungsladen, sollte es auch nicht denn dann hast du wieder so ein paar Knaller dabei die es kaputt machen weil sie ständig und alles in Anspruch nehmen.

Solche Sachen wie in Neuss sollten auch den einen oder anderen Verantwortlichen mal wach machen. Mir gehts gut aber ich kann mir trotzdem ohne Probleme vorstellen, dass man als Hartz4ler ordentlichem Druck ausgesetzt ist. Die Sorgen türmen sich haushoch und irgendwo kann vielen nicht so ohne weiteres geholfen werden. Klar kann ich jetzt anfangen die Kunden auf Waffen zu scannen, löst das Problem auch nicht. Solche Dinge wie dass jemand der Hartz4 bezieht den Strom abgestellt bekommt dürfen nicht passieren, unser Bürgermeister war selbst fassungslos als das zwei Familien hier passiert ist. Zum Glück haben wir noch Stadtwerke, da kann die Stadt schon mal was drehen.

Da muss an vielen Fronten ein Umdenken her, die kleine Mann, wie der grosse Mann da sich aber beide Seiten nicht mehr ernst nehmen, wird das ohnehin nicht mehr viel. Grade da sollte sich auch mal jemand wie Herr Pispers überlegen, was wirklich Kabarett und was Öl ins Feuer giessen ist. Ich finde früher war Kabarett intelligenter und geschliffener....aber irgendwie muss man seine Hallen ja voll kriegen. ;)

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 28. Sep 2012, 07:03 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Die Frage ist - ab wann haftet eine Regierung in einer Demokratie welche bewusst das Volk schädigt um einem sehr kleinen Teil der Bevölkerung zu helfen noch reicher zu werden? In De sieht es so aus, dass 10% der Bevölkerung über gut 80% des Gesamtvermögens verfügen während 50% der Bevölkerung in der "Armut" (für De Verhältnisse) Leben und auch die "Normalverdiener" mit 2500 Brutto im Monat und mehr haben derzeit Aussicht auf Altersarmut da ihre Rente nicht über dem aktuellen Hartz IV Niveaus liegen wird aber die inflation geht bis dahin noch ordentlich rauf...
Dabei sollte eine demokratische Regierung immer auf das Wohl der MEHRHEIT der Bevölkerung achten - wie das geht macht die Schweiz fabelhaft vor. Da klappen Gesundheitswesen, Bildungswesen, Sozialwesen und anständige Löhne schon allein dadurch, dass wirklich JEDER im Volk GLEICH besteuert wird und nicht wie hier, ab 5000 Euro im Monat keinerlei höhere Steuern mehr anfallen und Gesundheitsversorgung etc. billiger wird.

Was ich erlebt habe ist dass einer Hartz IV empfangenden Familie mit Säugling der Strom abgestellt wird oder das einzige Konto auf welches auch Hartz IV Überwiesen wird, gesperrt wird so dass man mit 3 Kindern ganz ohne Geld dasteht und erstmal per Eilantrag vor Gericht das Konto wieder entsperren lassen muss oO

Natürlich leben die "Armen" in De auch im Luxus im Vergleich zu Armen in anderen Ländern, aber wenn sichs schon Demokratie schimpft sollte eine Regierung das Wohl der Mehrheit im Sinn haben und wenn eine Regierung dagegen verstösst - von Kohl bis heute hat das jede - gehören die Verantwortlichen zumindest aus dem Amt befördert und ihre Entscheidungen rückgängig gemacht. Ob man ihnen dann den prozess macht wegen Hochverrat oder sonstwas ist mir völlig Wurst. Einerseits hätte es ne abschreckende Wirkung wenn sie a la Schmidt für verursachte Schäden haften müssen, andererseits ist fraglich wer dann überhaupt noch den Job haben will ^^
Mir würds reichen wenn in einer Demokratie das Wohl der Masse über dem der Einzelnen stünde. oder wir machen offiziell eine Diktatur draus. Ein Diktator der es bis an die Spitze schafft ist zumindest kein unfähiger Stümper und sehr engagiert. Und wenns dann noch einer ist wie Castro hat De bald keinerlei wirtschaftlichen Probleme mehr. Andererseits ists halt immer so eine Sache mit Monarchen und Diktatoren. Der Schuss kann auch böse nach hinten losgehen ^^

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 28. Sep 2012, 08:04 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Estar hat geschrieben:
Die Frage ist - ab wann haftet eine Regierung in einer Demokratie welche bewusst das Volk schädigt um einem sehr kleinen Teil der Bevölkerung zu helfen noch reicher zu werden? In De sieht es so aus, dass 10% der Bevölkerung über gut 80% des Gesamtvermögens verfügen während 50% der Bevölkerung in der "Armut" (für De Verhältnisse) Leben und auch die "Normalverdiener" mit 2500 Brutto im Monat und mehr haben derzeit Aussicht auf Altersarmut da ihre Rente nicht über dem aktuellen Hartz IV Niveaus liegen wird aber die inflation geht bis dahin noch ordentlich rauf...


Da steckt dann auch schon die Lehre drin : Warum verlassen sich alle auf die Regierung, die in allen Diskussionen immer nur aus inkompetente Menschen besteht ? Solange es Regierungen gibt sagen die Leute das so und seit wir in einer Demokratie leben glauben alle dass es immer so weiter geht mit Jubel, Trubel, Heiterkeit.
Ich würd nicht die Regierung fragen warum 10 % Bevölkerung über 80% des Gesamtvermögens verfügen, sondern die 10 % wie sie das gemacht haben. Ebenso hätten die die jetzt an Altersarmut leiden rechtzeitig auch mal privat vorsorgen können...ist aber erst seit dem Riester-Quatsch in dem Fokus gerückt. Das gabs früher nämlich zu Top-Konditionen, aber da wollte ja keiner weil es konnte ja nichts passieren.
Obwohl man da schon immer gesagt hat, dass Politikern nicht zu trauen ist.
Man muss sich auch selbst kümmern. Klar schafft die Regierung Regelungen die so Zustände ermöglichen, aber der Bürger ist ja kein unmündiges Stück...obwohl sich viele leider so verhalten.

Estar hat geschrieben:
Dabei sollte eine demokratische Regierung immer auf das Wohl der MEHRHEIT der Bevölkerung achten - wie das geht macht die Schweiz fabelhaft vor. Da klappen Gesundheitswesen, Bildungswesen, Sozialwesen und anständige Löhne schon allein dadurch, dass wirklich JEDER im Volk GLEICH besteuert wird und nicht wie hier, ab 5000 Euro im Monat keinerlei höhere Steuern mehr anfallen und Gesundheitsversorgung etc. billiger wird.


Die verfügen auch über ein gewaltiges Kapital, dass ihnen von allen Drecksäcken aus der ganzen Welt hinterher getragen wird. Wenn du also Regierungen ins Visier nehmen möchtest, kann ich mir grad bei dir nicht vorstellen, dass du es gut heisst wenn man unter dem Deckmantel der Neutralität wie ein Mafia-Consiliere die Finanzen von Waffenschiebern, Drogen-und Menschenhändlern, Diktatoren usw usw. verwaltet und vermehrt und es sich dabei richtig gut gehen lässt.
Ist doch wie Hehlerei: "Bring mir dein Zeug, dann lohnt sich das für dich. Mich interessiert nicht wo das herkommt und ich verrat auch nix."

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 28. Sep 2012, 10:37 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Das Kapital der Schweiz beruht unter anderem auf den banken richtig. Reiche Banken gibts aber überall. Was die chweiz anders macht ist, dass es nur EINE Pensionskasse EINE Sozialkasse und EIN Steuersystem gibt. Heisst, JEDER, ganz egal als was er arbeitet oder wieviel er verdient zahlt den selben Prozentsatz von ALLEN seinen Einnahmen - auch Spekulationsgewinne, Mieteinnahmen etc. was hierzulande alles Steuerfrei ist.
Da sich in De Politiker, Ärzte, Anwälte und im Grunde alle Besserverdiener komplett aus dem System ausklinken mit eigener Pensionskasse etc. bleibt für die ärmeren Schichten wirklich nichts mehr übrig. Würden alle in die selben Kassen einzahlen würde das hier wunderbar laufen und würden dann Sozialabgaben und Steuern Prozentual wirklich für ALLE gleich bleiben hätte der Staat wirklich riesige Geldsummen zur verfügung. Aber wer hier 50.000 im Monat verdient zahlt nur noch 1% Abgaben anstatt der 20% die eigentlich Pflicht wären und so weiter.

Die Einen wissen nicht woher sie Geld zum vorsorgen nehmen sollen, die Anderen Wissen nicht mehr wo sie noch geld anlegen könnten. Da rennt was schief, wenn es demokratisch sein soll. Ich sage nicht Reichtum gehört abgeschafft - wer sichd as erarbeitet soll das ruhig geniessen - aber die Kluft zwischen Arm und Reich darf nicht zu gross werden. nennt sich die Robin Hood Schere - wenn die Kluft zu gross ist sinkt die Lebensqualität auf beiden Seiten drastisch. Die eine Seite nagt am Hungertuch, die andere Seite lebt in ständiger Angst vor Überfällen, Aufstand, Entführungen etc. und die Kriminalitätsteigt drastisch an was wiederum dazu führt dass der Staat riesige Summen in Bau und betrieb von Gefängnissen stecken muss, Sicherheit verschärfen und und und...

Je geringer die Kluft umso mehr lebensqualität für alle und umso mehr Geld bleibt dem Staat. Und der Witz? Der Wirtschaft geht es so auch am Besten. Wenn nämlich die Kluft zu gross wird, kauft keiner mehr Produkte und dann schreitet die Regierung auch noch ein und senkt Lohnniveaus um die Wirtschaft noch nachhaltiger zu ruinieren...dass die Leute nur was kaufen wenn sie Geld übrig haben ist doch eifnachste Logik. Die Löhne gehören drastisch angehoben dann floriert die Wirtschaft auch wieder und dann msüste sich auch keiner mit Risterrente reinlegen lassen.

Natürlich KÖNNTE man selber was tun aber wenn jeder auf sich gestellt ist können wir gleich die Anarchie ausrufen. Es gibt immerhin genug Menschen die aufgrund psychischer, mentaler oder physischer Defizite nicht fäig sind wirklich vorzusorgen. Und zumindest der Faktor von "zu Blöd" dürfte auf gut die Hälfte der Bevölkerung zutreffen. Sind Idioten jetzt minderwertige Lebewesen die man im Stich lassen muss? ^^ Das ist ja der Witz warum echte Demokratie nicht funktionieren würde - die meisten Menschen sind entweder zu desinteressiert oder zu blöd um bei Entscheidungen mitbestimmen zu können

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 28. Sep 2012, 11:14 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Estar hat geschrieben:
Natürlich KÖNNTE man selber was tun aber wenn jeder auf sich gestellt ist können wir gleich die Anarchie ausrufen. Es gibt immerhin genug Menschen die aufgrund psychischer, mentaler oder physischer Defizite nicht fäig sind wirklich vorzusorgen. Und zumindest der Faktor von "zu Blöd" dürfte auf gut die Hälfte der Bevölkerung zutreffen. Sind Idioten jetzt minderwertige Lebewesen die man im Stich lassen muss? ^^ Das ist ja der Witz warum echte Demokratie nicht funktionieren würde - die meisten Menschen sind entweder zu desinteressiert oder zu blöd um bei Entscheidungen mitbestimmen zu können


Na eben. Wer schlau genug ist um politische Programme zu kritisieren sollte doch schlau genug sein um sich um sich selbst ein wenig zu kümmern. Wer solche Defizite aufweist dem wird auch geholfen. Bzw. kann geholfen werden, da fallen immer welche vom Rost, aber da kann die Politik nun auch nix für. Wer "zu blöd" ist, der wird ja auch nicht im Stich gelassen, der hat meist Ansprüche und Chancen nicht wahrgenommen, weil er sich nicht informiert, im Stich lassen würde bedeuten gar nichts für ihn zu tun.
Das ist immer alles sehr vielschichtig, wenn der Staat besser wirtschaftet gehts allen besser, wenn die Leute besser wirtschaften gehts ihnene besser, wenn alle korrekt ihre Steuern bezahlen gehts dem Staat besser, das kann man ewig lang weiter führen.

Mittlerweile versucht ja jeder jedem irgendwo noch einen Euro rauszuleiern......

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 28. Sep 2012, 16:43 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Na die Preisverteilung find ich da witziger - Lebensmittel werden einem nur so nachgeschmissen - bei vielen Endprodukten ist es billiger sie im Supermarkt zu kaufen als die Rohstoffe zu kaufen und es selber zu machen - während manche Elektronikartikel WEIT über jeder Verhältnismässigkeit verkauft werden. Da stecken Material und Produktionskosten von ca. 10 Euro drin und für 300 und mehr wirds verkauft oO

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 28. Sep 2012, 23:27 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2644
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Naja Lebensmittel kaufst du jeden Tag einen Fernseher alle 10 Jahre.
Lebensmittelproduktion wird subventioniert, haben ermässigten Mehrwertsteuersatz...
ach und am wichtigsten: Elektroartikel sind Statusymbole .....mit ner Palette Eier kann man im Bekanntenkreis nicht so gut punkten wie mit dem neuesten Handymodell...verstanden hab ich das selber noch nie. Mir ist das völlig Wurst wer welches Handy in der Tasche hat oder wie gross der Fernseher ist. Das muss ein Gendefekt sein....noch einer :mrgreen:

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bundesheer im Inneren
BeitragVerfasst: 29. Sep 2012, 07:19 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8883
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Da die Lebensdauereiniger Artikel künstlich runtergeschraubt wird erhebe ich da Einspruch ^^ Und es gibt Menschen die kaufen immerhin monatlich ein Handy ^^

Und leiden tun die Bauern die ihre Rohstoffe für unter 10 Cent / Kilo / Liter hergeben müssen und staatliche Förderung brauchen um Überleben zu können. Die wenigen Grossbauern die riesige viele km² grosse Felder bestellen sind dann wieder rund um die Uhr im Einsatz und die Märkte im Ausland werden nachhaltig ruiniert und - je billiger die Lebensnotwendigen Dinge sind umso tiefer kann man wieder die Löhne absenken oO

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker