Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 11:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 17. Mai 2014, 22:36 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Estar hat geschrieben:
Da muss ich einsteigen ^^ Da muss man mit dem über den Kamm scheren aufpassen.


Da hast du allerdings. Das hätte ich so nicht formulieren dürfen.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 17. Mai 2014, 23:10 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ach komm, im Eifer des Gefechtes ist das schon ok - mir passiert sowas doch auch ständig ;) Zumal ich Stejnar zustimme, man kann es niemandem Übel nehmen, der über den Kamm schert und alle Spiritualität für Blödsinn und Esoteriker für Idioten hält - es gibt nunmal sehr viele Idioten und Blödsinn in dem Gebiet und müsste man verallgemeinern wäre die Aussage, Esoteriker sind Spinner, weitaus zutreffender als Esoteriker sind gebildete Menschen die sich Gedanken machen.

Das kenne ich auch aus der Religion - es gibt Religionsanhänger die wirklich sehr gebildet und intelligent sind, gute Argumente haben und aus einer Überzeugung glauben die sie sich elbst erarbeitet haben - die haben aber immer einen sehr individuellen Touch in ihrer Religionsausübung und halten sich nicht verbohrt an jedes Dogma.
Aber wenn man sich Religionsanhänger in der MASSE ansieht...da ist die Sichtweise, dass Menschen die in etwa die Kirche gehen entweder ihre Religion gar nicht ernst nehmen und die Kirche so eine Art Gesangsverein ist ODER wirklich arm im Geiste sind im Sinne von alles ungefragt hinnehmen, sich ja keine Gedanken machen und alles abnicken was einem Interpretationsbefugten aus dem Mund purzelt. Und da wirds wirklich gefährlich, wenn etwa Leute bei hohem HIV Risiko das Kondom weglassen weil so ein verbohrter Deutungsbefugter meint Kondome gefallen Gott nicht. Das heisst nicht

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 08:22 
Offline
Weise Frau
Weise Frau

Registriert: 04.2012
Beiträge: 596
Geschlecht: weiblich
Man kann ja nicht neben dem Beruf und persönlichen Interessen auch noch nebenbei schnell mal ein Physiker werden, oder?
Aber die grundlegenden Dinge inkl. neueste Erkenntnisse der Wissenschaften kann man schon mit verfolgen. Ein vielseitiger Weltbürger wie es die "Magier" sind, lassen sich das nicht entgehen. Die wollen ja "wissen wie die Welt tickt".

_________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber manchen ist auch das nicht bewusst. (Sokrates)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 08:26 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Es geht ja nicht darum, dass jeder Physiker werden muss aber bevor man sich eine Meinung bildet sollt man sich schon eingehend informieren und aus mehr als der esoterischen Quellen denn leider werden da Fachbegriffe oft völlig falsch verwendet - und wer ein Buch schreibt indem er wissenschaftliche Thesen verwendet sollte sich GENAU darüber informieren und ehrlich bleiben - und nicht nur sich die Ergebnisse rauspicken die das eigene Weltbild stützt - wenn schon muss man auch die Ergebnisse einbauen die das eigene Bild in Frage stellen oder widerlegen und schauen wie man die Fakten einbaut

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 08:34 
Offline
Weise Frau
Weise Frau

Registriert: 04.2012
Beiträge: 596
Geschlecht: weiblich
Estar hat geschrieben:
,
...Aber wenn man sich Religionsanhänger in der MASSE ansieht...da ist die Sichtweise, dass Menschen die in etwa die Kirche gehen entweder ihre Religion gar nicht ernst nehmen und die Kirche so eine Art Gesangsverein ist ODER wirklich arm im Geiste sind im Sinne von alles ungefragt hinnehmen, sich ja keine Gedanken machen und alles abnicken was einem Interpretationsbefugten aus dem Mund purzelt. ...


<<Man muss den Gott nicht in sich bauen, man muss ihn nur vom Kreuz nehmen.>>
Oder:
Alles ist schon da, man muss nur das Licht anknipsen (wissen vo der Schalter ist!).
Aber wer weiß DAS schon.

_________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber manchen ist auch das nicht bewusst. (Sokrates)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 08:38 
Offline
Weise Frau
Weise Frau

Registriert: 04.2012
Beiträge: 596
Geschlecht: weiblich
Estar hat geschrieben:
Es geht ja nicht darum, dass jeder Physiker werden muss aber bevor man sich eine Meinung bildet sollt man sich schon eingehend informieren und aus mehr als der esoterischen Quellen denn leider werden da Fachbegriffe oft völlig falsch verwendet - und wer ein Buch schreibt indem er wissenschaftliche Thesen verwendet sollte sich GENAU darüber informieren und ehrlich bleiben - und nicht nur sich die Ergebnisse rauspicken die das eigene Weltbild stützt - wenn schon muss man auch die Ergebnisse einbauen die das eigene Bild in Frage stellen oder widerlegen und schauen wie man die Fakten einbaut


Finde ich auch, dass solche Bücher nur ein Berufsphysiker, der gleichzeitig im Okkultismus bewandert ist, solche Bücher schreiben soll, wiel sonst werden die Menschen noch mehr verwirrt nach so einem Buch als vorher, denn falsches Wissen ist schlimmer als Unwissen.

_________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber manchen ist auch das nicht bewusst. (Sokrates)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 09:37 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Ich lese aktuell ein sehr Interessantes Buch es heißt Magie oder Magister.

Es geht din dem Buch darum das wir in der Wissenschaft von so vielen Fachtermini überflutet werden das keiner mehr verstehen kann worum es eigentlich geht und das deswegen die Wissenschaftler mehr Magier sind, im Sinne von Geheimlehre und Priester. Denn nicht mal mehr die Studenten könnten die Themen so begreifen. Der Autor vertritt die Ansicht das Wissenschaft für jeden verständlich sein muss um so vernünftige Ausbildungen zu gewähren. Ich denke das ist der Grund wieso die "Übersetzungen" der Esoteriker so gut ankommen, denn es ist verständlich geschrieben. wäre es jetzt noch inhaltlich korrekt, wären wir am Ziel angekommen.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 09:40 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Ich würde es für klüger halten, sich aus unterschiedlichen Quellen zu bedienen.

Im Bereich der Theoretischen Wissenschaft wird auch Physiker unbewusst seine Theorien zum Okkultismus hin verbiegen wenn er in dieser Richtung interessiert ist. Das ist menschlich, da kann man nichts dran ändern.

Da sollte man lieber in der Wahl seiner Lektüre mal breiter fächern. Statt sich immer nur Bücher zum einem Fachgebiet zu kaufen auch mal was artfremdes lesen. Immerhin geht es um Dinge die der Leser glaubt und sein Leben danach ausrichtet. Das sollte doch alle Mühe wert sein diese Werte aus unterschiedlichsten Blickwinkeln zu prüfen.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 09:48 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Silvia hat geschrieben:
Es geht din dem Buch darum das wir in der Wissenschaft von so vielen Fachtermini überflutet werden das keiner mehr verstehen kann worum es eigentlich geht



Das ist tatsächlich ein Problem. Allerdings geht es kaum verständlicher, da die Begriffe heute global "genormt" sein müssen. Und bei immer mehr und immer schnelleren Entdeckungen gehen einem irgendwann die einfachen Begriffe aus, mit denen man einen Sachverhalt mit einem Wort beschreiben kann.

Silvia hat geschrieben:
Der Autor vertritt die Ansicht das Wissenschaft für jeden verständlich sein muss um so vernünftige Ausbildungen zu gewähren. .


Das wird eigentlich auch gemacht. Verfolg die Schulbildung deiner Kinder. Erstmal vereinfachen wir Dinge so einfach, dass sie quasi falsch sind legen damit aber den Grundstein, dass sie die Dinge verstehen können wenn sie älter werden. Irgendwann verfolgen sie diese Thematik weiter und lernen mehr oder sie haben später von diesen Dingen wenig Ahnung.
Man kaum ein Buch schreiben indem man einem Neuling Vorgänge der Hochenergie- oder Teilchenphysik erklärt. Ich kann ihm nur eine "Nahe-an-der Wahrheit-Lüge" anbieten.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 12:08 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Stimmt schon Braen. Nur ist das Problem das so dubiose Leute ihre Chane nutzen können, würden die Wissenschaftler da offener sein, könnte viel falsches Wissen vermieden werden.

Ich merk es bei meinem Studium selbst, da bekommt man Worte um die Ohren geknallt, die man erstmal googlen muss um zu verstehen wovon der Dozent spricht. Zeitgleich regen die sich aber auf wenn man aufs Handy schaut, sind allerdings auch nur kurz bereit den Begriff zu erläutern zum Teil, nicht alle aber einige, und von diesen Kurzerklärungen wird man nur noch mehr verwirrt. Eigene Worte darf man nicht verwenden, dann gilt die Antwort als falsch, also bleibt nur noch blind auswendig lernen ohne es richtig verstanden zu haben.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 13:23 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 04.2014
Beiträge: 73
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Was will die Physik uns eigentlich sagen?

Will sie uns nicht zu erklären versuchen, dass das Leben, so wie wir es sehen, gar nicht existieren kann?

Oder will sie uns zeigen, dass der Körper und der Geist (die Energie in uns)getrennt sein müssen, damit wir eigendlich leben können?

Oder was will uns die Physik eigentlich lernen??

Da es ja einige sehr studierte hier gibt, könnt ihr mir dies sicher leicht beantworten, lächel ...

Leopold

_________________
Aus ein Kurs in Wundern :
Setze deine Wachsamkeit nur für GOTT und sein REICH ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 14:31 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Die Physik beschäftigt sich schlichtweg mit den Gesetzen der Natur und wie sie funktionieren, damit trennt sie weder noch versucht sie uns zu sagen das wir nicht existieren wie wir es glauben. Sie ist vollkommen neutral.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 14:33 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Physik, wie jede Naturwissenschaft, ist den Geisteswissenschaften und damit der Magie nah verwanft, die Chemie zum beispiel hat sich aus der Alchemie herausentwickelt.

Die Wissenschaften und damit auch die Physik versuchen die Welt zu verstehen zu erklären und nutzbar zu machen . die Magie ist da keinerlei Ausnahme. Die Methoden unterscheiden sich allerdings - was die Wissenschaft der Magie vorraus hat ist ein internationales klar definiertes Vokabular, was Magiern leider fehlt. Aber im Seriösen setzen beide Systeme auf Überprüfbarkeit, Objektivität und Bodenständigkeit - was in der Magie aber leider alles schneller mal verloren geht. Die Naturwissenschaften erforschen eben die Natur und die geisteswissenschaften wie auch die Magie den menschlichen Geist / Seele etc.

Die Physik will uns lehren wie die stoffliche Welt funktioniert, so wie uns die Magie lehren will wie der Geist funktioniert.
Die Physik verneint ja keinesweges andere Dimensionen, Ebenen oder Existenzmöglichkeiten aber sie beschränkt ihre Forschung auf das, was "fassbar" ist

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 16:36 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Leopold hat geschrieben:
Will sie uns nicht zu erklären versuchen, dass das Leben, so wie wir es sehen, gar nicht existieren kann?

Oder will sie uns zeigen, dass der Körper und der Geist (die Energie in uns)getrennt sein müssen, damit wir eigendlich leben können?


Nein und nein.
Beides sind keine wissenschaftlichen Fragen. Daher befassen sich Wissenschaftler eher nicht damit. Zumindest solang sie keine populärwissenschaftlichen Abhandlungen verkaufen wollen.

Leopold hat geschrieben:
Da es ja einige sehr studierte hier gibt, könnt ihr mir dies sicher leicht beantworten,


Die Beobachtung von naturgegebenen Vorgängen, Sachverhalten und Erscheinungen. Aus diesen Beobachtungen leitet sie die Gesetzmässigkeiten her die ihnen zugrunde liegen und stellt die Verbindung der einzelnen Vorgänge untereinander her.

Wissenschaften wollen auch gar nichts "erklären", sie stellen Erkenntnisse zur Verfügung. Das ist ihr eigentlicher Zweck: Etwas herauszufinden und es allen anderen zugänglich zu machen.

@Silvia: Das hört sich immer grosskotzig an aber ein passender Wortschatz gehört zur Bildung dazu. Sich den Fachterminus zu eigen zu machen unterstützt den Vorgang eher . Ich weiss, dass kann extrem lästig sein. Aber es gibt diese Begriffe nun einmal um etwas korrekt darstellen zu können. Sonst schreibt jeder seine eigene Wortschöpfung und sagt nacher: "Ja, ja das hab ich ja auch so gemeint." ;)

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ... was mich nicht in Ruhe lässt gedanklich
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 18:37 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 04.2014
Beiträge: 73
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Also

ich denke mit der Quantenphysik, kommt die Wissenschaft der Wahrheit doch schon einen Schritt näher .....

denn vieles ist nicht wirklich so, so wie es uns die Wahrnehmung des Egos zeigt ....
aber macht euch selbst ein Urteil....

https://www.youtube.com/watch?v=kknWAsZsokE

_________________
Aus ein Kurs in Wundern :
Setze deine Wachsamkeit nur für GOTT und sein REICH ein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker