Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 11:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 13:54 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Naja, es hilft wenn man Verantwortung für sein Leben übernimmt.Und sich endlich davon löst, zu glauben das es irgendjemanden da oben interessiert was wir hier machen.

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 15:59 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
Kroatxl hat geschrieben:
Naja, es hilft wenn man Verantwortung für sein Leben übernimmt.Und sich endlich davon löst, zu glauben das es irgendjemanden da oben interessiert was wir hier machen.


Eine Vorstellung von Gott ist nicht zwingend die eines Wächters, der "da oben" sitzt und aufpasst das nichts Schlimmes passiert. Also wer das glaubt, hat keine Ahnung, wie er seine Beobachtungen in sein momentanes Weltbild einbauen soll.

Das Göttliche umschreibt etwas anderes: Vollkommenheit.
Ist hier niemand! Aber darauf kann hingearbeitet werden, ob man es glauben mag oder nicht, dass ein tiefer Sinn hinter den Gesetzmäßigkeiten steckt, ist natürlich die eigene Entscheidung.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 17:43 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 179
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
Lug hat geschrieben:
Also wer das glaubt, hat keine Ahnung, wie er seine Beobachtungen in sein momentanes Weltbild einbauen soll.


Du meinst, wie seine Beobachtung in dein Weltbild passen sollen -> in sein Weltbild passen seine Gedanken schon. Jedenfalls gehe ich davon aus, das der andere weis, wovon er redet

Oder?

_________________
Erfahren heißt, wer fragen kann und antworten auch;
nicht lange gelingst den Leuten, zu verbergen, welches Sinnes sie sind.
(Havamal 17)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 17:46 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 179
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
Lug hat geschrieben:
Das Göttliche umschreibt etwas anderes: Vollkommenheit.
Ist hier niemand! Aber darauf kann hingearbeitet werden, ob man es glauben mag oder nicht, dass ein tiefer Sinn hinter den Gesetzmäßigkeiten steckt, ist natürlich die eigene Entscheidung.


Naja - das geheimnisvolle, verborgene und natürlich vollkommene Göttliche, zu dem wir alle einmal werden sollen - oder so.

Ich kann nur von dem reden was ich kenne, und ich habe auf meinen schamanischen Reisen und anderen Aktivitäten so einiges wahrnehmen dürfen -> eine vollkommene Gottheitheit war nicht dabei.

Wüsste auch nicht, warum es sie geben sollte.

_________________
Erfahren heißt, wer fragen kann und antworten auch;
nicht lange gelingst den Leuten, zu verbergen, welches Sinnes sie sind.
(Havamal 17)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 18:03 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Klingt als wäre für dich das Karma so eine Art Gottersatz, dem man sich unterwerfen muss und voller Schuld und Abhängigkeiten ist.


Für mich ist es ein göttliches Gesetz das wirkt. Wenn ich auf eine heisse Herdplatte greife ist das eine ursache, dass ich mich dann verbrenne eine Wirkung. Wenn ich von einem Hochhaus springe ist das die Ursache, zerschelle ich am Boden ist das die Wirkung. Nehme ich das Medikament das mir der Arzt gegeben hat ist das eine ursache gehts mir danach besser ist das die Wirkung

Das hat nichts mit Gott oder Unterwerfung zu tun soindern mit Logik - Karma ist ein geistiges Gesetz nicht mehr nicht weniger

Und wnen ich mich nicht SEHR irre ist die Karma Idee im nordischen Glauben mit den 3 Nornen noch wesentlich stärker ausgeprägt als woanders denn bei Skuld und Co ist dein leben bestimmt und du bist nichtmal in der Lage was zu ändern.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 18:30 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
ydalir hat geschrieben:
Lug hat geschrieben:
Also wer das glaubt, hat keine Ahnung, wie er seine Beobachtungen in sein momentanes Weltbild einbauen soll.


Du meinst, wie seine Beobachtung in dein Weltbild passen sollen -> in sein Weltbild passen seine Gedanken schon. Jedenfalls gehe ich davon aus, das der andere weis, wovon er redet

Oder?


Ertappt. Da hast du vollkommen recht. Vielleicht habe ich auch unglücklich formuliert. Aber in mein Paradigma passt keine Gestalt, die eingreift wenn und vor die Menschen vor allem Übel bewahrt. Das passt insofern nicht, da das Übel unweigerlich existiert, denn es ist ein Teil des Ganzen.

ydalir hat geschrieben:
Naja - das geheimnisvolle, verborgene und natürlich vollkommene Göttliche, zu dem wir alle einmal werden sollen - oder so.

Ich kann nur von dem reden was ich kenne, und ich habe auf meinen schamanischen Reisen und anderen Aktivitäten so einiges wahrnehmen dürfen -> eine vollkommene Gottheitheit war nicht dabei.

Wüsste auch nicht, warum es sie geben sollte.


Die vollkommene Gottheit existiert auch auf einer ganz anderen Ebene. Die Annäherung zudem, was ich meine ist ein sehr langer weg, der sich in unzähligen Dimensionen fortsetzt.
Deine schamanischen Reisen waren bestimmt wertvoll und haben dir viel Erkenntnis gebracht. Doch ich rede von der Zusammengehörigkeit jedweder Existenz. Die einen tieferen Sinn unserer Existenz, der der Erde, der Sonne, des Kosmos, einschließt. Der Weg der Vervollkommnung ist somit an eine Annäherung. Gott ist gleichzusetzen mit einem System, das sich selbst ergründet. Hierbei spielt Existenz und Nicht-Existenz eine große Rolle.

Das karmische Gesetz sehe ich, ebenso wie Asret als etwas an, das einem "göttlichem" Gesetz gleichkommt. Es ist die logische Entwicklung von Ursache und Wirkung. Ohne dieses Gesetz wäre jede Ursache und jede Wirkung ohne Belang. Wozu Existenz, wenn man an nichts glaubt? Man ist ja schließlich nicht zufällig hier.

Was die Abtreibung anbelangt, so ist diese nur aus der Situation heraus zu beurteilen. Man kann aus Liebe morden und aus Hass küssen. Trotzdem bin ich ihr gegenüber grundsätzlich abgeneigt.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 18:51 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 179
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
Das was die Nornen weben, das bin ich und von daher gibt es keinen Grund, da etwas ändern zu wollen. Inwieweit der Name Skuld tatsächlich Schuld im christlichen Sinne bedeutet, ist fraglich. Eher Schuld im banktechnischen Sinne - so war es übrigens wahrscheinlich in der Bergpredigt auch gemeint. Ich bekomme etwas (Leben, Freude, Geld, Menschen) und diese Gabe gibt es nun mal nicht umsonst.

Wenn das göttliche personifiert wird, dann bekommt es Konturen, Gestalt, Form. Und da wo eine Form ist, kann meist keine andere sein. Das ist auch das christliche Problem mit dem guten Gott. Denn wenn Gott "gut" ist - was ist dann mit den "bösen"?

Mit dem Gedanken eines Systems kann ich schon mehr anfangen. Aber vollkommen? Im indischen Denken entsteht die Welt, weil ein Gott ausatmet - und dann die verbrauchte Welt wieder einatmet.

In der nordischen Mythologie entsteht aus der Feuerwelt Muspel die Welt und der Herr von Muspel zerstört sie dann wieder auch, nachdem sie "abgewirtschaftet" hatte.

Ich glaube nicht, dass es ein "perfektes" und vollkommenes System gibt. Es sind Entwürfe, Versuche. Jedes Einzelnen, Gemeinschaft, Gottheit usw. - aber letzendlich muss es wieder vergehen

Für mich ist die Grundgestalt der Welt die Dreiheit:

Werden - Sein - Vergehen (zu neuem Werden und dann wieder) Werden - Sein - Vergehen
Im großen wie im Kleinen.

lg

_________________
Erfahren heißt, wer fragen kann und antworten auch;
nicht lange gelingst den Leuten, zu verbergen, welches Sinnes sie sind.
(Havamal 17)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 19:14 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
ydalir hat geschrieben:
Wenn das göttliche personifiert wird, dann bekommt es Konturen, Gestalt, Form. Und da wo eine Form ist, kann meist keine andere sein. Das ist auch das christliche Problem mit dem guten Gott. Denn wenn Gott "gut" ist - was ist dann mit den "bösen"?


Gott ist das Gute und das Böse in einem. Ich sage doch, es schließt alles ein. Gut und Böse ist kein Verhältnis wie heiß und kalt. Das liegt an der Wortwahl, den das Gute liegt in der Mitte und ist nicht konträr zum Bösen. Bei heiß und kalt wäre es auch der ausgeglichene Punkt, der in der Mitte liegt.

ydalir hat geschrieben:
Mit dem Gedanken eines Systems kann ich schon mehr anfangen. Aber vollkommen? Im indischen Denken entsteht die Welt, weil ein Gott ausatmet - und dann die verbrauchte Welt wieder einatmet.


Das Gesetz des Rythmus! Da wäre das nächste göttliche Gesetz.
Wir sehen, wie so oft immer nur einen kleinen Teil des ganzen, was dahinter steckt weiß keiner. Oder gibt es einen entgültigen Beweis, wie alles anfing? Gibt es eine Aussicht, wie alles endet? Natürlich kehrt alles wieder, doch welcher Prozess findet statt? Und welcher folgt darauf. Alles ist Rythmus, doch alles entwickelt sich auch stets weiter.

ydalir hat geschrieben:
Für mich ist die Grundgestalt der Welt die Dreiheit:

Werden - Sein - Vergehen (zu neuem Werden und dann wieder) Werden - Sein - Vergehen
Im großen wie im Kleinen.


Für mich auch. Die Dreiheit steckt in allem. Gleichsam ist alles ein Kreis und dieser Kreis hat sein Zentrum.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 19:30 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 179
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
Diese Dreiheit ist eine Abfolge und kein kreis - den Mittelpunkt gibt es nicht. Nur Werden - Sein - Vergehen. Du projizierst dein Ich als Mittelpunkt deiner Welt in die Welt - mehr nicht.

Auch dein Gottesbegriff ist wohl eher aus dem Erleben der eigenen Mitte entstanden und dem Bedürfnis dieser Mitte Sinn und Ewigkeit zu verleihen.

Gut und Böse gibt es nicht wirklich - ist immer die Sichtweise des Betrachters und seines Standpunktes. Und schon dass du das Gute in die Mitte setzt und ihn mit deinem Gott anscheinend gleichsetzt, zeigt, dass dein Gott eigentlich nur einen bestimmen Aspekt des Seins darstellt - und nicht den Ganzen

_________________
Erfahren heißt, wer fragen kann und antworten auch;
nicht lange gelingst den Leuten, zu verbergen, welches Sinnes sie sind.
(Havamal 17)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 19:54 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
ydalir hat geschrieben:
Das was die Nornen weben, das bin ich und von daher gibt es keinen Grund, da etwas ändern zu wollen. Inwieweit der Name Skuld tatsächlich Schuld im christlichen Sinne bedeutet, ist fraglich. Eher Schuld im banktechnischen Sinne - so war es übrigens wahrscheinlich in der Bergpredigt auch gemeint. Ich bekomme etwas (Leben, Freude, Geld, Menschen) und diese Gabe gibt es nun mal nicht umsonst.


Jetzt verwirrst du mich, seit wann bedeutet den Skuld= Schuld?

ich kenne es von den Namen der 3 Nornen. Urdhr, Verdhandi und Skuld. Verganhenheit, Gegenwart und Zukunft.

woher kommt also das Schuld?

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 21:07 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 179
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
http://de.wikipedia.org/wiki/Skuld

"Nur der Name Skulds drückt aus, dass sie für die Zukunft steht. Das meint offenbar innerhalb der nordischen Schicksalsvorstellungen das der Vergangenheit Geschuldete. Das ist das Geschehen, das noch zu geschehen hat, weil es auf Grund des Vergangenen nicht anders geschehen kann." (wiki)

Schon das Wort Skuld zeigt die Verbindung zu Schuld (allerdings nicht moralisch gemeint)

_________________
Erfahren heißt, wer fragen kann und antworten auch;
nicht lange gelingst den Leuten, zu verbergen, welches Sinnes sie sind.
(Havamal 17)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 21:16 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
da sehe ich aber Schuld als falsch an, wenn dan würde eher wirkung passen. Entstanden aus der Urssache die wir in der Vergangenheit und Gegenwart gesetzt haben.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 21:30 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 179
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
Die Wirkung ist die "Schuld" an die Ursache - aber nicht moralisch. Anders ausgedrückt:

Ich habe mich durch meine Tat an die Folge gebunden (verschuldet) - geht es so?

_________________
Erfahren heißt, wer fragen kann und antworten auch;
nicht lange gelingst den Leuten, zu verbergen, welches Sinnes sie sind.
(Havamal 17)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 21:31 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
ich habs richtig verstanden aber in andere Worte gekleidet. Was da als Schuld bezeichnet wird, bezeichne ich als Wirkung. Ursache und Wirkung.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 21:59 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
ydalir hat geschrieben:
Diese Dreiheit ist eine Abfolge und kein kreis - den Mittelpunkt gibt es nicht. Nur Werden - Sein - Vergehen. Du projizierst dein Ich als Mittelpunkt deiner Welt in die Welt - mehr nicht.

Auch dein Gottesbegriff ist wohl eher aus dem Erleben der eigenen Mitte entstanden und dem Bedürfnis dieser Mitte Sinn und Ewigkeit zu verleihen.

Gut und Böse gibt es nicht wirklich - ist immer die Sichtweise des Betrachters und seines Standpunktes. Und schon dass du das Gute in die Mitte setzt und ihn mit deinem Gott anscheinend gleichsetzt, zeigt, dass dein Gott eigentlich nur einen bestimmen Aspekt des Seins darstellt - und nicht den Ganzen


Der Mittelpunkt bin nicht ich. Ich bin bloß ein Punkt. Die Dreiheit ist mehr als eine Abfolge, nämlich auch so etwas wie eine Waage. Das Gleichgewicht gleicht die Seiten aus.
Das Thema Gut und Böse ist hier im Forum schon oft behandelt worden - ohne Ergebnis. Geht ja auch nicht bei so vielen verschiedenen Interpretationen. Doch es ist eine wichtige Thematik. Gerade im spirituellem Bereich. Das Richtig und das Falsch sind schwierig zu definieren, da es keine wirklich "falsche" Entscheidung gibt. Doch negativ und positiv gibt es sehr wohl. Das Gut in der Mitte steht, soll bedeuten, dass dort Gleichgewicht geschaffen wurde. Geht es dem Schamanen nicht darum die Dinge ins Gleichgewicht zu bringen und im Einklang zu leben?

In allem steckt ein Dreieck. Doch es auf diese Sicht zu beschränken, lässt keine runden Formen zu. In der Natur ist alles rund. Ein Kreis hat keinen Anfang und kein Ende, jedoch einen Mittelpunkt. Ein Kreis wiederholt sich. In einen Kreis passen unendlich viele Dreiecke und auch sonst alle geometrischen Formen, die zwei Dimensionen haben. Alle dreidimensionalen passen in eine Kugel.

Gibt es keinen Ursprung, gibt es auch keine Logik nach der Zahnräder ineinander fassen können. Somit wäre das karmische Gesetz unfug.

Silvia hat geschrieben:
ich habs richtig verstanden aber in andere Worte gekleidet. Was da als Schuld bezeichnet wird, bezeichne ich als Wirkung. Ursache und Wirkung.


Das Wort "Schuld" hört sich immer so an, als könne irgendjemand etwas dafür, dass die Dinge sich entwickelt haben, wie sie sollten. Für mich gibt es nur Ursache und Wirkung, keine Schuld.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker