Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 11:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 08:18 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Schuld ist auch ein theoretisches Prinzip und wenn man so will gibt es Schuld - karmische. Wer etwas tut bekommt karmische Schuld - die muss abgetragen werden. Heisst nichts anderes als - Wenn du Ursachen setzt werden die Wirkungen kommen wenn mitunter auch etwas stärker Zeit verzögert - da das auch über mehrere Leben gehen kann könnte man sogar von einer Erbsünde reden bzw Erbschuld.

Ab wann der mensch ein Mensch ist? Ja das kann man sehr verschieden definieren. ein lebendes Wesen ist er ab der Befruchtung. Wie definierst du denn Mensch sein? Je nachdem ist man schon bei der Zeugung ein Mensch, oder erst als Geborenes. Oder erst als Erwachsener. Oder - bei den meisten Menschen - nie

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 08:19 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Karma gibt es bei allem was wir tun. Es kommt nur drauf an obs aufs Negativkonto oder Positivkonto wandert.


Ich bin kein Karmaspezialist, aber für mich bleibt Mord eben Mord, egal aus welchem Grunde. Man hat einem Menschen das Leben beendet.

Aber wie ich oben schon sagte, kann ich persönlich ungeachtet vom Karma manche verstehen die ein Kind abtreiben lassen, aus den genannten Gründen. Wenn aber eine zu blöd ist zu verhüten und deshalb eine Abtreibung nach der andern hat, der ist für mich besonders verwerflich...sorry aber ist so. Aber das geht nach meiner Moralvorstellung.

Ich sehe da hat doch wieder einen Unterschied, ob sich jemand Gedanken darum macht, aber dann zb. Missbraucht wurde. Ich kann verstehen das das Psychisch großen Schaden anrichtet, auch wenn das Kind gar nichts für kann, aber die Frau sieht in ihm immer wieder den Missbrauch.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 09:46 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Silvia hat geschrieben:
Karma gibt es bei allem was wir tun. Es kommt nur drauf an obs aufs Negativkonto oder Positivkonto wandert.


Ich bin kein Karmaspezialist, aber für mich bleibt Mord eben Mord, egal aus welchem Grunde. Man hat einem Menschen das Leben beendet.

Aber wie ich oben schon sagte, kann ich persönlich ungeachtet vom Karma manche verstehen die ein Kind abtreiben lassen, aus den genannten Gründen. Wenn aber eine zu blöd ist zu verhüten und deshalb eine Abtreibung nach der andern hat, der ist für mich besonders verwerflich...sorry aber ist so. Aber das geht nach meiner Moralvorstellung.

Ich sehe da hat doch wieder einen Unterschied, ob sich jemand Gedanken darum macht, aber dann zb. Missbraucht wurde. Ich kann verstehen das das Psychisch großen Schaden anrichtet, auch wenn das Kind gar nichts für kann, aber die Frau sieht in ihm immer wieder den Missbrauch.



Sie zeigen ein paar der großen Probleme auf, wenn man Karma mit Moral vermischt.Karma ist aber nicht moralisch und trennt auch nicht zwischen Gut und Böse.Es gibt im Sinne von Karma keine guten und schlechten Taten, nur Taten.Alles andere sind , wie Sie schon schreiben, persönliche Moralvorstellungen.

Man kann sich das so vorstellen. Es gibt das eine Individuum, die Summe aller Einzelwesen,unveränderliche, unendliche, immanente und transzendente Realität welche den Grund aller Materie, Energie, Zeit, Raum, Sein und alles über dem Universum darstellt. Gleichzeitig gibt es aber auch das Ich, das individuelle Selbst, die unzerstörbare, ewige Essenz des Geistes und häufig als Seele bezeichnet.Das eine ist das andere. Das Individuum bin Ich. So wie ein Spot auf eine Discokugel unendliche Reflektionen erzeugt, aber immer die gleiche Lichtquelle ist.Und jetzt stelle man sich vor, man gebe jeder dieser Reflektionen ein Bewusstsein und jedes dieser Bewusstseine kann im eigenen Sinne (Moral) seine Taten bewerten und danach handeln, weil jede Reflektion sich selber am schönsten, hellsten und wichtigstem findet.Dann wird die natürliche Ordnung , der Lauf der Dinge gestört und das erzeugt Karma.
Karma zu haben ist ja keine Strafe, Karma zu haben bedeutet nur wieder geborenen zu werden und Wiedergeburt ist eine Gnade, weil sie die einzige Chance ist, sich wieder im Laufe der Dinge ein zuordnen.

Kein Karma produziert man dann, wenn man alle seine Taten im Sinne des einen Individuum hinterfragt und durch zum Beispiel Meditation hinter seine
eigene Moralvorstellungen schaut. Mord an einem Täter zum Beispiel kann aus Rache passieren oder aus Gerechtigkeit. Beides hat aber im Sinne von Karma keinen Sinn. Weil auch der Täter seine Tat im Sinne von Karma gemacht haben kann und wenn er es nicht getan hat, wird er im Sinne von Karma wieder geboren, damit er sich darüber Gedanken machen kann.

So gesagt, erzeugt jede Tat die in dem Glauben der Trennung von dem einen Individuum getan wird, Karma.Wichtig ist das man seine eignen Intentionen hinterfragt und sich bewusst wird ob man aus reinem Egoismus handelt und jeder Mensch der sich bewusst wird, das er Teil eines Großen Ganzen ist, wird dann solche Taten unterlassen.Und dieses Bewusst werden ist kein Intellektueller Vorgang, sondern etwas was man in Meditation erfahren kann.

Deswegen ist eben im Zen der Kern SEIN.

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 09:52 
Ich finde, "Mord" ist in diesem Fall ein sehr hartes Wort. Vielleicht liegt es daran, dass der Mensch ja noch gar nicht geboren wurde, und eine Abtreibung meines Wissens nach nur in einem Stadium durchgeführt werden kann, in dem der Mensch noch nicht weit entwickelt ist (die Schmerzentwicklung ist glaub ich noch nicht entwickelt). Allerdings bin ich mir in dieser Aussage auch nicht 100%ig sicher, ob es so stimmt, ich lasse mich da also auch gerne belehren und von einem Gegenteil überzeugen.

Zu meiner generellen Meinung: Sie deckt sich mit Silvias Meinung. Auch ich denke, Abtreibung muss nicht sein, ist in bestimmten Situationen aber verständlich (Vergewaltigung, Behinderung, zu große psychische Belastung - wobei Frau sich das bei dem letzten Punkt ja eigentlich vorher überlegen kann). Wo ich es auch verstehen kann, ist, wenn es trotz Verhütung zu einem "Unfall" kommt und die Frau das Kind im Grunde gar nicht haben will (denn was bringt es für ein Kind, es aufzuziehen, es aber nie wirklich zu lieben - stelle ich mir um einiges grausamer vor als eine Abtreibung).
Der bessere Weg ist - spirituell gesehen - natürlich eine Austragung des Kindes, um es dann zur Adoption freizugeben. So konnte sich die Seele wenigstens inkarnieren und hat wenigstens eine Chance. Ein Kind abzutreiben, bedeutet, es eines Menschenlebens und somit auch einer wichtigen Chance zu berauben.
Sieht man die Adoption aus der eher weltlichen Sicht, so sollte man bedenken, dass die Kinderheime ziemlich voll sind, Kinder ab einem gewissen Alter nicht mehr leicht zu vermitteln sind etc. Also auch in einem Kinderheim kann das Kind ein sehr schwieriges Leben haben (was ja nicht zwingend sein MUSS, aber sein KANN).
Wo mir ebenfalls jegliches Verständnis abhanden kommt, sind Frauen, die sich der Folgen sexueller Handlungen voll bewusst sind, sie jedoch trotzdem ohne Verhütung praktizieren und sich dann wundern, dass sie schwanger sind. Denn so weit aufgeklärt sollte Frau ab einem gewissen Alter schon sein.

Zum Thema Schuld: Ich glaube, es gibt Schuld und es gibt sie wiederum nicht. In unserer Kultur (sowie auch in anderen Kulturen), wo deutliche Werte existieren, was gut und schlecht ist, existiert NATÜRLICH Schuld, und das ist auch gut so, denn Wertvorstellungen bieten dem Menschen eine Orientierung.
Aus vollkommen neutraler Sicht gesehen ist das Karma ja eigentlich nichts weiter als Ursache und Wirkung. Und dies ist wahrlich absolut neutral. Wenn ich etwas tue, hat es Konsequenzen, doch das Karma tut nichts weiter, als der Ursache ihre Wirkung zuzuführen - und zwar ohne zu werten. Ich glaube, es ist eine Welt, in der Gut und Böse nicht existieren, und so sind Gut und Böse Erfindungen des Menschen, und es sind gute Erfindungen, die jedem Menschen eine Orientierung und Lebenshilfe bieten. Eine sehr hohe Entwicklungsstufe hat ein Mensch erreicht, wenn er über diese Dinge hinausgewachsen ist - allerdings ohne selbst innerlich zu erkalten und somit wieder in das (von uns so definierte) Böse zurückzufallen.

Lg
Lia


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 15:36 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Ab wann der mensch ein Mensch ist? Ja das kann man sehr verschieden definieren. ein lebendes Wesen ist er ab der Befruchtung.


Heißt das etwa, es gibt die volle Karmakeule (den Umständen entsprechend) wenn man die Pille für danach nimmt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 16:30 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Im Grunde ja aber die ist wie gesagt Fallspezifisch.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 17:49 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 584
Geschlecht: männlich
Nichtsdestotrotz, wenn man sich die Zustände mal anschaut, da wird ja ganz schön was aufgeladen karmatechnisch ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 18:11 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Nur da? ^^

Wer heute in der "1." Welt lebt verschuldet sich alleind adurch schon genug karmisch da er an der Ausbeutung der 3. Welt beteiligt wird und wenn er wählen geht und die Siegerpartei wählt aber auch wenn er nicht wählen geht macht er sich mitschuldig an allem was die Regierung macht inklusive Kriege und so weiter und so fort.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 10:04 
Asret, das klingt schon fast wie die Esos, die schon ein Schuldgefühl haben, weil sie überhaupt am Leben sind, anderen die Luft wegatmen, anderen das Essen wegessen,... etc. das ist nur wenig überzeichnet

Zur ursprünglichen Fragestellung mal ein paar rein schulmedizinische Sachverhalte:

Die Konzeption, also das Verschmelzen der Einzelle mit der Samenzelle, erfolgt meistens im Eileiter. Sofort beginnen die Zellteilungen, der Zellhaufen wandert dabei in Richtung Gebärmutter und ist zur Morula angewachsen, wenn er dort eintrifft. Diese Morula (differenzierter Zellhaufen) nistet sich in der Gebärmutterschleimhaut ein. Der Embryo entsteht. Das Herz beginnt in etwa vier bis fünf Wochen post conzeptionem zu schlagen. Das ist in etwa der Zeitpunkt, zu dem die nächste Regelblutung schwangerschaftsbedingt ausfällt.
in den allerersten Wochen werden nun alle Organe gebildet, am Ende der 12.ten Schwangerschaftswoche ist das Baby fertig, aber noch sehr sehr klein, die restliche Schwangerschaftszeit wächst es heran, wird nur mehr größer, Fertig ist das Baby mit der 12 Schwangerschaftswoche, das ist 10 Wochen post conzeptionem.

In Österreich ist ein Schwangerschaftsabruch bis zur 12. Schwangerschaftswoche straffrei.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 13:02 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Karma ist eine sehr verzwickte Sache immerhin kann man als normaler Mensch keine Ursache schaffen ohne eine Wirkung - und Ursachen schafft man andauernd

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 13:27 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 179
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
Klingt als wäre für dich das Karma so eine Art Gottersatz, dem man sich unterwerfen muss und voller Schuld und Abhängigkeiten ist.

Ohne mein Wyrd (Karma) wäre ich nicht der, der ich bin und ich gestalte gern an meinem und mit anderen an dem ihren, damit das Wyrd meiner Gemeinschaft (Famlie usw) sich nach unseren Vorstellungen ändert.
Dafür habe ich meinen Willen und mein Sein.

_________________
Erfahren heißt, wer fragen kann und antworten auch;
nicht lange gelingst den Leuten, zu verbergen, welches Sinnes sie sind.
(Havamal 17)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 13:37 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
ydalir hat geschrieben:
Klingt als wäre für dich das Karma so eine Art Gottersatz, dem man sich unterwerfen muss und voller Schuld und Abhängigkeiten ist.

Ohne mein Wyrd (Karma) wäre ich nicht der, der ich bin und ich gestalte gern an meinem und mit anderen an dem ihren, damit das Wyrd meiner Gemeinschaft (Famlie usw) sich nach unseren Vorstellungen ändert.
Dafür habe ich meinen Willen und mein Sein.


Deckt sich mit Rta und Dharma. So sieht man das allerdings auch nur, wenn man nicht mit Schuld,Sühne und Unterwerfung indoktriniert wurde.

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 13:39 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 179
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: männlich
Genau - man kann sich aber auch davon befreien

_________________
Erfahren heißt, wer fragen kann und antworten auch;
nicht lange gelingst den Leuten, zu verbergen, welches Sinnes sie sind.
(Havamal 17)


Zuletzt geändert von ydalir am 17. Nov 2010, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 13:40 
Offline
Akolythin
Akolythin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 268
Wohnort: Schwarzkollm
Geschlecht: weiblich
Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Karma ist eine sehr verzwickte Sache immerhin kann man als normaler Mensch keine Ursache schaffen ohne eine Wirkung - und Ursachen schafft man andauernd


Böses Karma..böse...


http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord

_________________
Maschschananna Schazu
Om namah shivaya
Elohim Gibor
Tuku

Brand entbrennt an Brand, bis er zu Ende brennt,Flamme belebt sich an Flamme.Der Mann wird durch den Mann der Rede mächtig.Im Verborgenen bleibt er blöde.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Karma & Abtreibung
BeitragVerfasst: 17. Nov 2010, 13:41 
Kroatxl hat geschrieben:
ydalir hat geschrieben:
Klingt als wäre für dich das Karma so eine Art Gottersatz, dem man sich unterwerfen muss und voller Schuld und Abhängigkeiten ist.

Ohne mein Wyrd (Karma) wäre ich nicht der, der ich bin und ich gestalte gern an meinem und mit anderen an dem ihren, damit das Wyrd meiner Gemeinschaft (Famlie usw) sich nach unseren Vorstellungen ändert.
Dafür habe ich meinen Willen und mein Sein.


Deckt sich mit Rta und Dharma. So sieht man das allerdings auch nur, wenn man nicht mit Schuld,Sühne und Unterwerfung indoktriniert wurde.[/quote]

So ist das

Damit werden wir hier aber groß gezogen, das saugt unsereins hier mit der Muttermilch ein und es ist gar nicht so leicht, solche Glaubenssätze wieder los zu werden.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker