Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 10:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 11:51 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Ist es hilfreich sich von einem Hellseher oder Wahrsager die Zukunft voraussagen zu lassen? Und sollen hellsehende Menschen ihre Fähigkeiten in den selbstlosen Dienst der Mitmenschen stellen?

Meist sind es ja doch nur die materiellen Wünsche, Sorgen und Bedürfnisse, die die meisten Menschen sich mit hellsehender Hilfe zu befriedigen und zu gestalten versuchen, abgesehen vom freien Willen, der Freiheit jedes Einzelnen, in die beim Hellsehen eingegriffen wird, ....

Was ein Hellseher sagt, da bin ich drauf angewiesen es zu glauben, oder auch nicht. Wenn etwas schicksalsmässig eintreten soll oder muß, läßt es sich ohnehin nicht leicht abwenden. Sind es aber Geschehen, die im Bereich des Möglichen liegen, Potentiale, so verliere ich möglicherweise mehr oder weniger meine Freiheit mich so oder so unbeeinflusst zu entscheiden, wenn ich durch eine "Schicksalsvorhersage" mit diesen oder jenen Ursachen und Kräften konfrontiert werde. Man ist dann doch oft beinahe gezwungen, die gesehenen oder prophezeihten Bilder zu erfüllen. Zumindest ist man dann nicht mehr so frei, wie wenn man nicht damit in Kontakt gekommen wäre.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 12:08 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Das Problem wenn man zu einem Wahrsager geht ist, das die Gefahr einer Selbsterfüllenden Prophezeihung größer ist. Da man von ihm erfährt wie es MÖGLICHER Weise sein kann oder weitergehen KANN, aber die Zukunft ist nie festgelegt. Der Wahrsagende oder Hellsichtige kann immer nur sehen wie es zu den JETZT gesetzten Vorraussetzungen weitergeht. Diese können sich aber jederzeit ändern. Vorallem wenn derjenige weis was geschehen soll. Es kann aber auch Sein, das der "Kunde" sich so sehr auf das gesagte des Wahrsagers konzentriert, das es auf jeden Fall so kommt. Wir ziehen an womit wir uns beschäftigen.

Aber viele Hellsichtige oder Wahrsager sind frustriert, weil es eben immer um die selben Fragen geht. Karriere, Geld und Liebe. Was dafür sorgt, das in diesen berühmten Hotlines, viele Scharlatene unterwegs sind, oder skrupelose Menschen. Sie spielen mit den Wünschen der Menschen. Häufig erfragen sie vieles unbemerkt mit der Technik mit der ein Mentalist arbeitet. MEntalisten können niht wirklich Gednaken lesen, aber Zeichen deuten in der Perfektion. Unser Körper spricht immerzu, wer die Sprache des Körpers versteht, weiß was im Kopf vor sich geht.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 12:10 
Offline
Mystiker
Mystiker
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1128
Geschlecht: männlich
Hellseher und Hellsichtig sind zwei völlig verschiedene Begriffe.

Hellsichig bedeutet, andere, feinstoffliche Wesen, Wesenheiten und Welten sehen zu können, im Rahmen des Frequentzbereiches der eigenen Aura.
Sie sehen also, ohne sich darauf konzentrieren zu müssen oder zu meditieren, die Auren aller Menschen, die ihnen begegnen. Aufgrund der Veränderung der Aura eines Gesprächspartners erkennen sie Lüge und Wahrheit. Außerdem können sie den Entwicklungsstand der Persönlichkeiten anhand der Auren erkennen.
Wenn sie durch die Natur gehen, sehen sie all jene Wesen, die in der Natur wirken und können ihnen bei der Arbeit und dem Gebet zusehen.
In Kirchen nehmen sie die verschiedenen Engel wahr, die dort wirken etc.

Hellseher versuchen, mit Hilfe ihrer Fähigkeiten und verschiedenen Techniken mögliche Entwicklungen vorherzusehen.
Nicht alle Hellseher sind hellsichtig und die meisten Hellsichtigen arbeiten nicht als Hellseher.

_________________
"Verbo geniti verbum habent" - "Wer vom Wort gezeugt ist, der hat das Wort." [Bernhard von Chairvaux]
Auf den Pfaden des GEISTES


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 12:11 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ic denke die grösste Schwierigkeit liegt darin einen zu finden der es auch kann. Die allermeisten Hellseher erzählen dir ja bewusst was du hören willst. Und das rauszufinden ist ganz leicht.
Gute "Hellseher" sind richtige Mentalisten die ohne dass dus mekrst deine Psyche genau durchforsten und dir dann deine Ängste schildern um Glaubwürdig zu wirken und anschliessend eine kleine lebensberatung machen was du tun solltest um dsa zu erreichen was du dir wünscht.

Die echten Hellseher sind enorm selten und geben sich nicht dafür her jemandem für Geld die Zukunft vorherzusagen zumal die eben oft nicht den Wünschen entspricht. Wenn dir also ein Wahrsager Dinge erzählt die du nicht hören willst und die dich innerlich aufwühlen ist vermutlich was wahres dran.

Ich hab bei Kartenlegern jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass die meisten die Bedeutung der Karten nur ganz oberflächlich kennen und sehr grosszügig interpretieren um auf das zu kommen was du hören magst.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 12:12 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Danke für die Erklärung Nostramizi, ich hatte mir vorher um diese Wortdefinition keine Gedanken gemacht, aber du hast vollkommen recht. :good

Asret soweit ich weiß gibt es aber auch die Regel, das negatives nicht gesagt werden darf, eben wegen der Gefahr der selbsterfüllenden Prohpezeihung.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 13:06 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Generell würde ich einen guten Astrologen vorziehen. Deren Vorhersagen sind wesentlich verlässlicher als die ganzen "Wahrsager" und Kartenleger

Die wirklich hellsichtigen und jene die dazu noch in der Akaschachronik lesen können sind nicht nur extrem selten sondern auch schwerstens dazu zu bewegen irgendwas aus der Zukunft zu erzählen.

@ Silvia - da hast du mehr oder weniger Recht. Aber was ist das für ein WAHRsager wenn er mich entweder anlügt, Dinge beschönigt oder mir die Wahrheit verschweigt?

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 13:08 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Ein Wahrsager der etwas auf sich hält wird dich nie belügen oder Dinge beschönigen. Verschweigen durchaus.

Aber mal ehrlich wieviele Wahrsager, sagen wirklich das was sie sehen?

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 13:32 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Asret Tsapajapis hat geschrieben:
Aber was ist das für ein WAHRsager wenn er mich entweder anlügt, Dinge beschönigt oder mir die Wahrheit verschweigt?


Einen Todesfall darf der Hellseher nicht sagen, den muss er verschweigen.

Natürlich kann man nie wissen, ob er die Wahrheit sagt oder nicht.

Die Hellseherin, bei der ich zwei mal war, vor vier Jahren, die hat mir auch unangenehme Dinge gesagt, die ich nicht hören wollte. Z.B. dass wir mit dem Gericht zu tun haben werden, dass mein 14jähriger sehr viel seelisch leiden wird müssen, dass unser großer Sohn, nicht in seinem ersten erlernten Beruf arbeiten wird, und die vielen gefährlichen Blödheiten die er aus jugendlichem Übermut anstellen wird,..... Ich sehe heute noch ihr ernstes, besorgtes Gesicht vor mir.
Sie hat auch immer gesehen, dass aber alles gut ausgehen wird. Und so ist es auch eingetroffen.
Das was sie damals bei mir gesehen hat, dass ich mich ganz viel mit Spiritualität und Magie beschäftigen werde, das konnte ich damals gar nicht glauben, schien mir echt absurd. Ich glaube nicht, dass ich nun nur ihre Prophezeihung erfülle, nein, viel mehr und einige Menschen, haben mir gehofen diesen Weg zu finden.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 15:35 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
Jade hat geschrieben:
Einen Todesfall darf der Hellseher nicht sagen, den muss er verschweigen.


Dies bezüglich steckte ich auch neulich in einem Dilemma. In einem anderem Forum wollte jemand seinen Traum gedeutet haben. Er sah eine Eule. Nun ist eine Eule zwar ein Zeichen für Weisheit, aber auch ein Todesomen (nicht zwingend für den eigenen Tod). Damit er sich keine schlimmen Gedanken macht, habe ich geschwiegen. Doch im nachhein dachte ich, was wenn dieser jemand nun selbst bei Google nachforscht? Dann fehlem ihm vielleicht die aufbauenden Worte dazu. Wie sehr ihr das?

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 15:48 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ich sehe es so - man muss abschätzen. Einige Leute sind einfch nicht bereit für schlechte Nachrichten. Wenn jemand schon Depressiv ist braucht er Aufmunterung nicht noch mehr schlechte Nachrichten. ABER dann müsste die Person eigentöich auch so eigenverantwortlich sein nicht zum Wahrsager zu gehen sondern in eine Disco oder zu nem Comedy Club.

Wenn jemand zum Bsp Unsummen in ein projekt investiert hat und das in Gefahr ist den bach runterzugehen muss man es ihm sogar sagen - dann kann er vielleicht einen Teil des Geldes retten so als bsp

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 20:11 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Lug ich versteh dich das es ein Dilemma ist. Wenn derjenige das gelesen hätte, hätte er vermutlich aber im Forum nachgefragt, ob es wirklich so ist.

Generell sollte man schauen das man keine unnötige Angst macht. Ein Vorschlag wie man es machen könnte wäre z.b. das man zwar erklärt, diese Bedeutung KANN es auch haben, aber ich habe nicht das Gefühl das es zutrifft, sondern eher die andere Bedeutung. Aber da ist die Frage wie Intensiv lesen die Leute. Wenn sie nur halb lesen kann das blöde ausgehen.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 10. Jan 2011, 20:22 
Offline
Eingeweihter
Eingeweihter
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1087
Geschlecht: männlich
Silvia hat geschrieben:
Ein Vorschlag wie man es machen könnte wäre z.b. das man zwar erklärt, diese Bedeutung KANN es auch haben, aber ich habe nicht das Gefühl das es zutrifft, sondern eher die andere Bedeutung.


Ich kann ja schlecht irgendwelche Dinge behaupten von denen ich nicht weiß, ob sie stimmen. Besonders, wenn es um ein solch sensibles Thema geht.

Silvia hat geschrieben:
Aber da ist die Frage wie Intensiv lesen die Leute.


Stimmt. Und was sie nun herauslesen. Bevor ich dort irgendwas falsch mache, habe ich gar nichts getan. Doch es bestünde auch die Möglichkeit, dass das Raushalten auch nicht die optimale Entscheidung war.

_________________
Und er sprach mit großer Stimme:
Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen!
Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
(Offenbarung 14,7)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 15. Feb 2011, 00:01 
Offline
Suchende
Suchende

Registriert: 01.2011
Beiträge: 15
Geschlecht: weiblich
Ich möchte dazu auch noch etwas sagen,
ich benutze keine Karten, Karten sind für mich eher etwas Tiefenpsychologisches mit dem man eigentlich den Klienten dazu bringst sich selbst die Antworten zu geben.
Natürlich kann man auch die Karten zum Wahrsagen benutzen aber das Tarot ist für mich eher mystisch und gibt eigentlich keine klaren Antworten, das Lenormand ist mir - wenn man sich nicht genau an die Vorgaben hält (Häuserlegung, etc) zu Trivial und mit allen Vorgaben zu kompliziert.

Deshalb benutze ich ein Pendel...
Ah werden alle sagen, man kann die Zukunft nicht pendeln...
und meine Antwort - warum nicht wenn es mit Karten doch auch angeblich geht.
Beim Pendel liegt das Problem in der Fragestellung im HIER UND JETZT zu bleiben.
Auch das Ego auszuschalten und mit freiem Kopf zu pendeln.

Nun auf vielen Umwegen und nach Experimenten die überaus erstaunlich waren, widerhohlbar und mit gleichbleibendem Ergebniss, bin ich zu dem Schluß gekommen das Pendeln am besten funktioniert wenn man die Frage des Fragestellern nicht kennt. Sie also stumm konzentriert gestellt wird.
Und es funzt.
Es funktioniert zu meinem eigenen Entsetzen, und ich habe danach erst mal lange kein Pendel mehr angefasst, das jemand die Frage nach seinem Tod gestellt hat, diese positiv beantwortet wurde und nach dem Zeitpunkt mit sehr bald.
Darin liegt natürlich auch die Gefahr, da es sich um eine esoterisch erfahrene Person handelte habe ich einfach vergesse zu sagen das diese Frage nicht gestellt werden sollte.
Nun haben wir natürlich danach darüber geredet ich habe sie beruhigt und ihr geraten zum Arzt zu gehen.
Mein blankes Entsetzten ist vorstellbar als ich später erfuhr das sie schwer an Krebs erkrankt war- schon zu dem Zeitpunkt.
Nun ist es so- möglicherweise hat ihr genau an diesem Zeitpunkt das Pendel das Leben gerettet. (ich bete darum)
Es gab noch andere Punkte die erstaunliche Ergebnisse brachten, gerne erzähle ich bei Interesse davon.

Schön Abend noch
Cosmi :wakeup


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 15. Feb 2011, 06:21 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Ich denke, es ist nicht so bedeutend welche Gegenstände man benutzt, ob Karten, Glaskugel oder Pendel. Es sind doch nur Hilfen um sich besser zu konzentrieren und mit dem Unterbewusstsein in Kontakt zu kommen.

Nach dem Zeitpunkt des Todes würde ich nie fragen und das Ergebnis sagen schon gar nicht. Das ist ja eigentlich schwarze Magie. Aber in deinem Fall, wenn es der Frau das Leben rettet, dann hatte es doch was Gutes.

Ja, bitte erzähle uns noch mehr von deinen Erlebnissen beim Pendeln.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 15. Feb 2011, 08:24 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Es sind wie Jade sagte alles verschiedene Werkzeuge - wennd as Pendeln für dich so gut funktioniert, bleib dabei, das ist richtig.
Wenn dir Karten nicht legen lass sie weg ist egtl. ganz einfach.

Beim Pendeln sehe ich die Gefahr das man die Antwort Unterbewusst leicht manipulieren könnte aber bei deiner Methode ist diese Gefahr ja gewissermaßen gebannt.

Du könntest noch versuchend as Pendel frei schweben zu lassen - an ner Lampfem Stange etc also nicht selber in der Hand zu halten für absolute anti Manipulationsgarantie - könnt aber auch sein dass dann keine Antworten mehr kommen weil die Energien nicht stark genug sind das Pendel so zu bwegen.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker