Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 10:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 24. Feb 2013, 09:33 
ich mach n großen Bogen um Wahrsager, wie Silvia schreibt , selffullfilling prophecy. Das ist
wie jemand sagt zu Dir:
Denk jetzt an alles aber nicht an einen blauen Elefanten.

ausprobieren und lachen bitte.

Es ist nicht meine Bestimmung mehr zu erfahren, als dass was mir über den Weg läuft
an nicht zufälligen Zufälen.Augen aufhalten aber nicht bohren und insistieren auf
Wissen, für das ich noch nicht ' reif ' genug bin.


da gibt es einen Biologen Rupert Sheldrake, der hat ein Experiment mit Thelepathie gemacht.
ich weiß, Wahrsagen ist nicht 1zu1 in der Zeit sondern prä-situativ.
Aber
spannend fand ich's trotzdem.Kurze Beschreibung.
Herrchen.langjähriger Hund.reporter nehmen Herrchen im Taxi mit.herrchen wird
nicht gesagt, wann die Rückkehr erfolgt. Simultan sind Kameras am filmen - zu Hause
beim Hund und bei Herrchen am Ausflugsziel.
Indem Moment , wo Herrchen gesagt bekommt ' jetzt geht es zurück mit dem Taxi '
springt der Hund simultan auf , läuft zur Tür und bleibt dort stehn, auch wenn
die angesagte Fahrt noch 50 km sind.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 24. Feb 2013, 10:44 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Alles ist aber auch wieder nicht Selbsterfüllende Prophezeihung was ein Hellseher sieht.

Weil er sieht ja nicht nur Gutes, auch Schlechtes. Und wer möchte das schon erfüllt haben? Niemand würde bewusst oder unbewusst danach streben.

Mir wurde von einer Hellseherin Schlechtes vorausgesagt, was meine Söhne betrifft. Ich habe ihnen kein Wort davon gesagt. Und es ist eingetroffen.

Wie ist das nun zugegangen? :grübel


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 24. Feb 2013, 11:20 
Offline
Weise Frau
Weise Frau

Registriert: 04.2012
Beiträge: 596
Geschlecht: weiblich
Jade hat geschrieben:
Mir wurde von einer Hellseherin Schlechtes vorausgesagt, was meine Söhne betrifft. Ich habe ihnen kein Wort davon gesagt. Und es ist eingetroffen.

Wie ist das nun zugegangen? :grübel


Es ist leider genug, über das zuk. Geschehen zu wissen, um das geschehen zu lassen. Die Bilder, die im Geiste getragen werden, bekommen Selbsterhaltungstrieb und Erfüllungswillen. Deswegen soll man lernen, Gedanken abzuschalten, einen Ersatz parat zu haben. Sobald schlechte Gedanken kommen (die sind immer schädlich) sollte man mit Geisteskaraft an etwas ganz anderes denken.
Von solchen Wahrsagereien halte ich nichts, wenn der Wahrsager nicht erklärt, wie man richtig lebt, um das Geschehen zu mildern oder gar zu verhindern.
Es sind sehr selten die richtig karmischen Dinge, die man gar nicht abwenden kann. Normalerweise kann ein guter Astrologe die richtigen Wege und Verhaltensweisen aufzeigen.
Und wenn ein Hellseher gar nicht erklären kann, warum und wieso schlechtes oder gutes kommen soll, dann basiert alles auf nebulosem Sumpf seiner Vermutungen.
Nachdem ich Stejnar (alle 10 Bücher) gelesen habe, würde nur einen Wahrsager kontaktieren, der auch guter Astrologe ist und es nicht nötig hat, in Zeitschriften zu annoncieren.

_________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber manchen ist auch das nicht bewusst. (Sokrates)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 24. Feb 2013, 11:43 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
The Hermit hats schon schön ausgedrückt. Gedanken sind Bilder und das können wir nicht verhindern.
Schiff, Auto, 8, Kind. Und schon hab ich Bilder in deinen Geist gelegt die du gesehen und wahrgenommen hast. Wenn es nun Bilder sind die dich "ergreiffen" stärkst du sie und sie werden mächtiger, manifestieren sicjh als Emotion und wirken auf die physische Ebene. Wenn ich sage morgen triffst du deine grosse Liebe hab ich damit wahrscheinlich nicht recht weil die Zeit viel zu kurz gewählt ist. Mache ich das aber für nöächstes Jahr sit dein hoffen und freudiges erwarten (NICHT SEHNEN) vielleicht gross genug dass es wirklich eintrifft

Da gabs einen recht spektakulären Mörder der nichts anderes getan hat als seinemn Opfern Briefe zus chreiben mit "am xx.xx.19.xx stirbst du" - und das über 3 Jahre weg und welch Wunder, am besagten Tag starben die Opfer wirklich und zwar ohne äusseres zutun. Es war einfach die Angst die schliesslich zu Krankheit und Organversagen führte

Aus eigener Erfahrung gibt es eine Zukunft die mans ehen und vorhersagen kann,a ber die kann man nicht mehr ändern und ich bin mir sicher, dass 99.9% aller "Hellseher" das NICHT können. Schöb gezeigt wirds in der Serie "the Mentalist" wo jemand der einfach einige Psychotricks kennt sich als perfekter Hellseher verkaufen kann

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 21:32 
Offline
Akolythin
Akolythin

Registriert: 04.2013
Beiträge: 300
Geschlecht: weiblich
Ich finde, das ist ein ganz kompliziertes, schwieriges Thema. Nehmen wir mal die selbsterfüllende Prophezeiung (vielleicht kann mir einer von euch die Frage beantworten)?

Ein fiktives (!) Beispiel: Sagen wir, ich wäre eine Wahrsagerin und würde voraussehen, dass mein Klient innerhalb von zwei Wochen einen Unfall erleiden wird. Dann sehe ich ja nicht die Zukunft, wie sie wirklich bedingungslos eintreten muss, sondern nur eine Möglichkeit, die nach den aktuellen Umständen am ehesten eintreten wird. Ergo: Im Moment läuft alles darauf hinaus, dass mein Klient den Unfall haben wird. Soweit noch logisch...

Nun habe ich die Wahl, ihm entweder davon zu erzählen oder nicht. Wenn ich ihm etwas davon erzähle, dann kann es passieren, dass die selbsterfüllende Prophezeiung eintritt. Ergo: Der Mann hat einen Unfall, weil ich ihm gesagt habe, dass er einen Unfall haben wird.
Aber wenn ich mich jetzt dazu entscheide, es ihm nicht zu sagen, tritt die selbsterfüllende Prophezeiung demzufolge auch nicht ein und eigentlich sollte er ja dann auch keinen Unfall erleiden. Aber vorhin habe ich ja schon dargelegt, dass er auch den Unfall erleiden wird, wenn ich es ihm nicht sage, weil die aktuellen Umstände, so wie sie sind, darauf zulaufen, dass der Unfall passieren wird. Dadurch, dass ich es ihm also nicht sage, lasse ich diese besagten Umstände einfach weiter gewähren und gebe meinem Klienten keine Chance diese zu ändern und ggf. sein Leben zu retten (zum Beispiel indem er vorsichtiger Auto fährt, zwei Wochen lang zu Hause bleibt oder sich einfach geistig darauf programmiert, dass er ein unfallfreies Leben haben wird). Ergo: Wenn ich es ihm nicht sage, besteht gleichzeitig die Möglichkeit, dass der Unfall eintritt sowie dass er nicht eintritt.
Und wenn ich es ihm sage, besteht ebenfalls für beide Geschehnisse eine jeweils 50%ige Wahrscheinlichkeit, denn der selbsterfüllenden Prophezeiung steht ja die plötzliche Möglichkeit des Klienten gegenüber, die Umstände zu ändern.

Was mir auch noch aufgefallen ist und mir schwer fällt zu begreifen: das Prinzip der selbsterfüllenden Prophezeiung selbst.
Wenn ich eine Vision habe von der Zukunft meines Klienten, dann sehe ich ja das, wie es den AKTUELLEN Umständen zufolge eintreten wird (nicht muss). Aber zu der Zeit, wo ich die Vision hatte, habe ich dem Klienten ja natürlich noch nichts davon gesagt, d.h. der Samen für eine selbsterfüllende Prophezeiung war zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gelegt. Daraus folgt: Wenn ich meinem Klienten meine Vision erzähle und der Unfall dann wirklich eintritt - wie kann dann eine selbsterfüllende Prophezeiung dafür verantwortlich sein, für die zu dem Zeitpunkt meiner Vision noch gar kein Grundstein gelegt war? Dann hätte ich zu dem Zeitpunkt meiner Vision diesen Unfall doch gar nicht sehen dürfen?

Das ist für mich ein Paradoxon.

LG
die Lernende


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 21:42 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Deswegen reden so viele Medien wohl in Rätseln um dem Klienten die möglichkeit zu geben nachzudenken ohne zu veraten was kommen wird.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 21:52 
Offline
Akolythin
Akolythin

Registriert: 04.2013
Beiträge: 300
Geschlecht: weiblich
Schon möglich, aber dennoch bleibt die Frage bestehen: Wie kann das Weitererzählen einer Prophezeiung zu einem Unfall führen, wenn zum Zeitpunkt meiner Vision ich meinem Klienten noch gar nichts gesagt habe und somit dann der ausschlaggebende Grundstein für das Wahrwerden noch gar nicht gelegt wurde?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 29. Apr 2013, 22:02 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Naja kommt vom Karmaverständnis der Person. Wer Schicksal als etwas bereits feststehendes sieht auf das niemand EInfluss ausüben kann, wie ind er Hermetik, dann ist eine Vision eine direkte Sicht in eine Zukunft die unter Garantie eintreffen wird. So habe ich selbst Zukunftsvisionen erlebt - wenn ich von der Zukunft träumte ist sie meist nur Tage später bis ins kleinste Detail haargenauso eingetroffen, völlig egal ob ich allen davon erzählt hab oder gar keinem. Ich konnte beim besten willen nie etwas ändern oder verhindern weshalb ich keine Visionen mehr wollte - etwas zu wissen dass man sowieso nicht ändern kann macht einen fertig. Obwohl es bisweilen lustig war. Auchd as Dejavue legt fest, dass einmal geträumte Zukunft auch haargenau so eintreffen muss.

Die DIREKTE Zukunftsschau enthüllt ein unausweichliches Ereignis, das, völlig egal was du auch tust, geschehen wird weshal es völlig egal ist, ob du dem Klienten davon erzählst oder nicht. Wenn du es tust und es apssiert kommt er aber sicher wieder.

Diese Art der Zukunftsschau ist aber enorm selten und nicht künstlich herbeiführbar. Die weit häufigere Variante ist die indirekte Zukunftsschau wo die Zukunft in Symbolen dargestellt wird, nicht in realen Situationen. Sowas haben wir etwa beim Kartenlegen. Da haben wir jetzt tausende Faktoren mit einzubeziehen - die Interpretationsfähigkeit des Kartenlegers / Deuters, die stärke der Aussage durch Symbole, die Komplexität der Legung und so weiter. Hier müssen wir raten, was kommt und können nur sehr ungenaue aussagen machen - so wissen wir vielleicht, dass etwas unangenehmes passieren wird, wir wissen aber nicht, obs ein Autounfall, eine Scheidung, eine Sportverletzung, der Tod oder nur eine Magenverstimmung ist - genauere Details sind abhängig von der Deutungsfähigkeit des Interpreten.
Hier steht die Zukunft zwar auch bereits fest, aber man sieht sie nicht genau. Im grunde kann man auch hier nix daran ändern, aber man könnte sagen, dass eine Mitteilung an den klienten diesen in die "bahn" lenkt dass das Unglück geschehen kann. Ein Schweigen würde das Erlebnis zwar auch nicht verhindern, aber die daraus gewonnene Erfahrung verändern. Aber der Witz ist, dass in dem Sinn ja schon feststeht ob du es sagen wirst oder nicht ^^

Bardon hat ausgeführt und angeblichs ehr eindrucksvoll bewiesen, dass selbst die genaue Kenntnis der Zukunft es unmöglich macht sie zu verhindern. Er hatte einen Disput mit einem Psychologen der das nicht glauben wollte und riet als Test, der psychologe solle, wenn er Herr des Schicksales ist, am selben tage um 1 Uhr Morgens nicht am Leuchtturm sein. Es war gerade 16 uhr und der Dr. dachte sich das ist leicht und ging nach Hause, sagte alle termine ab und legte sich ins Bett, entschlossen die Nacht zu verschlafen.
Völlig überraschend klingelten aber Freunde, die sehr wichtig führ ihn waren (er war auch kritiker am Theater und die Schauspieler wollten ihn zur Premiere einladen) und da sie ihmd as krank sein nicht abkauften, waren sie schon auf der premiere und danach einen Trinken. Als der Psychologe dann gegen 0.30 Uhr das Lokal verliess um nach hause zu gehen, wurde er Zeuge einer Schlägerei und wollte die Streithähne trennen die dann auf ihn losgingen - einer zog ein Messer und der Doktor rannte um sein leben - egal wo hin nur weg. Um Punkt 1 Uhr morgens kam der gehetzte zum Leuchtturm wo Bardon schon wartete und Hilfe leistete...

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 08:12 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2645
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Lernende hat geschrieben:
Schon möglich, aber dennoch bleibt die Frage bestehen: Wie kann das Weitererzählen einer Prophezeiung zu einem Unfall führen, wenn zum Zeitpunkt meiner Vision ich meinem Klienten noch gar nichts gesagt habe und somit dann der ausschlaggebende Grundstein für das Wahrwerden noch gar nicht gelegt wurde?


Eigentlich gar nicht. Eine selbsterfüllende Prophezeiung braucht bestimmte Faktoren. Erst einmal Leute die fest davon überzeugt sind, dass schon feststeht was in der Zukunft passieren wird und eine sehr schwammige Prophezeiung: " Jemand wird irgendwann etwas tun etc.". So haben eine Menge Leute die Möglichkeit darauf einzuwirken, dass eine Prophezeiung wahr wird oder besser gesagt irgendwann einfach eine Prophezeiung als wahrgeworden zu interpretieren.

Wenn du jemandem exakt sagst wann er wie einen Unfall hat wird das mit 100 %er Sicherheit nicht eintreten. Geschichten darüber sind einfach an den Haaren herbeigezogen oder jemand konstruiert in seiner Erinnerung falsche Verhältnisse.

_________________
Wenn Du Dir selbst vertraust und an Deine Träume glaubst und Deinem Stern folgst, dann wirst Du trotzdem von Leuten übertroffen, die ihre Zeit damit verbringen, hart zu arbeiten und zu lernen und nicht so faul waren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 18:28 
Offline
Akolythin
Akolythin

Registriert: 04.2013
Beiträge: 300
Geschlecht: weiblich
@ Estar: Jetzt stellt sich mir bei deinem Beitrag aber eine Frage: Wie sieht es mit Zukunftsvisionen aus, wo sich die Umstände, unter denen die Prophezeiung gemacht wurde, noch einmal ändern? Verstehe ich das dann richtig, dass du also an so etwas gar nicht glaubst?

Ich persönlich glaub, die Wahrheit (sofern man denn überhaupt von Wahrheit sprechen kann, schließlich kann niemand wirklich sagen, was die Wahrheit ist, sondern wir können alle nur glauben) liegt zwischen dem was Estar und Braen geschrieben haben. Ich glaube, dass es eine direkte Zukunftsschau gibt, wo man es einfach nicht verhindern kann, und wenn man es versucht, dann tritt irgendetwas anderes ein, das wieder zu diesem Ereignis führt (z. B. dein Beispiel mit dem Psychologen und dem Leuchtturm). Ich denke aber auch, dass es möglich ist, unbewusst (und das ist dann ein rein psychologisches Problem) auf eine Prophezeiung zuzusteuern und sie wahr zu machen. Wenn mir z.B. ein Wahrsager sagt, ich werde meinen Job verlieren, dann bekomme ich vielleicht Angst und mache wegen der Angst Fehler. Und diese Fehler führen dann zu meiner Entlassung. Diese Entlassung hätte aber verhindert werden können, wenn der Wahrsager mir seine Vision verschwiegen hätte.

LG
die Lernende


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 20:06 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hoffe ihr unterscheidet zwischen Prophezeiung einer Vision und Traumbotschaft .

Sonst kann man nur schwer dazu was schreiben ,wenn der unterschied nicht gemacht wird .








LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 20:11 
Offline
Akolythin
Akolythin

Registriert: 04.2013
Beiträge: 300
Geschlecht: weiblich
Unter einer Traumbotschaft verstehe ich einen Traum, der über einen gewöhnlichen Traum hinausgeht. z. B. prophetische Träume. Oftmals sagen uns Träume auch etwas über unser Inneres, etwas, das wir noch nicht erkannt haben, das aber jetzt für diese Situation wichtig ist. Eine Traumbotschaft muss meiner Meinung nach nicht die Zukunft voraussagen (genauso wenig wie eine Vision das muss).

Eine Vision ist dagegen stärker, und man erhält sie im Wachzustand und nicht im Schlaf. Das Bewusstsein wird in einen anderen Zustand versetzt, in Form von Bildern, Gefühlen, Tönen - kommt auf die Anlagen an.

Dass es in bezug auf die Zukunftsdeutung bzw. selbsterfüllende Prophezeiungen und die Frage, ob man darüber sprechen darf, da einen grundlegenden Unterschied gibt, ist mir nicht bekannt, bin aber neugierig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 20:16 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ist schwer zu sagen - nach meiner Erfahrung steht die Zukunft unabänderlich fest. Egal was ich versucht habe um die gesehene Zukunft zu verhindern, sie kam immer, bis ins kleinste Detail. Das ist mir allerdings sehr unangenehm so dass ich lieber "glaube" dass wir unseres Schicksales schmied sind zumindest IRGENDWIE ^^ Aber so wie ich es erlebt habe gibt es zumindest einzelne Ereignisse die fest stehen und nicht zu ändern sind.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hellsehen und Wahrsagen
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 20:28 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
Hmm immer wenn ich die Zukunft ändere hab ich das Gefühl die Welt zu wechseln.


Ich denke um etwas zu ändern muss man sich selbst in diese Richtung ändern.


Wer im innern Krieg hat z.b aber in außen den Krieg verhindern will und frieden haben möchte wird ,dadurch scheitern.


@lernende Ja die unterschiede sind durchaus gegeben. Eine Traumbotschaft ist nicht zwangsläufug prophetisch . Aber die verschiedenen Möglichkeiten hast du schon etwas ausgeschmück.


Generell find ich eine Vision am stärken und deutlichsten .

Es gibt Zukunfte die kann und muss man ändern und welche wo es nicht geht.

Wenn man etwa siehst so ist es immer ein zeichen das es entweder so eintreffen muss und man selber es unterstützen soll oder es ist ein zeichen das man es ändern soll.

Das eine vom andern zu unterscheiden ist die Kunst dabei.



LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker