Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 10:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 29. Aug 2010, 22:16 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Wie einfach so weggenommen? :ahhh

Das find ich unmöglich...da werden wahllos Kinder entzogen und wo hilferufe kommen da haben sie keine Zeit für...

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 29. Aug 2010, 22:24 
Offline
Mystiker
Mystiker
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1128
Geschlecht: männlich
Dies ist eine offene Welt und die Mächte der negativen Evolution werden immer versuchen, das Werk der Gnade zu unterbinden.
Krankheiten, Spott, Verfolgung, der Tod geliebter Menschen - das sind beliebte Zermürbungsmethoden der anderen Seite.
Es braucht sehr große Kraft, dies auszuhalten und es fordert, leider, oft Opfer.
Es ist sehr bewundernswert und großartig, das ihr dies aushaltet.
Und auch, wenn es ein schwacher Trost sein mag - haltet in Liebe aus und durch.
Du wirst sehen, das es nicht umsonst war.

Ich werde morgen, unter Gebete, ein starkes Schutzgebet reinstellen.
Vielleicht kann es euch nützen.

_________________
"Verbo geniti verbum habent" - "Wer vom Wort gezeugt ist, der hat das Wort." [Bernhard von Chairvaux]
Auf den Pfaden des GEISTES


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 05:11 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
Silvia hat geschrieben:
Wie einfach so weggenommen? :ahhh

Das find ich unmöglich...da werden wahllos Kinder entzogen und wo hilferufe kommen da haben sie keine Zeit für...


ja...sie nahmen uns alle nicht ernst und ihnen kam unsere trauer ganz recht... hatten schon drauf angespielt, als die junge mutter noch schwanger war und die vom jugendamt, wegen dem sohn unserer verstorbenen tochter da waren und sie bei uns sofort unter die mangel nahmen...

die haben ihre macht und unsere situation dafür ausgenutzt...

lg. mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 06:00 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Marsianer, ich bin fassungslos. So viel Leid das ihr ertragen müsst und dein Engel hat immer alles vorausgesehen und sich doch in ihr Schicksal gefügt. Es tut mir leid um eure Kinder. :knuddel

Einfach ein Baby einer jungen Familie wegnehmen, nur auf Grund von Mutmaßungen, das ist schon arg und sehr unmenschlich von diesem Jugendamt. Ein Baby gehört zu seinen Eltern.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 07:36 
Offline
Glaubende
Glaubende
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 2281
Wohnort: Stralsund, Hafen
Geschlecht: weiblich
Ihr habt viel Durchmachen müssen. Ich wünsche dir viel Kraft Marsi, auch um den Kampf um euren Enkel. Kinder gehen zu lassen scheint ein ganz zentrales Thema in deinem Leben zu sein. Es ist eine sehr harte Aufgabe, du hast einen Engel zur Seite gestellt bekommen auf diesem langen Weg.

_________________

Für diejenigen, die an Gott glauben,
ist keine Erklärung notwendig,
für diejenigen, die nicht an Gott glauben,
ist keine Erklärung möglich.
Franz Werfel (1890-1945)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 14:31 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
Jade hat geschrieben:
Marsianer, ich bin fassungslos. So viel Leid das ihr ertragen müsst und dein Engel hat immer alles vorausgesehen und sich doch in ihr Schicksal gefügt. Es tut mir leid um eure Kinder. :knuddel

Einfach ein Baby einer jungen Familie wegnehmen, nur auf Grund von Mutmaßungen, das ist schon arg und sehr unmenschlich von diesem Jugendamt. Ein Baby gehört zu seinen Eltern.


genau liebe jade,

meiner meinung nach, ist das schicksal dieses babys, in unserer familie aufzuwachsen, in familienliebe...das stärkste liebesband...
und das jugendamt spielt unseren gott, in dem es unser schicksal manipulliert...und das nicht zum guten, sondern zum schlechten...

na ja...mein engel meint...so richtig fügen, würde sie sich nie...
dadurch, dass sie darüber erzählend davor warnt, will sie eher verhindern, statt sich zu fügen und sie selbst will noch nicht genau wissen, ob dies richtig ist...
weil sie auch meint, dass sie damit auch das universum verändert...und gleichzeitig das gefühl hat, verändern zu dürfen...denn...wenn es nicht so sein soll, wie sie tut, wird gott ihre veränderung nicht zulassen...
und dies wird ihr dann zur richtigen zeit deutlich...

wie ich es in den letzten über 25 jahren erlebte:

es geschieht immer eine ähnlichkeit der dinge...
mein engel fühlt bei jemandem eine not...
sie sagt es mir und ich erfahre dann später dieses geschehen...
und die meisten, denen sie dann hilft...weil gern angenommen...kehren sich plötzlich gegen sie und fügen ihr noch als dank, grosses leid zu...
sie entschuldigt sie noch, unter dem motto: denn sie wissen nicht, was sie tun...

von einer der zwei schwestern des engels, erfuhr ich erst nach ein paar jahren unserer ehe, dass aniela mit 12 jahren ihrer damaligen schulfreundin gesagt hat, dass ihre eltern mit ihr zum arzt gehen sollten, weil sie krank ist...
das war, von mir nachgerechnet...1974 und fand in oberschlesien statt...denn kurze zeit später, ist die deutschstämmige grossfamilie ( eltern mit 6 kindern ) nach deutschland ausgereist...
um die geschichte erst mal ganz stark abzukürzen:
bevor sie ausreisten...ist in etwa folgendes geschehen:
also...der 12 jahre alte engel ist in einem ganz kleinen oberschlesischen ort geboren worden und bis dahin dort aufgewachsen...auch mehrere harte geschichten für sich...
und als ihre freundin den eltern erzählte, sie mögen doch mit ihr zum arzt gehen, wollten sie wissen, warum denn dies...
da die freundin nicht wusste, was sie ihren eltern antworten soll, wurde engel auf den hof gebeten, wo sie dann auch hinging.
auf die frage, warum...antwortete der kleine engel: weil mit ihrem kopf was nicht stimmt.
dies hatten die eltern missverstanden und schimmpften furchtbar...ihr kind wäre doch nicht blöd...und selbst, als die freundin behauptete, sie hätte oft schlimme kopfschmerzen...
meinten die eltern, sie wolle aniela nur in schutz nehmen...

als die freundin des engels an einer gehirnhautentzündung starb, war die familie schon ein paar monate hier in deutschland...juli 1974, hatte die ausreise aus oberschlesien, stattgefunden...
und damals, als ich mit engel darüber sprach, zeigte sie mir einen brief, in polnisch...sie wollte ihn mir nicht genau übersetzten...doch sie sagte...die eltern haben sich dafür entschuldigt, was sie ihr angetan haben...und sie hat ihnen schon längst vergeben, weil sie ja nicht in den kopf der freundin schauen könnten...
und als ich mal engels schwester darum bat, zu übersetzen...
-diese eltern der freundin...hatten sie damals nicht nur von ihrem hof verjagt, sondern ihr noch ihren hund hinterher gehetzt, der sie in die rechte wade biss...und dafür hatten sie sich in diesem brief entschuldigt...
als ich die übersetzung hörte...hörte ich erstmal nicht auf, zu heulen, mir lief alles aus meinem gesicht und ich schwitzte plötzlich am ganzen körper, ohne ein rennen zu laufen...mein kopf muss hochrot geworden sein, weil sich dort meine ganze hitze staute...
mittlerweile zählt diese geschichte zu den anderen...über die ich noch nicht schrieb...
fange ja erst mal an...hi hi...

ich bin sehr glücklich darüber :hopp , weil ihr mir so gut beisteht...allesamt...
marsi hat euch liebevoll lieb...

lg. mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 14:41 
Offline
Glaubende
Glaubende
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 2281
Wohnort: Stralsund, Hafen
Geschlecht: weiblich
Oh, du hast viel zu erzählen und es liest sich alles so spannend. Nimmt irgendjemand außer dir Aniela noch als Engel wahr? Oder ist sie nur für dich Engel? )Hört sich jetzt doof gefargt an...hhmm..hoffe du verstehst die Frage)

Es ist schade, das ihr soviele Menschen anschließend Böses wollen. Aber ist Jesus nicht genau dasselbe immer wieder widerfahren? Menschen haben ANgst vor der Wahrheit. Und für die Wahrheit wird man nicht geliebt.

Ich bin sehr gespannt auf deine weiteren Schilderungen!!!

_________________

Für diejenigen, die an Gott glauben,
ist keine Erklärung notwendig,
für diejenigen, die nicht an Gott glauben,
ist keine Erklärung möglich.
Franz Werfel (1890-1945)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 15:07 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
SophiaTara hat geschrieben:
Ihr habt viel Durchmachen müssen. Ich wünsche dir viel Kraft Marsi, auch um den Kampf um euren Enkel. Kinder gehen zu lassen scheint ein ganz zentrales Thema in deinem Leben zu sein. Es ist eine sehr harte Aufgabe, du hast einen Engel zur Seite gestellt bekommen auf diesem langen Weg.


ja sophia...nur...was engel durchlebt...erleben wir hier zusammen nicht so viel...was das leid anbetrifft...
sie hat unsere kinder schon wärend der schwangerschaft in sich gespürt...und beide kinder bis zum sterben begleitet...
und vorher auch noch darauf vorbereitet, ohne dass wir es erst richtig wahrgenommen haben, was sie uns mitteilen will...irgenwie, wollten wir es nicht wahr haben...und haben dagegengesprochen usw...
lange geschichte, bis wir begriffen...und noch begreifen und begreifen werden...

und...wenn wir beide zusammen fallen...ist sie auf jeden fall die erste von uns beiden, die wieder aufsteht und mir noch die hand zur hilfe reicht...und mich auch noch stützt...und das ist echt kein scherz...ist so...
dies ist innerlich gemeint...
physisch gesehen, ist dies genau andersrum... :rofl
wenn sie stolpert, fang ich sie auf... :D
und ich trage sie immernoch, wenns sein muss...hi hi...
was ich sagen möchte...ich beschütze sie physisch, seit wir uns kennen...gegen angriffe verschiedener art...meistens, weil sie sich von niemandem beeinflussen lässt und das schmeckt nicht jedem...vor allem nicht, wenn jemand beeinflussen oder manipullieren will...
und das traurige daran...vor fremden schafft sich ein mensch besser zu schützen, als vor verwandtschaft...

so...bis zum nächsten mal...

danke,

mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 15:26 
Offline
Mystiker
Mystiker
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1128
Geschlecht: männlich
SophiaTara hat geschrieben:
Es ist schade, das ihr soviele Menschen anschließend Böses wollen. Aber ist Jesus nicht genau dasselbe immer wieder widerfahren?


"Nehmt euch aber vor den Menschen in acht!
Denn sie werden euch vor die Gerichte bringen und in ihren Synagogen auspeitschen. Ihr werdet um meinetwillen vor Statthalter und Könige geführt, damit ihr vor ihnen und den Heiden Zeugnis ablegt." (Matt. 10,17 - 18)
"Brüder werden einander dem Tod ausliefern und Väter ihre Kinder, und die Kinder werden sich gegen ihre Eltern auflehnen und sie in den Tod schicken.
Und ihr werdet um meines Namen willen von allen gehaßt werden; wer aber bis zum Ende standhaft bleibt, der wird gerettet.
Ein Jünger steht nicht über seinem Meister und ein Sklave nicht über seinem Herrn.
Der Jünger muß sich damit begnügen , daß es ihm geht wie seinem Meister, und der Sklave, daß es ihm geht wie seinem Herrn." (Matt. 10,21 - 25)

SophiaTara hat geschrieben:
Ich bin sehr gespannt auf deine weiteren Schilderungen!!!


ich auch :)

_________________
"Verbo geniti verbum habent" - "Wer vom Wort gezeugt ist, der hat das Wort." [Bernhard von Chairvaux]
Auf den Pfaden des GEISTES


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 15:55 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
SophiaTara hat geschrieben:
Oh, du hast viel zu erzählen und es liest sich alles so spannend. Nimmt irgendjemand außer dir Aniela noch als Engel wahr? Oder ist sie nur für dich Engel? )Hört sich jetzt doof gefargt an...hhmm..hoffe du verstehst die Frage)

Es ist schade, das ihr soviele Menschen anschließend Böses wollen. Aber ist Jesus nicht genau dasselbe immer wieder widerfahren? Menschen haben ANgst vor der Wahrheit. Und für die Wahrheit wird man nicht geliebt.

Ich bin sehr gespannt auf deine weiteren Schilderungen!!!


überhaupt nicht doof gefragt sophia...gibt doch keine doofen fragen...nur doofe antworten...und die...finde ich hier bisher auch nicht :anbet

also...je nach perspektive desjenigen...ergibt ein urteil über engel...und reaktion...
engels vater hat sie für einen teufel gehalten,als aniela den tod ihrer mutter voraussagte und diese kurze zeit später starb...er beschuldigte sie, sie hätte es heraufbeschworen, wie eine hexe und hat tatsächlich einen pfarrer damit beauftragt, ihr den teufel auszutreiben...das war 1981.
also...für ihren eigenen vater, war aniela kein engel...
als ich die geschichte erfuhr, dachte ich, ich bin im falschen jahrhundert gelandet...
ich lernte aniela kennen, als ihre mutter 3 jahre tot war...84.

sie selbst, sieht sich nicht als einen engel...
und ich nenn sie so...nicht nur weil sie aniela heisst, sondern...nur ein engel kann die dinge so sehen, wie sie...denk ich...oder?
und so viel leid tragen, ohne darunter zu zerbrechen...im vertrauen darauf, dass in gott sich alles und alle wiederfinden...und nichts unwichtig und wertlos ist...und das leid auch nicht...
sie sagt...enweder wird leid zum heil genutzt oder zum schlimmeren unheil...je nach sicht des herzens...

und wenn ich sie nicht als einen engel sehen würde...frage ich mich da...wo ich sie sonst hin einordnen würde...
" die jesus in sich tragende" hört sich doch ulkig an...wäre aber passender...irgendwie ist engel gut...wegen ihrem vornamen...
was mich so traf...dass ihre eltern sie aniela (engel) nannten und genau das gegenteil in ihr sahen...wie passt das?

danke, lg. mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 16:14 
Offline
Mystiker
Mystiker
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1128
Geschlecht: männlich
marsianer78 hat geschrieben:
" die jesus in sich tragende" hört sich doch ulkig an...wäre aber passender...irgendwie ist engel gut...wegen ihrem vornamen...


Das finde ich nicht, das es ulkig klingt. In jedem Falle ist Deine Frau eine Seherin. Und hat den 6. Sinn voll ausgeprägt. Das sagt noch nicht aus, zu welchen Wesenheiten in der Hierarchie sie gehört.
Andererseits sind die Namen, die wir bekommen kein Zufall sondern charakteristisch.
Und wenn sie schon mal Engel heist ...


marsianer78 hat geschrieben:
was mich so traf...dass ihre eltern sie aniela (engel) nannten und genau das gegenteil in ihr sahen...wie passt das?
danke, lg. mars.


Eltern und Kinder haben nur den materiellen Körper gemeinsam.
Die Seele kommt aus dem Reich der Natur und der Geist kommt von Gott.
So kommt es durchaus vor, das jüngere und weniger fortgeschrittene Seelen alte und ehrwürdige Seelen gebären.
Zudem handelte ihr Vater in großem persönlichen Schmerz und war deshalb in seiner Wahrnehmung eingeschränkt.
Zudem ist Polen ein sehr, im Glauben, konseratives Land und Gnadengaben werden oft nur Priestern zugebilligt.
Es gibt viele Faktoren, die da zusammen fließen.

Wie war ihr Verhältnis zu Oma/Opa und den Großeltern?
Alte Menschen haben oft ein viel stärkeres Gespür für das Spirituelle.
Wie verhalten sich ihr gegenüber Tiere?
Darauf zu sehen ist oft sehr aufschlußreich.

_________________
"Verbo geniti verbum habent" - "Wer vom Wort gezeugt ist, der hat das Wort." [Bernhard von Chairvaux]
Auf den Pfaden des GEISTES


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 16:34 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
NostraMiZi hat geschrieben:
SophiaTara hat geschrieben:
Es ist schade, das ihr soviele Menschen anschließend Böses wollen. Aber ist Jesus nicht genau dasselbe immer wieder widerfahren?


"Nehmt euch aber vor den Menschen in acht!
Denn sie werden euch vor die Gerichte bringen und in ihren Synagogen auspeitschen. Ihr werdet um meinetwillen vor Statthalter und Könige geführt, damit ihr vor ihnen und den Heiden Zeugnis ablegt." (Matt. 10,17 - 18)
"Brüder werden einander dem Tod ausliefern und Väter ihre Kinder, und die Kinder werden sich gegen ihre Eltern auflehnen und sie in den Tod schicken.
Und ihr werdet um meines Namen willen von allen gehaßt werden; wer aber bis zum Ende standhaft bleibt, der wird gerettet.
Ein Jünger steht nicht über seinem Meister und ein Sklave nicht über seinem Herrn.
Der Jünger muß sich damit begnügen , daß es ihm geht wie seinem Meister, und der Sklave, daß es ihm geht wie seinem Herrn." (Matt. 10,21 - 25)

SophiaTara hat geschrieben:
Ich bin sehr gespannt auf deine weiteren Schilderungen!!!


ich auch :)


tja...jetzt wirds noch interessanter mit der einordnung...
alles neu erlebte ist schon längst bekannt...das nenn ich " bibel life an eigenem körper und geist"...

meine phantasie ging mit mir auch durch, als ich engels geschichte mit dem hakenkreuz, las, die sie selbst mal schrieb...in besonderer form, als wenn sie sich selbst mit "du"anspricht...
ich glaube, die habe ich mal ins esoforum gesetzt...ich werd naher mal nachschauen...

mein erster spontaner gedanke war...das hakenkreuz hittlers...sinnbild für eine kreuzigung ganz anderer art...
und mein engel hat dieses hakenkreuz auch zu spüren bekommen...und das war 1969...da war sie grad mal 7 jahre alt, da sie ganz am ende des jahres geboren ist...und zwar am gleichen tag, wie ich...nur dass ich 3 jahre älter bin, als sie...wir beide sind witzigerweise am tag der unschuldigen kinder geboren...28.12.
sie und unschuldig... ok... doch ich? o o ...

in der hakenkreuzgeschichte, wurde sie auch nicht,als ein engel gesehen und schon garnicht wie ein engel behandelt worden...

danke nostramizi,

mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 16:34 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Marsianer,

deine Frau ist eine Seherin. Das ist doch nichts Böses wie ihr Vater dachte.
Sie hatte nicht Schuld am Tod ihrer Mutter, nur weil sie ihn voraussah.
Den Teufel aus ihr austreiben zu wollen ist doch unsinnig, weil gar keiner in ihr ist. Sie ist sicher sehr rein und gut.

Wie sie das sieht:

Zitat:
enweder wird leid zum heil genutzt oder zum schlimmeren unheil...je nach sicht des herzens...


das gefällt mir so gut.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 16:46 
Offline
Mystiker
Mystiker
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1128
Geschlecht: männlich
Das Hakenkreuz (Sonnenrad) ist ein altes religiöses Symbol und wurde von Hitler mißbraucht.
Es findet sich gelegentlich, unter anderem, im Gemäuer alter Kirchen, z.B. in Bulgarien.
Vermutlich wurde es von Hitler ausgewählt, weil es auch von den Germanen der alten Religion genutzt wurde, die er neu zu begründen gedachte, nach Vernichtung aller anderen Religionen.

_________________
"Verbo geniti verbum habent" - "Wer vom Wort gezeugt ist, der hat das Wort." [Bernhard von Chairvaux]
Auf den Pfaden des GEISTES


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 30. Aug 2010, 17:07 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
NostraMiZi hat geschrieben:
marsianer78 hat geschrieben:
" die jesus in sich tragende" hört sich doch ulkig an...wäre aber passender...irgendwie ist engel gut...wegen ihrem vornamen...


Das finde ich nicht, das es ulkig klingt. In jedem Falle ist Deine Frau eine Seherin. Und hat den 6. Sinn voll ausgeprägt. Das sagt noch nicht aus, zu welchen Wesenheiten in der Hierarchie sie gehört.
Andererseits sind die Namen, die wir bekommen kein Zufall sondern charakteristisch.
Und wenn sie schon mal Engel heist ...


marsianer78 hat geschrieben:
was mich so traf...dass ihre eltern sie aniela (engel) nannten und genau das gegenteil in ihr sahen...wie passt das?
danke, lg. mars.


Eltern und Kinder haben nur den materiellen Körper gemeinsam.
Die Seele kommt aus dem Reich der Natur und der Geist kommt von Gott.
So kommt es durchaus vor, das jüngere und weniger fortgeschrittene Seelen alte und ehrwürdige Seelen gebären.
Zudem handelte ihr Vater in großem persönlichen Schmerz und war deshalb in seiner Wahrnehmung eingeschränkt.
Zudem ist Polen ein sehr, im Glauben, konseratives Land und Gnadengaben werden oft nur Priestern zugebilligt.
Es gibt viele Faktoren, die da zusammen fließen.

Wie war ihr Verhältnis zu Oma/Opa und den Großeltern?
Alte Menschen haben oft ein viel stärkeres Gespür für das Spirituelle.
Wie verhalten sich ihr gegenüber Tiere?
Darauf zu sehen ist oft sehr aufschlußreich.


also...dann werd ich doch mal nach der hakenkreuzgeschichte schauen, ob ich die hier reinsetzen kann...dort beschreibt sie auch einiges zu deinen fragen...denk ich...ihr verhältnis zu tieren usw. wird dort erwähnt...

ihr verhältnis zu sehr älteren menschen war besonders gut, wie ich weiss...weil sie sehr gute erinnerungen über sie wiedergibt...da ist nichts negatives...jetzt wo du es erwähnst...sind es meistens die alten menschen, von denen sie am ehesten verstanden wurd...

und mit den tieren...ausser, dass sie von dem hund gebissen wurde, vor dem sie damals vor angst weglief und dieser dann zuschnappte...brachte sie unseren kindern bei, gottes natur zu lieben und zu achten...und ohne vor weiteren hunden angst zu haben...
sie hatte sogar unsere damaligen hunde so erzogen, dass gesagt wurde, wenn die hunde noch sprechen könnten, könnte man sie glatt mit menschen verwechseln...
und wie von allein...ohne den druck, den ich bis dahin bei hundeerziehung zu sehen bekam...katzenrettungen, die sich anschliessend bei ihr mit mehreren jungen bedankten...usw...
unsere verstorbene tochter, hatte auch so eine gute ader zu tieren und menschen...und gott und der welt...
auch sie, hatte kein einfaches, leichtes leben...wodurch der engel wohl auch am meisten von uns, litt...

mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker