Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 10:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 15:45 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
NostraMiZi hat geschrieben:
Eine starke Verbindung, die ihr da habt.
Habt ihr erfahren, worauf sie gründet?
Weil, meist beruhen solche Verläufe entweder darauf, das man schon in einem vorangegangenen Leben eine enge Beziehung hatte oder, die andere Möglichkeit, das man auf seine Zwillingsseele getroffen ist. :)


nein, wir haben nur von anfang an das gefühl, dass wir für einander bestimmt sind...obwohl total gegensätzlich gewesen...sind erst durch unser zusammenleben auf einen nenner gekommen...

die verwandtschaft und bekanntschaft meiner frau, wollten mich ihr ausreden...
sie meinten,ich wäre einer, vor dem jede mutter ihre tochter warnt...
und ihr älterer bruder, kündigte damals sogar per telefon an, dass er nicht zu unserer hochzeit kommt...wenn sie mich heiratet...doch sie sagte nur, dass sie mich heiraten will und nicht ihn und dass er ruhig wegbleiben kann...
gekommen ist er dann doch, mit frau und kind...

und den besten witz, hatte sich ihr vater geleistet, als er zu unserer hochzeit kam...aus ärgernis und prottest, hat er meinem engel---der eigene vater---eine billig-schokolade von a&p geschenkt...
ich hab ihn mir dann richtig zur brust genommen und ihm eine gehörige "predigt" verpasst...
nächsten tag, ist er dann wieder aufgetaucht und engel einen briefumschlag in die hand gedrückt...
aniela machte ihn auf und da waren zwei 500 mark-scheine drin und als sie dies sah, drückte sie mir den umschlag mit dem geld in die hand, sagte: geschenkt...
und fragte ihren vater, wo die hochzeitkarte wäre...diese hätte ihr wenigstens freude bereitet...
und so kam am nächsten tag eine hochzeitskarte von ihrem vater per post...sogar mit glückwünschen...die für engel wichtiger waren, als sein geld...
für mich, war das geld damals schon, ein kleines pflaster für die wunden...und auf die karte, hätte ich gut verzichten können...
doch bei engel, war das genau andersrum...
damals verstand ich noch nicht, was ich durch sie heute verstehe...
sonst könnte ich nicht sooooo...darüber schreiben...
die hochzeitskarte hat sie eingefordert, damit da andere wünsche drauf stehen, als sie vom vater vorher ausgesprochen wurden...mir gegenüber...hat engel für mich getan...

damit will ich unsere gegensätze von früher, etwas verdeutlichen...falls mir dies gelingt...

doch ob wir vor unserem jetzigen leben schon eine verbindung hatten, wissen wir beide noch nicht...
und zwillingsseelen...zu wenig wissen darüber...
engel fragt solche dinge nicht...mich interessiert es schon...
ich habe schon desöfteren an eine rückführung gedacht...erst recht, seit dem die sendung darüber läuft...

ich denk schon, dass sich durch eine rückführung, die ganzen zusammenhänge offenbaren könnten und somit vielleicht eine bessere übersicht über alles entstehen würde...doch hab ich den gedanken immer bei seite geschoben...

lg. mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 15:56 
http://www.youtube.com/watch?v=aKlMtj45YH0

Der Tom hat da das passende Lied zu deinem jetzigen Beitrag,
die inhaltliche Botschaft ist fast präzise würde ich sagen ^^

Allerdings nur, wenn es bis zum Schluss angehört wird :flowers


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 16:21 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
Jade hat geschrieben:
Marsianer,

du hast ein schweres Leben, aber doch einen Engel an deiner Seite.

Ich bin mir sicher, dass ihr schon seit vielen Inkarnationen miteinander verbunden seid, weil eure Liebe und eure Bande so besonders eng und tief sind.


liebe jade,

ich hege immer mehr den wunsch, dies zu erfahren und vielleicht erfahre ich es auch bald, sonst wäre mein wunsch ja nicht da...
mich würden erfahrungen von menschen interessieren, die diese reise selbst, für sich unternommen haben...
bin schon ne weile auf büchersuche...leider noch nichts entsprechendes gefunden...
nicht um abzulesen, sondern in erster linie, um zu erfahren,
welche gefahren womöglich entstehen könnten, wenn ich es selbst machen würde...
hast du schon eine rückführung mitgemacht?
habe mich hier noch zu wenig durchgelesen und weiss noch nicht, ob du hier schon was darüber geschrieben hast...

lg. mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 16:48 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3583
Geschlecht: weiblich
Hallo Marsianer,

ich habe noch keine echte Rückführung mitgemacht.

Jedoch machte vor 2 Jahren eine Hellseherin bei mir eine Karma-Analyse und sie sah mehrere meiner vergangenen Leben. Das fand ich auch spannend.

Eine echte Rückführung ist gewiß noch besser.

Spezielle Bücher zu diesem Thema habe ich leider auch nicht.

In deinem Fall wäre es wirklich sehr interessant zu erfahren, wie du in vergangenen Leben mit deiner Frau verbunden warst.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 16:51 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
Phuchsy hat geschrieben:
http://www.youtube.com/watch?v=aKlMtj45YH0

Der Tom hat da das passende Lied zu deinem jetzigen Beitrag,
die inhaltliche Botschaft ist fast präzise würde ich sagen ^^

Allerdings nur, wenn es bis zum Schluss angehört wird :flowers


he he phuchsy,

du hast da ja nen lustigen vergleich...
nur, dass ihrer familie nicht in den kram passte, dass ich sooooooooooo...voller tatoos bin...gott sei dank hab ich mit alk nicht doll zu tun, wegen meinem und engels pa...
bei feierlichkeiten ist natürlich was anderes...ausserdem mein job...
doch der vergleich ist trotzdem supi...

:thx

lg. mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 17:01 
marsianer78 hat geschrieben:

he he phuchsy,

du hast da ja nen lustigen vergleich...

doch der vergleich ist trotzdem supi...



lg. mars.



Nun ja, ich höre das Lied in seelischem Sinne geistig mir an,

Und wenn der Rahmen bestehen bleibt, ist der Inhalt austauschbar,
in diesem Sinne Alkohol ausgetauscht mit Tatoos ^^


- Ich trink mein Bier gern aus der Flasche -

- Ich zier den Körper gern mit Tatoos -

Fällt gar nicht groß auf :D :D

Sogar die Silben bleiben gleich ^^


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 17:08 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
Jade hat geschrieben:
Hallo Marsianer,

ich habe noch keine echte Rückführung mitgemacht.

Jedoch machte vor 2 Jahren eine Hellseherin bei mir eine Karma-Analyse und sie sah mehrere meiner vergangenen Leben. Das fand ich auch spannend.

Eine echte Rückführung ist gewiß noch besser.

Spezielle Bücher zu diesem Thema habe ich leider auch nicht.

In deinem Fall wäre es wirklich sehr interessant zu erfahren, wie du in vergangenen Leben mit deiner Frau verbunden warst.


dies würde ich selbst auch gern erfahren...
auf jeden fall hat engel eine menge in mir entknotet...
als wenn sie die aufgabe gehabt hätte, mich und auch andere, wieder auf den rechten weg zu lenken...nicht mit worten, sondern ihrem sein...denn so in etwa empfinde ich es bisher...und vielleicht liege ich da garnicht so verkehrt...

lg. mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 17:11 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
Phuchsy hat geschrieben:
marsianer78 hat geschrieben:

he he phuchsy,

du hast da ja nen lustigen vergleich...

doch der vergleich ist trotzdem supi...



lg. mars.



Nun ja, ich höre das Lied in seelischem Sinne geistig mir an,

Und wenn der Rahmen bestehen bleibt, ist der Inhalt austauschbar,
in diesem Sinne Alkohol ausgetauscht mit Tatoos ^^


- Ich trink mein Bier gern aus der Flasche -

- Ich zier den Körper gern mit Tatoos -

Fällt gar nicht groß auf :D :D

Sogar die Silben bleiben gleich ^^


ja...und deshalb lustig und supi...der sinn passt...

lg.mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 17:27 
Offline
Mystiker
Mystiker
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1128
Geschlecht: männlich
Die Gefahren bei einer nicht inspirierten Rückführung sind, das man eventuell Dinge erfährt, die zu tragen, die gegenwärtige Kraft übersteigen.
Ich würde erst versuchen, durch entsprechende Bitte und bildliches Vorstellen der Bitte, eine inspirierte Rückführung zu bekommen.
Dann bekommt man nur gezeigt, was verkraftbar ist und das gezeigt, was wirklich bedeutend war für den Fortschritt.

_________________
"Verbo geniti verbum habent" - "Wer vom Wort gezeugt ist, der hat das Wort." [Bernhard von Chairvaux]
Auf den Pfaden des GEISTES


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2010, 18:46 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
NostraMiZi hat geschrieben:
Die Gefahren bei einer nicht inspirierten Rückführung sind, das man eventuell Dinge erfährt, die zu tragen, die gegenwärtige Kraft übersteigen.
Ich würde erst versuchen, durch entsprechende Bitte und bildliches Vorstellen der Bitte, eine inspirierte Rückführung zu bekommen.
Dann bekommt man nur gezeigt, was verkraftbar ist und das gezeigt, was wirklich bedeutend war für den Fortschritt.


ja nostra...solche gefahren meine ich...

diese warnung kommt auch von engel...ich denk, sie weiss da auch wieder mehr, als ich...
klingt einleuchtend, was ihr da meint...
jedoch werde ich auch immer aufnahmefähiger...
wenn ich mich in meinen flugträumen befinde, dann überfliege ich oft, immer wiederkehrende landschaften, in denen ich mich auskenne...jedoch weiss ich garnicht, ob es die hier auf der erde wirklich gibt...oder nur eine symbolische wiedegabe meiner seelischen verfassung ist...

danke für deinen guten rat nostra...ich beherzige ihn ja schon längst...sonst hätte ich es schon lange gewagt...
und ich werde meinen wunsch noch tiefer beherzigen, jedoch weiterhin nix überstürzen...

lg. mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 28. Sep 2010, 16:52 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
die zeit, bevor engel's mutter starb.

es war anfang april 1981, als engel immer mehr fühlte, auch durch träume, dass sie einen nahestehenden menschen verliert...sie war da 19 jahre alt...
als ich wissen wollte(das will ich ja immer von ihr wissen),
woran sie merkte, dass jemand stirbt...sagte sie erst nur:
an den bildern, träumen und den dazugehörigen emotionen...

damals konnte ich damit nur wenig anfangen...
heute schreibe ich darüber, weil ich durch mein miterleben bescheid weiss...
ich bin nicht nur eine meile in engels schweren stiefeln gelatscht und habe ihre schmerzen zu spüren bekommen, als wenn ich sie selbst erlebte...
das seltsame war...ich bekam bei meinem miterleben so eine heftige wut in meinem bauch und ich verstand überhaupt nicht, warum bei engel die wut darüber fehlte...
die wut über so viel blindheit der menschen...doch später verstand ich...

also...als aniela noch nicht wusste, wen es in der familie trifft und sie wieder einen traum hatte, bei dem sie hochschreckte...lief sie ihre ganze familie in der nacht ab und horchte, ob jeder einzelne noch atmet...
und als sie bei ihrer mutter horchen wollte, wurde sie plötzlich am arm festgehalten und das licht ging an...
der vater wurde dadurch auch wach und als er engel beschuldigte, sie wolle vielleicht etwas geld stehlen, gab sie zu, dass sie dachte, einer von beiden wäre gestorben, weil sie einen alptraum darüber hatte...
ihre eltern waren der meinung, sie hätten noch nie ne bessere ausrede gehört und schickten sie wieder schlafen...
als engel dann im bett war, sah sie dauernd das bild vor ihren augen, dass alle schliefen...nur die mutter nicht und dann bekam sie dieses gefühl, dass sie nicht beschreiben kann...und da wusste sie...die mama...
und sie hatte sich sorgen gemacht...einer ihrer 3 brüder, war eh im internat und schon längst ausser haus...der mittlere war grad 18 geworden und müsste auch nicht ins heim...
doch der kleine war erst 9 und dann noch ihre beiden schwestern 12 und 15 jahre alt...
aniela wusste, dass der vater sich nicht um ihre geschwister kümmern könnte...
und als ungefähr ne woche später, ihre eltern wieder heftig miteinander stritten, ist sie das erste mal dazwischen gegangen und hat ihren vater dazu aufgefordert, mutter in ruhe zu lassen, weil sie krank ist und vielleicht sterben wird...es platzte so aus ihr raus...
obwohl der vater der einzige war, der in der familie das sagen hatte...und kinder schon mal garnicht...egal,wie alt...
und deshalb kassierte sie vaters gewitter, doch liess er da von ihrer mutter ab...
und noch ein paar tage später...auch noch an einem samstag...arztpraxis zu...bekam mutter plötzlich heftige unterleibschmerzen...
vater war auch zu hause und meinte, sie solle sich nicht so anstellen...da ging aniela wieder dazwischen und meinte, dass mutter krank sei und vielleicht sterben muss...
und daraufhin, griff ihr vater sie wieder an...sie wäre doch kein hellseher oder gott und könnte es nicht wissen...
und diese krankheit hätte sie ausserdem jeden monat...
doch mutter weinte vor schmerzen und aniela rief einfach heimlich den notdienst an...
als der notarzt entschied, dass sie ins krankenhaus müsste, bölkte er nur darüber rum, wer sich um die "bande" kümmern soll...
da der notarzt festgestellt hatte, dass der ehemann alkoholisiert war, durfte engel mit ihrer mutter mitfahren...der angaben wegen...
am nächsten tag, durfte sie schon niemand besuchen...
intensivstation...
am montag die ganzen untersuchungen...keine infos...
am dienstag not- op und koma...am mittwoch war sie tot...

bis zur beerdigung, hat er seine tochter so niedergemacht und mit satan und hexe beschimpft, dass sie schon angst bekam, nicht zur mutters beerdigung zu dürfen...doch es blieb zum glück nur bei der androhung...

doch dafür stand ein paar tage später der pastor vor der tür
und sollte aus aniela den teufel austreiben...
gut, dass dieser erkannte, dass es garnicht nötig war...

sooooo... das war jetzt trotzdem nur eine grobe zusammenfassung...grins...

liebe grüsse, mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 28. Sep 2010, 17:14 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Sie hat es nicht leicht gehabt, ich vermute dasdere Vater nicht das erste mal Alkoholisiert war...

Bitte sage ihr, das mich das sehr berührt hat und ich tränen in dne Augen habe. Ise ist wirklich ein einzigartiges Wesen mit unglaublicher Stärke. /heart

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 28. Sep 2010, 17:43 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
Silvia hat geschrieben:
Sie hat es nicht leicht gehabt, ich vermute dasdere Vater nicht das erste mal Alkoholisiert war...

Bitte sage ihr, das mich das sehr berührt hat und ich tränen in dne Augen habe. Ise ist wirklich ein einzigartiges Wesen mit unglaublicher Stärke. /heart


danke silvia,

auch du, bist ein einzigartiges wesen mit unglaublicher stärke und siehst dinge, die andere nicht sehen können...
-kommt von engel-

und dank deinem forum, kommt von engel's innerem, etwas nach aussen...
so etwas war mir im eso- forum nicht möglich...

:thx

lg. mars. :hurra

ach ja...ja, ihr vater war alkoholiker, seit sie denken kann...

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 29. Sep 2010, 12:00 
Offline
Kräuterhexe
Kräuterhexe||
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 245
Wohnort: 76863 Herxheim
Geschlecht: weiblich
mich haben die Geschichten über engel auch bewegt. Engel tauchen immer da auf, wo sie am meisten gebraucht werden. Die Umwelt interessiert sie nicht, sie versuchen zu helfen.

Diese Träume über Dinge, die passieren haben mich sehr bewegt. Vor allem finde ich es schön, dass engel in der lage ist die Zeichen richtig zu deuten und auf den richtigen Weg zu bringen.
Ihre Mutter hat, wie auch ihre Geschwister wohl öfter mal unter den Alkoholeinflüssen des Vaters leiden müssen. Aber auch Engel sind leider nicht in der Lage, diese Krankheit zu heilen. Aber Silvia hat recht, dein engel ist ein einzigartiges Wesen mit unglaublicher Stärke.

Wäre ich dazu in der Lage gewesen meine Träume der passenden Person zuzuordnen, würde mein Vater vielleicht noch leben. Er war Alkoholkrank, aber nie ausfallend. Er war der gute Teil meiner Eltern, trotzdem habe ich unter diesem Alkoholeinfluss gelitten.

Sage deiner Frau das mich ihre Geschichte sehr bewegt. Ich habe damals Silvia und Rothexe aus Angst vor so einem Schicksal (als Tochter) von ihrem Vater entfernt. Er war kein Alkoholiker, aber sehr impulsiv. In dieser Zeit hatte ich meinen ersten klaren Traum, der mir sagte, ich soll die Kinder nehmen und gehen bevor etwas passiert.

_________________
Das Leben ist nicht immer das, was es scheint zu sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das schicksal eines menschen-engels?
BeitragVerfasst: 29. Sep 2010, 18:23 
Offline
auf dem Weg

Registriert: 08.2010
Beiträge: 116
Wohnort: mars?
Geschlecht: männlich
Belana hat geschrieben:
mich haben die Geschichten über engel auch bewegt. Engel tauchen immer da auf, wo sie am meisten gebraucht werden. Die Umwelt interessiert sie nicht, sie versuchen zu helfen.

Diese Träume über Dinge, die passieren haben mich sehr bewegt. Vor allem finde ich es schön, dass engel in der lage ist die Zeichen richtig zu deuten und auf den richtigen Weg zu bringen.
Ihre Mutter hat, wie auch ihre Geschwister wohl öfter mal unter den Alkoholeinflüssen des Vaters leiden müssen. Aber auch Engel sind leider nicht in der Lage, diese Krankheit zu heilen. Aber Silvia hat recht, dein engel ist ein einzigartiges Wesen mit unglaublicher Stärke.

Wäre ich dazu in der Lage gewesen meine Träume der passenden Person zuzuordnen, würde mein Vater vielleicht noch leben. Er war Alkoholkrank, aber nie ausfallend. Er war der gute Teil meiner Eltern, trotzdem habe ich unter diesem Alkoholeinfluss gelitten.

Sage deiner Frau das mich ihre Geschichte sehr bewegt. Ich habe damals Silvia und Rothexe aus Angst vor so einem Schicksal (als Tochter) von ihrem Vater entfernt. Er war kein Alkoholiker, aber sehr impulsiv. In dieser Zeit hatte ich meinen ersten klaren Traum, der mir sagte, ich soll die Kinder nehmen und gehen bevor etwas passiert.


danke belana,

du hast vollkommen recht in allem, was du schreibst...auch engel schaffen es nicht,so eine krankheit zu heilen, wenn der heilungswille desjenigen, nicht vorhanden ist...
du hast deine richtige entscheidung für dich und deine kinder getroffen und umgesetzt...
du bist ein sehr starker mensch und deine kinder können froh sein, dich zu haben...doch auch umgekehrt...

nur...dass ich denke...auch dann hättest du nichts verhindern können...du hättest es nur früher gewusst...sonst nix...aniela konnte nur einen einzigen tod aufhalten und beim dritten mal nur um 9 monate...dann war schluss...und dieses einzige, dreifache mal...war bei unserer tochter...sonst nur vorher geahnt und angedeutet...
selbst bei ihrer 5 jahre jüngerer schwester, die 2004 im alter von 38 jahren starb...
engel hat sehr lange gedacht, dass sie alles verursacht, weil sie es sieht oder denkt...

ich danke dir für deine grosse anteilnahme...

liebe grüsse, mars.

_________________


LIEBER GOTT ICH LIEBE DICH UND DANN TUE ICH WAS ICH WILL...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker