Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 17. Jul 2018, 06:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 25. Sep 2013, 19:54 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 97
Geschlecht: männlich
Was meinte Franz Bardon mit "weicher Bürste"? Trockenbürsten kennt ja jeder.
Ich habe bei mir eine solche Bürste liegen:
"Borsten: in der Mitte feine Bronzeborsten (Kupfer-Zinn-Legierung), rundherum rein naturschwarze Roßhaare"

Bild

Sie fühlt sich rau und hart an, jedoch gewöhnt man sich daran und man fühlt später ein schönes kribbeln am Körper bzw. man fühlt sich energetisiert.

Natürlich ist jetzt meine Frage, ob die Bürste nun doch "weich" oder "hart" sein soll? Sollen das Naturfasern, usw. sein? Welche Bürsten könntet ihr mir da empfehlen?

MfG,
Cajetan.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 25. Sep 2013, 23:04 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 323
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Sie fühlt sich rau und hart an, jedoch gewöhnt man sich daran und man fühlt später ein schönes kribbeln am Körper bzw. man fühlt sich energetisiert.


Genau so soll es sein.
Ein schönes Kribbeln und das energetisierte Gefühl.

Gruß,
K.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 25. Sep 2013, 23:11 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 260
Geschlecht: männlich
Also ich verwende eine Naturborstenbürste.
Wenn ich mich damit bürste dann wird auch meine Haut leicht rot so wie es im buch beschrieben wird.
Also ich bin zufrieden damit einzige Nachteil: es hat kein steil mit dem ich leichter meinen rücken bürsten würde.

die Bürste die du hast wird auch Klosterbürste genannt falls ich mich nicht irren, so eine bürste haben Mönche und Nonen im Mittelater verwendet um die Haut zu massieren.

Solange du keine Kupfer-Zinn allergie hast kannst es verwenden

LG RM

_________________
Ich studiere die Magie, als ob es meine schmerzhafte Pflicht ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 00:20 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Solche Bürsten sind für die Haut viel zu hart, du machst sie damit nur kaputt, das kann ich dir aus Firseursicht sagen. Die ist ok wenn man ein Fell hat, aber wir Menschen haben keines. Mag sein das es sich nicht direkt zeigt aber auf dauer wirst du dir deine Haut damit zerstören. es gibt sogenannte Gesichtsbürsten, die sind weicher und tun ihren Job genauso sind aber schonender zur Haut, ich bezweifel das Bardon wollte das seine Schüler sich die Haut zerstören.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 11:00 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9087
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
In den meisten Reformhäusern gibts passende Bürsten mit Naturborsten die für die Hautpflege auch gedacht sind - probier es damit.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 16:54 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 08.2010
Beiträge: 238
Geschlecht: männlich
Viel Spaß beim Haut aufkratzen ^^ xD und beim bluten

Man man der Bardon haha oh man oh jeeaioiu oh meh crankier typ xP

_________________
Gedanken sind unsere Fesseln, Gedanken sind unsere Friedenstauben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 16:59 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Falke bitte achte auf deine Audrucksweise, so ergeben deine Sätze keinen Sinn und Gespräche sind so auch nicht möglich.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 17:29 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 323
Geschlecht: nicht angegeben
1. Kratzt man sich keinesfalls die Haut mit einer angemessenen weichen Bürste auf.

2. Ist das Empfinden welches man dann anschließend hat weder brennender noch wunder Natur, sondern eher belebend erfrischt.
Man macht ja nicht nur mit der Bürste rum sondern auch mit kaltem Wasser und einem weichen Handtuch.

3. Kann jemand, der es offensichtlich noch nie selbst in richtiger und regelmäßiger Anwendung erfahren hat, auch leider wohl nur mit einer Art von vor-beurteilen in völlig unangebrachter Form dumm und dämlich kommentieren.

4. Kann ich nur aus Selbsterfahrung und gewiss andere hier im Thema ebenfalls, berichten, daß es schon eine erhebliche Dummheit erfordern müßte und es an einer Sensibilität dem eigenen Körper gegenüber fehlen müßte, wenn man sich mit dieser Bürsttechnik die Haut aufkratzt oder es gar zum Bluten bringt.
Wer eine zu harte Bürste nimmt, wird es schon mit seiner Haut bei der ersten Anwendung bemerken, daß diese zu hart ist und von selbst eine Weichere nehmen.

5. Man es dennoch nicht übertreiben sollte mit dem Bürsten, die Haut soll ja nur leicht rötlich werden, ohne daß sie gereizt ist oder gar brennt.
Im Gegenteil, sie brennt nicht, sondern sie fühlt sich wohl an.
Wenn dies beachtet wird, ist es auch nicht ^^xD haha oh man oh jeeaioiu oh meh crankier. (Was auch immer das heißen soll).

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 18:02 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Koraktor ich gebe dir recht, möchte aber, weil es hier um eine Bürste mit Kupfer geht noch hinzufügen, das Kupfer leider eine sehr hoher Allergieträger ist und wenn man sich damit abbürstet schnell allergien ranzüchten KANN, muss nicht aber die Gefahr besteht, zumal Kupfer nicht so weich sein kann, wie die Haut es benötigt, Naturborsten sind da um einiges besser.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 18:25 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 97
Geschlecht: männlich
Nachdem was ich gelesen habe, schaffe ich mir besser 'ne weichere Bürste bzw. eine Bürste mit Naturborsten an. Ich wollte aber halt trotzdem fragen, welche Bürste ihr mir da empfehlen könntet. (Naturborsten ist so ein allgemeiner Begriff. Was wird darunter verstanden? Borsten bestehend aus irgendwelchen Fellen, wie weiches Ziegenhaar oder wie?) In Geschäfte kann ich derzeit nicht gehen, wir leben in einem Dorf und meine Eltern sind für ein paar Wochen vereist. Ich hätte lediglich die Möglichkeit etwas online zu bestellen. Daher würde es mich freuen, wenn ihr eine Bürste kennt, die ihr mir empfehlen würdet. Möglicherweise lässt diese vielleicht sich auch online finden.

MfG,
Cajetan.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 18:45 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
ich würde sowas hier empfehlen:

http://naturbuersten-versand.de/Koerper ... ::601.html

Aber wenn du es lieber kräftiger magst haben die da auch andere gute Bürsten.

Kannst auch suchen gehn nach was günstigerem. Hab einfach mal gesucht nach etwas wie ich es kenne.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 19:06 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 323
Geschlecht: nicht angegeben
@Silvia: Ja, deine Bedenken bezüglich des Kupfers kann ich da nachträglich nur bestätigen. Hatte ich leider vergessen nochmal extra zu erwähnen.
Diese könnte durchaus etwas zu hart sein, aber auch da würde sich der Körper irgendwann melden.

Aber ich würde auch eine der von Estar empfohlenen weichen Bürsten vorziehen aus dem Reformhaus. Ich selbst benutze eine Badebürste mit (ich denke es sind Kunstoffborsten) weichen Borsten.
Dein Link ist auch sehr gut, diese Bürste erscheint mir hervorragend, weil sie auch einen Stil hat.
Vielleicht bestelle ich mir so eine, denn ich benötige langsam mal eine Neue.
Habe hier im Ort bisher nichts Passendes gefunden.

Gruß,
K.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "weiche Bürste" -> Franz Bardon
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013, 23:40 
Offline
Wissende
Wissende

Registriert: 06.2013
Beiträge: 27
Geschlecht: weiblich
Generell kannst du am Besten das Passende für dich finden, indem du es ausprobierst.
Abgebildete Bürste müsste laut Emblem von Jentschura sein, welche auch wietere Bürsten im Sortiment haben.
ZU beachten ist, dass die Haut, wenn sie feucht ist, empfindlicher ist, die Schutzschicht durch längeres Baden geringer ist oder ähnliches.
Würde mit einer weichen Bürste beginnen, wenn du eher empfindliche Haut hast, da kannst du nichts verkehrt machen.
Die Kupferbürste ist ja z.B. auch als Trockenbürste deklariert.
Naturhaarbürsten sind als solche gekennzeichnet und meistens auch in der Anwendung erklärt.

Liebe Grüße
Anaïs


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker