Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 20. Okt 2014, 06:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 259 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 18  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 07:57 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8555
Wohnort: Ingelheim
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Ein Elemental ist mehr oder weniger eine Bewusstseinsspaltung die Selbstständig gemacht wird.
Im Grunde ist das Problem dabei nur der mögliche Kontrollverlust

Stell dir vor du bist Schauspieler - du hast so viele Persönlichkeiten (Rollen) mit eigenständigen Sichtweisen und Aufgaben dass du jedesmal eine andere Person wirst wenn du in eine Rolle schlüfst. Das ist kein Problem. Wenn sich die Rolle aber verselbständigt und zu einer echten Person wird die selbstständig handelt wird es mitunter sehr problematisch.

Ein Elemental ist ein neues Wesen (anders als ein "Bewusstseinsträger") und als Solches fähig eigenmächtig zu handeln nur ist sein Schöpfer dafür verantwortlich. Wenn du so willst kannst du ein Elemental als ein Kind von dir betrachten - du hasts gemacht, du haftest für alles was es anstellt und zwar solange wie es existiert.
Da klingt die Vernichtung grausam - aber das Universum hat nunmal 2 Pole und ein Elemental ist kein vollkommenes Wesen und hat auch nicht die Möglichkeit eines zu werden. Früher oder später würde es ohnehin vergehen nur bis dahin kann es eine Menge schaden anrichten für die der Magier grade stehen muss.
Daher ist es sehr empfehlenswert Elementale aufzulösen sobald ihr Zweck erfüllt ist, sie sind im Grunde magische Werkzeuge und wenn sie noch jung sind bekommen sie ja sowieso nichts mit.

Also ja der Magier ist, als "kleiner Gott" fähig schöpferisch zu wirken.

Elementale sind mit Larven vergleichbar nur dass sie, im Gegensatz zu Larven, dem Magier dienlich sind und einen bestimmten Zweck erfüllen.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 10:30 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 311
Geschlecht: nicht angegeben
Bezüglich der Elementale bei Bardon, was ja in einer recht hohen Stufe erst praktiziert wird, (monentan dümpel ich gerade in Stufe 3 rum) könnte ich dir nichts dazu erzählen, weil die Praxis fehlt, jedoch wurde exakt dieses Ritual zur Erzeugung von Elementalen auch vom einem Golden Dawn Orden (wo ich mal Schüler war) offenbar "importiert" und natürlich mit dem nötigen GD Schnickschnack versehen und bereits im Zelator-Grad (Erde) gelehrt und mußte auch ziemlich häufig (um praktische Erfahrung damit zu erlangen) praktiziert werden.
Dementsprechend habe ich es dadurch natürlich schon außerhalb des WWA mehrfach praktiziert und angetestet.
(Von der Funktionsweise muß ich sagem daß die Ergebnisse nicht spektakulär waren, aber es funktionierte in allen Fällen mit einem klaren Ergebnis. Die Aufgaben wurden immer auf erwünschter Weise erfüllt wenn manchmal auch auf eine sehr subtile aber erkennbaren Art)

Dabei verfährt man so, daß das Elemental zunächst mittels eines Spruchs (der eindeutig den Namen, die Form, die Lebenszeit und exakte Aufgabe des Elementals beinhaltet) und durch durch Projektion von "Seelenkräften" (dem entsprechende Element aus sich heraus) erzeugt wird.
Ist es dann im Raum manifestiert (natürlich nicht physich sichtbar, jedoch für den Magier durchaus sichtbar und spürbar) wird es losgeschickt um seine Aufgabe zu erfüllen und sich anschließend, wenn es damit fertig ist, sich wieder selbst aufzulösen und dorthin zurückzukehren, woher es erschaffen wurde (nicht, daß man nachher wichtige Seelenanteile seiner selbst irgendwo rumschwirren hat und quasi elementalisch ärmer wird)

Da das Elemental ja aus einem selbst heraus erschaffen wurde darf man es auch wieder zu sich hinein zurückholen.
Karmisch dürfte das völlig in Ordnung sein, ich denke auch nicht, daß das Elemental dabei Furcht oder Schmerz empfindet, denn es hat ja nur die eine Aufgabe erhalten und das ist sein Lebenszweck. Und es kehrt ja in einen selbst zurück und leistet dort ja auch wiederum mehr oder weniger spezielle Aufgaben innerhalb des Menschen.
Und man kann nicht sagen, daß das Elemental getötet wird. Es kehrt einfach zurück und hat wieder andere Aufgaben, die aber nicht spezialisiert sind.
Und nicht das Elemental selbst löst sich auf, sondern eher die Spezialisierung (der Name, die Form und die Aufgabe).

Abgesehen davon war es mein Lieblingsritual weil es wirklich sehr nützlich ist. (Allerdings mußte vorher immer geprüft werden, ob es für den speziellen Zweck ausgeführt werden darf, ob nicht gegen eine höhere Ordnung verstossen wurde. Ergab die Prüfung ein klares OK, dann durfte man es auch losschicken)

Gruß,
K.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 15:08 
Offline
Wissende
Wissende

Registriert: 10.2012
Beiträge: 33
Geschlecht: weiblich
Vielen Dank Estar und Koraktor für eure ausführlichen Antworten!

Ein Elemental ist also kein "Bewusstseinsträger" in dem Sinne. Es ist ein Teil vom Magier selber, der für eine gewisse Zeit abgetrennt wird und der der aufgetragegenen Aufgabe nachgeht bis zu seiner Auflösung/Rückführung.

Wodurch entsteht dann der mögliche Kontrollverlust, wenn das Elemental an sich kein Bewusstsein hat, zu keinen eigenen Entscheidungen fähig ist? Liegt es an "schlammpiger Imprägnierung des Wunsches" oder an Einflüssen von anderen Kräften?

"Herr, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister
werd ich nun nicht los." ;)

Als Analogie zur materiellen Welt:
Wird ein Gegenstand im Weltall (ohne Luftwiderstand ect.) "abgeschossen", fliegt er solange weiter, bis er auf einen Widerstand trifft und neue Energie zum Flug zugefügt/entnommen wird.
Wenn der Magier einen Gegenstand losschickt und jemand gerade auf der Flugbahn "steht" und getroffenen wird, ist es seine "Schuld"/seine Verantwortung.

Kleine Abschweifung: Es wäre interessant zu wissen, inwiefern "Der Zauberlehrling" oder auch beispielsweise "Marry Shelley Frankenstein" durch Befassung mit der Idee von Elementalen angeregt wurden. :grübel


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 16:59 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 311
Geschlecht: nicht angegeben
Ich denke, daß es eher an einer schlampigen "Programmierung" des Elementals liegt, wenn die Kleinen Unfug treiben.
In dem Erschaffungssprüchlein packten wir nicht nur den Namen (der schon ein bisschen den Sinn der Aufgabe wiedergab) und den Zeitpunkt der Auflösung mit hinein, sondern auch eine "Sicherung" die besagte, es möge niemanden auf seinem Weg Schaden zufügen. Also so ganz ohne sind diese Elementale wohl nicht. Sonst hätte man das nicht unbedingt mit reingepackt.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 31. Okt 2012, 07:47 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8555
Wohnort: Ingelheim
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Nicht nur schlampige Programmierung. Im Gegensatz zu einigen mentalwese haben Elementale ein chtes Bewusstsein und eine Grundintelligenz und den allen Wesen innewohnenden Selbsterhaltungstrieb. Ein Elemental kann also dazulernen und das tut es - gibt man ihm genug Zeit wird es, in einer Art kindlichen Manier gegen seinen "Vater" aufbegehren - die Trotzphase gibt es da auch. Und da wirds mitunter heikel.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 12:16 
Offline
Wissende
Wissende

Registriert: 10.2012
Beiträge: 33
Geschlecht: weiblich
Mir kam vor einiger Zeit eine Idee/Frage zum Seelenspiegel....

Wenn man wirklich absolut ehrlich und ohne "Schleier" auf seine Charaktereigenschaften schauen könnte,müsste man doch nach einiger Zeit wirklich alle Eigenschaften, die ein Menesch nur haben kann, bei sich wiederfinden und notieren. Das Potential zu allem ist in jedem vorhanden und im kleinen Ausmaß lebt man doch auch hin und wieder alle Aspekte aus?!

Die Einteilung nach Häufigkeit macht dann ja trotzdem noch Sinn, da man seine Dispositionen besser erkennen und damit arbeiten kann.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 12:47 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8555
Wohnort: Ingelheim
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Sehr schön erkannt. In laaaanger Hinsicht solltest du ALLE Eigenschaften in dir entwickeln und beherrschen die es gibt ^^ Fürs Erste reicht es aber zu Wissen mit welchen du schon Kontakt aufgenommen hast und in deiner aktuellen persona vorkommen

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 14:54 
Offline
Wissende
Wissende

Registriert: 10.2012
Beiträge: 33
Geschlecht: weiblich
Mit dem Begriff "Persona" meinst du aber jetzt nicht die von C.G Jung beschreibene Maske, die wir uns durch Anpassung an die Gesellschaft zum Schutz anlegen? Denn das wäre ja genau das, WOHINTER wir zu schauen versuchen sollten....


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 15:02 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8555
Wohnort: Ingelheim
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Eben und damit dud as kannst musst du erstmal ganz genau Wissen was deine persona ist - erst dann kannst du anfangen zu erfassen, was dahinter ist.

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 15:07 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 311
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe meinen Seelenspiegel mit einer kompletten Liste aller Eigenschaften die ich so aus verschiedenen Listen zusammengetragen hatte aufgestellt.
z.B. Rüggenberg hatte mal eine sehr interessante Tabelle veröffentlicht, die ich als Basis nahm.. Stejnar in seinem 4 Elemente Buch hat auch sehr viele Eigenschaften beigetragen mit denen ich dann die Rüggenberg-Basistabelle ergänzte. Dann auch über eigenen Eigenschaften nachgedahct und auch einige gefunden die noch reinmussten usw. usw.
(Alles in allem ein langer Prozess)

Anschließend allen Eigenschaften ein Element zugeordnet.

Dann habe ich alle positiven Eigenschaften nach Elementen sortiert.
Also, alle Wasser alle Feuer usw.
Dann gibt es in diesen Aufteilungen noch Eigneschaftsketten die quasi voneinander abhängig sind. Also erst wenn eine Eigenschaft verstärkt wurde kann die nächst höhere in dieser Kette ebenfalls verstärkt werden.
Diese dienen quasi als Basis für andere Eigenscghaften der gleichen Kategorie.
(Etwas schwierig zu erklären, aber das wird ins Auge springen, wenn mal eine komplette Liste vorliegt)
(Ich habe auch lange Zeit an der Aufteilung und Sortierung usw. gesessen.)

Nun, dann habe ich den positiven Eigenschaften ihr negatives Gegenstück gegenüber gesetz. Oftmals ist es dann auch das entgegengesetzte Element.

Am Ende hatte ich dann eine komplette hoch komplexe Darstellung der Eigenschaften die ein Mensch haben kann.

Zusätzlich ordnete ich noch feucht, warm, kalt und trocken zu.

Nun vergab ich dann indem ich lange Zeit über die Eigenschaften meditierte jeweils Punkte von 1, 5 und 10 für schach, mittel und stark ausgeprägt.
0 für garnicht vorhanden.

Anschließend errechnete ich anhand einer sehr komplexen Formel (es sind ja nicht gleich viele Feuer wie Wasser usw. Eigenschaften vorhanden deswegen mußte das ein wenig umgerechnet werden) die Prozentzahlen der entsprechenden Elemente und der Qualitäten.
Das natürlich für positiv und negativ.

Am Ende hatte ich dann in 2 Tortengrafiken die Elementeverteilung des weissen und schwarzen Seelenspiegles. Weiterhin auch der Qualitäten feucht, warm, kalt und trocken in 2 weiteren Grafiken.

Insgesamt sehr viel Arbeit aber es ist ein Seelenspiegel mit dem ich wunderbar arbeiten kann und auch Erfolge erziele.
Weil ich direkt ersehen kann, welche Eigenschaft welcher gegenübersteht und wo die Defizite stehen.

Da das handschriftlich sehr kompliziert ist, hatte ich mit einer Excel Tabelle gearbeitet.
(Damit kann man dann auch wunderbar alles durchrechnen lassen)

Bei Interesse kann ich gerne mal die genaue Vorgehensweise hier veröffentlichen.

Mir hat eine komplette Liste als Landkarte sehr geholfen eine Übersicht über meine Stärken und Schwächen zu erstellen. Vieles ist ja auch verborgen und erst wenn man sie vor sich sieht denkt man drüber nach, ob sie in einem schlummert oder nicht.
So habe ich z.B. in einem negativ-Block folgende Kette stehen:

Zerstörungstrieb -> Sadismus | Brandstiftung -> Mord

Hier habe ich zum Glück alles 0.

Oder:
Aerger/Unbeherrschtheit/Aufbrausigkeit/Jaehes_Aufbrausen ist vorhanden.
die daraus folgenden Kettenlemente:
Streitsucht/Aggression
Rachsucht
Hass
Vernichtungstrieb
Raserei
konnte ich guten Gewissens mit 0 besetzen.

Jedoch nimmt man einen Mörder der irgendwo einsitzt und plötzlich mit Bardons Seelnspiegel arbeitet der könnte vielleicht bei diesen Eigenschaften Punkte vergeben. Also gehören sie auf jeden Fall mit in die Tabelle auch wenn sie von den meisten Menschen mit 0 besetzt werden können.

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 26. Nov 2012, 18:23 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 11.2012
Beiträge: 26
Wohnort: Südharz
Geschlecht: männlich
@Koraktor

wow. Da bist Du ja wirklich genau herangegangen.

Die Rüggenberg-Tabelle hab ich mir auch zur Grundlage gemacht, da ich sie recht Systematisch & Umfassend fand.

Häufig habe ich aber solche drastische Dinge wie "Mord" auch als "Mordgedanken - oder Mordphantasien" interpretiert.

Aber die Idee der Auswertung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm ist gut, ich hatte mir etwas ähnliches schon für den "Trainingsplan" überlegt.

grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 2. Dez 2012, 03:14 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Ich grüße alle die sich entschlossen haben den Weg zum wahren Adepten zu beschreiten. Es wird nun auch für mich kein Zurück mehr geben.

Nichts ist unmöglich. Der der seine Sicht auf das Mögliche erweitert hat, der weiß das.

Durch das Privileg glauben zu können waren mir Flügel gewachsen. Es ist eine Überzeugung in mir gereift, die mir die Hörner abgestoßen hat, die mir keine Wahl mehr lässt, als endlich zu beginnen zu formen worauf ich direkten Einfluss erlangen kann.

Alles Gute und auch das Wahre und das Schöne für Euch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 2. Dez 2012, 09:36 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8555
Wohnort: Ingelheim
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
:welcome

im Forum :blume

Schön, dass du her gefunden hast :hurra

Auf gute Gespräche :sekt

Und viel Erfolg auf deinem gewählten Weg

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 13. Apr 2013, 13:47 
Offline
Wissender
Wissender
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 27
Geschlecht: männlich
Hallo an euch!

Nachdem ich mich hier vor einigen Monaten schon angemeldet habe, bisher aber nur wenig zu Besuch war, möchte ich aus dem Motiv meines Anmeldens heraus (nämlich der Beschäftigung mit Charakterbildung, Magie und Bardons erstem Werk) mich passenderweise in diesem Thread als erstes zu Wort melden.

Viel an Erfahrungen, Erkenntnissen und Wissen ist hier zusammen getragen, für das ich mich schonmal bei allen Vorschreibern bedanken möchte. Es ist sehr wertvoll!

Wenn die folgenden Fragen schon einmal gestellt wurden, bitte ich dies zu entschuldigen, da ich mich noch nicht durch den kompletten Thread gearbeitet habe. Ich hoffe dennoch, dass der eine oder andere mir einen Schubs in die richtige Richtung mit der einen oder anderen Beantwortung geben kann:

1. Die meiste Herausforderung ist für mich bisher die Gedankenkontrollarbeit nach Stufe 1 von Bardon. Da ich diese Übung meist nach zeitigem Aufstehen und dem kalten Duschen bzw. der Augenwaschung in Angriff nehme, fällt es mir dennoch oft schwer der Müdigkeit Herr zu werden und die Gedanken die ganze Zeit zu beobachten. Es kommt mr generell so vor, dass ich vom Aufstehen bis ungefähr 1-2 Stunden danach vollkommen noch im Un(ter)bewußtsein verankert bin, so sehr ich es auch versuche geistig wach zu werden. Da strömen die Gedanken (meist Sinnlose), oft auch beim Imprägnieren der Luft des Wassers und der Nahrung, ohne dass ich lange einen Gedanken halten kann. Meine Frage ist, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, der Müdigkeit irgendwelche Schnippchen schlagen zu können, sodass man sich auch am tiefsten Morgen schon den Übungen produktiv widmen kann? Kann ich beim Einschlafen oder gleich beim Aufwachen schon etwas tun, um begünstigend für die geistige Wachheit zu wirken?

2. Da ich als Physiotherapeut den ganzen Tagen mit Menschen und ihren Leiden zu tun habe, kann mir bestimmt jeder, der ähnliche Berufe ausübt bestätigen, dass es nicht immer einfach ist, bei den vielen unterschiedlichen Menschen (Seelen), denen man am Tag begegnet mit seinen Gedanken den Fokus zu halten, sodass man sich am Abend oft wie ausgelaugt fühlt. Je mehr Menschen und Fremdeinwirkungen von außen sich über den Tag vermischen, desto chaotischer die Gedanken am Abend und die eigene stimme ist verschüttet. Dann läuft auch noch das Radio den ganzen Tag (meist mit Abstumpfungsmusik aus den Charts, wo jeden Tag um die gleiche Zeit das gleiche schreckliche Lied kommt, wenn ich die Gelegenheit habe, schalte ich schon auf einen klassischen Sender um) Die Gedanken springen nach einem Arbeitstag meist hin und her und das sich im Hier und Jetzt zu befinden, obwohl man noch so sehr versucht,wird gedanklich gesehen oft zur Unmöglichkeit. Vllt. kennt da auch noch jemand eine Möglichkeit, der ähnliche Erfahrung gemacht hat (irgendwo machen wir diese ja alle denk ich mal), diese Herausforderung sinnvoll zu verwandeln.

Um vorweg zu sagen: Ich bin jemand (geworden), der nicht alles vorgekaut bekommen muß und möchte. Wenn ihr sagt, dass mußt du ganz allein herausfinden, dann ist das vollkommen in Ordnung, da den Weg ja jeder allein gehen muß. Aber für jeden kleinen Schubs auf diesem Weg bin ich trotzdem dankbar! ^^

Ich danke im Voraus!

_________________
"Das Gesetz der Resonanz ist größter Fluch und Segen zu gleicher Zeit"
(Worte eines immerwährenden Resonantikers)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Weg zum wahren Adepten
BeitragVerfasst: 13. Apr 2013, 14:16 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4420
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Hallo Ashellah,

hast du mal versucht bevor du dich an die Gedankenkontrolle machst, Sport zu treiben? Ich habe am Morgen auch große Startprobleme, was mir da immer hilft ist der Sonnengruß aus dem Yoga, nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch wenn man ihn gelernt hat und gibt unglaublich viel Power zum wachwerden.

http://www.youtube.com/watch?v=hwif4ePZkjQ
ein Videolink, indem der Sonnengruß wirklich detailiert erklärt ist.

Zu dem anderen Thema, als Friseurin weiß ich genau was du meinst, wobei ich einmal in einem Laden arbeitete in dem den ganzen Tag Meditationsmusik lief, da war ich am Abend noch ausgelaugter wie durch die Radiomusik. Die Gefahr dabei ist, die das man anfängt sich zu isolieren. Du solltest schauen das du dir Grenzen erarbeitest und festlegst und vor allem das du dich von jedem Patienten anständig trennst energetisch nach der gemeinsamen Arbeit. Ich lese gerade ein Buch über Hochsensibilität, die Hilfen für Grenzen setzen sind druchaus auch für nicht Hochsensible zu gebrauchen, aber wegen dem Urheberrecht darf ich das hier nicht so alles einfach reinschreiben. Zumal du schauen musst wo du deine grenzen zu schwammig aufgebaut hast, so das die Patienten von dir energie ziehen können. Aber mit dem "ICH BIN" solltest du eine gute zentriertheit ereichen können, so das du deine Grenzen selbst sehr gut erspüren kannst und und das rechte Maß findest zwischen bei dir sein und bei dem anderen sein.

Ich hoffe ich hab es gut genug erklärt, ansonsten frag ruhig nochmal nach.

lg
Silvia


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 259 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker