Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 23. Jan 2018, 18:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 26. Dez 2017, 09:09 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 170
Wohnort: Ottersweier
Geschlecht: männlich
Der Mensch will durch das Strebens nach dem Guten eigene Erfahrungen sammeln. Diese Erfahrungen kann Gott dem Menschen nicht geben, andererseits währen es keine eigenen Erfahrungen. Deshalb fängt der Mensch vollkommen ohne Erfahrungen an und sammelt diese Erfahrungen. Auf diesem Weg und beim Sammeln dieser selbst gemachten Erfahrungen entstehen Fehler weil der Mensch etwas nicht richtig verstanden hat. Diese Fehler sind die Ursache aller schlechten Dinge. Aufgabe des Menschens ist es alle Erfahrungen zu sammeln die es ihm ermöglichen absolut gut zu sein.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 26. Dez 2017, 21:00 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 12.2017
Beiträge: 6
Geschlecht: nicht angegeben
klingt wie esoterischer Darwinismus, manche stammen halt vom Affen ab


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 26. Dez 2017, 21:05 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 08.2017
Beiträge: 170
Wohnort: Ottersweier
Geschlecht: männlich
Naja es ist ja bewiesen das der Mensch vom Affen abstammt.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 2. Jan 2018, 10:11 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1596
Geschlecht: weiblich
Warum wird die Schneekönig als schlecht/böse dargestellt. Es ist unsere Weltsicht.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 2. Jan 2018, 23:12 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 811
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
AFFE - MENSCH - ICH

Die (Menschen)Affen sind - laut Forschung - mit uns verwant. Wir teilen einen gemeinsamen Vorfahren und gehören daher zu einer "Familie", aus welcher sich mehrere Gattungen gebildet haben. Darunter Du: Ein gloreicher Hominid, welcher genauso seine Artgenossen mobbt und quält und liebt und mit ihnen schläft wie ein Schimpanse.

Wir haben uns von den anderen Affen so weit entfernt, dass wir eine eigene Art/Spezies geworden sind. D.h. wir können uns nicht mehr mit ihnen paaren. Obwohl ... manche Menschen scheinen es zu können oder?!



SCHNEEKÖNIGIN

Ich wirke derzeit in einem Theaterstück über dieses schöne Märchen mit.
Es fällt sehr schwer über gut und schlecht zu reden. Ghengis Khan - mein Lieblingsbeispiel, neben Hitler, welcher täglich hunderte (?) Liebesbriefe von Frauen bekam - würde vlt. von "der Natur" als total gut gewürdigt werden. Von seinen Mitmenschen vlt. als böser, schlechter Mann.

Lassen wir mal die Damenwelt zur Sprache kommen:
>>Warum mögen wir die "netten" (= guten) Männer nicht?<<

... weil die guten Männer schlecht sind. Ganz einfach.
Oder ;) ?!




@H-J

Spekulierst Du hier? Es gibt kein Richtig & Falsch. Nur Erfahrungen. Ich foltere Dich und verkaufe Deine Liebsten an einen Händler, weil mir Deine Seele gesagt hat, dass Du das durchleben willst.
... ich mag Spekulationen ... nicht ... so ... vielleiht.

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 3. Jan 2018, 09:38 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1596
Geschlecht: weiblich
Spielst du den Kai?

Die Schneekönigin symbolisiert den Winter, alles Pflanzenleben ruht, um dann wieder
zu erwachen. Der Sommer hat sich Gerda gegenüber auch nicht anders verhalten, auf seine
Art. Die Rosen wurden versteckt, damit das Vergessen eintrat. Der Sommer wollte Gerda
behalten, der Winter Kai. Loki in Asgard und Baldur in Hel.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 4. Jan 2018, 14:03 
Offline
Irrlicht
Irrlicht

Registriert: 12.2017
Beiträge: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Hermetik-Hans-Joerg hat geschrieben:
Naja es ist ja bewiesen das der Mensch vom Affen abstammt.


Wenn du damit zufrieden bist, dass du vom Affen abstammst .... ich meinerseits habe eine andere Überzeugung :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 8. Jan 2018, 23:28 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 811
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
@ JOY

Woher hast Du diese Interpretation des Märchens?
Habe vor ein paar Jahren das Buch "Siegert: Selbstbefreiung. Aufbruch und Wandel im Licht der Märchen" gelesen und fand die spirituelle Auslegung der bekannten Märchen sehr ansprechend :)

Ich spiele keinen speziellen Charakter sondern den Erzähler, der ein wenig durch die Geschichte führt. Bin also - wie es auch im wahren Leben meiner Position entsprich - allwissend über den Dingen ^^

Die Szene mit den Rosen ist mir besonders im Gedächtnis geblieben.
Also der Winter ... mit seiner Lebensfeindlichkeit vereinnahmt das Bewusstsein mit dem Fokus auf das Überleben.
Der Sommer mit seiner Fülle und dem Hervogequelltem vereinnahmt das Bewusstsein mit dem Fokus auf Lust & Wonne.

Würdest Du das so unterschreiben liebe Joy?
Und hast Du auch mal Theater gespielt? Ich glaube mich noch zu erinnern, in Eurer Familie wurde eine Art Puppenspiel gemacht?

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 11. Jan 2018, 21:57 
Offline
Wissende
Wissende

Registriert: 07.2017
Beiträge: 41
Geschlecht: weiblich
Als gut und als böse empfinden wir nur Dinge innerhalb dieser Erfahrungsebene und es ist unsere eigene Beurteilung. Wenn wir hier auf der Erde etwas als böse empfinden, und ereifern uns emotional diesem Bösen gegenüber, sind wir ursächlich an der Erzeugung dieses Bösen beteiligt, denn alles, was außen von uns ist, ist eine Spiegelung unseres derzeitigen Inneren, unserer derzeitigen Sichtweise.
Wir stammen nicht vom Affen ab. Es ist eine menschliche Illusion, so zu denken. Alles ist gleichzeitig, und, wir alle sind eins, nämlich Gott. Wir schlüpfen nur in unterschiedliche Rollen hinein und grenzen uns bewusst von multidemensionalen Erfahrungen ab. Affen machen die Erfahrung von Affen, Bäume die von Bäumen. Sie sind vom Bewusstsein her auf die Ebene konzentriert, für die sie sich entschieden haben. Ich, die ich dies jetzt schreibe, bin auf dieser Ebene in die Rolle der Person geschlüpft, die dies schreibt. Ich bin aber auch in vielen anderen Dimensionen vertreten. Diese nehme ich jetzt beim Schreiben nicht bewusst wahr, weil ich jetzt in diesem Moment willentlich voll auf diese physische Dimension auf der Erde konzentriert bin. Nur so kann ich sie unbeeinflusst erfahren. Wenn ich dies ändern will, muss ich mich darum bemühen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum es schlechtes gibt
BeitragVerfasst: 12. Jan 2018, 00:15 
Offline
Schüler
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 10.2017
Beiträge: 53
Wohnort: NRW.
Geschlecht: männlich
Guten Abend an Alle

@den Affen betreffend.
Also, ich verstehe jetzt nicht was diese ganze Haarspalterei um dem Affen soll!?.
Ich sehe das ja von der Hermetische warte so;
Bewusstsein/Mentalkörper stammt von der Göttlichen Vorsehung, also das "Ich bin".
Astralkörper aus den astralen Elementen, als Hülle des Geistes.
der materielle Körper als grobstoffliche Hülle stammt evolutionstechnisch gesehen aus
einem Affenähnlichern Geschöpf das vor einige Millionen Jahren gelebt hat, wiederum
hat der sich aus eine Maus entwickelt und die hat sich wiederum aus einem Fischählichen
wesen entwickelt, da das Leben zuerst in den Ozeanen entstanden ist.
Also was sagt uns das?, wir sind alle ohne Ausnahme Fische! -blup, blup- :mrgreen:
@Was Gut und Schlecht betrifft.
Im gründe genommen hat Wolfsläuferin es richtig ausgedrückt, es gibt an für sich nichts
gutes oder schlechtes im Makrokosmos, das sind nur Projektionen unserer selbst und da
wir dazu neigen unsere Fehlern nicht zu akzeptieren spiegeln wir diese nach Aussen hin,
nach dem Motto ich bin das gute hier und die anderen sind die bösen!.

guten Abend noch

Sokar

_________________
Man bleibe immer bei der Sache, ohne sich ablenken zu lassen!.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker