Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 23. Jan 2018, 18:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 09:40 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Jade hat geschrieben:
Lieber Hans-Jörg, wenn du keine Lust hast den WWA umzusetzen, vielleicht solltest du mal nach Alternativen suchen. Es gibt auch noch andere Wege und eigentlich führen alle Wege zu Gott. Vielleicht gefällt dir was Anderes mehr.



Das sehe ich auch so.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 11:48 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1596
Geschlecht: weiblich
Hans-Joerg hat gefragt,

"Warum sieht man Gott nicht oder die Genien"

Gott ist vor unserem materiellen Augen zu sehen und zwar in der gesamten
Schöpfung.

Die Genien können wir manchmal genau wie die Naturgeister vor unserem
inneren Augen sehen.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 15:59 
Offline
Wissender
Wissender

Registriert: 10.2012
Beiträge: 37
Wohnort: Subingen (Schweiz)
Geschlecht: männlich
Mal eine Frage:

Was sind Genien eigentlich? Ich kann sie mir schon vorstellen, aber genau weiss ich es nicht.
Sind das einfach Menschen, die ein besonderes Talent haben, z.B.
Mozart in Sachen Musik?
Oder göttliche Übermenschen wie die antiken Götter, die zwar auch ihre Vor- und Nachteile haben, aber trotzdem ,, höher" als die Menschen sind, und die bestimmte Aspekte verkörpern?
Würde mich freuen, wenn mir das jemand sagen könnte

Orion

_________________
Alle Menschen sind im Grunde gleich und unterscheiden sich nur in dem Grad, wieviel sie sich dessen bewusst sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 17:03 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 269
Geschlecht: männlich
@Orion Dazu gibt es ein komplettes Buch , übrigens kostenlos und vollkommen legal im Internet , Link zum Buch Genien sind Engel für bestimmte Bereiche im Leben.

@Jade & Silvia Aber vernünftiger wäre schon den Wwa zu machen nur muss ich erst mal meine Batterien wieder aufladen in dem ich so viele angenehme Wahrnehmungen in mein Leben hole als möglich , ich mache das seit einem Tag und ich fühle mich wesentlich besser.

@Estar Wenn ich das Fernsehprogramm wechseln will soll ich dann einfach sagen wir mal über das Spektrum nachdenken was Bardon zu den einzelnen Genien schreibt ?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 17:52 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 320
Geschlecht: nicht angegeben
Ich würde dir raten folgendes mal zu probieren:

Fange im WWA an, aber mit dem praktischen Teil Stufe 1.
Überfordere dich nicht gleich, sondern mache vielelcht zunächst die Köperbürstung um zu sehen, ob es deinem Befinden etwas Gutes tut.
Mache einige leichte gymnastische Übungen. Die Bürstungen motivieren ein wenig dazu (hat man sie erst einmal soweit eingebunden, daß sie zum morgentlichen Ritus (wie Zähneputzen) dazugehören) .

Dann, um überhaupt mehr Lust auf den WWA zu bekommen, mache die Wunschimprägnierungen.
Da du ja sehr gerne isst, kannst du jedesmal deine Nahrung mit deinen Wünschen imprägnieren (Anleitung findest du im WWA).
Diese Wünsche sollten dazu dienen, deine Lust auf die weiteren Übungen zu stärken oder zu wecken.
Auch die Magie des Wassers kannst du nutzen, um schlechte Eigenschaften oder Routinen abzuschwächen oder aufzulösen.
usw.

Das Beste ist, mit diesen Übungen hast du schon, ohne etwas von deinem Wohlgefühl aufzugeben, ein Drittel der 1. Stufe des WWA umgesetzt.

Die Lust auf die "anstrengenden" Übungen kommt dann irgendwann von selbst.

Viel Erfolg..

_________________
Ich weiß nicht, womit ich es sagen soll,
denn meine Worte sind immer noch nicht geformt.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 18:03 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Zitat:
Was sind Genien eigentlich?
Zitat:
Wenn ich das Fernsehprogramm wechseln will soll ich dann einfach sagen wir mal über das Spektrum nachdenken was Bardon zu den einzelnen Genien schreibt ?

Hansis Definition muss ich widersprechen bzw ausbauen. Genie (Genius) bedeutet im Wortsinn (ursprünglich griechisch, später romanisiert) "Schöpfer" - Gemeint waren damit Wesen, welche schöpferisch tätig waren wie Götter und andere Geistwesen. Später wurde es auch für schöpferische Menschen benutzt - Künstler, Wissenschafter etc.
Es ist aber wichtig anzumerken, dass es sich nicht automatisch um positive Kräfte handelt ("Engel" als ein Beispiel) sondern generell um Wesen die schöpferisch ihren Einflussbereich ausbauen - das heisst, auch negative Wesen wie etwa "Dämonen" sind Genien! (Es gibt bei Menschen ja auch etwa kriminelle Genien oder Finanzgenies und der Begriff wird da ja auch nciht nur für Künstler verwendet)

Im magischen Sinne bezeichnet man damit Geiswesen, welche einem geistigen oder seelischen Prinzip vorstehen bzw. es vertreten und darin hohe Grade der Meisterschaft erreicht haben. "Ares" / "Mars" wäre ein Genius des Krieges in den Aspekten von Gewalt, Sieg, Kräftemessen. Der Erzengel Michael wäre ein Genius im Sinne des Sieges und des Schutzes. Odin wäre in bezug auf Krieg ein Genius des Sieges und der Überwindung (hat aber mehr Aufgaben als nur diese)

Ein Genie ist ein Wesen das über sein Gebiet schöpferisch tätig ist. Es wirkt, indem es ihm zusagende Gedanken und Emotionen verbreitet. Ares würde zum Beispiel den Ehrgeiz fördern und Gedanken an Wettkampf (auch sportlich) eingeben. Wer sich mit Ares in passive Verbindung setzt - indem er sich mit dessen Themenbereich befasst - wird dessen Aufmerksamkeit erregen und durch die Energie die man Ares durch seine Aufmerksamkeit zur verfügung stellt wird er seinerseits versuchen den Menschen an seine Sphäre zu binden indem er den Menschen in seinem (des Wesens) Sinne fördert - ihn also immer mehr an Wettkampf und Sieg denken lässt, für ihn Selbstbestätigung, Gewinnen und Wettkampf immer wichtiger macht - so werden aus Amateuren Profisportler und Rekruten Kriegsveteranen (obwohl ich als richtigen KRIEGSgott nicht Ares nehmen würde)

Wenn man sich mit einem Thema befasst wird man automatisch die Aufmerksamkeit des entsprechenden Wesens (bzw. entsprechender Wesen) erregen und in diesem Feldm von ihnen gefördert. Vorraussetzung ist das man sich ernsthaft mit dem Thema befasst. Je mehr man sich einem Thema widmet oder sich ihm verschreibt umso mehr Kraft wird der Genius aufwenden um seinen "Schützling" zu fördern und manchmal, jedenfalls bei spiritiellen Menschen, zeigt sich der Genius auch direkt und gibt direkt Rat (also wörtlich und in Träumen nicht nur Telepathisch / empathisch wie bei den "normalen" Menschen)
"Schutzengel" trifft es aber nicht der Genius kriegt ja als Gegenleistung Energie vom Menschen bekommt und das nicht macht weil er so lieb und nett ist.
Ein dauerhafter Kontakt zu ein und dem selben Genius ist nicht ratsam da die Auswirkung fast die selbe ist wie bei einem Pakt und die Entwicklung sehr hemmen kann - ein Mensch ist ein Generalist kein Spezialist und eine einseitige Ausrichtung ist schädlich für den Menschen.
Eine vorrübergehende Annäherung an diverse Genien um von ihnen zu lernen ist aber sehr sinnvoll

Um sich auf einen neuen "Sender" = Genius einzustellen reicht es sich intensiv mit einer neuen Sache zu beschäftigen, allerdings über längere Zeiträume und möglichst mit Herz und und Seele sozusagen.
ABER - je nachdem welchen Genien man sich vorher widmete mag das schwierig werden da Genius A dem genius B entgegenwirken kann. Wer sich durch sein Handeln, fühlen und denken etwa einem bzw. mehreren Genien des Friedens und harmonie widmete und dann mit krieg anfangen will wird wehementen Widerstand bekommen. Ebenso wer Genien der Faulheit etc. nährte wird entsprechende äussere Widerstände bekommen.

Innere Widerstände wird es immer geben da man auch larven züchtet (die effektiv als "Boten" zwischen Empfänger und genius dienen also quasi die Strahlung die gesendet wird) die um ihr Leben bangen und sich Mühen den Empfänger beim Sender zu halten. Widmet sich der Empfänger einem anderen Sender zu vergehen die Larven ja und das wollen die verhindern. Und je nachdem wie stark man den genius förderte, wird der auch aktiv versuchen seinen "Schützling" bei der Stange zu halten. Und die sind sehr geschickt in sowas

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 18:12 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Estar Die Gedanken kommen nicht von Genien auch Emotionen nicht. Es sind Gedankenformen wenn du die innern Genien meist Estar, besser gesagt wir erschaffen sie und empfangen nichts von denen ^^

Ist so das Engel und Dämonen in uns sind, unsere Schöpfung sind.

Es gibt zwar unabhänige Engelswesen oder Dämonen , aber diese Wesen würde ich jedem Raten dort zu lassen wo sie sind. Und sich nicht auf sie einzustellen. Weil deren Gedanken und Emotionen sind mit dem entsprechenden Kraftstrom verbunden. Und ehrlich gesagt macht es keinen Unterschied ob man von einem Engel oder Dämon bessesen ist. Ich halte beides für nicht erstrebenswert.

In übrigen,wenn man die Annahme einer Götterform falsch macht und statt sich die Überform selbst zu kreieren ein Vorlage Wesen nimmt . Kann es mit pech ebenfalls dazu kommen das man dann Von dem Kraftstrom dieses Wesen durchströmt wird und sozusagen bessen ist.

Manch mal gibt es auch Menschen die solche Wesen in sich versiegelt haben. Als die Astralmauer noch nicht so dicht war, gab es sehr viel mächtigere Dämonen als die von denen man heute Angst hat. Um die Zu besiegen waren Einige Menschen gezwungen sich zu Opfern und die Geister in sich zu bannen und zu versiegel. Sie den Mythos im Naruto epos

Der betroffe ringt dann inkarnationen hindurch mit dem Wesen um die Kontrolle seiner selbst. Hört sich nach Diablo an ich weiß.

Aber solche Spiele oder auch Serien wie Dragonball wo es eine Technik gibt Teufel zu fangen. Und noch andere Filme spiegeln nur die Mythen und Sagen wieder die sich aber auf etwas ganz reales beziehen.

Der Osten so denkt man hat die lebendigste überlieferungen, aber wer die Westliche Kultur etwas besser kennen lernt der merkt auch das dort vieles sehr versteckt aber doch deutlich angedeutet vorhanden ist.

Der Betroffene muss übrigens das Karma dieses Wesens mit Tragen und je weniger er es Kontrolliert des do mehr muss er es auch Erleben. Nur wenn das Wesen Ihn völlig übernommen hat ist er befreit davon ,weil dann das wesen sich bemerkbar macht in der Welt. Aber und jetzt kommt es sobald es wieder im Hintergrund ist oder sei auch wegen welchen Grund die Kontrolle verliehrt. Muss er es wieder abtragen und sogar das Karma was das Wesen in der Zeit in seinem Körper getan hat wo er weg war, kommt dazu.

Deshalb ist so ein Versiegeln als das größte Opfer bekannt die eine Seele aus nächstenliebe tuen kann in Zeiten großer Not ,wenn die Wesen mal wieder in die menschlichen Geschicke einmischen. Übrigens Leben wir in so einer Zeit wo sich diese Wesen einmischen zu Hauf. Von jeder Seite nicht nur dunkelheit auch die Lichtere. Was wir auf Erden in moment haben sind solche stellvertreterkriege Kriege

Deshalb hat die Bibel das Verbot mit den Geistern zu verkehren. Und deshalb ist Invokation eine äußert gefährliche Sache der Magie. Und Beschwörungsmagie das schlimmste Übel der Magie.

Viele solche Magier war Versager in der Magie und all ihre Kräfte sind nur geliehen von eben diesen Wesen.
Augenommen diese Opfer wie oben beschrieben sind dazu. Weil versiegeln ja etwas anderes ist :)


Und jetzt kommt meine Überleitung zu dir:
@Hans-Joerg

Ich habe mir lange und breit angeschaut was du schreibst. Und ich habe darüber meditiert was ich selten tue zu einem Fremden.

Und bin zu dem Schluss gekommen, das und ich meine es nicht böse ,du entweder behandelt werden musst . Und das wäre noch eine glücklich Fügung. Leider befürchte ich aber das du im Leben viele Probleme hattest und dich so der Magie hingabst in folge desen von niederen Wesen seit dem durchströmt wirst.

Das erklärt die Wechselne Stimmung die kurze Mutivation bis hin zu starker Lethargie und unlust danach.


Deshalb habe ich ja gesagt das es entweder ne Psychische störung ist oder eine Form der Bessesenheit.

Deswegen kommt es ja so oft das Katholische Priester manch mal ,wenn sie falsch ausgebildet sind beides verwechseln. Es ist ähnlich,nur das eine sind die innern Gedankenkräfte und Formen das andere viel schlimmer die äußeren.

So jetzt aber zu dem wichtigen Punkt man kann es klar Unterscheiden. Deshalb meine ernstgemeinten Fragen:

Werden deine Puppillen manch mal (das schwarze also im Auge)) abnormal groß? Wenn ja in welchen Zuständen befindest du dich da ? Wie genau ist dein Emotionaler wechsel? Hörst du deine eigene Stimme im innern doppelt oder zwiegespalten als ob es dir einmal das Rät dann das andere.

Hast du Luzide Wachträume ? Schreist du Nachts manch mal ohne Grund und bemerkst es ,wenn du noch nicht tief schläfst? Hast du oft Albträume? Wachst du ab und zu auf mit dem Gefühl abgrundtiefer Angst ohne sie irgent jemanden oder etwas zu zu Ordnen?

Beantworte die Fragen Ehrlich bitte.

So der Text war lang entschuldige mich schon mal vorab für die ganzen Rechtschreibfehler ^^

LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 18:34 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 269
Geschlecht: männlich
Zitat:
Es ist aber wichtig anzumerken, dass es sich nicht automatisch um positive Kräfte handelt sondern generell um Wesen die schöpferisch ihren Einflussbereich ausbauen.

Besonders dieser Genius hier will knall hart seinen Einflussbereich auf den hießigen Käsemarkt ausbauen :D Ich zitiere :

Aglasis (27 Waage) - Alles, was mit Milch bei Mensch und Tier zusammenhängt, gehört in den Wirkungsbereich dieses Vorstehers, der mit Recht als Schirmherr der Säuglinge und Säugetiere angesehen wird. Aglasis lehrte im Lauf der Zeiten die Menschheit, Tiere zu melken, die gewonnene Milch nicht nur zu trinken, sondern auch zu anderen Produkten zu verarbeiten. So lernte der Mensch aus Milch Butter, Topfen, Käse u. dgl. zu erzeugen. Die Verarbeitung der Milch hat noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht, und der Magier kann in dieser Beziehung von Aglasis sehr viele Neuigkeiten erfahren.

Endlich weiß ich was meine bestimmung ist ! Ich werde Käsemagier !


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 18:47 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 269
Geschlecht: männlich
Hier schreibt dir der Käsemagier mein lieber Freund. Deine Fragen möchte ich sämtlich alle mit nein beantworten eine längere und eingehender antwort kann ich dir gerne geben , aber auf Grund meiner Guten laune die daraus entstanden ist das ich endlich weiß was ich machen kann damit es mir gut geht , will ich dir hier klipp und klar sagen das ich bereits 7 mal in die Irrenanstallt eingeliefert wurde und seit 2005 Neuroleptika nehme , in behandlung bin ich bereits aber es ist dennoch nett das du dir gedanken über mich machst das zeigt doch eindeutig das du eine netter Mensch bist der will das es mir besser geht. Du hast mit einigem was du schreibst recht , die Magie ist mir wichtig und ich hatte in der vergangnheit ne menge probleme , wenn man sich alleine die nebenwirkungen der medikamente anschaut die ich nehmen muss , so hab ich in den letzten Jahren 55 Kilo an Gewicht zu genommen , ich bin zu großen antriebslos und Lustlos und kann die Medikamente ein Leben lang nicht absetzen , dennoch versuche ich immer wieder aufs neu auch Gegen alle Widerstände meine Leben irgendwie Lebenswerter zu machen und ich hoffe das es irgendwann besser wird auch über lange zeit , jedenfalls geht es mir im moment sehr gut und ich hoffe ich werde nicht von einer Stimmungsschankung eingeholt.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 20:02 
Offline
Alchimist
Alchimist
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 808
Geschlecht: nicht angegeben
@Hans -Joerg Das ist gut das du dich behandeln lässt. Weil ich finde für sowas sollte man sich nicht schämen.
Sondern es gehört Mut dazu.

Ich hoffe es geht dir weiter hin immer besser.
Aber eins nur ich rate dir wirklich aus tiefster Überzeugung die Magie solange in Ruhe zu lassen bis zu wirklich Gesund wirst.

Wer Psychisch nicht stark ist und gefestigt ,hat in der Magie gleich welcher Richtung nichts aber auch nichst zu suchen. Das einzige was ich dir anbieten kann ist,das du mir dein Profil gibst das heißt ne beschreibung wie du am besten lernst und was positiv auf dich wirkt. Wo du überwindung brauchst und wo du etwas direkt umsetzt.

Dann kann ich dir normale Meditationsübungen schicken die du leicht Anwenden kannst und die dich kaum Zeit kosten ,außerdem keine Überwindung kosten.

Ich wünsche dir alles gut,

LG Freund

_________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 20:23 
Offline
Akolyth
Akolyth
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 269
Geschlecht: männlich
Vielen dank für das Angebot ich werde evtl davon gebrauch machen so bald es mir langfristig besser geht.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 15. Nov 2012, 02:25 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 08.2010
Beiträge: 238
Geschlecht: männlich
Freund hat geschrieben:
@Hans -Joerg Das ist gut das du dich behandeln lässt. Weil ich finde für sowas sollte man sich nicht schämen.
Sondern es gehört Mut dazu.

Ich hoffe es geht dir weiter hin immer besser.
Aber eins nur ich rate dir wirklich aus tiefster Überzeugung die Magie solange in Ruhe zu lassen bis zu wirklich Gesund wirst.

Wer Psychisch nicht stark ist und gefestigt ,hat in der Magie gleich welcher Richtung nichts aber auch nichst zu suchen. Das einzige was ich dir anbieten kann ist,das du mir dein Profil gibst das heißt ne beschreibung wie du am besten lernst und was positiv auf dich wirkt. Wo du überwindung brauchst und wo du etwas direkt umsetzt.

Dann kann ich dir normale Meditationsübungen schicken die du leicht Anwenden kannst und die dich kaum Zeit kosten ,außerdem keine Überwindung kosten.

Ich wünsche dir alles gut,

LG Freund


Wer ist denn dann wirklich psychisch stark und gefestigt ?

Oft suchen psychisch labile menschen am meisten die Magie/ Esoterik, das ist doch merkwürdig, aber man darf es verstehen: Diese Menschen möchten sich selbst helfen, wollen sich selbst überwinden, da finden sie dann Verständnis in Magie/Esoterik nicht falsch verstehen das ist keine Anspielung auf Irgendjemand in dem Forum hier.

Magie/ und Esoterik wird oft von "emotional unstabile Menschen" heimgesucht ,,... ich meine immer , ist doch zu beachten nicht ?

_________________
Gedanken sind unsere Fesseln, Gedanken sind unsere Friedenstauben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 15. Nov 2012, 02:32 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 08.2010
Beiträge: 238
Geschlecht: männlich
Aber klar ist es verständlich das psychisch labile menschen davon Finger weg lassen sollten, habe ich auch schon mal wo aufgeschnappt ... wer keine Kontrolle über seinen eigenen Geist hat, wird's da wohl kaum weit bringen oder außer Kontrolle geraten.

Ich wunderte nur das immer solche Leute das Suchen ??

Ich bin ja auch nicht der geeignestete Mensch dafür, auch nicht der unwürdigste dafür ... wie gesagt bin nur verwundert, erstaunt .

_________________
Gedanken sind unsere Fesseln, Gedanken sind unsere Friedenstauben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 15. Nov 2012, 06:32 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 9080
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
Psychisch Lablie suchen eine Stütze, einen Anker...viele finden ihn inn der Religion, manche brauchen die "heile Märchenwelt" der Magie...und nur die wenigsten erkennen rechtzeitig, dass diese Welt verdammt gefährlich sein und viele Probleme schaffen kann wenn man labil ist

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedankenübertragung
BeitragVerfasst: 15. Nov 2012, 12:34 
Offline
Novize
Novize

Registriert: 08.2010
Beiträge: 238
Geschlecht: männlich
Wie definiert man genau jetzt psychisch labile und psychisch gefestigte Menschen ?

Nur weil ein Mensch feste Arbeit, festes Einkommen und eine Familie hat ist er doch nicht gleich psy. gefestigt oder ?

Ist/wird das irgendwo nicht relativ, oder pauschal ?

und jemand der Stress hat im Job, oder in der Hochschule und sich deswegen zu Hause sich bei seiner Familie emotionell entladet ist der gleich deswegen psychisch labil ??

Wo ist da die Grenze, wo man sagen kann ab hier ist man aus dem Grund, die Ursache gefestigt und aus dem Grund, Ursache labil ?

Klar verstehe ich was die begriffe bedeuten aber irgendwo ist mir das nicht so klar.

Schließlich sind psychisch labile Menschen nicht gleich alle in psychiatrische Einrichtungen, ...
suchen gefestigte dann keinen Anker? Braucht nicht etwa jeder Mensch eine Stütze in irgendeinem Lebensbereich ?

Psy. gefestigte --> dicke haut
Psy. labile -- dünne haut

ist ja klar, aber sagt jetzt nicht unbedingt viel ausführliches aus .

_________________
Gedanken sind unsere Fesseln, Gedanken sind unsere Friedenstauben


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker