Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 24. Jan 2017, 22:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Große Bauwerke und Zusammenbruch der Nation
BeitragVerfasst: 5. Sep 2010, 12:15 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3574
Geschlecht: weiblich
Phuchsy hat geschrieben:
Die Praktiken waren allesamt für den Müll, nur Lückenfüller,
das beste war noch das Beerdigungsinstitut, mit diesem
Meister konnte ich wenigstens auf gleicher Höhe als Mensch
kommunizieren, was bei den anderen nicht der Fall war...... ^^[/color]


Tut mir leid für dich, dass du so schlechte Erfahrungen gemacht hast.
Ich finde ein Praktikum ist eine gute Sache.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Bauwerke und Zusammenbruch der Nation
BeitragVerfasst: 5. Sep 2010, 12:25 
Offline
Magier
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 8853
Wohnort: Ingelheim
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
An irgendwas musst du ja die Bewerber aussortieren. Manche Arbeitgeber wollen ja den lebenslauf Handschriftlich damit sie eine handschriftsanalyse machen können, manche wollen genaue Geburtsdaten für ein geburtshoroskop, manche wollen deine lebensgeschichte hören und manche ne 3 - 6 monatige Probezeit um dich kennen zu lernen.

Und auf den ersten Blick - im Schirtt 1 des Auswahlverfahrens zählen halt auch die Noten - neben anderen Relevanten Ergebnissen. Ind er Schweiz gibts vom Staat n Eignungstets für viele Bereiche wo die Arbeitgeber sehen können wie gut der Kandidat ind en für dne beruf erforderlichen Sparten abgeschnitten hat.

Da wird Querfeldein getestet - Gedächtnis, technisches Verständnis, Schulwissen, Reaktionsvermögen, Logik, Sprachkenntnisse, Sprachverständnis, Handwerkliches Geschick, Belastbarkeit und so weiter...

_________________
Namaste

Magie reicht nur so weit wie die Grenzen unseres Bewusstseins.

"Wo kämen wir hin, wenn jeder fragte "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge"

Die Homepage zum Forum:
http://www.wegeinslicht.net/


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Bauwerke und Zusammenbruch der Nation
BeitragVerfasst: 5. Sep 2010, 14:15 
Phuchsy hat geschrieben:


Das Probearbeiten würde nichts nützen, weil du dort,
nur das höchste Maximum zu sehen bekämst,
und nicht die dauerhafte Durchschnittswerte ^^

Viele krümmen sich in der Probezeit zur Bestleistung und
fallen dann nach Einstellung in die Durchschnittsleistung zurück....



Ist doch völlig in Ordnung. Wenn das Maximum auf überragendem Level ist kann ich ja davon ausgehen dass der Durchschnitt im Vergleich auch überragend ist. Ein Talent oder die Befähigung etwas zu tun oder eine rasche Auffassungsgabe lässt sich ohnehin nicht vorgaukeln. Da merk ich schnell woran ich mit dem Betreffenden bin.


Phuchsy hat geschrieben:



Dann gibt es natürlich auch noch Neben Schwierigkeiten,
die den meisten Arbeitgebern völlig irrelevant sind....



Verständlich! Warum sollen mich als Arbeitgeber deine Nebenschwierigkeiten interessieren ? Ich schreibe eine Stelle aus, die Erfordernisse für diese Stelle sind klar definiert. Ich will also wissen ob du den Job machen kannst so wie ch es für erforderlich halte oder nicht. Denn dafür sollst du ja auch bezahlt werden. Das ist der Kern des Ganzen. Warum soll ich die Stellenausschreibung abändern für einen der gewisse Schwierigkeiten hat, wenn er mir nicht beweist, dass er ganz ausserordentliches leisten kann ? Also nehme ich einen Bewerber ohne Schwierigkeiten, der ansonsten auch überzeugt hat. Das ist auch nicht herzlos sondern liegt in der Natur der Sache.

Phuchsy hat geschrieben:


Als ich mein erstes Praktikum machte wurde ich genauso beschissen,
wie bei den nächsten beiden....und Praktikum erachte ich sehr wohl
als Probezeit, nämlich aus meiner Sicht, den Meister oder Arbeitgeber
zu betrachten - Wie handelt er, was lässt er mich tun und vor allem:

Was lässt er mich WIE tun ???

Die Praktiken waren allesamt für den Müll, nur Lückenfüller,
das beste war noch das Beerdigungsinstitut, mit diesem
Meister konnte ich wenigstens auf gleicher Höhe als Mensch
kommunizieren, was bei den anderen nicht der Fall war...... ^^


Da frag ich mich schlicht wie man in einem Praktikum beschissen werden kann.
Natürlich musst du in einem Praktikum auch prüfen ob du in einem Betrieb zurecht kommst, klare Sache! Ich frag mich nur grad was du eigentlich verlangst. Du warst also nicht damit einverstanden wie man dich was in welcher Weise hat machen lassen ? Das sind fast alle Arbeitnehmer irgendwann mal. Ist ja auch kein Kaffekränzchen sondern ein Job!
Was sind denn deine Anforderungen an einen Arbeitgeber ? Möchtest du gern immer ein freundliches Bitte hören oder was ist das Problem?

Prima dass du mit dem letzten Meister als Mensch auf gleicher Höhe kommunizieren konntest, das ist wirklich selten. Aber absolut irrelevant für einen Job. Das ist ein Bonus wenn das so funktioniert aber doch kein Muss. Wenn das alles Kriterien für eine Jobsuche sind werd ich immer ein Haar in der Suppe finden. Im Endeffekt ist eine Arbeit die mir nicht immer schmeckt aber mir ein eigenständiges Leben ermöglicht besser als gar nix tun und schlimmstensfalls von Sozialleistungen abhängig zu sein. Das ist ja dann irgendwann die letzte Konsequenz (ich hab keine Ahnung ob das bei dir der Fall ist, geht mich auch nix an). Denn selbst der miese Job schafft mir wenigstens die Basis mir etwas zu suchen was mir besser gefällt und die finanziellen Mittel mich auf eigene Faust fortzubilden.

Wenn immer nur die anderen doof sind, weil sie nicht auf mich eingehen komme ich irgendwann auch nicht vorwärts. (nur meine bescheidene persönliche Meinung)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Bauwerke und Zusammenbruch der Nation
BeitragVerfasst: 5. Sep 2010, 14:22 
Offline
Meisterin
Meisterin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3574
Geschlecht: weiblich
Ich wundere mich. ;) So schwierig ist das doch in der Realität gar nicht. Da läuft doch alles viel einfacher ab. Jedenfalls sehe ich das bei meinem Sohn.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Bauwerke und Zusammenbruch der Nation
BeitragVerfasst: 5. Sep 2010, 14:58 
Offline
Mystiker
Mystiker
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1128
Geschlecht: männlich
Wenn ich den Arbeitgeber gewechselt habe, meist, um in anderen Fachgebieten zu arbeiten und praktische Erfahrungen zu sammeln und mein Können abzurunden (als Pfleger) hab ich immer gesehen, das ich erst mal 2-3 Tage unverbindlich mitgearbeitet habe (Praktikum) und als PDL hab ich mir die in Frage kommenden Bewerber immer erst mal in der Praxis beim Praktikum angesehen.
Und bei 6 Monaten Probezeit verstellt sich so leicht keiner.

Was allerdings aus meiner Sicht wichtig ist, das man liebt, was man tut und die Anforderungen mit den Fähigkeiten im Einklang stehen. ;)

_________________
"Verbo geniti verbum habent" - "Wer vom Wort gezeugt ist, der hat das Wort." [Bernhard von Chairvaux]
Auf den Pfaden des GEISTES


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Bauwerke und Zusammenbruch der Nation
BeitragVerfasst: 5. Sep 2010, 23:01 
NostraMiZi hat geschrieben:

Was allerdings aus meiner Sicht wichtig ist, das man liebt, was man tut und die Anforderungen mit den Fähigkeiten im Einklang stehen. ;)



Das ist der Top Satz, der das, was ich sage komprimiert... :thx


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Große Bauwerke und Zusammenbruch der Nation
BeitragVerfasst: 6. Sep 2010, 07:50 
ja Noszramizis Satz ist sehr gut
allerdings muss man dazu vorher erst mal wissen, was man liebt und welche Fähigkeiten man besitzt..


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker