Wege ins Licht

Das Forum von Wege ins Licht zum Austausch für Suchende und die, die ihren Weg gefunden haben
Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 21:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 2. Jun 2014, 18:19 
Offline
EinfachIch
EinfachIch
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 4646
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Ja ich denke auch, man muss halt das System finden das zu einem am besten passt.

_________________
Gruß
von der Admine


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014, 09:13 
Schüler hat geschrieben:
@Rikudou

Kannst du mir das etwas beibringen so mit Erklärungen bitte? Üwrde ich sehr nobel von dir finden,hab noch gar kein einstig und heilen ist immer gut,kennt man ja aus MMorpg keiner will die Heilolknudel sein aber ohne gehts nicht.

Also da bin ich freiwillig sogar :)


@Schüler

Ich bin kein Ausgebildeter Lehrer für Usui Reiki. Leider kann ich dir also keine Einweihung geben. Besides müssten wir uns sowieso irgendwo treffen da ich von Ferneinweihungen nichts halte.




Joy hat geschrieben:
Was haltet ihr denn von Fern-Reki?


Hey Joy, also das kommt ganz auf den Praktizierenden an. Ich und jene die mich um Hilfe bitten hatten da noch nie einen Grund zum Zweifeln aber es gibt auch andere Geschichten.



Jade hat geschrieben:
Wozu für Reiki so viel Geld ausgeben, wenn man das in der Hermetik gratis lernen kann? Ich mache lieber Letzteres.


Weil Reiki und Heiltechniken aus Magie und Hermetik nicht unbedingt das gleiche sind.
Reiki kann ich wirklich immer einsetzen selbst wenn es mir nicht so gut geht.
Für zB hermetische Techniken muss ich hierfür einsatzbereit sein.

Durch die Fortschritte in magischen Systemen wurde Reiki bei mir auch ganz von selbst stärker und vielschichtiger Einsetzbar.
Es stimmt zwar das Reiki und Hermetik ähnlich sind, das merkt man schon am Brückensymbol welches sehr mit Akasha oder dem Äther in Verbindung steht.
Die Behandlungsmöglichkeiten sind ebenfalls stark variabel bei beiden Methoden.

Plus habe ich schon sehr beeindruckende Ergebnisse und Erlebnisse mit beiden Methoden erlebt.
Für mich persönlich stellt sich also weder die Frage nach Effizienz noch nach Möglichkeiten. Vor einer Reikibehandlung bitte ich ohnehin die göttliche Vorsehung um Erlaubnis und um Unterstützung.
Ich hab in der Hinsicht also nichts zu bemängeln.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014, 16:33 
Offline
Eingeweihte
Eingeweihte
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 1591
Geschlecht: weiblich
Hallo Rikudou

wahrscheinlich gibt es beim Fern-Reki dann Erfolg wenn der Reki Ausführende
und der Reki Empfangende auf einer Wellenlinie liegen.

_________________
Loslassen was nicht glücklich macht


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 5. Jun 2014, 07:49 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Joy diese Überlegung macht Sinn wenn der Reiki Praktizierende mit seiner eigenen Energie arbeiten würde. Tut er aber nicht. Der "Spender" ist nur die Steckdose, er lenkt den Strom nicht noch ist es sein eigener. Er kann sich öffnen und ausrichten. Intensität wird aber vom Empfänger bestimmt und wo sie genau hinfliesst von der Energie selbst.
Im Reiki spricht man von universeller Lebensenergie.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 6. Jun 2014, 09:06 
Der eine stellt zur Verfügung, wie stark und rein bestimmt der Sender, und der andere empfängt wobei der wiederrum bestimmt wieviel Hilfe er/sie annimmt.
Die Arbeit macht die Intelligenz hinter der Kraftübertragung. Wobei ich nicht weis ob man hier von Intelligenz als eigenständiges Wesen sprechen sollte...eher nicht.
Eher als Bewusstseinsteil wobei man die universale Reikiquelle als ganzes so betrachten kann. Als Teil von etwas größerem. Immerhin hat Dr. Usui Reiki auf seiner Suche nach den Heilquellen Gottes bzw Jesus Christus entdeckt.

Naudiz Erklärung ist eigentlich nichts hinzuzufügen, schön gesagt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 6. Jun 2014, 09:25 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Ich denke das ist der Denkfehler den viele bei Reiki machen.

Man "tut" nichts.
Statt dessen "stellt man sich zur Verfügung".
Man ist Werkzeug, kein Macher. Nur Kanal, nicht Geber.
Je reiner, offener und hingebungsvoller man ist, desto besser kann es "fliessen". Das ist auch der Grund warum - wenn man es richtig macht - nichts "negatives hängenbleiben" kann. Im Gegenteil, da es ja durch einen hindurchfließt wird man normalerweise einfach gleich mitgeheilt und ausbalanciert.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 14. Okt 2014, 20:26 
Offline
Schüler
Schüler

Registriert: 11.2013
Beiträge: 81
Geschlecht: nicht angegeben
Das Bereitsgesagte deckt sich so ziemlich mit meinen Erfahrungen, ich wollte nur noch zu folgendem Kommentar von Estar Bezug nehmen:

Estar hat geschrieben:
Wenn jemand echt gut ist geht das schon - der Placeboeffekt hilft. Aber ich halte es in 99% der Fälle für Abzocke


Ich denke nicht, dass Reiki mit Placebo wirkt, aufgrund persönlichen Erfahrungen:

1. Ich war am Anfang skeptisch gegenüber der Wirkungsweise, konnte aber dann sofort nach der Einweihung innerhalb von Sekunden meine Nase öffnen (die vorher fast immer verstopft war aufgrund einer Allergie)

2. Ich habe einer kranken Person Fernreiki gegeben, die sich nicht vorstellen konnte, dass "so etwas funktioniert". Nach der Behandlung bekam ich die Rückmeldung, dass sie so etwas noch nie erlebt hatte und eine detailierte Beschreibung der Körperregionen, die sich während der entsprechender Behandlung erwärmten. Und die Krankheit war am nächsten Tag weg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 14. Okt 2014, 20:48 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 807
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Ich habe noch fragen:

1) Wie sind denn die Langzeiterfolge? Ehrliche Antwort bitte.
Ich kenne eine Reiki-Meisterin persönlich, die ziemlich "weit" gekommen ist. Aber es kommen immer die selben Patienten und es scheint ihnen jedesmal schlimmer zu gehen als zuvor? Von Kurzzeiterfolgen ist ja in vielen magischen Bereichen die Rede. Zudem werde ich immer an die Taoistischen Heiler erinnert, die - so steht es geschrieben - i.d.R. nur behandelten, wenn der Patient auch innerlich bereit war, sich zu ändern.

2) Warum die Grade? Welche Vorraussetzungen muss ein Mensch haben, um eine Einwihung zu bekommen?

3) Energie. Es ist eine "eigene" Art Energie? Irgendjemand hat diese an einem (feinstofflichen) Ort gespeichert und nun wird einem beigebracht, wie man diese Anzapft und weiterleitet?

4) Wo ist der Unterschied zu einem "normalen" Heiler, der einfach nur Durchlasskanal oder Leiter der "Lebensenergie" ist? Oder, welcher gar nicht mit dieser in Berührung kommt (sie nicht durch den eigenen Körper leitet)?


Ich glaube, ich würde mich nicht damit behandeln lassen. Da ich nicht weiß, was da eigentlich geschieht, bzw. was das für eine Art Energie ist (und was da sonst noch mitkommt?). Und man hat den Eindruck, die Meister und Lehrer wissen es auch nicht so recht?

Ich bin nicht per se gegen Reiki. Ich kenne es nur einfach nicht und bin - wie gewohnt - skeptisch :)
Es kann aber auch eine hervorragende neue, für das kommende Zeitalter perfekte Heilmethode für den Menschen sein ...

:flowers

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 15. Okt 2014, 07:35 
Offline
Weise Frau
Weise Frau
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 701
Geschlecht: weiblich
Saladin hat geschrieben:
Ich habe noch fragen:
1) Wie sind denn die Langzeiterfolge? Ehrliche Antwort bitte.
Ich kenne eine Reiki-Meisterin persönlich, die ziemlich "weit" gekommen ist. Aber es kommen immer die selben Patienten und es scheint ihnen jedesmal schlimmer zu gehen als zuvor? Von Kurzzeiterfolgen ist ja in vielen magischen Bereichen die Rede. Zudem werde ich immer an die Taoistischen Heiler erinnert, die - so steht es geschrieben - i.d.R. nur behandelten, wenn der Patient auch innerlich bereit war, sich zu ändern.


Kann ich nicht beantworten - habe ich nicht explizit beobachtet. Es in Reiki "weit" bringen sehe ich skeptisch. Eigentlich gibt es da kein höher oder Tiefer. Die Entwicklung im Reiki ist wie in der Magie die Entwicklung des Menschen an sich. Wenn man sagen würde man wäre weit gekommen führt man sich selbst ad absurdum getreu nach dem Motto: Wenn Weisheit von sich selbst sagt weise zu sein ist sie es nicht mehr.
Was ich bei Reiki feststelle dass sich - wie in anderen Disziplinen die gern von der Licht und Liebe Fraktion frequentiert werden - die Sucht nach dem Anfängererfolg häuft. Wie auch in der Magie gibt es anfangs gerne häufiger Aha-Effekte, danach geht die eigentliche Arbeit los. Wer damit natürlich nicht zurecht kommt wird immer wieder am gleichen Ort landen.

Saladin hat geschrieben:
2) Warum die Grade? Welche Vorraussetzungen muss ein Mensch haben, um eine Einwihung zu bekommen?


Das ist mir auch schleierhaft. Wenns so sein soll ergibt es sich und fertig.

Saladin hat geschrieben:
3) Energie. Es ist eine "eigene" Art Energie? Irgendjemand hat diese an einem (feinstofflichen) Ort gespeichert und nun wird einem beigebracht, wie man diese Anzapft und weiterleitet?


Da gibt es die Reikigläubigen die sagen es ist die universelle Lebensenergie (nichts anderes bedeutet das Wort "Reiki") die anderen skeptisieren herum dass es wohl nur ein gewisser Pool an dieser und jener Energie ist der sowieso schon aufgebraucht ist. Jeder nach seinem Glauben sage ich nur.

Saladin hat geschrieben:
4) Wo ist der Unterschied zu einem "normalen" Heiler, der einfach nur Durchlasskanal oder Leiter der "Lebensenergie" ist? Oder, welcher gar nicht mit dieser in Berührung kommt (sie nicht durch den eigenen Körper leitet)?


Kein Unterschied - siehe oben. Reiki will nichts anderes sein als die Steckdose zur universellen Lebensenergie. Der Heiler lenkt nicht einmal willentlich, er stellt nur die Leitung zur Verfügung.
Ja - durch sich hindurch was den Nebeneffekt hat dass bei einer Behandlung auch der Heiler was mit von der Energie abbekommt.

Saladin hat geschrieben:
Ich glaube, ich würde mich nicht damit behandeln lassen. Da ich nicht weiß, was da eigentlich geschieht, bzw. was das für eine Art Energie ist (und was da sonst noch mitkommt?). Und man hat den Eindruck, die Meister und Lehrer wissen es auch nicht so recht?

Ich bin nicht per se gegen Reiki. Ich kenne es nur einfach nicht und bin - wie gewohnt - skeptisch :)
Es kann aber auch eine hervorragende neue, für das kommende Zeitalter perfekte Heilmethode für den Menschen sein ...


Ich kanns dir nicht verdenken - schon in den ersten Jahren als Reiki aufkam blühten innerhalb kürzester Zeit die wildesten Variationen davon. Die Traditionalisten beharrten auf ihren hohen Kurskosten und Lehrerstammbäumen, die kreativen erfanden neue Symbole und die unkomplizierten beharrten einfach darauf sich selbst einweihen zu können.

Lustigerweise ist aus magischer Sicht all das möglich und kann funktionieren. Die Energiekanäle sind in allen angelegt, eine "Freischaltung" kann in Übereinstimmung mit dem HGA durchaus klappen. Symbole sind nichts weiter als Sigillen die die Aufmerksamkeit bündeln und formen. Und spirituelle Reinhaltungsgedanken über Generationen hinweg gibt es auch schon ewig in verschiedensten Kulturen.
So Long, ich wiederhole deswegen: Jeder nach seinem Glauben.

_________________
meine Empfindungen, meine Gedanken, meine Erfahrung - meine Welt
Ich kann nur für mich sprechen - dein Weg mag ein anderer sein.
Aber vielleicht erkennst du manches wieder.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 15. Okt 2014, 08:32 
Offline
Weiser
Weiser
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 807
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
:good

Top. Danke!

_________________
Bewusstsein ist nur der erste Schritt. Darauf folgt die Meisterschaft

For The Weak Of Heart
I Will Be Strong
To The Defenders Of Faith
I Will Belong


"... who is my Father, Mother, Brother, Sister but who loves God."


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiki
BeitragVerfasst: 15. Okt 2014, 14:47 
Offline
Novize
Novize
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 132
Wohnort: Leverkusen
Highscores: 4
Geschlecht: männlich
Saladin hat geschrieben:
Ich habe noch fragen:
1) Wie sind denn die Langzeiterfolge? Ehrliche Antwort bitte.
Ich kenne eine Reiki-Meisterin persönlich, die ziemlich "weit" gekommen ist. Aber es kommen immer die selben Patienten und es scheint ihnen jedesmal schlimmer zu gehen als zuvor? Von Kurzzeiterfolgen ist ja in vielen magischen Bereichen die Rede. Zudem werde ich immer an die Taoistischen Heiler erinnert, die - so steht es geschrieben - i.d.R. nur behandelten, wenn der Patient auch innerlich bereit war, sich zu ändern.


Die Lanzeiterfolge spiegeln sich imho im Lebenstil wider bzw. in der Charakterveredlung. Genau so wie auf vielen anderen Wegen ist Reiki ist gründsätzlich ein spiritueller Weg (New Age) ohne endgültigem Ziel, da das Leben ständigen Veränderungen ausgesetzt ist und wer nicht mitschwimmt stirbt. :) Ansonsten wird die Wahrnehmung feiner bis hin zur Hypersensitivität. Positive wie negative Energien werden dann wirklich spürbar und man kann intuitiver behandeln, anstatt das einstündige 12 Punkte Standardreikiprogramm durchzuführen.

Faustregel (eigene Meinung): Ein wahrer Reiki-Meister wird von 'nem Kölsch eher besoffen, als ein Chinese. :D 2. Gibt er Hilfe zur Selbsthilfe, um deiner Reikibekanntschaft mal einen kleinen Seitenhieb zu verschaffen. Aber gut: wenn der Patient nicht innerlich bereit ist sich zu ändern, dann machen die meißten 'ne Wellnesskur draus. Wer bräuchte noch Masseure, wenn alle ergonomisch richtig sitzen würden? Viele machen das fast ganz bewusst nicht! :D


Saladin hat geschrieben:
2) Warum die Grade? Welche Vorraussetzungen muss ein Mensch haben, um eine Einwihung zu bekommen?

Die Grade sind imho teilweise Quatsch. Besonders die damit verbundenen Einweihungen durch andere Meister. Sicherlich für einige förderlich, da sich dann viele von der ausgehenden Energie überzeugen können, und es dann als Motivation sehen diesen Weg auch weiter zu gehen. Reiki ist ja der Weg des Heilers bzw. Heiligen, somit sollte man schon großen Veränderungen offen gegenüberstehen, wenn man eine "Meisterschaft" anstrebt noch viele Laster und Leidenschaften (Süchte und neg. Charaktereigenschaften) mit sich trägt.

Saladin hat geschrieben:
3) Energie. Es ist eine "eigene" Art Energie? Irgendjemand hat diese an einem (feinstofflichen) Ort gespeichert und nun wird einem beigebracht, wie man diese Anzapft und weiterleitet?

Glaub diese Energie hat viele Namen. Bardon nennt es Lichtenergie bzw. beschreibt ab Stufe 3 afaik die Lichtkraftstauung, die absolut konform zu Reiki geht. Ansonsten kann man es auch indirekt als Wärmeenergie oder Wohlfühlenergie umschreiben. Besonders Katzen und Hunde suchen dann die Nähe zu einem. ^^

Saladin hat geschrieben:
4) Wo ist der Unterschied zu einem "normalen" Heiler, der einfach nur Durchlasskanal oder Leiter der "Lebensenergie" ist? Oder, welcher gar nicht mit dieser in Berührung kommt (sie nicht durch den eigenen Körper leitet)?


Ich glaube, ich würde mich nicht damit behandeln lassen. Da ich nicht weiß, was da eigentlich geschieht, bzw. was das für eine Art Energie ist (und was da sonst noch mitkommt?). Und man hat den Eindruck, die Meister und Lehrer wissen es auch nicht so recht?

Ja, weil es so einfach ist, dass es fast schon wieder unglaubwürdig wirkt. Das Geheimnis liegt darin die volle Aufmerksamkeit der einen Sache zu widmen (Zen-Philosophie)

Ich habe es einmal einem fanatisch skeptischen Zahnarzt so dargestellt. "Normales" Heilen ist Pusten 1.0 und Reiki ist Pusten 2.0. :)

Dazu gibt es mind. 2 eklatante Unterscheidungsmerkmale.

1. Pusten v1.0 tun die meißten im Schnitt keine gefühlte Minute.

2. Die Gedanken sind dabei oft in der Zukunft ("Was wird gleich gegessen? Wann kommt mein Partner nach hause? Was mache ich nach dem Pusten?"), in der Vergangenheit ("Wie kam überhaupt zu diesem Leid? Was hätte besser laufen können?") oder anderen abstrakten Gedankenformen wie Zweifeln (Hilft es überhaupt, wenn ich puste? Na Hauptsache dem Kind hilft's irgendwie. Hm vielleicht stärker Pusten? Ach genug jetzt. Das wird schon. Ich muss weg."

Pusten 2.0
1. Das Pusten dauert mind. 10 Minuten. (Wirkungsfaktor 10 mal höher)

2. Deine volle Aufmerksamkeit ist im HIER & JETZT. Määäääääh! :D (Wirkungsfaktor je nach Begabung und Training: Unermesslich. Frag Jesus oder 'nen Zen-Experten. :D)

Die Aufmerksamkeit wird durch weitere Sinne - vornehmlich durch das geistige Auge / Imagination - unterstützt. Schon mal Gedanken gemacht wie Gesundheit riecht und schmeckt? O.o Bestimmt nicht nach Desinfektionsmittel, aber jedem das seine. :D Wie sie aussieht oder aussehen könnte? Wie gesunde Energie aussieht und wie sie fließen könnte? o.O

Oft wird auch durch Mitleid mitgelitten, obwohl Mitgefühl das richtige Mittel ist. Wer Mitleid empfindet, der leidet mit. Das ist wenig förderlich für's Gesundwerden.

Glaub bei Ärzten ist das eh egal. Die kennen weder das eine noch das andere, so lange der Rubel rollt. ^^


Zum Thema Fernreiki:

Ich seh's wie mit den Radiowellen: Radiowellen sind überall (Sendemasten). Sie durchdringen fast alles und durchlöchern uns förmlich und doch nimmt man sie nicht wahr und doch haben sie einen subtilen Einfluss (unbewusster Empfänger). Nehmen wir ein Radio zur Hand und stellen die richtige Frequenz ein und Musik ertönt (bewusster Empfänger). Ähnlich funktioniert es mit Gedanken. Der Effekt ist wesentlich größer, wenn Sender auf Empfänger auf einer Wellenlänge sind. ^^

_________________
Omne vivum ex vivo.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker